Router

(1.008)
Sortieren nach:  
FritzBox 6842 LTE
1
AVM FRITZ!Box 6842 LTE

LTE-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Die FRITZ!Box 6842 LTE ist das erste Gerät von AVM mit voller Unterstützung für alle deutschen LTE-Bänder. Die Übertragungsraten sind hervorragend, vor allem im LTE-1800-Netz. Bei IP-Telefonie begeistert der Router mit hervorragender Klangqualität.

6 Testberichte | 132 Meinungen (Gut)

 

Weitere Informationen in: connect, Heft 3/2013 Eine für alles Die neue LTE-Box AVM 6842 taugt zum flotten Surfen übers Mobilnetz. Sie beherrscht aber auch Telefonie via LTE. Damit kann der Festnetzanschluss komplett entfallen. Ein Router wurde näher untersucht und mit 5 von 5 zu erreichenden Sternen versehen. … zum Test

EA6700-EW
2
Linksys EA6700 AC 1750

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Mit einer umfangreichen Schnittstellen-Ausstattung sowie schnellen WLAN-Geschwindigkeiten kann der Linksys EA6700 AC 1750 punkten. Die Konfiguration ist jedoch etwas aufwendiger. Übersichtliche Bedienoberfläche.

3 Testberichte | 47 Meinungen (Gut)

 

E-5372
3
Huawei E5372

LTE-Router, WLAN-Router, UMTS-Router

„Pro: LTE-Cat-4 (bis 150 Mbit/s); Pentaband-LTE; Quadband-UMTS/GSM; Display; Micro-SD-Slot; 2 Antennenanschlüsse für Diversity/MIMO, 1760-mAh-Wechselakku; WLAN-Repeater. Contra: WLAN nicht auf 5 …“

1 Testbericht | 6 Meinungen (Befriedigend)

 

 
FRITZBox 3390
4
AVM FRITZ!Box 3390

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Die Fritz!Box 3390 schafft trotz altem WLAN-n-Standard sehr gute Übertragungsraten und ist nochmal deutlich schneller als Modell 7390. Zudem ist die Bedienung einfach und es werden jede Menge praktischer Extras geboten.

8 Testberichte | 263 Meinungen (Gut)

 

RT-AC-68U (AC-1900)
5
Asus RT-AC68U

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

„Testsieger ist der Asus RT-AC68U mit konsistent starker Performance für ac- und n-Clients, viel Ausstattung und umfangreichen Optionen. Mit dem guten Webinterface haben Sie alles im Griff. Das hohe …“

4 Testberichte | 195 Meinungen (Gut)

 

FRITZ!Box 7490 WLAN AC
6
AVM FRITZ!Box 7490

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Hardware-Ausstattung (30%): Spitzenklasse (100 von 100 Punkten); Funktionalität (30%): Spitzenklasse (91 von 100 Punkten); Performance (30%): Oberklasse (87 von 100 Punkten); Installation und …

13 Testberichte | 274 Meinungen (Gut)

 

My Net N-900 Central (1 TB)
7
Western Digital My Net N900 Central (1TB)

WLAN-Router, DSL-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet), Kabelgebunden, Kabellos

Der My Net N900 Central von Western Digital lässt eigentlich kaum Wünsche offen. Die Funktionen sind umfassend und das Gerät ist sowohl für kabelgebundenes als auch kabelloses Internet gerüstet. Sehr gut ist, dass man drahtlos zeitgleich auf beiden Frequenzbändern unterwegs sein kann. Eine Mobile-App und eine durchdachte Menüführung erlauben es unkompliziert, viele Einstellungen vorzunehmen. Das Ganze komplettiert Western Digital dann mit einem integrierten Speicher von einem Terabyte. So sind die Daten für das Netzwerk schnell griffbereit. Ein schnelles NAS-System ersetzt das Gerät allerdings nicht.

