• Gut 1,8
  • 8 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Spit­zen­klasse
Displaygröße: 7,6"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Erweiterbarer Speicher: Nein
Dual-SIM: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Z Fold2 5G im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    Endnote ab 07.11.20 verfügbar

    „Plus: 7,6 Zoll großes OLED mit 120 Hz liefert eine Topdarstellung; das Display lässt sich stufenlos anwinkeln; Benutzeroberfläche mit vielen, für den speziellen Formfaktor entwickelten Extras; Snapdragon 865+ mit Top-Performance und viel Speicher; umfassende Connectivity mit WiFi 6 und UWB; sehr gute Akustik.
    Minus: groß und schwer; die Bedienung ist zugeklappt nicht so komfortabel wie bei einem normalen Smartphone.“

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (2,20)

    Pro: starke Performance; lange Akkulaufzeiten; kurze Ladezeiten; gute Kameraqualität; großes, helles Display; sehr gute Ausstattung.
    Contra: fehlende IP-Zertifizierung; empfindliches Gehäuse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Stärken: das aktuell beste Smartphone mit Falt-Mechanismus; interessantes Konzept; Einhand-Bedienung wurde verbessert; der äußere Bildschirm fällt jetzt größer aus; erstklassige Leistung.
    Schwächen: sehr hoher Preis; kein Schutz vor Wasser; wenig zusätzlicher Nutzen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Stärken: das Faltmechanismus wirkt sehr solide; leistungsstarker Prozessor verbaut; für die Bedienung mit einer Hand optimiert; aufgeklappt erhält man einen schönen randlosen Bildschirm; praktisches Multitasking.
    Schwächen: sehr hoher Preis; keine herausragende Kamera; durchschnittliche Akkulaufzeit; verbesserungswürdiger Flex-Modus. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: hochwertige Verarbeitung und Materialwahl; überzeugender Faltmechanismus; sehr gute Displayqualität; starke Performance; gute Kameraqualität bei Tageslicht; ordentlicher Stereo-Sound; aktuelle Schnittstellen-Ausstattung; ausdauernder Akku inkl. Schnellladen und kabelloser Lademöglichkeit; Update-Garantie.
    Contra: schlierenanfällige Display-Folie; etwas klobiges und schweres Gehäuse; ungünstige Positionierung des Fingerprintreaders; Speicher nicht erweiterbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Pro: starke Performance; sinnvolle Multitasking-Funktionen; überzeugender Stereo-Sound.
    Contra: fehlende Speichererweiterung; Kameraqualität bei schwachem Licht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: überzeugende Verarbeitung; hervorragende Displays (v.a. Auflösung, Farbdarstellung, Kontrast); lange Akkulaufzeiten; ordentliche Kameraqualität.
    Contra: kein wasserfestes Gehäuse; fehlende Speichererweiterung; teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: verbesserte Haltbarkeit und Verarbeitungsqualität; benutzerfreundliches Design; der Flex-Modus erlaubt eine Menge neuer Anwendungsfälle; die Displays sind jetzt größer, heller und farbgenauer; überraschend gute Akkulaufzeit; ausgezeichnete Stereo-Lautsprecher; funktionsreiche Nutzeroberfläche; erstklassiges Kamerasystem mit einzigartigem Selbstauslöser-Konzept.
    Contra: kein Schutz gegen das Eindringen von Wasser; kein Speicherkartenleser; eingeschränkte CPU-Performance aus thermischen Gründen; die Ladegeschwindigkeit erreicht nicht die versprochenen 25 Watt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy Z Fold2 5G

