Cyrus Electronics Smartphones (Handys)

10
  • Smartphone (Handy) im Test: CS 23 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Cyrus Technology CS 23

    4"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS28 Hipster von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Cyrus Technology CS28 Hipster

    Mittelklasse; 5"; Android; 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CM 16 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Cyrus Technology CM 16

    2,4"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS27 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Cyrus Technology CS27

    Mittelklasse; 4,7"; Android; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS22 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS22

    Einsteigerklasse; 4,7"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS 24 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS 24

    Mittelklasse; 5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS 40 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS 40

    Mittelklasse; 5,2"; Android; 32 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS30 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS30

    4,5"; Android; 16 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS20 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS20

    3,5"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: CS 35 von Cyrus Technology, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Cyrus Technology CS 35

    Mittelklasse; 4,7"; Android; 32 GB

Neuester Test: 04.07.2018

Tests

Infos zur Kategorie

Outdoortaugliche Smartphones, die nicht zu sehr auftragen

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. besonders robuste Gehäuse
  2. Fokus auf den Preisbereich bis 300 Euro
  3. ausdauernde Akkus
  4. Hardware eher mäßig

Wie bewerten Testmagazine Cyrus-Smartphones in ihren Testberichten?

Cyrus CS22 Die Schutzummantelung ist bei Cyrus-Smartphones etwas dezenter gehalten als bei der Konkurrenz.(Bildquelle: cyrus-technology.de)

Cyrus stellt besonders robuste Smartphones her, die auch im Outdoor-Einsatz oder zum Beispiel auf der Baustelle ruppigen Umgang unbeschadet überstehen. Natürlich liegt dementsprechend der Fokus der Testmagazine bei Smartphones des Herstellers klar auf der Widerstandsfähigkeit der Geräte. So werden stets die versprochenen Robustheitsgrade auf Herz und Nieren auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft. Im Gegensatz zum Konkurrenzhersteller Caterpillar, der ebenfalls den Outdoor- und Heimwerkerbereich anspricht, sind die Gehäuse bei Cyrus etwas dezenter gehalten. Die Schutzummantelungen sind entsprechend etwas weniger widerstandsfähig. In Hinblick auf die Wasserdichtigkeit erfüllt der Hersteller aber generell seine Versprechen.

Bei den klassischen Smartphone-Testdisziplinen wie Display und Performance muss Cyrus allerdings Federn lassen. Hier werden in der Regel etwas ältere Chipsätze verbaut und die Displays können mit Standard-Smartphones derselben Preisgruppe nicht mehr ganz mithalten. Dafür stimmt aber die Ausdauer: In den dicken Gehäusen finden sehr kapazitätsstarke Akkus Platz, die dank der genügsamen Hardware für lange Laufzeiten sorgen, was wiederum betontes Lob der Testredakteure nach sich zieht.

Welche Besonderheiten bieten Cyrus-Smartphones?

Neben der sofort sichtbaren Ausrichtung auf Robustheit legt Cyrus großen Wert auf eine gute Akkuausstattung. Auch die Möglichkeit, eine zweite SIM-Karte parallel zu nutzen (Dual-SIM) ist bei Cyrus obligatorisch. Dies ist insbesondere von Vorteil, wenn das Smartphone Dienst- und Privathandy zugleich sein soll.

Die Robustheit äußert sich in der Regel durch eine Wasserdichtigkeit bis zu einem Meter Tiefe sowie einem stoßresistenten und staubdichten Gehäuse, was der IP-Schutzklasse 68 entspricht.

Gibt es gute Alternativen für den Preis?

Wenn es einem vor allem auf die Wasserdichtigkeit ankommt, finden sich inzwischen reichlich Alternativen am Markt. Denn die Markenhersteller setzen bei ihren Oberklassemodellen und Flaggschiffen immer häufiger auf komplett wasserdichte Gehäuse.

