Kaffeemaschinen

(912)
Sortieren nach:  
Per Voi
1
Comedes PerVoi

Vollautomat

Für sein Geld erhält man mit der PerVoi von Comedes ein gelungenes Gesamtpaket. Neben dem Bedienkomfort überzeugen beim Vollautomat sowohl die Menüs als auch das gut ablesbare Display. Er lässt sich zudem unkompliziert reinigen und pflegen.

1 Testbericht | 14 Meinungen (Gut)

 

Lineo Filter-Kaffeemaschine Thermo
2
WMF Lineo Filterkaffeemaschine Thermo

Filtermaschine

WMFs Lineo Thermo zeichnet sich durch nützliche Besonderheiten aus. So zeigt ein Timer zum Beispiel die Brühzeit an und der Kaffee wird dank Thermoskanne lange warmgehalten. Die Zubereitung des Getränks geht schnell vonstatten. Beklagenswert ist der Umstand, dass kein Permanentfilter eingebaut wurde. Durch den verbauten LCD-Bildschirm verbraucht das Gerät überdurchschnittlich viel Strom im Standby. Das ETM Testmagazin kürte den Kaffeebereiter von WMF unter 17 Maschinen zum Testsieger.

2 Testberichte | 52 Meinungen (Ausreichend)

 

Nespresso Gran Maestria XN8105
3
Krups Nespresso Gran Maestria

Kapselmaschine

Nespressos Gran Maestria überzeugt mit einer schnellen Einsatzbereitschaft und Kaffee-Zubereitung. Denn das Aufheizen und Brühen der Spezialitäten nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Da der Milchschaumzubereiter getrennt von der Maschine ist, können Kaffee und Milchschaum gleichzeitig zubereitet werden. Und wer eine vorgewärmte Tasse möchte, kann dies durch die integrierte Tassenspülung erzielen.

2 Testberichte | 32 Meinungen (Gut)

 

 
EC 860.M
4
De Longhi EC 860

Siebträger-Maschine, Espressomaschine

Besonders komfortabel in der Bedienung ist der EC 860. Sie vereint die Vorzüge einer Siebträgermaschine mit der Bequemlichkeit einer Vollautomatikmaschine. Die gängigen Kaffee-Spezialitäten werden per Knopfdruck hergestellt, lediglich den gemahlenen Kaffee muss der Benutzer selbst in den Träger geben.

1 Testbericht | 30 Meinungen (Gut)

 

Perfect Aroma KF 7500
5
AEG Perfect Aroma KF7500

Filtermaschine

Komfortabel gestaltet sich die Handhabung der AEG-Filtermaschine. Insbesondere die vielfältigen Funktionen, wie z. B. Aromawahl, Abschaltautomatik oder Timer, können überzeugen.

1 Testbericht | 49 Meinungen (Sehr gut)

 

Avance HD7688/20
6
Philips Avance HD7688

Filtermaschine

Mit der Avance HD7688 von Philips hat man ein Designgerät zur Hand, das vor allem durch die Wassertank-Filterkombination überzeugt. Denn der Wassertank ist in das abnehmbare Filterelement integriert. Die einfache Handhabung tut ihr Übriges, um einen sehr guten Eindruck vom Kaffeebereiter zu bekommen. Wer nicht viel Geld ausgeben will, ist hier an der richtigen Adresse.

2 Testberichte | 35 Meinungen (Gut)

 

OptimaTimer
7
Melitta Optima Timer

Filtermaschine

Praktisch ist das Herausnehmen des Wassertanks zum Befüllen. Das vereinfacht die Handhabung enorm. Für individuelle Wünsche bei der Kaffeezubereitung steht die konfigurierbare Abschaltautomatik bereit.

1 Testbericht | 276 Meinungen (Sehr gut)

 

HD 7762/00 Grind & Brew
8
Philips HD7762/00 Grind & Brew

Filtermaschine

„Die Grind & Brew HD7762/00 von Philips überzeugt vor allem mit ihrer Warmhaltung, der Glaskanne sowie den zwei Bohnenkammern für verschiedene Kaffeesorten.“

1 Testbericht | 67 Meinungen (Gut)

 

Allure Grind and Brew 20060-56
9
Russell Hobbs Allure Grind & Brew 20060-56

Filtermaschine

„Die Allure Grind & Brew Digitale Glas-Kaffeemaschine 20060-56 von Russell Hobbs liefert zügig frischen Kaffee. Zudem glänzt das Modell mit einer konstanten Warmhaltung des Kaffees.“

1 Testbericht | 21 Meinungen (Gut)

 

EA 9010
10
Krups EA9010

Vollautomat

Sowohl in Sachen Ausstattung als auch bei der Bedienbarkeit kann die Krups mit viel Komfort überzeugen. Das Gerät wählt automatisch den Mahlgrad zum gewählten Getränk, ohne jedoch die Röstung zu berücksichtigen. Die Selbstreinigung dauert etwas.

