MTB Cycletech Fahrräder

36
  • Gefiltert nach:
  • MTB Cycletech
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: Amar (Modell 2017) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 12,06 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Urban Bike
    • Gewicht: 12,45 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Papalagi 931 (Modell 2015) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,4 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Slick (Modell 2016) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 13,9 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Amar P1 (Modell 2015) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    • Gut (1,7)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 16,6 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Gewicht: 14,55 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Papalagi (Modell 2013) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Rennrad
    • Gewicht: 15 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Jalopy 8 - Shimano Alfine 8-Gang (Modell 2013) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Citybike
    • Gewicht: 15 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Moskito von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Jalopy 1 (Modell 2012) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    • Gut (2,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Eingangrad / Fixie
    • Gewicht: 10,5 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Papalagi Expedition (2011) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Papalagi von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Paris de Luxe Swarovski Lady von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: Pura Vida 3.0 von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    weitere Daten
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Kinderrad
    weitere Daten
  • MTB Cycletech Papalagi P1 (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: Papalagi P1 (Modell 2013) von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Reiserad
    • Gewicht: 15,95 kg
    • Rahmenmaterial: Stahl
    weitere Daten
  • MTB Cycletech Opium 7 1.0

    Fahrrad im Test: Opium 7 1.0 von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • MTB Cycletech Big Tool

    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad
    • Federung: Keine Federung
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • MTB Cycletech Opium 5 1.0

    Fahrrad im Test: Opium 5 1.0 von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    weitere Daten
  • MTB Cycletech Opium 6

    Fahrrad im Test: Opium 6 von MTB Cycletech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike
    • Federung: Fully
    weitere Daten
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle MTB Cycletech Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Das Kompakt-E-Bike

    Testbericht über 3 Faltrad-Pedelecs

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2017
    Erschienen: 12/2016

    Kieslaster

    Testbericht über 10 Gravelbikes

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 03/2016
    Seiten: 4

    Prüfstand Pausenhof

    Testbericht über 6 Jugendräder

    Jugendvelos sind bei Wind und Wetter zur Schule unterwegs und müssen den Wachstumsschüben und Abenteuern der Teenager standhalten. Und cool müssen sie auch sein. Testumfeld: Auf dem Prüfstand waren sechs Jugendräder. Endnoten wurden nicht vergeben.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema MTB Cycletech Bikes.