  • SAMSUNG Galaxy Fold 2 256 GB Mystic Black
  • Samsung Galaxy Z Fold 2 5G Smartphone (19,09 cm/7,6 Zoll, 256 GB Speicherplatz,
  • SAMSUNG Galaxy Fold 2 Smartphone - 256 GB - Mystic Black
  • Samsung Galaxy Z Fold2, mystic_black, 256 GB, ohne Vertrag
  • Samsung Galaxy SM-F916B (Schwarz)
  • Samsung Galaxy Z Fold 2 5G Smartphone (19,09 cm/7,6 Zoll, 256 GB Speicherplatz,
  • Samsung Galaxy Z Fold2 5G faltbares Smartphone großes 7,
  • Samsung Galaxy Z Fold2 5G Mystic Black
  • Galaxy SM-F916B (Schwarz) 7.6" 1768 x 2208 Dynamic AMOLED 2x 120Hz,
  • Samsung Galaxy SM-F916B 19,3 cm (7.6" ) 12 GB 256 GB 5G USB Typ-
  • Samsung Galaxy Z Fold2 5G, faltbares Handy ohne Vertrag, flexibles, großes 7,
  • Samsung Galaxy Z Fold2 5G, faltbares Handy ohne Vertrag, flexibles, großes 7,

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Galaxy Z Fold 2 5G F916B

Fort­ge­schrit­te­ner Fal­ter, der die Pro­bleme des Vor­gän­gers angeht

Stärken
  1. erstklassige Displays
  2. komfortables Multitasking
  3. starke Hauptkamera
  4. viele Verbesserungen gegenüber Vorgänger
Schwächen
  1. extrem teuer
  2. hohes Gewicht
  3. empfindlicher Faltmechanismus
  4. sichtbare Falte im Display

Das erste Galaxy Fold musste sich einiges an Kritik gefallen lassen. Kritikpunkte wie das empfindliche Scharnier und das kleine Frontdisplay merzt Samsung jetzt mit dem Nachfolger aus – und legt auch beim Preis noch eine Schippe drauf. 1.999 Euro lautet die UVP für das Premium-Klappsmartphone. Wie in dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten wird hier ausschließlich Highend-Hardware verbaut. Die Kamera ist vom Galaxy S20 Ultra übernommen und verspricht exzellente Fotoqualität auch bei ungünstigem Licht. Der Chipsatz garantiert ruckelfreie Bedienung auch bei anspruchsvollen Aufgaben und uneingeschränktes Multitasking. Der Umgang mit mehreren Apps parallel ist die Spezialität des Geräts. Das riesige Innendisplay bietet genug Platz für drei Apps und Samsung hat auch dafür gesorgt, dass Apps wie zum Beispiel Microsoft Office den riesigen Bildschirm voll ausnutzen. Für Produktivität und Entertainment ist das Innendisplay also ein Segen. An den Falz in der Bildschirmmitte und die schmutzanfällige Oberfläche muss man sich aber erst gewöhnen. Im Gegensatz zum Erstling ist nun auch das Frontdisplay ausreichend für komfortable Smartphone-Bedienung – einer massiven Erhöhung der Diagonale sei Dank. Wie stabil das Scharnier wirklich ist, wird sich erst in Dauertests zeigen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Z Fold2 5G

Display
Displaygröße 7,6"
Displayauflösung (px) 2208 x 1768
Pixeldichte des Displays 373 ppi
Max. Bildwiederholrate 120 Hz
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,8
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (26 mm, f/1,7), Tele (52 mm, f/2,4), Ultrawide (12 mm, f/2,2)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 4K@60fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 10 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel (26 mm, f/2,2), Weitwinkel (26 mm, f/2,2)
Max. Videoauflösung Frontkamera 4K@30fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 12 GB
Arbeitsspeicher 12 GB
Maximal erhältlicher Speicher 256 GB
Interner Speicher 256 GB
Erweiterbarer Speicher fehlt
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,8 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor
  • Nano-SIM
  • eSIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11ax
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden vorhanden
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Falt-Handy
Gewicht 282 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke fehlt
Radio fehlt
Streaming auf TV vorhanden
Weitere Produktinformationen: Cover-Display: 6.23", Super AMOLED, 816 x 2260 Pixel (25:9)

