• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 4 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
4 Meinungen
Anwendungsgebiet: Ner­ven­ent­zün­dun­gen
Mehr Daten zum Produkt

Trommsdorff Keltican N Kapseln im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    26 Produkte im Test

    „Wenig geeignet bei Neuropathien. Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht ausreichend nachgewiesen.“

Kundenmeinungen (4) zu Trommsdorff Keltican N Kapseln

4,3 Sterne

4 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
2 (50%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
1 (25%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

4 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Lisa weber

    von lisawee
    • Vorteile: gut portionierbar durch Kerben
    • Nachteile: Gereiztheit
    • Geeignet für: Epilepsie

    gutes Mittel. Nach lange suche über über google gefunden

    Auf diese Meinung antworten
  • Keltican Forte

    von Oktopuss
    • Vorteile: Konzentration ist besser, gut verträglich

    Ich bin vor ca. 4 Wochen von meinem Sohn auf dieses Produkt aufmerksam gemacht worden weil ich erhebliche Schmerzen durch meine PNP hatte.
    Ich habe mich dann in Foren umgesehen und festgestellt das es doch einen Versuch wert ist. Ich kaufte mir also Keltican Forte und hatte schon nach einer Packung nicht mehr diese rasanten Schmerzen! Ich nehme pro Tag 2 Stück.
    Ich muss alerdings dazu sagen das ich auch hochdosiertes Vitamin B 12 dazu nehme, als Tap und auch als Injektion!
    Ich habe nun schon die zweite 40er Packung gekauft (ca.27,00€ ...) und bin sehr zufrieden!!!
    Nebenwirkungen kann ich auch nicht feststellen.
    Es kommt auf einen Versuch an!
    Viel Glück!!!

    Auf diese Meinung antworten
  • Erstattung der Kosten durch die Beihilfe

    von Manfried A.Schoenen

    Die Beihilfestelle behauptet:Das Präparat ist ein Medizinprodukt(kein zugelassenes Arzneimittel)und daher nicht beihilfefähig (§ 4 Abs. 1 Nr. 7 BVO9.
    Ist das richtig ??

    Auf diese Meinung antworten
  • Antwort

    von Lauchi

    ja das ist richtig, da das Präparat lediglich als Nahrungsergänzungsmittel bzw. als Vitamin gilt. Die Wirksamkeit des Mittels ist nicht ausreichend nachgewiesen und kann daher auch nicht von der Beihilfestelle erstattet werden.

    Auf diese Meinung antworten
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Trommsdorff Keltican N Kapseln

Anwendungsgebiet Nervenentzündungen
Weitere Produktinformationen: Die Kapseln sind rezeptfrei.
Zusammensetzung pro 1 ml/1 g oder wie angegeben bzw. pro abgeteilte Einheit: Cytidin-5'-monophosphat-Dinatriumsalz 2,5 mg + Uridin 0,63 mg

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Cytidin und Uridin sind Bausteine der Nukleinsäuren, aus denen das genetische Material im Zellkern besteht. Das Medikament basiert auf der Idee, dass sich geschädigte Nervenzellen besser regenerieren können, wenn ihnen viel Baumaterial zur Verfügung steht. Da jedoch keine klinischen Studien vorliegen, die die therapeutische Wirksamkeit ausreichend belegen, wird das Mittel als „wenig geeignet" bewertet.
Gemäß Beipackzettel soll bei starken Schmerzen täglich eine Ampulle gespritzt werden; später soll ein- bis zweimal täglich eine Kapsel eingenommen werden.

Weiterführende Informationen zum Thema Trommsdorff Keltican N Kapseln können Sie direkt beim Hersteller unter trommsdorff.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neuropathien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Achtung Wechselwirkungen mit Medikamenten Besonders gefährliche Wechselwirkungen Wenn Sie noch andere Medikamente nehmen, ist zu beachten, dass die Wirkung einiger Krebsmittel (Rubrouracil, Cytarabin) und die Wirkung der HIV-Medikamente Zidovudin und Zalcitabin abgeschwächt werden kann. Näheres hierzu siehe "Antibiotika/Virustatika: verringerte Wirkung" (im Internet unter http://www.medikamente-im-test.de). …weiterlesen

Angststörungen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Opipramol Insidon Opipramol ähnelt chemisch den trizyklischen Antidepressiva (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). Es wirkt beruhigend, aber nur mäßig angstlösend und antidepressiv. Die Ergebnisse neuerer Studien zeigen zwar eine therapeutische Wirksamkeit bei bestimmten Angststörungen; um die Befunde zu bestätigen, sind aber weitere Untersuchungen erforderlich. Bis diese vorliegen, wird Opipramol als "mit Einschränkung geeignet" bewertet. …weiterlesen

Psychosen, Schizophrenien

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Clozapin: Zu Beginn nicht mehr als 12, 5 Milligramm ein- bis zweimal am Tag. Wird das Mittel gut vertragen, kann es innerhalb einer Woche bis zur notwendigen Dosis gesteigert werden. Die geringste übliche Tagesdosis beträgt 100 Milligramm, die höchste 300 Milligramm, nur ausnahmsweise höher. In der Klinik kann diese Tagesdosis auf bis zu 1 000 Milligramm gesteigert werden. Wegen des Risikos von lebensgefährlichen Blutbildungsstörungen muss regelmäßig das Blutbild kontrolliert werden. …weiterlesen