Wenn das Augenmerk eher auf einem besonders robusten Gehäuse liegen soll, ist ein Blick auf den Konkurrenten Caterpillar empfehlenswert. Hier finden sich ebenfalls Modelle im Preisbereich bis 300 Euro, aber auch besser ausgestattete Smartphones der technischen Oberklasse.

Zur Cyrus Electronics Smartphone (Handy) Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests

  • connect 10/2015 Marktstart soll ebenfalls im September sein. Mit dem Moto G hat Motorola 2013 ein gut ausgestattetes Smartphone für knapp 200 Euro angeboten und den Markt von unten aufgebrochen. Doch obwohl dies das meistverkaufte Smartphone in der Unternehmensgeschichte ist, ändert der Hersteller seine Strategie und dreht spürbar an der Preisschraube. Die dritte Generation, die bereits im Handel erhältlich ist, kostet je nach Ausstattung und Modellvariante zwischen 229 und 279 Euro.
  • connect 9/2011 Als Betriebssystem verrichtet mit Symbian OS 9 eine ältere Version ihren Dienst, die sich hin und wieder etwas Zeit genehmigt, um etwa Programme aufzurufen oder einen beim Scrollen mit dem Webbrowser ausbremst. In Sachen Ausstattung bringt das Nokia aber alles notwendige wie HSDPA, GPS inklusive kostenloser weltweiter Navigation und eine 5-Megapixel-Kamera samt Fotolicht mit. Lediglich Topfeatures wie HSUPA oder n-WLAN fehlen.
  • connect 11/2004 Ein kräftiger Lautsprecher meldet Anrufer mit nötigem Nachdruck, der Freisprecher erlaubt freihändiges Plaudern. LG C1100 KLEINES UND LEICHTES KLAPP-HANDY OHNE SPEKTAKULÄRE AUSSTATTUNG FÜR 130 EURO Wer ein solides Zweit- oder Geschenk-Handy für Kamera-Muffel sucht, sollte einen Blick auf das kleine C1100 werfen. Mit 78 Gramm und einer schlanken Linie ist es besonders handlich – trotz herausstehender Antenne.
  • Samsung Galaxy S4: Treuer Gefährte
    PC Magazin 5/2013 Bei Samsungs neuem Flaggschiff ist das Design fast unverändert gegenüber dem Vorgänger. Doch neue Features sollen das S4 zum treuen Gefährten in fast allen Lebenslagen machen.Im Produktcheck befand sich ein Handy, das ohne Endnote blieb.
  • Xperia Z5 im Alltagstest - Wie gut ist das Beste von Sony 2016
    Basic Tutorials 5/2016 Es wurde ein Smartphone getestet. Das Testurteil lautete „sehr gut“. Urteilskriterien waren Design und Verarbeitung, Performance, Akku, Multimedia und Kamera.
  • Nexus 5X im Dauertest - richtig gut, aber die Konkurrenz ist stark
    mobi-test.de 4/2016 Im Check befand sich ein Smartphone, das die Gesamtwertung 7,6 von 10 Punkten erhielt. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Ausstattung, Betriebssystem, Performance, Display, Kamera sowie Akku, Konnektivität, Klang und Preis/Leistung.
  • Hingucker
    connect 8/2012 LG startet mit dem Optimus L7 seine Designserie.Es wurde ein Smartphone getestet und mit 4 von 5 möglichen Sternen bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Mein erstes Smartphone - Erfahrungen eines Late Adopters
    Das Büro 6/2011 Es wird Sie vielleicht überraschen, lieber Leser, aber privat bin ich gar nicht so. Zwar sind wir bei Das Büro von Berufswegen stets bestens darüber informiert, was es gerade so Neues in Sachen büronaher Technik auf dem Markt gibt. Privat aber hinke ich technisch schon immer ziemlich hinterher. Zu Hause nutze ich z. B. gerade weder ein flaches Pad noch ein schnuckeliges Netbook, sondern ein fast vier Jahre altes, nicht sehr schönes und ziemlich schweres 17"-Notebook von Dell (kostete 2008 465 €). Privat bin ich alles andere als ein Early Adopter. Aber immerhin: Seit September dieses Jahres besitze nun auch ich ein richtiges Smartphone – mit Internet-Flatrate und allem Pipapo. Meine ersten Erfahrungen waren allerdings nicht nur positiv.