Weitere Tests & Produktwissen

Handy-Nachschub

SFT-Magazin 3/2017 - Zum Vergleich: High-End-Geräte wie das Oneplus 3T oder das Galaxy S7 lagen nach denselben Tests bei rund 85 Prozent. Huawei-Tochter Honor bleibt ihrer Linie treu und liefert mit dem 6X ein weiteres gut ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone, das mit einigen cleveren Features aufwartet. Das wichtigste davon ist sicherlich die Dual-Kamera, die sonst höchstens bei Flaggschiff-Geräten wie dem iPhone 7 Plus, dem LG G5 oder Huaweis P9 zum Einsatz kommt. …weiterlesen

Tempomacher

connect 3/2017 - So hat das X Power (Test in connect 12/2016) einen extragroßen Akku verbaut, das X Screen (Test in connect 8/2016) zeigt bestimmte Informationen auf einem zweiten Display an und das X Cam (Test in connect 12/2016) ist mit einer hochwertig ausgestatteten Kamera unterwegs. Nun ist das X Mach gestartet. Wie der Name bereits vermuten lässt, steht hier das Thema Tempo im Fokus: Der LG-Neuling ist das erste Mobiltelefon auf dem Markt, das das pfeilschnelle LTE der Kategorie 9 (Cat 9; …weiterlesen

Microsoft Lumia 950

PC-WELT 4/2016 - Das leicht gummierte Gehäuse liegt gut in der Hand. Allerdings fühlt es sich für den Preis etwas billig an, denn nicht immer sitzt die Rückseite perfekt im Rahmen. Unter der Haube arbeitet die Hexa-Core-CPU Qualcomm Snapdragon 808 mit 1,8 GHz. Im Test zeigt sich das Handy von seiner besten Seite, wir stellen keine Verzögerungen fest. Das liegt auch an dem performanten Windows 10, das noch weniger Ressourcen benötigt als seine Vorgänger. Auch der neue Browser Edge macht eine besonders gute Figur. …weiterlesen

Der Foto-Künstler

Telecom Handel 9/2016 - Mit f/2.2 sind die Blenden zwar etwas kleiner als bei einigen Konkurrenten, dank der Addition der Daten aus beiden Linsen gelingen aber selbst bei wenig Außenlicht noch scharfe Bilder. Qualitativ herausragend sind die Schwarzweißfotos mit großer Tiefenschärfe, die andere Smartphone-Knipser mit ihren rein Software-basierten Filtern nicht erreichen können. Außerdem ist es mit den Doppel-Linsen möglich, im Blendenmodus nachträglich den Fokus vom Vorder- auf den Hintergrund zu verschieben. …weiterlesen

Kurzer (Test-) Prozess

Android Magazin 3/2016 - Bisher war die Datenscheune lediglich 8 bzw. 16 GB groß. Kritik gibt's leider nach wie vor für die Kameras. Beide lösen mit 8 MP auf (für die Selfiecam sind es viele, für eine Hauptkamera wenige Bildpunkte), die gemachten Bilder wurden aber auch bei viel Licht sind sehr schwammig. Der Lautsprecher klingt recht blechern, obwohl das großes Gerät viel Resonanzraum böte. Viel Akku ist aber auch gut. Ein neues Smartphone-Modell von LG für knapp über 100 Euro? …weiterlesen

Neue Herausforderer in der Business-Class

com! professional 4/2016 - Dessen zusätzlicher Nutzen erweist sich aber im Alltag dann doch als eher bescheiden: Die Anwendungen beschrän ken sich auf einen Newsfeed, eine Nachtuhr und wechseln de Farben für VIP-Anrufer. Hier müssen wohl noch weitere passende Apps entwickelt werden, im Gegensatz zum Note 4 Edge nutzt nicht einmal die Kamerabedienung die zusätz liche Leiste im Bild für die Bedienelemente. Was die Schärfe und die strahlende Farbwiedergabe betrifft, ist der Bild schirm ansonsten aber hervorragend. …weiterlesen

Solide Sache

connect 3/2016 - Mit seinem LTE-Smartphone X5020 nimmt der Essener Elektronikkonzern optische Anleihen beim iPhone 4: Vorder- wie Rückseite sind aus Gorilla-Glas gefertigt, ein Aluminiumrahmen hält die beiden Scheiben zusammen. Dem Käufer kann's recht sein: Die Rückseite fühlt sich nicht nur seidenweich an, sondern bleibt, anders als glatte Kunststoffoberflächen, auch bei längerem Gebrauch weitgehend frei von Fingerabdrücken. …weiterlesen