2 Testberichte | 1 Meinung (Befriedigend)

 

EA 6200 AC900
8
Linksys EA6200 AC900

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

„Ein kleiner, handlicher Router, der auch von Laien schnell und problemlos eingerichtet und betrieben werden kann. Die Implementierung des 802.11ac-Standards ist gelungen.“

1 Testbericht | 47 Meinungen (Gut)

 

Air Port Extreme ME918Z/A
9
Apple AirPort Extreme (2013)

WLAN-Router, DSL-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Apples Router lässt sich einfach einrichten. In der Praxis zeigt er sich sehr sparsam und liefert gute Übertragungsraten. Außerdem bleibt das Gerät stets leise. Der Anschluss von LAN-Kabeln ist knifflig. Gegenüber dem Vorgänger kaum schneller.

4 Testberichte | 20 Meinungen (Sehr gut)

 

Dual-Band EA-4500
10
Cisco EA4500

Hardware-Firewall, WLAN-Router, DSL-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet), Kabellos

Der EA4500 begeistert vor allem bei der Handhabung. Die Bedienung geht leicht von der Hand, die Installation per Softwareassistent auf CD ist flott und einfach. Die Router-Konfiguration lässt sich auch per App durchführen und ermöglicht die Priorisierung und Ergänzung von Netzwerkgeräten sowie Kinderschutzeinstellungen.

7 Testberichte | 45 Meinungen (Gut)

 

 
R7000-100PES R7000 Nighthawk AC1900
11
NetGear Nighthawk AC1900 Smart WiFi Router (R7000)

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Hardware-Ausstattung (30%): Oberklasse (81 von 100 Punkten); Funktionalität (30%): Spitzenklasse (92 von 100 Punkten); Performance (30%): Spitzenklasse (96 von 100 Punkten); Installation und …

2 Testberichte | 39 Meinungen (Sehr gut)

 

RTAC66U
12
Asus RT-AC66U

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Der Asus RT-AC66U unterstützt als eines der ersten Geräte den neuen WLAN-Standard 802.11ac. Nicht zuletzt dank dieser Technologie bietet es herausragende Übertragungsraten. Praktisch ist auch, dass man die Antennen bei Bedarf abnehmen kann. Leider ist der RT-AC66U deutlich teurer als gängige Konkurrenzprodukte.

13 Testberichte | 195 Meinungen (Gut)

 

DIR826L
13
D-Link DIR-826L

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Zu den Vorzügen des D-Link DIR-826L gehören seine großzügige Ausstattung sowie die einfache Handhabung. Weniger schön ist allerdings, dass die Antennen fest verbaut sind.

1 Testbericht | 1 Artikel

 

DIR865L
14
D-Link DIR-865L

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

D-Links DIR-865L bietet eine gute Mischung aus Performance, Funktionsvielfalt und niedrigem Energiebedarf. In allen Einsatzszenarien sind die Übertragungsraten gut, egal ob 2,4- oder 5-GHz-Band. Nur beim Menü gibt es Verbesserungspotenzial.

8 Testberichte | 4 Meinungen (Befriedigend)

 

TLM5350
15
TP-Link TL-M5350

WLAN-Router, UMTS-Router; Konnektivität: Kabellos

Der TL-M5350 ist ideal, wenn man unterwegs mit mehreren Geräten eine Internetverbindung benötigt und seine Geräte miteinander vernetzen möchte. Mithilfe einer SIM-Karte ist man so fast überall online.

4 Testberichte | 177 Meinungen (Gut)

 

FRITZ! Box 6810 LTE (Art. 20002566)
16
AVM FRITZ!Box 6810 LTE

LTE-Router, WLAN-Router, VoIP-Router, DSL-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Wenn man von der eher spartanischen Schnittstellenausstattung mal absieht, erhält man mit der FRITZ!Box 6810 LTE einen ausgereiften Router für den LTE-Zugang, der sich zudem leicht handhaben lässt.