1 Testbericht | 30 Meinungen (Gut)

 

 
Cafissimo Classic 289218
11
Tchibo Cafissimo Classic

Kapselmaschine

Tchibos Kapselmaschine Cafissimo Classic lässt sich komfortabel handhaben und ist dank der integrierten Milchschaumdüse auch für andere Kaffeespezialitäten​ geeignet. Zudem ist man mit dem Modell Strom sparend unterwegs.

1 Testbericht | 81 Meinungen (Gut)

 

FreshAroma KAM 300
12
AEG Fresh Aroma KAM 300

Filtermaschine

„Die KAM300 von AEG glänzt durch den niedrigen Stromverbrauch und die komfortable Glaskanne. Zudem sorgt die Bodenplatte für ein müheloses Erreichen aller Geräteseiten. Ein Manko bei diesem Modell …“

1 Testbericht | 163 Meinungen (Gut)

 

Bueno Kaffeemaschine Digital Thermo
13
WMF Bueno Kaffeemaschine Thermo (digital)

Filtermaschine

Die digitale Bueno Thermo von WMF ist angesichts der gebotenen Leistung ein echtes Angebot. Ein Pluspunkt ist der integrierte Timer. Auf eine Aromawahl muss man jedoch verzichten.

1 Testbericht | 57 Meinungen (Ausreichend)

 

Moltio One Touch HD8769
14
Saeco Moltio One Touch HD 8769

Vollautomat

Aufgrund des verständlichen Displays ist Saecos Moltio OneTouch-Modell einfach zu bedienen. Die Zubereitung dauert jedoch länger als bei anderen, was durch das ausgezeichnete Crema-Ergebnis wieder ausgeglichen wird.

1 Testbericht | 106 Meinungen (Gut)

 

ElettaCappuccino ECAM 45.366
15
De Longhi Eletta Cappuccino ECAM 45.366

Vollautomat

Klasse gelingt der ECAM 45.366 der Milchschaum, der richtig schön locker ist. Ebenfalls sehr praktisch ist das automatische Einschalten zum gewählten Zeitpunkt. Aufpassen muss man bei den empfindlichen Bedientasten, die sehr schnell reagieren.

1 Testbericht | 12 Meinungen (Sehr gut)

 

Thermokaffeemaschine Express CI 430 D
16
Tefal Thermo-Kaffeemaschine Express CI 430 D

Filtermaschine

Die Bedienung wird bei der Tefal-Filterkaffeemaschine niemanden vor Rätsel stellen. Die Thermokanne hält den Kaffee angenehm warm. Eine Timer-Funktion bringt das Gerät aber nicht mit.

1 Testbericht | 17 Meinungen (Gut)

 

HD7546 Gaia Therm
17
Philips HD 7546 Gaia Therm

Filtermaschine

Funktionalität (50%): 89,4%; Kanne (30%): 89,6%; Betrieb (20%): 90,5%.

1 Testbericht | 1.569 Meinungen (Gut)

 

KA4150
18
Severin KA 4150

Filtermaschine

„Die KA 4150 von Severin bietet gute Leistungen und ist intuitiv bedienbar. Allein das Fehlen einer Aroma-Funktion stellt sich als nicht unerhebliche Einbuße in puncto Komfort dar.“

1 Testbericht | 23 Meinungen (Gut)

 

XP5210
19
Krups XP 5210

Siebträger-Maschine, Espressomaschine

Wenn man eine unkomplizierte Maschine zur Espressoherstellung sucht, wird man bei Krups fündig. Das Modell XP5210 überzeugt durch die kurze Aufheizphase und den geschmacklich ansprechenden Espresso. Die Schritte Sieb austauschen und Kaffeepulver andrücken entfallen.

