ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Anwendungsgebiet: Ner­ven­ent­zün­dun­gen
Mehr Daten zum Produkt

Trommsdorff Keltican N Injektionslösung im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • 26 Produkte im Test
    • Seiten: 19

    ohne Endnote

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen.“  Mehr Details

Datenblatt zu Trommsdorff Keltican N Injektionslösung

Anwendungsgebiet Nervenentzündungen
Weitere Produktinformationen: Das Präparat ist rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Cytidin-5'-monophosphat-Dinatriumsalz 5 mg + Uridin 1,25 mg + Lidokain-hydrochlorid 20 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Mittel zum Spritzen, die Lidokain enthalten, sollten bei schweren Überleitungsstörungen am Herzen oder einer akuten nicht ausreichend behandelten Herzschwäche nicht angewendet werden.
Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten, dass die Wirkung einiger Krebsmittel (Rubrouracil, Cytarabin) und die der HIV-Medikamente Zidovudin und Zalcitabin abgeschwächt werden kann.
Über die Risiken einer Anwendung in der Schwangerschaft gibt es keine Erkenntnisse. Da die Mittel ohnehin als „wenig geeignet" bewertet werden, sollten Sie darauf verzichten.

Weiterführende Informationen zum Thema Trommsdorff Keltican N Injektionslösung können Sie direkt beim Hersteller unter trommsdorff.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Demenz und Alzheimer „Zeit gewinnen“

Stiftung Warentest (test) 2/2007 - Beiden Botenstoffen wird eine entscheidende Rolle bei der Regulation unserer Stimmung, von Affekten, des Antriebs und der Motivation zugeschrieben. Die Wirksamkeit wurde in vielen Studien bewiesen. Nur bei leichteren Depressionsformenkannaufsieauchverzichtetwerden. Es gibt eine Vielzahl von Wirkstoffen. Jedoch nicht alle sind für die Behandlung von älteren Menschen oder einer Depression bei Demenz geeignet. …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Diese Mittel dürfen daher nicht gleichzeitig mit Quetiapin angewendet werden. • Carbamazepin und Phenytoin (bei Epilepsie) erhöhen die Ausscheidung von Quetiapin. Durch diese Medikamente kann Quetiapin erheblich schwächer wirken. Ist eine gemeinsame Anwendung dennoch erforderlich, muss die Dosierung von Quetiapin kontrolliert werden. • Durch Thioridazin (bei Psychosen) kann die Ausscheidung von Quetiapin erhöht sein. …weiterlesen

Neuropathien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Zu den Neuropathien gehören auch so genannte "Nervenentzündungen", die in der Fachsprache als Polyneuritiden bezeichnet werden. Sie sind durch ein entzündliches, den Nerven veränderndes Geschehen gekennzeichnet. Bei einer Neuralgie folgen die Schmerzen dem Ausbreitungsgebiet des betroffenen Nervs. So tritt zum Beispiel der Schmerz einer Trigeminusneuralgie nur auf einer Seite des Gesichts auf. …weiterlesen

Parkinsonkrankheit

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Anwendung Der Körper muss sich langsam an Anticholinergika gewöhnen. Darum sollte die Therapie mit einer relativ schwachen Dosis beginnen, die Sie auf zwei oder drei Tagesportionen verteilt einnehmen. Sie wird dann je nach Medikament täglich, alle zwei Tage oder wöchentlich gesteigert, bis die individuell notwendige Menge erreicht ist. Die Tabletten sollten Sie in möglichst gleichen Abständen über den Tag verteilt einnehmen, damit der Wirkstoffspiegel konstant bleibt. …weiterlesen

Epilepsie

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Zur Verkehrstüchtigkeit Hinweise zur Verkehrstüchtigkeit siehe "Antiepileptika" Oxcarbazepin Trileptal Oxcarbazepin ist in seinen Eigenschaften dem altbewährten Carbamazepin vergleichbar. Da es aber anders abgebaut wird, unterscheidet es sich in seinen unerwünschten Wirkungen. Es wird als geeignet bei allen Formen von Epilepsie angesehen. …weiterlesen

Angststörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - • Die Behandlung dauert so kurz wie irgend möglich - keinesfalls länger als einige Wochen. Bevor Benzodiazepine länger verordnet werden, sollte unbedingt eine psychiatrisch ausgebildete Fachperson zurate gezogen werden. • Sind die Angstzustände nach etwa drei Wochen nicht deutlich zurückgegangen, wirkt das Medikament nicht ausreichend und kann abgesetzt werden. Bessert sich der Zustand jedoch, sollte die Medikamentendosis langsam reduziert werden. …weiterlesen

Depressionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - medikamente-im-test.de)). • Imatinib und Irinotecan (spezielle Arzneimittel bei Krebserkrankungen). • Indinavir und Nevirapin (spezielle Arzneimittel bei HIV-Infektionen und Aids), Näheres hierzu siehe "Antibiotika/Virustatika: Verringerte Wirkung" (im Internet unter http://www.medikamente-imtest.de). • Ciclosporin, Sirolimus und Tacrolimus. Sie unterdrücken nach Organtransplantationen das Immunsystem. Wird diese Wirkung abgeschwächt, sind akute Abstoßungsreaktionen möglich. …weiterlesen