6 Testberichte | 132 Meinungen (Gut)

 

DIR868L
17
D-Link DIR-868L

WLAN-Router; Konnektivität: Kabellos

Hardware-Ausstattung (30%): Oberklasse (75 von 100 Punkten); Funktionalität (30%): Oberklasse (79 von 100 Punkten); Performance (30%): Spitzenklasse (100 von 100 Punkten); Installation und …

4 Testberichte | 49 Meinungen (Gut)

 

D-6300B
18
NetGear D6300B

WLAN-Router, DSL-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet), Kabelgebunden, Kabellos

Netgears D6300B begeistert mit seiner herausragenden Ausstattung. Die Übertragungsraten und Reichweiten im WLAN sind ebenfalls mehr als zufriedenstellend. Allerdings muss man für ihn auch recht tief in die Tasche greifen.

5 Testberichte | 9 Meinungen (Befriedigend)

 

DIR506L
19
D-Link DIR-506L

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Wer mit mehreren iOS-Geräten auf Daten im mobilen WLAN-Netzwerk zugreifen möchte, sollte sich den DIR-506L näher ansehen. Im stationären Einsatz fehlt es dem Gerät aber an Leistung im Vergleich zu anderen Routern.

1 Testbericht | 4 Meinungen (Gut)

 

TEW812DRU
20
TRENDnet TEW-812DRU

WLAN-Router; Konnektivität: Kombi (WLAN & Ethernet)

Im ac-WLAN schafft Trendnets TEW-812DRU hervorragende Übertragungsraten mit bis 203 Mbit/s, selbst auf Distanz sind noch 119 MBit/s drin. Auch im n-Netzwerk ist der Datendurchsatz gut. Probleme hat er aber bei größeren Entfernungen bei IEEE802.11n.

5 Testberichte | 1 Meinung (Mangelhaft)

 

Neuester Test: 04.04.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 51


» Alle Tests anzeigen (1.022)

Tests


Testbericht über 25 NAS-Systeme für eine bis vier Festplatten

Eine Netzwerk-Festplatte speichert Daten ausfallsicher - und macht sie weltweit verfügbar. Wir testen Geräte mit einem bis vier Laufwerken und zeigen, wie man eine NAS selbst baut. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 25 NAS-Systeme für eine bis vier Festplatten mit Bewertungen von 57 bis 82, … weiterlesen


Testbericht über 1 Router

Testumfeld: Es wurde ein WLAN-Adapter geprüft und mit der Endnote „gut“ versehen. Die Kriterien … weiterlesen


Testbericht über 1 Router

AVM stellt seine neue Fritz!Box vor. Diesmal hört sie auf den klangvollen Namen 3390. … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (363)

Produktwissen

Die von vielen großen Anbietern zur Verfügung gestellten DSL- oder Kabel-Router für die Verbindung ins Internet können oft mehr, als es zunächst scheint. So holen Sie das Optimum heraus. Die Zeitschrift PC-WELT widmet sich in Ausgabe 3/2014 den von Internet-Providern zur Verfügung gestellten Routern. … weiterlesen

Mit unserem Sofortmaßnahmen-Paket sorgen Sie für abhörsichere Verbindungen, optimale Funkabdeckung … weiterlesen

Sie wissen es vielleicht gar nicht: Wenn Sie eine Fritzbox zu Hause haben, besitzen Sie auch ein … weiterlesen


Ratgeber

Heimnetzwerk-Sicherheit

FRITZ!Box WLAN 7490Sobald ein PC mit einem Netzwerk verbunden wird, müssen einige Schutzmaßnahmen ergriffen werden. Bleibt der PC im lokalen Netzwerk ohne Anbindung ans Internet, was aber eher die Ausnahme ist, muss nur die Netzwerk-Freigabe beachtet werden. Entschließt man sich dazu, einzelne Dateien oder ganze Ordner freizugeben, sollte man bei der Rechtevergabe nur „lesen“ anhaken. Wer Schreibrechte vergibt, darf sich nicht wundern, wenn Dateien durch andere im Netzwerk verändert oder gar gelöscht werden. Doch in der Regel möchte man ja auch ins Internet - und hier wird es kniffliger.