Sparmeister XL

Smartphone 5/2015 - Mit den Idol 3-Modellen will Alcatel Onetouch ähnliche Performance wie die großen Namen zu leistbaren Preisen anbieten. Neben der Ausgabe im Phablet-Format (5,5 Zoll) soll ein handliches Gerät mit 4,7 Zoll den Markt der stärkeren Kompakten aufmischen. Man staunt schon beim ersten Griff zum kleinen Idol 3: Es wiegt dank reiner Kunststoffkonstruktion nur so viel wie ein korpulenter Lufthauch und wirkt dennoch nicht billig. …weiterlesen

Außenseiter vorn

Stiftung Warentest 1/2013 - Physische Buchstaben-Tastatur, das kleine Display ist nicht berührempfindlich. Kein Kompass. Keine Navigationssoftware mitgeliefert. Für Blackberry-Dienste ist ein spezieller Handyvertrag erforderlich. …weiterlesen

Das volle Programm

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Was die Kamera angeht, beschränkt sich das Desire S weiterhin auf 5 Megapixel und ein LED-Licht; für ein Smartphone ist das standesgemäß. Verzichten muss der Nutzer auf die mechanischen und damit gegen unbeabsichtigte Fehlbedienung gefeiten Tasten. Stattdessen kommt anfälligere Sensortechnik zum Einsatz. …weiterlesen

„Das Geheimnis der Apps“ - Smartphones mit Volltastatur

Stiftung Warentest 9/2009 - Buchstabentastatur und Touchscreen mit Handschrifterkennung. Sehr gut zu bedienende 5-Megapixel-Kamera mit gutem Bild bei normalem Licht, aber langer Auslöseverzögerung. Einer der besten Musikspieler. E-Mail gut, Surfen nur befriedigend. Der 32 Gigabyte große Speicher ist mit Micro-SD-Karten erweiterbar. Bestes Multimediahandy: Vielseitiges, relativ leichtes Walkman-Handy mit gutem und gut zu bedienendem Musikspieler. …weiterlesen

Veredelte Mittelklasse

E-MEDIA 7/2017 - Mit dem Moto Maker sind die Geräte leider nicht kompatibel, also keine Aussicht auf individuell gestaltbare Cover. Beide Geräte gibt es in einer Dual-SIM-Variante und mit 16 beziehungsweise 32 GB erweiterbarem Speicher. Das G5 Plus ist mit seinen 5,2 Zoll geringfügig größer als das G5, beide haben ein Full-HD-Display (1.920 x 1.080 Pixel) - ein besser bestücktes Display ist in dieser Preisklasse kaum zu bekommen. …weiterlesen

OnePlus 5T

AndroidWelt 2/2018 - Das Gehäuse besteht wieder aus wertigem Aluminium, das gut verarbeitet ist. Gegenüber dem Vorgänger ist es nur zwei Millimeter länger und einen Millimeter breiter geworden, obwohl der Bildschirm um 0,5 Zoll auf 6 Zoll angewachsen ist. So liegt das Handy trotz eines sehr großen Displays noch angenehm in der Hand. An der Unterseite finden sich der Lautsprecher, der USB-C-Anschluss sowie die 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. …weiterlesen

Understatement

Tablet und Smartphone 3-4/2016 - Außerdem passt eine satte 64-GBmicroSD-Karte zum Aufrüsten des internen Speichers hinein. Das Display verfügt über standesgemäße Auflösung, allerdings hat man für die Oberfläche eindeutig Kunststoff statt Glas verwendet. Diese Sparmaßnahme rächt sich bei der Touch-Bedienung: Nicht ganz so smooth wie bei der Konkurrenz gleiten die Fingerkuppen über die Oberfläche, wenngleich der Touch umgehend und flüssig von der Software umgesetzt wird. …weiterlesen