zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

Nervensystem-Medikamente im Vergleich: Neuropathien

Stiftung Warentest Online: Neuropathien (Vergleichstest) zurück Seite 1 /von 19 weiter

Inhalt

Als Neuropathie beziehungsweise Neuritis werden Veränderungen an den Nerven bezeichnet, die unterschiedliche Ursachen haben, aber fast immer Schmerzen oder Empfindungs Störungen hervorrufen. Von Polyneuropathie spricht man, wenn mehrere Nerven betroffen sind, und zwar auf beiden Körperseiten die gleichen. Zu den Neuropathien gehören auch so genannte ‚Nervenentzündungen‘, die in der Fachsprache als Neuralgie bezeichnet werden. Dabei folgen die Schmerzen dem Ausbreitungsgebiet des betroffenen Nervs: So zieht zum Beispiel der Schmerz einer Trigeminusneuralgie über eine Seite des Gesichts in den Kopf. In Füßen und Händen, Beinen und Armen kribbelt es, sie sind ungewöhnlich kalt oder warm. Manche Menschen berichten über anhaltende brennende Schmerzen, bei anderen schießt der Schmerz blitzartig ein und vergeht bald wieder. Doch auch das Gegenteil gibt es: Man spürt weder Berührung, Schmerz noch Temperaturänderungen. Diese Symptome gehören zu den so genannten peripheren neuropathischen Schmerzen, die von den Nerven in den Randbereichen des Körpers, wie Händen und Füßen, ausgehen. Ein typisches Beispiel dafür ist die diabetische Polyneuropathie, eine Spätfolge des Diabetes, bei der viele Nerven geschädigt sind. Sind von der Neuropathie Nerven betroffen, die Bewegungsabläufe steuern (motorische Nerven), können Lähmungserscheinungen und Muskelschwund auftreten. Betrifft die Neuropathie Teile des Nervensystems, die nicht vom Willen gesteuert werden (autonome oder vegetative Nerven), kann die Hautdurchblutung gestört sein, im Gewebe kann sich Flüssigkeit ansammein (Ödeme) und es können Blasen-, Darm und Sexualstörungen auftreten.

Was wurde getestet?

Die Stiftung Warentest testete 27 Medikamente, alles apothekenpflichtige Arzneien, in mehreren Darreichungsformen, wie Tabletten, Lösungen und Inhalationslösung zum Thema ‚Neuropathien‘. Der Artikel beinhaltet allgemeine Informationen zum Themenbereich Nervenentzündungen sowie Informationen zu Wirkstoffen und Darreichungsformen. Zusätzlich sind Informationen zur Anwendung, zu Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sowie allgemeine Hinweise enthalten. Dieser Testbericht basiert auf dem ‚Handbuch Medikamente. Vom Arzt verordnet – Für Sie bewertet‘. Der gesamte Artikel ist auch als Download über die Internetseite der Stiftung Warentest kostenpflichtig zu erwerben. Die PDF enthält außerdem Preisvergleichslisten, die ständig aktualisiert werden. Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Abbott Neurotrat S forte Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • Biomo Pharma biomo-lipon 600 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Biomo Pharma biomo-lipon 600 mg Infusionslösungskonzentrat

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • esparma espa-lipon 200/-600 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • esparma espa-lipon 300/-600 mg Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Hexal Neurium 600 injekt

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Hexal Neurium/Neurium 600 Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Meda Pharma Thioctacid 100/-250/-600 T Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Meda Pharma Thioctacid 200/-300/-600 HR Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Meda Pharma Thioctacid T direkt Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Merck Neurobion N Dragees

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden.“

  • Merck Neurobion N forte Dragees

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • Ratiopharm Liponsäure-ratiopharm 150/-300/-600 p.i. Infusionslösungskonzentrat

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Ratiopharm Liponsäure-ratiopharm 200/-300/-600 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Ratiopharm Neuro-ratiopharm N Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • STADA Arzneimittel Alpha-Lipon STADA 200/-300/-600 mg Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • STADA Arzneimittel Alpha-Lipon STADA 300/-600 mg Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • STADA Arzneimittel Neuro STADA Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • Trommsdorff Keltican N Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen.“

  • Trommsdorff Keltican N Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen.“

  • Trommsdorff Tromlipon 300/-600 Filmtabletten

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Trommsdorff Tromlipon 600 Injektionslösung

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Trommsdorff Tromlipon Infusionslösungskonzentrat

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen. Bei Missempfindungen aufgrund von diabetischer Neuropathie kann ein Behandlungsversuch unternommen werden.“

  • Neuro-Lichtenstein N Dragees

    Winthrop Arzneimittel Neuro-Lichtenstein N Dragees

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • Wörwag Pharma Milgamma 100 Dragees

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

  • Wörwag Pharma Milgamma NA Kapseln

    • Anwendungsgebiet: Nervenentzündungen

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Das Mittel ist nicht sinnvoll zusammengesetzt. Beruht die Neuropathie auf einem Vitaminmangel, muss das jeweilige Vitamin gezielt gegeben werden. Vitamin B6 ist hoch dosiert und kann bei Langzeitanwendung selbst Neuropathien auslösen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Nervensystem-Medikamente