• Sehr gut 1,1
  • 1 Test
  • 2 Meinungen
Sehr gut (1,1)
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Features: Spo­tify Connect, Sprach­steue­rung, Varia­ble Tas­ten­be­leuch­tung, DVD-​Lauf­werk, CD-​Lauf­werk, Blue­tooth, Android-​Steue­rung, Abnehm­bare Blende, DAB+, Frei­sprechein­rich­tung, DAB, Navi­ga­ti­ons­sys­tem
Schnittstellen & Funktionen: USB, Blue­tooth, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Pioneer DEH-S720DAB im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 2

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Ausstattungstipp“

    Ein günstiges und minimalistisches Gerät, das alle erdenklichen Ansprüche erfüllt, wenn man keinen gesteigerten Wert auf Touchscreen oder Videowiedergabe legt. Die Anschluss- und Wiedergabemöglichkeiten zum Abspielen von Musik sind vielfältig, als Display muss allerdings weiterhin das Smartphone herhalten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Pioneer DEH-S720DAB

  • Pioneer DEH-S720DAB , 1DIN Autoradio , CD-Tuner mit FM und DAB+ , Bluetooth ,

    Autoradio mit RGB - Beleuchtung: Farbe der Tasten - und Displaybeleuchtung an jedes Armaturendesign anpassbar, 1, ,...

  • Pioneer DEH-S720DAB 1-DIN Autoradio inkl DAB-

    Pioneer DEH - S720DAB mit Radioeinbaukit für VW Polo (6R) Baujahr: 2009 - 2014, Blendenfarbe: schwarz Lieferumfang: ,...

  • Pioneer Deh-S720Dab Autoradio

    Pioneer Deh - S720Dab Autoradio Beschreibung Dieses 1 - DIN - Bluetooth - Autoradio mit Digitalradiotuner setzt neue ,...

  • PIONEER DEH-S720DAB

    DEH - S720BT, 1 - DIN Radio mit DAB + , Bluetooth, CD - Laufwerk, USB, Smart Sync App, Spotify Steuerung über iPhone via ,...

  • Pioneer DEH-S720DAB
  • Pioneer Sonstiges/Radios (DEH-S720DAB)

Kundenmeinungen (2) zu Pioneer DEH-S720DAB

4,5 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (50%)
4 Sterne
1 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DEH-S720DAB

Macht aus Autoradio und Smartphone ein funktionales Gespann

Stärken

  1. Synchronisations-App ermöglicht wechselseitige Bedienung mit Smartphones
  2. CD-Laufwerk an Bord
  3. leistungsstarker Soundprozessor

Schwächen

  1. keine bekannt

Egal ob Sie ein Android-Smartphone oder ein iOS iPhone besitzen: Zusammen mit der Synchronisations-App von Pioneer eröffnen sich Ihnen beim DEH-S720DAB ungewohnte Möglichkeiten des Zusammenspiels  eines 1-Din-Radios mit einem mobilen Endgerät. Mit dem Smartphone können Sie das Autoradio bedienen. Umgekehrt können Sie aber auch am Autoradio die Navigations-App des Smartphones starten und per Sprache steuern, oder Nachrichten abrufen. Dazu bietet das DEH S 720 DAB für Preise um die 145 Euro nicht nur einen CD-/DVD-Player. Sondern auch einen satten Sound aus 4 x 50 Watt mit individuellen EInstellungen über den 13-Band-Equalizer. Der RDS-Tuner empfängt neben FM auch DAB+ und letzteres sogar mit einer Time-Shift-Funktion.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pioneer DEH-S720DAB

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • AAC
  • WAV
  • FLAC
Maximalleistung 200 W
Features
  • Navigationssystem
  • DAB
  • DAB+
  • Freisprecheinrichtung
  • Abnehmbare Blende
  • Android-Steuerung
  • Bluetooth
  • CD-Laufwerk
  • DVD-Laufwerk
  • Variable Tastenbeleuchtung
  • Sprachsteuerung
  • Spotify Connect
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
  • Bluetooth
Vorverstärkerausgänge 3
DIN-Schacht 1
Bluetooth
  • HFP
  • A2DP
  • PBAP
Tuner
  • UKW
  • MW
  • LW
Equalizer 13-Band

Weiterführende Informationen zum Thema Pioneer DEH-S720DAB können Sie direkt beim Hersteller unter pioneer-car.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Digitalradio

CAR & HIFI 5/2016 - Setzt der Digitalempfang wieder ein, so schaltet das Radio genauso unmerklich wieder zurück auf DAB+. Neben dem CD-Laufwerk bietet das Kenwood in der Front Aux-Eingang und USB-Anschluss. Über Letzteren können zeitgemäß auch Smartphones angeschlossen und gesteuert werden. Zudem können von Massenspeichern neben WMA-, MP3- und WAV- auch FLAC-Dateien abgespielt werden. Die Rückseite bietet ein Paar Vorverstärkerausgänge. …weiterlesen

Radio im Großformat

CAR & HIFI 4/2014 (Juli/August) - Soll man trotzdem den hohen Preis für ein Bildschirm-Gerät bezahlen? Oder doch lieber den halben Schacht ungenutzt lassen und ein Radio im DIN-Format einbauen? Beides muss nicht sein, denn am Markt gibt es einige sehr empfehlenswerte Autoradios ohne Touchscreen im Doppel-DIN-Format. Eines davon ist das neue JVC KW-R910BT. Bluetooth Ein Highlight des 910 BT ist die integrierte Bluetooth-Funktion. Zum Freisprechen und Audiostreaming können zwei Mobiltelefone zeitgleich gekoppelt werden. …weiterlesen

Autoradio mit Apps

PC-WELT 2/2014 - So einfach in der Theorie, denn je nach Wagenund Radiotyp ist noch das Umklemmen der Stromversorgung von Dauer- auf Zündungsstrom erforderlich - sonst ist unter Umständen die Batterie nach ein paar Tagen leer. Das sollte man gegebenenfalls von einer Fachwerkstatt erledigen lassen. Mitunter ebenfalls etwas mühsam ist der mechanische Einbau des Radios mit dem neuen Rahmen, bis alles so sitzt, wie es soll. …weiterlesen

Evolution statt Revolution

CAR & HIFI 2/2014 (März/April) - Beim Klirrfaktor des Tuners ist das R551 zwar nur vernachlässigbare 0,002 % "schlechter" als das 452, allerdings rutscht es damit knapp über unsere Notengrenze von 0,5 zu 1,0. Hierdurch erklärt sich der kleine Unterschied in der Laborbewertung. In der gerundeten Endnote fällt diese Abweichung wieder weg. Kenwood KDC-DAB34U Der japanische Car-Media-Spezialist Kenwood gehört seit Start des neuen Digitalradios im Sommer 2011 zu den führenden Anbietern von DAB+-Autoradios. …weiterlesen

Alles ganz einfach

CAR & HIFI 2/2013 (März/April) - Schauen wir uns zuerst an, wie überhaupt die Verhältnisse in Volkswagens jüngstem Stolz liegen. Unser "Testwagen" besitzt die höchste "Highline"-Ausstattung, die serienmäßig eine einfaches Radio "Composition Touch" ohne Navi einschließt. Unser Golf kam bereits mit der Zusatzausstattung Radio "Composition Media" samt zugehöriger Navi "Discover Media". Das System ist im 7er-Golf fest ins Fahrzeug eingebunden. …weiterlesen

Evolutions

CAR & HIFI 1/2013 (Januar/Februar) - Mit sicherem Gespür für den Musikgeschmack seiner Zuhörer baut er im Golf wie im Club einen Spannungsbogen mit einer vorher ausgearbeiteten Abfolg auf. Für Abwechselung ist dabei stets gesorgt. Tempo, Drive und Rhythmus wechseln sich ab, die Tracks folgen aufeinander und ergänzen sich. Als guter DJ geht er auf Rückmeldung der Zuhörer ein und ändert auch mal spontan die Playlist. …weiterlesen

Mi chiamo Luigi!

autohifi Nr. 2 (April/Mai 2012) - Und der Tieftöner hat hier nun beste Voraussetzungen. Katja war diejenige, die die Frequenzweichen auf dem neuen Brett in der Reserveradmulde platzierte. So leicht schräg sieht es einfach besser aus. Als sie den Wunsch nach einem roten Massekabel äußerte, das ihrer Meinung nach farblich besser zum Autolack passen würde, mussten Mario, Daniel und ich herzhaft lachen. Es weiß doch wirklich jedes Auto, dass nur ein Plus-Kabel rot sein darf. Typisch Frau! …weiterlesen

Das Dickschiff

autohifi Nr. 3 (Juni/Juli 2012) - HÖRT SICH GUT AN Nachdem die Praxiserfahrungen mit dem Doppel-DIN-Radio also sehr positiv ausfielen, war die Redaktion gespannt, wie sich das JVC auf der Teststrecke schlagen würde. Und auch hier gab es nur positive Überraschungen: Der UKW-Empfang war sehr gut, vor allem das Umschalten zu Alternativfrequenzen ging schnell und stets treffsicher. …weiterlesen