1 Testbericht | 20 Meinungen (Gut)

 

Glas-Kaffeemaschine Express CM430D
20
Tefal Glas-Kaffeemaschine Express CM 430D

Filtermaschine

„Plus: kurze Brühdauer. Minus: kein Timer, kein Permanentfilter, keine automatische Abschaltung.“

1 Testbericht | 13 Meinungen (Sehr gut)

 

Neuester Test: 28.03.2014
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 46


» Alle Tests anzeigen (296)

Tests


Testbericht über 1 Kaffeemaschine

Mit dem neuen Vollautomaten Barista bietet Kaffee-Experte Melitta eine neue Maschine, die mit außergewöhnlicher Ausstattung und tollem Design punktet. Technikzuhause hat sich das Wunderwerk genauer angeschaut. Testumfeld: Eine Kaffeemaschine befand sich im Einzeltest. Das Urteil lautete „hervorragend“. … weiterlesen


Testbericht über 1 Kaffeemaschine

Unter den vielen Möglichkeiten, einen leckeren Kaffee und Kaffeespezialitäten zuzubereiten, … weiterlesen


Testbericht über 1 Kaffeemaschine

Die neue Lattissima+ Magic Black ist genauso wie ein guter Espresso sein sollte: klein, … weiterlesen


» Komplettes Produktwissen anzeigen (99)

Produktwissen

Wer künftig eine Severin Piccola kauft, wird auf dem Kaffeevollautomaten einen QR-Code vorfinden. Via Smartphone können jederzeit Tipps und Tricks vom Profi-Barista abgerufen werden. Technik zu Hause.de (3/2014) verrät auf zwei Seiten, welche Besonderheit der neue Kaffeevollautomat von Severin zu bieten hat. … weiterlesen

Kaffee ist purer Genuss. Besonders dann, wenn auch die Zubereitung einfach, bequem und flexibel … weiterlesen

Severin zeigt mit dem formschönen Milchaufschäumer SM 3580 und dem poppigen Espressoautomaten Cubo … weiterlesen


Ratgeber zu Kaffeemaschinen

Breite Auswahl für jeden Kaffeetrinker-Typ

Der Konsum von Kaffee ist in Deutschland seit etlichen Jahren höher als der von Mineralwasser und Bier. Dieser offensichtliche Leidenschaft für den braunen Muntermacher kann auf vielfältige Weise nachgegangen werden, die Auswahl an Kaffeemaschinen ist riesig. Dennoch lassen sich grob drei Gerätetypen unterscheiden: Portionsmaschinen für die schnelle Tasse, Maschinen für große Mengen sowie Voll- und Halbautomaten für Genießer und anspruchsvolle Experten.

Portionsmaschine

Portionsmaschine

Pad-/Kapselmaschinen: Portionsweise Kaffee auf Knopfdruck
Pad oder Kapsel, gefüllt mit einer vorgegebenen Menge Kaffeepulver, in eine entsprechende Maschine einlegen, Starttaste drücken, und in spätestens einer Minute sind ein oder maximal zwei Tassen Kaffee/Espresso fertig: Die überaus simple Handhabung sowie die garantiert gleichbleibende Kaffeequalität sind zwei der wichtigsten Gründe für den rasanten Aufstieg der Portionsmaschinen. Sie stehen vor allem bei Gelegenheitskaffeetrinkern oder in Single- oder Kleinhaushalten hoch im Kurs, die Zubereitung ist elegant und sauber, die Maschinen bedürfen zudem so gut wie keiner Pflege. Kaffee-Padmaschinen liegen derzeit noch vorn, die Einzelpads sind nicht so teuer wie Kapseln und außerdem in (fast) jeder Maschine verwendbar. Kapseln dagegen sind an das jeweilige System gebunden, erst seit Kurzem gibt es zumindest vereinzelt auch Kapseln von Drittanbietern. Kapsel-Maschinen punkten sie vor allem bei Espresso mit einer besseren Kaffeequalität, da die Maschinen mit einem hohen Druck arbeiten können. Espresso-Trinker, die Pads bevorzugen, sollten daher auf Spezial-Pads des E.S.E-Systems umsteigen, für die allerdings auch spezielle Maschinen benötigt werden. Pads und vor allem Kapseln gibt es in einer immensen Sortenvielfalt, teilweise auch für Tee oder Schokolade, und selbst Milchkaffeeliebhaber kommen auf ihre Kosten. In diesem Fall wird allerdings von Experten aus geschmacklichen Gründen zu den Modellen mit Frischmilchsystem/Milchaufschäumer geraten. Pads/Kapseln mit Milchpulver sind jedoch in der Handhabung und Pflege bequemer und entsprechen daher auch mehr der ursprünglichen Philosophie einer Portionsmaschine.