Bei Internetverbindungen gilt es, mehr Aufmerksamkeit zu investieren
Ist man durch einen Router mit dem Internet verbunden, sollte man sich etwas mehr Zeit nehmen und die Konfiguration genauer untersuchen. Erste Amtshandlung ist das Ändern des werksseitig vergebenen Passworts zur Konfiguration. Der Router selbst bildet schließlich die erste Firewall gegen Eindringlinge von außen und unter dem Punkt Sicherheit findet sich meist der Eintrag „Portfreigabe“, den man beachten muss. Wer hier einen Port öffnet, weil ein Peer-to-Peer-Netz genutzt wird, muss sich im Klaren sein, dass man Eindringlingen Tür und Tor zum eigenen Netzwerk öffnet. Der nächste Schritt sollte sein, die lokalen PCs mit einer Software-Firewall zu versehen. So wird Alarm geschlagen, wenn eine Anwendung „nach Hause telefonieren“ und Informationen weiterleiten will. Gleiches passiert, wenn Unberechtigte über den Router in den PC eindringen wollen.

Moderne WLAN-Router verlangen weitere Einstellungen
Damit ist es aber leider nicht erledigt. Denn fast alle Router arbeiten heutzutage auch mit einem WLAN-Modul. Anders als eine Kabelverbindung via Ethernet muss man sich auch hier weiter absichern - ansonsten kann jeder x-beliebige Passant das eigene WLAN mitnutzen. Denn typischerweise vergeben Hersteller ein Standardpasswort für den Zugangsschutz, das jedoch für alle Router eines Typs identisch ist. Damit Fremde also nicht einfach ins eigene Heimnetz marschieren, sollte man als erstes auch dieses Passwort abändern. Achtung: Dieses ist nicht mit dem Passwort für den reinen Zugang auf die Administrierungsoberfläche des Routers zu verwechseln! Hierbei sollten Zahlen ebenso wie Buchstaben und Sonderzeichen verwendet werden. Merksätze können einem das Ganze erleichtern, wenn man die Anfangsbuchstaben der Wörter verwendet und Zahlen sowie Einheiten als Zeichen einfließen lässt. Mindestens acht bis zehn Stellen sollte das Passwort haben, je mehr, desto sicherer wird es auch.

Noch sicherer: Der MAC-Adressen-Filter
Das Angenehme: Wurde das Passwort einmal festgelegt und auch in die verbundenen Endgeräte eingetragen, hat sich das Thema damit erstmal erledigt. Um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen, sollte man schließlich noch eine Zugangshürde einrichten, die leider nicht standardmäßig aktiviert ist: den MAC-Filter. Denn jedes Stück Hardware besitzt eine eigene MAC-Adresse, die weltweit einmalig ist. Wer einen Filter einrichtet, gestattet nur den eingetragenen MAC-Adressen den Zugriff auf den Router. Und zwar selbst dann, wenn der Eindringling das Passwort kennt. Im Router lässt sich diese Einstellung in einer Minute aktivieren: Adressen eintragen und das Häkchen bei "keine unbekannten Geräte zulassen" setzen.

Datenverkehr verschlüsseln
Auch eine Verschlüsselung des eigenen Datenverkehrs ist sinnvoll. Denn was nützen mir die Zugangshürden, wenn ein geübter Hacker im Klartext die Passwörter etc. auslesen kann, die die Endgeräte an den Router senden? Werksseitig ist heute bereits vielfach die WPA2-verschlüsselung aktiviert - ist dies nicht der Fall, muss das unbedingt getan werden. Nur WPA2 gilt nur als halbwegs sicher. Schlussendlich kann man auch noch einen Namen für sein WLAN-Netzwerk (die SSID) festlegen. Hierbei gilt: Wer gezielte Angriffe auf das Netzwerk befürchtet, sollte nichtssagende Beschreibungen wählen, damit man das Netzwerk nicht einer Person oder Firma zuordnen kann. Letzten Endes sind natürlich alle Maßnahmen niemals 100-prozentig sicher. Doch wie bei Einbrüchen gilt: Je aufwendiger und zeitraubender der Angriff, desto eher wendet sich der Eindringling anderen, leichteren Zielen zu.


Produktwissen und weitere Tests

WLAN: Gigahertz-Funknetzwerke PC-WELT 1/2014 - Kaum eine andere Technik hat die Art und Weise, wie Computer und Mobilgeräte verwendet werden, so stark verändert wie die Gigahertz-Funktechnik. Ein Blick auf Herkunft und nahe Zukunft von drahtlosen Netzwerken. In diesem zweiseitigen Artikel erklärt PC-Welt (1/2014) alle wichtigen Fakten zum Thema WLAN. Dabei erklärt die Zeitschrift nicht nur die Details zu den aktuellen Standards, sondern gibt auch einen Ausblick in die Zukunft.

Das PC-Welt WLAN-Service-Pack PC-WELT 6/2013 - WLAN-Tempo und Stabilität optimieren, Sicherheit erhöhen, Probleme beseitigen und praktische Zusatzfunktionen hinzufügen – das alles bietet Ihnen unsere Sammlung kostenloser WLAN-Tools. PC-Welt (6/2013) informiert in diesem 7-seitigen Ratgeber über 11 verschiedene Anwendungen, die die Arbeit mit WLAN-Netzwerken erleichtern, verbessern und sicherer machen. Mit dabei sind z.B. Tools zur Generierung von WLAN-Passwörtern, zur sicheren Nutzung von Hotspots oder auch zur Messung der realen Surfgeschwindigkeit.

In drei Schritten zum Smart Home Macwelt 11/2013 - Router-Hersteller AVM arbeitet ständig daran, die Fähigkeiten seiner Fritzboxen zu erweitern. Mit Apps und Zubehör legt er den Grundstein zum einfachen Smart Home. Auf vier Seiten befasst sich die Zeitschrift Macwelt (Ausgabe 11/2013) mit dem Thema Smart Home und zeigt dazu, was mit den FRITZ!Boxen des Herstellers AVM mittlerweile möglich ist. So erfährt der Leser, welches Zubehör sinnvoll ist und welche Apps die Bedienung des Ganzen erleichtern.

Von außen ins Netzwerk PC-WELT 9/2013 - Netzwerkverkehr von außen durch die Firewall zu erlauben ist die Voraussetzung für den Fernzugriff aus dem Internet auf eigene ServerDienste. Dies gelingt mit Portfreigaben und dynamischen Host-Namen. Es ist nicht ganz ungefährlich, die eigenen Daten im Internet freizugeben. Doch mit etwas Vorbereitung, stellt man eine gewisse Sicherheit her. Wie man die Freigabe für einen Fernzugriff auf das eigene Netzwerk einrichtet, verrät die PC-Welt (9/2013) auf 3 Seiten.

So messen Sie Ihr WLAN-Tempo PC-WELT 3/2013 - Was auch immer der Hersteller Ihrer WLAN-Komponenten behauptet: In Wahrheit ist Ihr Funknetz stets langsamer. Doch wie schnell funkt das WLAN nun wirklich? Hier hilft nur messen - und zwar mit den richtigen Tools.

Zentrale des Netzwerks CHIP Der große Hardware-Einkaufsführer (1/2013) - WLAN-Router verteilen nicht nur das Internet im ganzen Haus, sondern übernehmen auch den Job der Schaltzentrale im lokalen Netz.

Gute Tipps bei WLAN-Problemen Macwelt 3/2013 - Ein WLAN gilt als selbstverständlich und ist zu Hause immer verfügbar. Doch der Funkverkehr ist anfällig und die Fehlersuche schwierig. Diese Tipps beheben Alltagsprobleme.

Geheime Router-Tricks PC-WELT 10/2013 - Mehr Tempo, höhere Sicherheit, wichtige DSL-Infos: Viele WLAN-Router verstecken die Einstellungen dazu in den Tiefen des Menüs. Wir zeigen, wie Sie wichtige Leistungsmerkmale finden und am besten nutzen. Die Zeitschrift PC-Welt (10/2013) befasst sich auf 6 Seiten mit WLAN-Routern und verrät, welche Einstellungen für höheres Tempo sinnvoll sind, welche WLAN-Einstellungen mehr Sicherheit bieten und was man bei den Einstellungen für die DSL-Analyse beachten sollte.

WLAN-Fix-it-Pack PC-WELT 10/2013 - Sie kommen nicht in Ihr eigenes WLAN? Das Funknetz ist viel zu langsam oder instabil? Bleiben Sie entspannt: Mit unseren Tipps lösen Sie die häufigsten WLAN-Probleme schnell & einfach. WLAN kann ab und an Probleme mit sich bringen. Um diese zu lösen, berichtet die Zeitschrift PC-Welt (10/2013) auf diesen 4 Seiten über diverse WLAN-Probleme und bietet zudem Lösungen an. Unter anderem geht es darum, was man tun kann, wenn das Funknetz in der WLAN-Liste nicht auftaucht oder wenn das WLAN-Gerät versucht, sich beim Nachbarn einzubuchen.

Highspeed-Surfen mit 200 Mbit/s CHIP Test & Kauf Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Die neuen Breitbandangebote per Glasfaser, Kabel oder LTE bieten rasantes Surf-Tempo zwischen 50 und 200 Mbit/s zu bezahlbaren Preisen – wir erklären, welche Technik was leistet.

Netzwerk und WLAN-Hacks PC-WELT 12/2013 - Lernen Sie die Methoden kennen, die Hacker für die Spionage in fremden Netzwerken nutzen. Wenn Sie wissen, wie es geht, können Sie sich besser schützen. Auf vier Seiten gibt die Zeitschrift PC-Welt (Ausgabe 12/2013) eine Anleitung in vier Schritten, die dabei helfen soll, das eigene Netzwerk besser vor Angriffen zu schützen. Unter anderem erfährt der Leser, wie man das Heimnetz sowohl über das Internet als auch per Javascript scannt, IP-Adressbereiche prüft oder offene Ports ausfindig macht.

Die Cloud in der Box Audio Video Foto Bild 11/2013 - Überall auf die eigenen Videos, Fotos und Musik zugreifen: Das klappt aber auch über die Fritz Box - wenn Sie eine USB-Festplatte anschließen. Die Zeitschrift Audio Video Foto Bild (11/2013) erklärt auf 4 Seiten, wie man mithilfe der Fritz Box eine USB-Festplatte zum Netzwerk-Speicher umfunktioniert und diese mit dem Internet verbindet.

Highspeed-Surfen 2014 CHIP 6/2013 - Das Internet im Geschwindigkeitsrausch: Der Technikfortschritt beschert uns bald Downloadraten bis 300 MBit/s. Das Highspeed-Web über Kabel oder Funk gehört dann zum Alltag – Flatrates sind allerdings bald die Ausnahme.

Ein neues Internet Telecom Handel 18/2012 - Der Internetstandard IPv6 steht vor der Tür - Er soll das Problem der immer knapper werdenden IP-Adressen lösen.

Troubleshooting für das WLAN E-MEDIA 21/2013 - Wenn das WLAN zickt, können schon ein paar einfache Handgriffe es wieder flottmachen. E-Media zeigt, wie es funktioniert. Die Zeitschrift E-Media (Ausgabe 21/2013) gibt auf zwei Seiten Hilfestellung zu Problemen mit dem WLAN. Dabei werden Lösungsansätze für verschiedene Fälle wie zum Beispiel Verbindungsabbrüche vorgestellt. Eine Infobox zeigt eine Beispielauswahl an nützlichen Zubehör-Produkten wie WLAN-Repeater und -Extender.

So schnell ist LTE wirklich CHIP ANDROID Nr. 3 (Juni/Juli 2012) - Hält LTE das Highspeed-Versprechen? Wir haben die Geschwindigkeit gemessen. Auf 4 Seiten erhält man von der Zeitschrift CHIP ANDROID Information rund um das Thema LTE. Man erfährt, welche Router die einzelnen Anbieter im Angebot haben, welchen Sinn Surfsticks machen und wieviel die LTE-Datentarife der Anbieter kosten.

So angreifbar ist Ihr WLAN! PC-WELT 8/2012 - Haben Sie eine schwache Verschlüsselung oder ein schwaches Passwort für Ihr WLAN gewählt, sind Sie angreifbar. Mit der Live-DVD Backtrack testen Sie Ihr eigenes WLAN auf diese Schwachstellen.

