Robust gebaut, lange Laufzeit und spezielle Features für extreme Outdoor-Aktivitäten sind kennzeichnend für Outdoor-Sportuhren. Wir zeigen Ihnen die besten Outdoor-Uhren aus 32 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

  • TechRadar
  • TrustedReviews
  • PC Magazin
  • und 16 weitere Magazine

Die besten Outdoor-Uhren

  • Gefiltert nach:
  • Outdoor-Uhr
  • Alle Filter aufheben
1-16 von 16 Ergebnissen
  • Coros Vertix

    Sehr gut

    1,5

    4 Tests

    Sportuhr im Test: Vertix von Coros, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Garmin Instinct Solar

    Sehr gut

    1,5

    5 Tests

    Sportuhr im Test: Instinct Solar von Garmin, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • Polar Grit X Pro

    Gut

    2,0

    3 Tests

    Sportuhr im Test: Grit X Pro von Polar, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    3

  • Coros Vertix 2

    Gut

    2,0

    4 Tests

    Sportuhr im Test: Vertix 2 von Coros, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    4

  • Polar Grit X

    Gut

    2,0

    13 Tests

    Sportuhr im Test: Grit X von Polar, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Outdoor-Uhren nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Garmin Instinct Esports

    ohne Endnote

    1 Test

    Sportuhr im Test: Instinct Esports von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Polar Grit X Pro Edelstahl

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: Grit X Pro Edelstahl von Polar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Polar Grit X Pro Titan

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: Grit X Pro Titan von Polar, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin quatix 6

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: quatix 6 von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin tactix Delta

    ohne Endnote

    1 Test

    Sportuhr im Test: tactix Delta von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Casio G-Shock Rangeman (GPR-B1000)

    ohne Endnote

    1 Test

    Sportuhr im Test: G-Shock Rangeman (GPR-B1000) von Casio, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin MARQ Expedition

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: MARQ Expedition von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin MARQ Captain

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: MARQ Captain von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin MARQ Aviator

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: MARQ Aviator von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin quatix 6 (Gorilla Glas)

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: quatix 6 (Gorilla Glas) von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Garmin quatix 6 (Saphirglas)

    ohne Endnote

    0 Tests

    Sportuhr im Test: quatix 6 (Saphirglas) von Garmin, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
Neuester Test:

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Moderne Alles­kön­ner für Out­door-​Sport­ler

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • wasserdicht
  • spezielle Sensoren für Wetter, Luftdruck und Höhe
  • robuste Bauweise
  • unterstützen als Multisport-Uhren oft viele Sportarten
  • integriertes GPS

Outdoor-Uhren, die viele verschiedene Sportarten unterstützen, werden Multisport-Uhren genannt. Die Garmin fenix 5 Plus ist eine sogenannte Multisport-Uhr, da sie so gut wie alle gängigen Sportarten unterstützt und extrem flexibel ist. Dafür zählt sie aber auch zu den teureren Vertretern der Outdoor-Uhren. (Bildquelle: amazon.de)

Wie bewerten Fachmagazine Outdoor-Uhren in ihren Testberichten?

Im zentralen Fokus der Outdoor-Uhren stehen spezielle Features – nicht zuletzt aufgrund ihrer speziellen Eignung für den Outdoor-Einsatz. Sportuhren lassen sich in zwei Typen kategorisieren: Trainingsuhren und Outdoor-Uhren. Während die Trainingsuhren besonders zum Aufzeichnen der Aktivitäten sowie für die Analyse und Optimierung des Trainings von Sportlern geeignet sind, richten sich Outdoor-Uhren vor allem an Wanderer und Trekking-Enthusiasten. Einige Modelle sind allerdings so spezialisiert, dass sie zum Beispiel auch für Sporttaucher, Fallschirmspringer oder Polizisten und Soldaten infrage kommen. Wenn Sie vor dem Erwerb einer Sportuhr stehen und diese hauptsächlich für Outdoor-Aktivitäten einsetzen möchten, sollten Sie also die wichtigsten Eigenschaften sowie die verschiedenen Typen kennen.
Unabhängig von der genaueren Eignung einer Outdoor-Uhr sollten alle Modelle auch tatsächlich den Außeneinsatz überstehen und zumindest einen Regenguss überdauern können, ohne dabei Schaden zu nehmen. Erfreulicher ist jedoch eine Wasserdichtigkeit im Bereich von IP67 bis hin zu IP68 – also der garantierte Schutz vor zeitweisem oder dauerhaftem Untertauchen. Letztere Modelle können Sie gleichzeitig auch beim Schwimmen nutzen. Sie erhalten aufgrund ihrer höheren Flexibilität bessere Noten der Tester. Besonders für Wanderer und Trekking-Fans ist es essenziell, dass die notwendigen Sensoren ordnungsgemäß funktionieren. Das GPS muss genau arbeiten, um Strecken nachvollziehbar aufzuzeichnen, und auch Barometer – etwa zur Vorhersage von Wetteränderungen durch den Luftdruckschwankungen – müssen zuverlässig sein, da Sie sonst schnell in eine gefährliche Situation kommen können.