Filterkaffeemaschine

Filterkaffeemaschine


Filter-Kaffeemaschinen: Der Klassiker für große Mengen

Die große Stärke einer Filter-Kaffeemaschine ist die unkomplizierte Zubereitung einer größeren Menge Kaffee, der idealer weise in einer Thermokanne warm gehalten werden sollte – in der Glaskanne auf einer Heizplatte verliert er zu schnell an Aroma. Das System eignet sich daher ideal für Vieltrinker, zumal auch die einzelne Tasse Kaffee nur einen Bruchteil von dem kostet, was bei einer Portionsmaschine fällig wird. Einfach gestrickte Maschinen sind ferner schon für wenig Geld zu haben. Kaffeegenießer jedoch sind zurecht bereit, für ein Modell etwa mit Direktbrühverfahren (das Wasser wird zuerst komplett auf die ideale Brühtemperatur gebracht), Aromawahlschalter (Stärke des Kaffees festlegbar) oder sogar mit Behälter für ganze Bohnen und Mahlwerk wesentlich mehr auf den Tisch zu legen. Auf die Zubereitung der sehr beliebten Kaffeespezialiäten mit Milch(schaum), also etwa Latte Macchiato oder Cappuccino, verstehen sie sich jedoch nicht – diesen Part übernehmen die Vollautomaten.

Kaffeevollautomat

Kaffeevollautomat

Voll- und Halbautomaten – Kaffee-Vielfalt für Genießer & Experten
Vollautomaten sind ähnlich einfach zu Bedienen wie Portionsmaschinen, bieten dank Milchschaumsystem, integriertem Mahlwerk und zahlreiche Einstellmöglichkeiten (Wassermenge, Kaffeemenge, Mahlgrad) jedoch eine schier unendliche Variationsmöglichkeit für den Benutzer. Kaffeegenießer schätzen zudem, dass sie ein höherwertigeres Brühsystem als eine Portionsmaschine besitzen und die Kosten pro Tasse bedeutend niedriger sind. Vollautomaten eignen sich daher auch gut für Vieltrinker. Seit Neuestem sind sie sogar im Büro als Alternative zum Einheitskaffee einer Filter-Kaffeemaschine sehr beliebt, da jeder Mitarbeiter sich den Kaffee nach seinen persönlichen Vorlieben zubereiten kann. Allerdings sollte unbedingt bedacht werden, dass Vollautomaten im Unterschied zu einer Portionsmaschine eine ungleich höheren Pflegeaufwand erfordern, angefangen von der Umsicht beim Umgang mit dem Kaffeepulver, das nach Gebrauch in einem Behälter landet und eine Schimmelgefahr darstellt, über das Milchsystem, das regelmäßig gereinigt werden muss, bis hin zur Brühgruppe selbst, die ebenfalls einer hohen Sorgfalt und Pflege bedarf. Die Espresso-Liebhaber unter den Genießern wiederum schwören in der Regel auf spezielle Espresso-Maschinen, bei denen es sich in der Regel um Siebträger-Maschine handelt. Sie werden zurecht auch Halbautomaten genannt, denn die Maschine übernimmt lediglich das Aufbrühen. Die Zubereitung des Kaffeepulvers erfordert Handarbeit und Können, außerdem will die Handhabung des Brühsystems geübt sein. Die Maschinen setzen daher eine gewisse Lernbereitschaft voraus, bieten als Gegenleistung aber vielfältige Experimentiermöglichkeiten für Genießer und Kaffee-Experten. Nachteil: Espressomaschinen setzen wie auch die hochwertigen Vollautomaten solide Finanzen voraus, die Geräte erfordern leicht eine Investition im vierstelligen Bereich.


Produktwissen und weitere Tests zu Kaffeemaschinen

Philips Kaffeegenuss: Saeco Moltio und Saeco Minuto Technik zu Hause.de 9/2013 - Saeco bringt zwei Kaffeevollautomaten-Linien auf den Markt, mit denen das individuelle Lieblingsheißgetränk nur einen Knopfdruck von bella italia entfernt ist: Zurücklehnen und genießen – genau wie im Urlaub! Auf insgesamt drei Seiten beschreibt Technik zu Hause.de (9/2013) die wichtigsten Eigenschaften und Funktionen der beiden neuen Kaffeevollautomaten-Serien Moltio und Minuto von Saeco.

Saeco GranBaristo und Senseo Latte Duo Technik zu Hause.de 12/2013 - Kaffee ist purer Genuss. Besonders dann, wenn auch die Zubereitung einfach, bequem und flexibel möglich ist. Mit zwei Kaffeevollautomaten im Premiumsegment setzt Philips ein Sahnehäubchen auf Komfort, Vielfalt und Design. In Ausgabe 12/2013 stellt Technik zu Hause.de zwei Kaffeemaschinen des Herstellers Philips vor, die durch besondere Eigenschaften bestechen. Welche genau das sind, lässt sich auf drei Seiten nachlesen.

De'Longhi's Icona Vintage Technik zu Hause.de 9/2013 - Die Icona Vintage Frühstücksserie ist eine Hommage an das italienische Design der 50er-Jahre. Die beliebte Serie hat De'Longhi aktuell um einen Kaffeevollautomaten, die PrimaDonna S, und eine Filterkaffeemaschine auf insgesamt fünf Geräte erweitert. In diesem 2-seitigen Ratgeber von Technik zu Hause.de (9/2013) werden drei Kaffeemaschinen, die die Frühstücksserie Icona Vintage von De'Longhi erweitern, mit ihren wichtigsten Funktionen vorgestellt.

Coffee to drive trenddokument 3/2014 - Testumfeld: Begutachtet wurde ein Handespresso-Set fürs Auto. Es erhielt 4 von 5 möglichen Sternen.

Espresso per favore freizeitguide aktiv 2/2011 - Italienische Momente aus Hamburg? Sehr wohl, und diese sogar richtig köstlich. Eine Espresso-Cappuccino-Maschine für Flammherde, die mit Hochdruck arbeitet und zudem Milch schäumt ist ab sofort im Shop von 3DOG camping erhältlich. Die Bellman CP-25P ist eine außergewöhnliche Kaffeemaschine, und wie für den Outdoor-Einsatz gemacht.

Der Traum vom perfekten Espresso Coffee 2/2012 - Siebträgermaschinen sind Relikte aus vergangenen Zeiten? Nein! Das Zelebrieren von Handarbeit mit diesen liebevoll gefertigten Apparaten ist einfach faszinierend. Begleiten Sie uns auf eine Reise zum perfekten Espresso.

WMF 500: Einstieg in die Kaffeewelt der Profis Technik zu Hause.de 1/2011 - WMF bietet mit seinem neuen Kaffeevollautomaten alles für den anspruchsvollen Genießer. Die neue ‚500‘ ist mit der aus dem Profibereich bekannten Brühgrup pe und All‐in‐One‐Auslauf ausgestattet und bietet fünf leckere Spezialitäten auf Knopfdruck. Über eine Profimaschine von WMF aus dem Bereich der Kaffevollautomaten berichtet dieser Artikel des ePapers 1/2011 von Technik zu Hause.de.

Apfel oder Birne? Coffee 3/2011 - Genuss auf Knopfdruck oder Handarbeit: An der Frage, ob es ein Vollautomat oder doch lieber eine Siebträgermaschine sein soll, scheiden sich mitunter die Geister. Es ist an der Zeit, die beiden Charaktere miteinander zu vergleichen.

Lebenselixier Kaffee Coffee 3/2011 - Warum Kaffee nicht ungesund ist, sondern sogar gesund! In diesem vierseitigen Ratgeber der Zeitschrift Coffee 3/2011 wird erläutert warum Kaffee förderlich für die Gesundheit ist und welche Vorurteile weit verbreitet sind aber nicht stimmen.

Alles über Wasser Coffee 3/2011 - Wasser ist lebenswichtig, und ganz nebenbei brauchen wir es für unseren Kaffee. Aber schon geringste Mengen falscher Inhaltsstoffe schaden der teuren Maschine und verändern den Kaffeegeschmack deutlich. Was können wir dagegen tun? Und wie sieht das ideale Wasser für Coffee-Leser aus?

Tierischer Kaffee Coffee 3/2011 - Für Liebhaber exklusivster Gaumenfreuden liefern schleckfreudige Katzen und Vögel echte Kaffee-Raritäten. Die Tiere veredeln Kaffeekirschen auf natürliche Weise und verleihen so dem Heißgetränk einzigartige Aromen. In diesem 4-seitigen Artikel erfährt man von der Zeitschrift coffee (3/2011), wie in Indonesien Tiere Kaffeeraritäten „produzieren“.