Weitere Tests und Ratgeber zu MTB Cycletech Bicycles

  • aktiv Radfahren 5/2014 Zur Rücktrittbremse der 7-Gang-Nabe wurde lediglich eine V-Bremse ans Vorderrad montiert. Ein kleiner Wermutstropfen, finden wir. Erfrischend Flink Flott kommt das Fancy auf Touren, die komfortable aufrechte Sitzhaltung wirkt beim Anfahren ein bischen wie ein Katalysator; man fühlt sich sofort wohl! Die Ergogriffe tun ihr Übriges, sie fassen sich einfach gut an. Bergauf bietet die Nabenschaltung genügend Bandbreite für städtische Steigungen, im ersten Gang kommt man locker drüber.
  • ElektroRad 1/2014 Bei Anstiegen findet die Automatik bei mittlerem Kettenzug stets ein "Schalt fenster". Sitzposition und Fahrleistungen sind ausgewogen, die Bremsen verzögern weich bis bissig - perfekt. Der Motor arbei tet souverän, kernig kräftig. Stadt - EBIKE C002 Automatic Automatisch schön Wunderschöne E-Räder bauen sie - die Jungs von EBike. Stets erkennbar an aufwendigen zweifarbigen Lackierungen bis hinunter zu den Kettenstreben, farblich perfekt dazu: der Gepäckträger.
  • EcoTopTen 6/2013 Jährliches Treibhauspotenzial Das jährliche Treibhauspotenzial wird für eine durchschnittliche Nutzung von 50 Akkuladezyklen (Vollladung) pro Jahr und die damit verbundene Strombereitstellung angegeben. Die Treibhausgase, die bei der Herstellung des E-Bikes verursacht werden, liegen bei rund 27 kg CO2-Äquivalenten pro E-Bike und Jahr, für die Herstellung des Akkus werden ca. 0,15 CO2-Äquivalente pro Akku und Jahr verursacht.
  • velojournal 1/2013 Die Schutzbleche sind aber etwas gar kurz geraten und schützen nur mittelprächtig, und auch der Ständer überzeugt nur wenig. Beim Bella Ciao gibt es gute Schutzbleche, ebenso ist auf Wunsch ein sehr guter Kettenschutz erhältlich. Dem Velo aber fehlen Gepäckträger, Licht und Ständer - essentielle Bestandteile eines Stadtvelos. Das gilt auch für das Modell von Schindelhauer. Zwar gibt es ästhetisch passende Schutzbleche (auch diese etwas kurz).
  • aktiv Radfahren 11-12/2012 (November/Dezember) Die wuchtige Gabelbrücke lässt vermuten, dass das Rad ins Gelände gehört. Aber auch als Ganzjahresrad eignet sich das TCX: Im Sommer nimmt der Rahmen zwei Flaschenhalter auf, Straßenbereifung kann leicht montiert werden. Neben den Schaltungskomponenten der Shimano 105er Gruppe komplettieren den Renner hauseigene Giant-Komponenten wie Sattel und -stütze, Lenker und Vorbau. Das Tretlager kommt von FSA und ist mit 46/36er Kettenblättern ausgerüstet.
  • World of MTB 3/2012 Der Rahmen ist überzeugend, die Ausstattung drückt das Gewicht in den Keller und ist "top of the range". RIDLEY IGNITE DISC STANDARD WAR GESTERN, CUSTOMIZING IST HEUTE. MIT DEM RIDLEY-FARBENPROGRAMM BEKOMMT JEDER SEIN EINZELSTÜCK. D A S B I K E Wer sich bei Ridley für das Customize-Programm entscheidet (Aufpreis 200 Euro), kann beim Rahmen zwischen 27 verschiedenen Grundfarben, Stickerfarbe und Farben des Schriftzugs wählen - ergibt zusammen 19.683 verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten.
  • Biken mit Bosch
    Fahrrad News 1/2011 aufgrund der großen Bevölkerung und der Verkehrsdichte wird eine Ablösung aber noch nicht so schnell kommen. In Europa ist es tendenziell eher andersherum. Hier ist sogar eine Synergie zwischen Auto und Fahrrad zu erkennen – das Stichwort heißt „die letzte Meile“: Ich fahre zum Beispiel mit meinem Auto an den Stadtrand, parke dort und fahre mit meinem Elektrobike, das ich mitführe, in die Stadt hinein. Solche Konzepte denken einige Autohersteller an.
  • Yeti SB-66
    World of MTB 10/2011 Optisch ist es alles andere als zurückhaltend ... und wie schlägt sich das neueste Trail-Biest von Yeti dort, wo es drauf ankommt?
  • Boom der Veloverleih-Systeme
    velojournal 5/2009 ‚Bicing‘ in Barcelona, ‚Vélib‘ in Paris und jetzt auch noch ‚nextbike‘: Veloverleih-Systeme erleben einen Boom. Das aus Deutschland stammende ‚nextbike‘ wurde Anfang September in der Region Luzern von ‚Rent a Bike‘ eingeführt – vorerst als Pilotversuch.In diesem Artikel aus Ausgabe 5/2009 des velojournal wird über das Fahrrad-Verleihsystem „Rent a Bike“ in Luzern berichtet.
  • Trekkingbike hat zehn Fahrräder zwischen 500 und 1.000 Euro getestet und dabei Modelle für fast jeden Anspruch ausgemacht. Während die Räder an der unteren Grenze der Preisskala Gelegenheits- und Genussfahrer bedienen, darf sich der Kunde mit steigendem Budget auch über Ausstattungsmerkmale für den intensiven Einsatz des Fahrrades freuen. Der Tipp der Redaktion wiederum liegt mit 800 Euro preislich im Mittelfeld.
  • Walser Modell 8 Tri
    triathlon Nr. 75 (August-September 2009) Die Zeitfahrmaschinen des Schweizers Andy Walser waren bisher nur für Insider zu erkennen. Denn die handgemachten Spezialanfertigungen sind zwar im Profisport durchaus präsent, meist aber unter dem Schriftzug anderer Hersteller verborgen. Für Amateure war ein Walser nur schwer zu bekommen. Mit beidem ist jetzt Schluss.
  • Familie und Training
    bikesport E-MTB 3/2008 Familie und sportliches Biken lassen sich durchaus kombinieren. Es gibt viele Möglichkeiten - vom Kinderanhänger bis hin zum Junior-MTB.bike sport news zeigt Ihnen in diesem Ratgeber wie Sie mit der richtigen Ausstattung einen schönen Familientag mit dem Fahrad erleben können.
  • Beine hoch oder wertvolle Trainingsphase?
    RennRad 11-12/2007 Die warmen Tage werden weniger und kürzer, die Saisonpause ist eingeleitet. Welche Alternativen bieten sich, nachdem die Belastungen der Saison kompensiert sind und es wieder in den Füßen juckt? Kälte, Regen und Dunkelheit verleiten dazu, den Straßenrenner im Keller stehen zu lassen. Lassen Sie die Übergangszeit nicht nutzlos verstreichen, sie bietet die Möglichkeit muskuläre Dysbalancen auszugleichen und den Körper mit neuen Reizen aus der Routine des Trainingsalltags zu führen.Im Rennrad Radsportmagazin, Ausgabe 11-12/2007 erfahren Sie, wie Sie richtig trainieren in der Übergangszeit. So gleichen Sie muskuläre Dysbalancen aus.
  • Alpenbike light
    MountainBIKE 10/2007 Von MTB Cycletech stammt das Allround-Fully Opium, auf das Alpen-Cross-Guru Achim Zahn vertraut. Zu Recht, wie der Dauertest zeigt.
  • MTB Cycletech Opium 7
    MountainBIKE 9/2010 Tourenfully auf Steroiden? Das Opium 7 soll 180 mm Heck-Federweg mit voller Uphill-Tauglichkeit paaren. MB zeigt, ob's klappt.