Da Sie im Freien allenfalls eine Powerbank als externe Stromversorgung dabei haben, sollte eine Outdoor-Uhr eine ordentliche Akkulaufzeit besitzen. Uhren erhalten gute Noten, wenn Sie nicht nach einer Sporteinheit oder einem Wettkampf bereits nach einer Lademöglichkeit suchen müssen – die Garmin Forerunner 935 wird beispielsweise für ihre gute Laufzeit gelobt. Sie macht etwa 20 Stunden aktive Wettkampfaufzeichnung mit.

Oft besitzen Outdoor-Uhren nur grundlegende Smart-Funktionen wie das Weiterleiten eingehender Smartphone-Benachrichtigungen. Wenn Sie mit Ihrer Uhr gerne Nachrichten lesen, Anrufe tätigen oder auf Messages antworten wollen, sollten Sie einen Blick auf die besten Smartwatches werfen, die mitunter auch wasserdicht sind und sehr präzise Sensoren besitzen. Gerade jetzt geht der Trend der Wearables immer mehr in Richtung Sportlichkeit. Allerdings sind diese dann nicht aufs Klettern, Wandern oder sonstige sportlichen Aktivitäten ausgerichtet. In Sachen Bedienung unterscheiden sich viele Outdoor-Uhren zumindest kaum von echten Smartwatches. Sobald ein Touchscreen verbaut ist, erfolgt die Bedienung meist intuitiv und wird durch seitliche Knöpfe unterstützt.

Top 3 der bestbewerteten Outdoor-Uhren mit integriertem Barometer

  1. Coros Vertix
    Coros Vertix

    Sehr gut

    1,5


Was zeichnet Outdoor-Uhren innerhalb der Sportuhren aus?

Outdoor-Uhren sind die Alleskönner unter den Sportuhren. Schon die vergleichsweise erschwinglichen Modelle überzeugen mit vielen Funktionen, die eine Tageswanderung bereichern. So können Sie sich beispielsweise auf Features wie Höhenmesser oder einen Kompass verlassen. Wer sich auch im Hochgebirge zuverlässig orientieren möchte, sollte darauf achten, dass die Uhr über einen dreiachsigen Kompass verfügt. Zudem sind die meisten Sportuhren wasserdicht und können problemlos bei schwierigen Witterungsverhältnissen eingesetzt werden. Einige teurere Modelle haben sogar eine so hohe Wasserdichtigkeit, dass sie bei Tauchgängen verwendet werden können. In diesem Fall kommt ein Tiefenmesser zum Einsatz und gibt Ihnen Auskunft über die zurückgelegte Wassertiefe. Da solche Uhren auch von Sportlern (Schwimmern oder Triathleten) genutzt werden, verschwimmt hier die Kategorisierung etwas. Solche Geräte werden häufig als Multisportuhren bezeichnet.

Dank GPS-Empfänger ermöglichen Ihnen viele Outdoor-Uhren eine optimale Orientierung in Umgebungen abseits von ausgebauten Wegen. Im teureren Segment sind solche Geräte den Outdoor-Navigationsgeräten bereits sehr ähnlich. Doch nicht nur Wanderer finden in einer Outdoor-Uhr einen sinnvollen Begleiter, auch Jäger und Angler greifen gerne zu Sportuhren. So warten viele Outdoor-Uhren mit einem Jagd- und Angelkalender auf. Nachdem Sie die GPS-Daten eingegeben haben, können Sie sich zudem oft über die Zeiten von Sonnenauf- und -untergang informieren.

Im Idealfall ist eine Outdoor-Uhr zudem aus leichten Materialien gebaut. Es kann schnell sehr störend werden, wenn Sie viel auf Achse oder auf Wanderschaft sind, aber ständig ein klobiges und schweres Gehäuse am Handgelenk spüren. Aus diesem Grunde verzichten so gut wie alle Hersteller bei Outdoor-Uhren auch auf ausladende Metallelemente in Gehäuse und Armband. Robuster Kunststoff ist hier der klare Favorit. Einerseits sind Kunststoffe unempfindlicher gegenüber Stößen, Wind und Wetter – andererseits wiegt Kunststoff aber auch wesentlich weniger als Metalle.

Die besten Outdoor-Uhren mit geringem Gewicht

  1. Garmin Instinct Esports
    52 g
    Garmin Instinct Esports

    ohne Endnote

  2. Garmin Instinct Solar
    53 g
    Garmin Instinct Solar

    Sehr gut

    1,5

  3. Polar Grit X Pro
    53 g
    Polar Grit X Pro

    Gut

    2,0

von Julian Elison

Zur Outdoor-Uhr Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sportuhren

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf