Notebooks 17''

(1.287)

  • bis
    Los
  • Alienware (26)
  • Apple (14)
  • Asus (195)
  • Toshiba (132)
  • HP (124)
  • Acer (121)
  • MSI (91)
  • Schenker (86)
  • mehr…
  • Ultrabook (1)
  • Gaming-Notebook (310)
  • Subnotebook (2)
  • Multimedia-Notebook (599)
  • Business-Notebook (25)
  • Office-Notebook (188)
  • AMD-CPU (40)
  • Intel-CPU (463)
  • AMD-Grafik (76)
  • Nvidia-Grafik (328)
  • SSD (182)
  • Hybrid-Festplatte (53)
  • Matt (353)
  • Spiegelnd (348)
  • Touchscreen (11)
  • 3D (21)
  • Sony Vaio (47)
  • Acer Aspire (94)
  • Toshiba Satellite (87)
  • HP Pavilion (72)
  • Packard Bell EasyNote (32)
  • Schenker mySN (28)
  • Dell Inspiron (23)
  • Toshiba Qosmio (23)
  • Medion Akoya (21)
  • mehr…
  • Kein Betriebssystem (12)
  • Windows 7 (437)
  • Windows 8 (265)
  • Mac OS X (3)
  • Linux (3)
  • Windows 10 (36)
  • Webcam (915)
  • Kartenleser (811)
  • Ziffernblock (716)
  • Beleuchtete Tastatur (211)
  • Subwoofer (88)
  • Fingerabdrucksensor (88)
  • Multimediatasten (79)
  • mehr…

Produktwissen und weitere Tests zu Notebooks, 17 Zoll

Sechs 17-Zöller im Vergleich - klarer Sieg für MSI Das MSI Megabook GX705-5735BR in einem Direktvergleich von sechs aktuellen 17-Zoll-Notebooks, den die Zeitschrift „Computer“ durchgeführt hat. Das MSI eignet sich, wie auch alle anderen Testkandidaten, aufgrund seiner Größe und Ausstattung problemlos als Ersatz für eine Desktop-PC. Auf dem zweiten Platz rangiert das Acer Aspire 7703Z-424G32MN, das mit dem schnellsten Prozessor im Testumfeld aufwartete.

Drei Gaming-Boliden auf dem Prüfstand Die Tester von HardwareLuxx ließen diesmal drei schwergewichtige 17-Zoll-Gamer-Notebooks durch ihren Benchmark-Parcours rennen und kamen zu dem Schluss, dass der Anwärter auf den Preis-Leistungs-Award, nämlich das MSI Megabook GT725, doch den Award für „excellent hardware“ verdient hatte. Immerhin liegen rund 1.600 Euro zwischen dem MSI und einem Alienware M17 Notebook, für das über 3.000 Euro kalkuliert werden muss.

Samsung R780 Hero PC Magazin 4/2010 - Hero: Diesen Beinamen hat Samsung dem 17-Zoll-Notebook R780 verpasst und ist vermutlich nicht unglücklich über die Assoziation zum Superhelden ‚Roter Blitz‘. ...

XPS M1710 PC Action 10/2006 - Dell hat es endlich geschafft und uns ein Testmuster ihres neuen Spieler-Notebooks ins Labor gestellt. Wir habens es für Sie natürlich sofort unseren neuen Testmethoden unterzogen. Testumfeld: Es wurden die Kriterien Ausstattung, Leistung und Eigenschaften getestet.

Asus N750JV-T4110H Notebook notebookcheck.com 7/2013 - Testumfeld: Ein Multimedia-Notebook wurde getestet und mit „gut“ bewertet. Die Wertung erfolgte auf Basis der Kriterien Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung Spiele, Leistung Anwendungen, Temperatur, Lautstärke und Eindruck.

Samsung Serie 3 350E7C-S08DE Notebook notebookcheck.com 3/2013 - Testumfeld: Auf dem Prüfstand befand sich ein Notebook, das eine „gute“ Endnote erhielt. Verarbeitung, Tastatur, Mausersatz, Konnektivität, Gewicht, Akkulaufzeit, Display, Leistung bei Spielen und Anwendungen sowie Temperatur, Lautstärke und Eindruck dienten als Testkriterien.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema 17''-Notebooks. Abschicken

17-Zoll-Laptops

17-Zoll-Notebooks werden derzeit vor allem als neue Referenzklasse für Multimedia-Notebooks angeboten und mit den dafür notwendigen Komponenten ausgestattet. Dazu gehört ein Bildschirm mit hoher Auflösung, leistungsstarke Doppelkernprozessoren sowie eine Grafikkarte der Oberklasse. Sie eignen sich daher auch als Alternative zum Desktop-PC und für Heimkino-Anlagen. Notebooks mit einer Displaygröße von 17 Zoll werden zur Zeit vor allem als mobile Multimedia-Geräte beworben. Das große TFT-Display verspricht in der Tat gegenüber den 15-Zoll-Geräten einen wesentlich größeren Komfort bei der Bearbeitung von Bildern oder Videos oder beim Betrachten von Filmen. Gerade für letzteres besitzen die 17-Zoller häufig einen Widescreen-Bildschirm im Format 16x9, seltenere anzutreffen sind dagegen 4x3 und 5x4. Auch im Büroeinsatz ist das Breitbildfromat nützlich, denn gerade Tabellen zum Beispiel lassen sich damit besser anzeigen. Außerdem besitzen 17-Zoll-Bildschirme eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixeln, die bei den 15-Zoll-Notebooks nur Modelle im oberen Preissegment erreichen. Sie sind daher eine echte Alternative zum Desktop-PC und taugen, sofern sie mit einem USB- oder TV-Receiver ausgerüstet sind, durchaus als mobiler Ersatz für den heimischen Fernseher. Auch in puncto Leistung sind die Notebooks für Multimedia- oder Heim-Kino-Anforderungen ausgestattet. Als Standard haben sich dabei Doppelkern-Prozessor, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher (RAM), eine Festplatte mit mindestens 5400 rpm sowie eine Grafikkarte der Oberklasse etabliert. Wem dagegen aufwändige 3D-Spiele und -Anwendungen unwichtig sind, der kann bei der Grafikkarte getrost Geld sparen und wählt lieber ein Modell der Mittelklasse mit einem eigenen Grafikspeicher von mindestens 256 Megabyte. Einfache Onboard-Chips dagegen sind generell nicht zu empfehlen. Für den Anschluss von Peripheriegeräten wie Maus, Drucker sowie zum Beispiel einer Digitalkamera sind mindestens drei USB-2.0-Anschlüsse unverzichtbar. 17-Zoll-Notebooks sind mit 3 bis 5 Kilogramm eher Schwergewichte, und auch ihre Akkulaufzeiten von 1 bis 3 Stunden machen sie nicht gerade zu Dauerläufern - ganz zu schweigen davon, dass sie wegen ihrer Abmessungen von durchschnittlich 40 x 25 Zentimeter in Flug- und Zugsitzen kaum zu benutzen sind. Nur wer wenig unterwegs ist, dafür aber auf große Rechenleistung und Optik setzt, ist mit einem 17-Zoll-Notebook wirklich gut beraten.