Autoradios 2012

autohifi Nr. 1 (Januar/Februar 2012) - Die Leistungen können sich sehen lassen: Bei der ersten Testfahrt mit einem Vorserienmodell überzeugte der Tuner mit transparentem Klang und ordentlichem Empfang. SD- und iPhone-Wiedergabe für wenig Geld - das JVC KD-SD631 bietet alles. Pioneer MVH-1400 UB Der Preisbrecher 2012 kommt von Pioneer: Das laufwerkslose MVH-1400 UB kostet nur 60 Euro und bietet dennoch iPhone- und iPod-Steuerung. Dieser Preis ist wirklich heiß: Das Pioneer MVH-1400 UB kostet nur 60 Euro. …weiterlesen

Ganz großes Kino

autohifi 3/2009 - Mit letzterem kann das AVIC-F 900 BT auch als Freisprecheinrichtung genutzt werden. Hierfür bietet das Gerät zwei Menüs: Eines dient dem Schnellzugriff auf die Kontakte, das andere als umfangreicheres Telefonmenü mit einem etwas zu klein geratenem Wählblock. Komfortabel: Das Handy-Telefonbuch lässt sich per Bluetooth auf das AVIC-F 900 BT kopieren. Übersichtliche Menüführung Den neugierigen Benutzer erwartet dann zunächst ein sehr übersichtliches Hauptmenü. …weiterlesen

Sechs Richtige

CAR & HIFI 3/2008 - Wer den iPod genauso einfach wie komfortabel im Auto nutzen und auf guten Klang nicht verzichten will sollte das Alpine CDE9874R in seine Favoritenliste aufnehmen. Blaupunkt London MP48 Das Blaupunkt London erscheint in frischem Design mit aufgeräumter Frontplatte. Die Beleuchtung des Displays ist in 4096 Farben einstellbar und passt sich damit jedem Cockpit-Design an. Als einziges Gerät im Test besitzt es eine Flip-Down-Front, hinter der sich der CD-Schacht staubgeschützt verbirgt. …weiterlesen

Alle Türen offen

CAR & HIFI 3/2007 - Alle Türen offen Designtechnisch haben die Hamburger im Vergleich zum letzten Jahr noch eins draufgelegt. Grundsätzlich bleibt das Arc-Design erhalten, die geschwungene Formgebung der Frontplatte lässt die neuen Modelle aber noch etwas pfiffiger aussehen. Positives gibt es besonders beim uns vorliegenden Modell zu vermelden: Die Hintergrundfarbe lässt sich sehr feinfühlig einstellen, wodurch sich die Headunit optisch nahtlos in jedes Fahrzeug einfügt. …weiterlesen

Offen für Neues

CAR & HIFI 2/2007 - Clarion DXZ 378 RMP Das DXZ 378 RMP kommt aus Clarions brandneuer 2007er-Edition und dementsprechend im völlig neuen Design daher. Die Wipptasten neben dem Poti wurden wegrationalisiert, der Lautstärkeregler rückte mehr in die Mitte. Alle Tasten befinden sich links davon, die rechte Seite ist fast ausschließlich dem Display vorbehalten, welches dadurch mehrzeilig und schön groß ausgeführt werden konnte. …weiterlesen

Das klingt richtig gut

autohifi Nr. 4 (Oktober/November 2012) - Der Fünfband-Equalizer greift feinfühlig ein und weiß einige klangliche Unstimmigkeiten im Fahrzeug auszubügeln. Alles so, wie es sein soll. BASSSTARK UND FEINZEICHNEND Und auch beim Klang überzeugte das neue Pioneer-Autoradio. Sein UKW-Tuner neigte zwar dazu, ein wenig hinterherzuhinken und rauschte einen Tick mehr als die der Konkurrenten von JVC und Kenwood - doch in Sachen Digitalradio machte das günstige Pioneer dann alles richtig. …weiterlesen

Topmodell

CAR & HIFI 2/2018 - Optisch ist das Spitzenmodell unter Kenwoods 1-DIN-Radios unverändert geblieben. Die Farbe kann für Tasten und Display getrennt eingestellt werden, der CD-Schacht verbirgt sich staubgeschützt hinter einer schmalen Klappe. Und auch bei den inneren Werten setzt Kenwood die Tradition des X7100 fort und packt in den X7200 so ziemlich alles, was ein DIN-Radio bieten kann. So ist neben dem UKW-Empfänger auch Digitalradio DAB+ an Bord. Sogar die nötige Antenne liegt der Packung bei. …weiterlesen