Sicherheitslücke in DSL-Routern PC-WELT 4/2013 - Eine neu entdeckte Lücke im Netzwerkstandard Universal Plug and Play (UPnP) gefährdet Millionen von netzwerkfähigen Geräten. Zwar sind viele in Deutschland verbreitete Router sicher, aber längst nicht alle. In diesem 2-seitigen Artikel informiert die Zeitschrift PC-Welt (4/2013), wie man herausfindet, ob der eigene Router von der Sicherheitslücke im Netzwerkstandard Universal Plug and Play (UPnP) betroffen ist und was man dagegen tun kann.

MEHR FEATURES für Ihre FritzBox CHIP 5/2012 - Mit der neuen FritzOS-Firmware steuern Sie Ihren Router aus dem Web und telefonieren gratis mit Ihrem Smartphone.

Kein Stress mit wireless connect 10/2013 - Ihr WLAN hängt öfter mal in den Seilen? connect hat die besten Tipps, wie Sie zickige Drahtlosverbindungen wieder in Gang bringen. Die Zeitschrift connect (10/2013) gibt in diesem 4-seitigen Artikel, Lösungsansätze, wenn man Probleme mit dem WLAN hat. Man erfährt, was zu tun ist, wenn man sich zum Beispiel nicht Anmelden kann, oder der WLAN-Zugang nicht funktioniert oder das eigene WLAN-Netz nicht angezeigt wird, aber die Nachbarnetze.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Router. Ihre E-Mailadresse:


Infos zur Kategorie

Router verfügen meist über eine Switch-Funktion zur Verbindung verschiedener Computer in einem Netzwerk. Der Anschluss an die Telefonleitung wiederum sorgt für die Anbindung ans Internet. WLAN-Router verbinden Netzteilnehmer hierbei kabellos. Die meisten DSL-Router erlauben ferner Festnetz- und VoIP-Telefonie durch Anschluss eines herkömmlichen Telefons.


Die Switch-Funktion eines Routers dient der Verbindung von Computersystemen untereinander sowie derselben mit dem Internet. Router sind dabei je nach Aufgabenbereich in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Als sogenannte DSL-Router werden hierbei jene Router bezeichnet, die eine Internetverbindung am analogen oder digitalen Telefonanschluss realisieren können. Auf diese Weise sparen sich Computeranwender eine interne DSL-Karte und erhalten eine solide Firewall, da nahezu jeder moderne Router mit einer entsprechenden Firmware bespielt ist, welche diese Funktion mit übernimmt. Ist der DSL-Router um die Fähigkeit der kabellosen Verbindung ergänzt, so spricht man von einem WLAN-Router. Meist können diese Router aber als Kombirouter sowohl über das Funknetz, aber auch herkömmlich über Kabel angesprochen werden. Zur Nutzung müssen für Computer oder Notebook jedoch spezielle WLAN-Komponenten wie eine WLAN-Karte oder ein WLAN-USB-Stick vorhanden sein. Fast alle Router besitzen zudem eine interne Telefonanlage mit zusätzlichen Schnittstellen für den Anschluss von analogen und digitalen Telefonen. So kann mit dem bisherigen Telefon je nach Netzanbieter über die Internetleitung telefoniert (sogenannte VoIP-Router) oder das Festnetz genutzt werden. Die teuersten unter den Routern verfügen über alle vorgenannten Merkmale gleichzeitig und bieten sämtliche WLAN-Protokolle an, die sogar auf zwei unterschiedlichen Bandbreiten nutzbar sind. Weitere Anschlüsse sollen darüber hinaus via USB andere Peripheriegeräte in das lokalen Netzwerk einbinden. So können Festplatten und Drucker fernab vom PC platziert werden und von mehreren Netzteilnehmern genutzt werden. UMTS-Router wiederum ergänzen diese Fähigkeiten um die Möglichkeit zur Nutzung des Internets via 3G-Mobilfunknetz.