  • Erstmals scheint sich der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) mit einem Slider-Handy inklusive vollwertiger QWERTZ-Tastatur zu beschäftigen. Dies legen erste, scharfe Fotos des noch namenlosen Gerätes nahe. Das Besondere daran: Anders als die Konkurrenz wie HTC setzt RIM bei dem mysteriösen Mobiltelefon nicht auf eine seitlich ausziehbare Tastatur. Stattdessen wird das Handy wie ein Standard-Slider nach unten hin aufgezogen und offenbart trotzdem eine vollwertige Tastatur.
  • Sony Ericsson Xperia Arc : 4,2-Zoll Riese mit 8 MP Kamera
    Notebookjournal.de 4/2011 Gute Kameratechnik braucht Platz. Umso überraschender, dass Sony Ericsson mit dem Xperia Arc ein extrem flaches 8-Megapixel-Handy gelungen ist. Die Rückseite ist sogar ein wenig nach innen gewölbt, so dass es besser in der Hand liegt als jedes andere Handy, das wir in letzter Zeit getestet haben. Anfangs ist die dezente Bogenform jedoch ungewohnt. Optisch sieht das Smartphone ebenfalls ordentlich aus – auch wenn es nur aus Plastik ist.
  • Samsung Wave II S8530
    mobile-reviews.de 3/2011 Mit dem Wave II S8530 stellt Samsung nicht nur den Nachfolger des Wave, sondern auch ein weiteres Smartphone mit dem neuen Betriebsystem Bada OS 1.2 vor. Als Quad-Band Handy ist es nahezu überall auf der Welt einsetzbar und dank HSDPA sorgt es unterwegs und abseits eines WLAN für eine flotte Anbindung an die Datenautobahn. Natürlich bietet auch dasWave II S8500 eine 3,5 mm Klinkenbuchse für eigene Kopfhörer. Der knapp 2 Gigabyte große interne Speicher lässt sich über MicroSD-Speicherkarten um weitere 32 GB aufblasen. Bedient wird das Smartphone standesgemäß über einen 3,7 Zoll großen Touchscreen in Super Clear LCD-Technologie. Die Kamera löst wieder mit 5 Megapixel auf und bietet neben einem Autofokus auch eine LED zur Beleuchtung an. Der integrierte GPS-Empfänger unterstützt den Nutzer mit passender Navigationssoftware bei der Orientierung. Wie sich der Nachfolger so im täglichen Alltag geschlagen hat, erfahren Sie in meinem Testbericht
  • Cineast
    mobile zeit 3/2010 Mit einem frischen Designkonzept und reichlich Multimedia an Bord geht das Sony Ericsson Vivaz auf Kundenfang: Besonderes Highlight: Videos in HD-Qualität. Bewertet wurden die Kriterien Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung, Leistung, Ausstattung, Ausdauer, Empfangsqualität und Sprachqualität.
  • Das geschrumpfte Super-Handy
    Focus Online 12/2012 Im Einzeltest war ein Smartphone, das mit „gut“ bewertet wurde. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Fotoqualität, Videoqualität, Musikqualität und Handhabung.
  • Nokia 6720 Classic
    connect 4/2009 Im Gegensatz zu den Classic-Modellen auf Seite 16 arbeitet das 6720 mit S60-Oberfläche und ist in Sachen Ausstattung noch einen Schritt weiter. Bewertungskriterien waren Ausstattung und Handhabung.
  • HTC One Max