Kaffee-Liebhaber Melitta Barista TS Technik zu Hause.de 12/2013 -  Schön, dass Melitta alle notwendigen Materialien wie Milchsystemreiniger, Entkalkerflüssigkeit sowie eine Reinigungstablette mit in den Lieferumfang gibt. Insgesamt ist die Melitta Barista TS ein hervorragender Vollautomat mit riesiger Ausstattung. Alle Kaffeespezialitäten haben uns überzeugt. Der Kaffee verfügt über eine feine Crema, Milchschaum hat einen festen Stand. Nicht alltäglich ist die Auswahl von zwei Bohnensorten sowie gleich 18 Spezialitäten auf Knopfdruck.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Kaffeemaschinen. Ihre E-Mailadresse:


Besonders beliebt sind Kombiautomaten, welche sowohl Kaffee als auch Espresso erzeugen können. Vollautomaten sind hierbei den Zentrifugenmaschinen qualitativ überlegen, aber teurer. Daneben sind Filter-Kaffeemaschinen weit verbreitet, Kaffeepadmaschinen boomen dank ihrer schnellen Zubereitungsmethode. Reine Espressomaschinen finden sich hingegen eher in Form von Siebträgermaschinen in der Gastronomie.


Kaffee ist für viele Menschen geradezu notwendig für einen guten Start in den neuen Tag, und das Betriebsklima in vielen Büros ist nicht selten abhängig von der Verfügbarkeit eines guten Kaffees. Die qualitativen Unterschiede fallen aber auch groß aus. Besonders im Trend liegen derzeit die kleinen, günstigen Kombiautomaten, die sowohl Kaffee als auch Espresso erzeugen können. Hierbei handelt es sich oft um Zentrifugenmaschinen, da diese kostengünstig herzustellen sind und dennoch eine akzeptable Espressoqualität liefern. Wer ein Höchstmaß an Geschmack erhalten möchte, muss jedoch deutlich tiefer in die Tasche greifen und einen kleinen Vollautomaten erwerben. Neben diesen Allroundern sind auch die herkömmlichen Kaffeemaschinen weiterhin sehr beliebt. Gängiger Standard ist hierbei heutzutage die Filter-Kaffeemaschine, bei welcher der Kaffee in einem Filter ruht, durch den das erhitzte Wasser in die Kanne läuft. Eine Alternative bieten Percolatoren. Bei diesen Kaffeemaschinen steigt das erhitzte Wasser durch ein Röhrchen in den Filter auf, tröpfelt in diesen hinein und sackt durch diesen wieder in die Kanne ab. So ergibt sich ein geschlossener Kreislauf, der solange erhitzt wird bis die gewünschte Kaffeestärke erreicht wurde. Diese Zubereitungsart dauert länger, ermöglicht aber eine sehr genaue Dosierung der Geschmacksintensität und ist in einigen Ländern wie den USA und den Niederlanden sogar noch bekannter als der Filterkaffee. Wer auf frisch gemahlenen Kaffee steht, muss dann aber auch selbst zur Kaffeemühle greifen. Ganz im Gegenteil schneller sind Kaffeepadmaschinen, bei denen das Kaffeepulver schon vordosiert im Pad vorliegt, der nur noch eingelegt werden muss. Bei den meist sehr teuren reinen Espressomaschinen dominieren wiederum die Vollautomaten, da sie einfach zu bedienen und warten sind. Siebträgermaschinen, bei denen der Nutzer selbst das Kaffeepulver dosiert und den Siebträger bedient, finden dagegen fast ausschließlich in der Gastronomie Anwendung. Bei alledem sollte allerdings nicht vergessen werden, dass eine Maschine im Grunde nur die Zubereitungsart und den Komfort des Brauvorganges bestimmt - für den Geschmack sind wesentlich auch die Rohstoffe wie Bohnen, Pulver oder Pads zuständig. Und nicht zuletzt kann der Geschmack noch durch eine liebevolle Zubereitung und eine Menge Espresso-Zubehör aufgepeppt werden. Für einen hervorragenden Milchschaum können beispielsweise nur die wenigsten Maschinen sorgen, daher empfiehlt es sich, einfach selbst mittels eines Milchaufschäumers Hand anzulegen.