Autoradios mit Bluetooth

(239)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • JVC (54)
  • Kenwood (40)
  • Pioneer (33)
  • Xomax (21)
  • Alpine (21)
  • Sony (20)
  • Blaupunkt (10)
  • Clarion (7)
  • Boss Audio Systems (6)
  • MP3 (232)
  • WMA (202)
  • WAV (103)
  • AAC (95)
  • FLAC (55)
  • OGG (1)
  • ALAC (1)
  • USB (218)
  • Aux-Eingang (187)
  • Kartenleser (63)
  • Videoausgang (7)
  • Lenkradfernbedienung (36)
  • Mikrofon (33)
  • RDS (187)
  • Freisprecheinrichtung (155)
  • CD-Laufwerk (151)
  • iPod-Steuerung (131)
  • Abnehmbare Blende (76)
  • Android-Steuerung (41)
  • mehr…
  • 1 (147)
  • 2 (28)

Ratgeber zu Bluetooth-Autoradios

Drahtlos via Bluetooth

Auf Schnittstellen für Speichersticks, Speicherkarten und externe Quellen muss man im Auto nicht mehr verzichten. Noch vielseitiger sind Autoradios mit Bluetooth: Dank Bluetooth kann man Musik drahtlos zuspielen, auf Kontakte im Mobiltelefon zugreifen und ein Gespräch führen, ohne die Hände vom Lenker zu nehmen. Die kompatiblen Bluetooth-Profile legen fest, welche Funktionen im Einzelnen unterstützt werden.

Bluetooth-Profile

Den Bluetooth-Standard zur Funkübertragung gibt es seit den 90er Jahren. Auf Basis dieses Standards wurden Bluetooth-Profile entwickelt, die bestimmte Aktionen erlauben: Wer Musik vom Bluetooth-Gerät, also vom Mobiltelefon, vom Tablet, vom MP3-Player oder vom Notebook, drahtlos zum Autoradio schicken will, sollte auf das A2DP-Profil achten (Advanced Audio Distribution Profile). Unterstützen beide Geräte das AVRCP-Profil (Audio Video Remote Control Profile), lässt sich die Wiedergabe direkt an der Headunit steuern. Das HFP-Profil (Hands Free Profile) und ein Mikrofon braucht man zum freihändigen Telefonieren, während die drahtlose Anbindung eines Headsets mit dem HSP-Profil (Headset Profile) realisiert wird. Dank PBAP (Phonebook Access Profile) kann man auf das Telefonbuch des Handys zugreifen und die Kontakte in den Speicher des Radios kopieren. Beherrschen beide Geräte OPP (Object Push Profile), lassen sich Visitenkarten und Termine austauschen.

Zusatzfunktionen

Je nach Autoradio und Mobiltelefon stehen zusätzliche Funktionen bereit. So können Kontakte aus dem Telefonbuch in vielen Fällen mittels Spracherkennung angewählt und eingehende Kurznachrichten laut vorgelesen oder sogar automatisch beantwortet werden. Zum Teil lassen sich mehrere Handys gleichzeitig mit dem Radio verbinden. Auch die Gesamtzahl der zu koppelnden Mobiltelefone unterscheidet sich von Modell zu Modell, wobei man üblicherweise bis zu fünf Handys registrieren kann, bevor das erste aus dem Speicher des Radios gelöscht wird. Viele Car-HiFi-Hersteller bieten außerdem eine App für Smartphones an, dank der man das Autoradio via Bluetooth über den Touchscreen des Mobiltelefons steuern kann – was vor allem die Passagiere auf den hinteren Plätzen freuen dürfte. Umgekehrt, also von der Headunit aus, hat man mit Hilfe einiger Apps nicht nur Zugriff auf Musik vom Smartphone, sondern auch auf andere Anwendungen, etwa auf Navigationsprogramme oder auf Radiosender aus dem Internet.

Autor: Jens

Produktwissen und weitere Tests zu Auto-Radios mit Bluetooth

Roadmovie autohifi 6/2008 - Unglaublich günstig und toll ausgestattet: Autoradios mit eingebautem Mini-Monitor gibt's zu Schleuderpreisen. Taugen die Billig-Mäusekinos etwas oder lohnt es sich, mehr Geld für ein Markenradio auszugeben? Testumfeld: Im Test waren vier Multimedia-Autoradios mit Bewertungen von 63 bis 77 von jeweils 100 Punkten. Getestet wurden die Kriterien Qualität (Klang Laufwerk, Radioteil, Bildqualität) und Technik (Ausstattung, Bedienung, Verarbeitung).

Gut und günstig CAR & HIFI 4/2009 - Testkriterien waren Klang (Bassfundament, Neutralität, Dynamik ...), Labor (CD [Verzerrung, Rauschabstand], Tuner [Frequenzgang, Übersprechen, Verzerrung ...] und Praxis (Bedienung, Ausstattung, Verarbeitung ...).

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Bluetooth-Auto-Radios.