    Stiftung Warentest Online 6/2014 Ein Smartphone wurde näher betrachtet und mit der Endnote „gut“ augezeichnet. Als Bewertungskriterien dienten Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität sowie Akku.
  • Weniger ist manchmal mehr
    mobile zeit 3/2009 Der Trend geht zur Vollausstattung, meist aber zu Lasten der Baugröße. Der neue BlackBerry 8900 Curve verzichtet auf ein üppiges Inventar, punktet dafür aber mit echten Handschmeichler-Qualitäten. Bewertungskriterien waren unter anderem Ergonomie, Verarbeitung, Handhabung und Leistung.
  • Die Form folgt der Funktion
    mobile zeit 2/2009 Das Designer-Smartphone HTC S740 überrascht mit einer herausschiebbaren QWERTZ-Tastatur im Handy-Format. Als Bewertungskriterien dienten unter anderem Verarbeitung, Handhabung und Ausstattung.
  • Trendsetter in Neuauflage
    Pocket PC Magazin 1/2009 Für die einen ein überschätztes Angeber-Handy mit geringem Nutzwert, für die anderen eine wegweisend einfach zu bedienende Kommunikations-Gesamtlösung: Das iPhone 3G polarisiert die Smartphone-Fans. Doch dass das iPhone mit seiner Fingerbedienung, seinem Software-Shop und seinem Design den Markt beeinflusst hat wie nur wenige Geräte vor ihm, steht außer Zweifel. Gerade in der Pocket-PC-Szene sind die Nachwirkungen zu spüren. Grund genug für uns, das iPhone 3G in einem Praxistest genau zu prüfen.
  • Das X1 von Sony Ericsson im kurzen Test
    teltarif.de 3/2008 Bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona im Februar dieses Jahres wurde das Xperia X1 von Sony Ericsson dem Publikum vorgeführt.
  • Alternative zum iPhone?
    Notebook Organizer & Handy 3-4/2008 In Konkurrenz zum iPhone vermarket Vodafone das von Samsung gebaute F700V unter dem kunstvollen Namen ‚Qbowl‘ mit einer vollkommen anderen Bediener- und Gerätephilosophie.
  • Konkurrenz für das iPhone - Palm Pre im Test
    PC Professionell Onlinemagazin 6/2009 Der Palm Pre soll den angeschlagenen Smartphone-Hersteller Palm aus der Krise bringen. Ausgerechnet gegen das erfolgreiche iPhone tritt das neue Gerät an, vermag dabei aber durchaus zu überzeugen, wie der Test zeigt. Vor allem das neue Betriebssystem Web OS und der Touchscreen gefallen.
  • Du bist mein Stern!
    mobile zeit 2/2007 Direkt aus dem Kosmos kommt er zwar nicht, aber der o2 XDA Cosmo ist eines der flachsten Smartphones auf dem Markt und räumt zudem mit einigen Windows Mobile Vorurteilen auf. Es wurden unter anderem die Kriterien Ergonomie, Ausstattung und Leistung getestet.
  • HTC One 32GB Silber - HTC ist das neue Apple
    notebookinfo.de 3/2013 Notebookinfo.de nahm ein Handy in Augenschein. Das Urteil lautete „sehr gut“. Bewertungsgrundlage bildeten die Kriterien Erster Eindruck, Leistung bei Spielen und Anwendungen, Verarbeitung, Eingabegeräte, Display, Lautsprecher, Temperatur, Anschlüsse, Akku und Energieverbrauch sowie Software und Zubehör.
  • Konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers
    CNET.de 4/2014 Man prüfte ein Smartphone und bewertete es mit „exzellent“.
  • Samsung Galaxy S3 mini GT-I I8190
    Area DVD 1/2013 Ein Smartphone befand sich auf dem Prüfstand und wurde mit „ausgezeichnet“ bewertet.
  • Harte Konkurrenz für iPhone 5, Xperia Z und Galaxy S4
    CNET.de 3/2013 Ein Smartphone wurde geprüft. Es erhielt das Testurteil „exzellent“.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Cyrus Electronics Smartphones (Handys).