• Gut 1,9
  • 3 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ober­klasse
Displaygröße: 6,7"
Technologie: OLED
Auflösung Hauptkamera: 12 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Note 10 Lite im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Note 10 Lite ist ein solides Smartphone mit herausragender Laufzeit und zeitgemäßer Ausstattung. ... Der etwas langsamere Prozessor fällt kaum ins Gewicht, auch das fehlende DeX-Dock dürfte kaum jemand vermissen. ...“

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (82%)

    Stärken: sehr gelungener Pen; gute Ausdauer des Akkus; ansehnliche Fotoqualität; sehr genaues GPS; erwärmt sich im Betrieb kaum.
    Schwächen: Throtteling bei anhaltender Last; Rückseite aus Plastik wird etwas billig; kein zertifizierter Schutz vor Staub oder Wasser. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Februar 2020
    • Details zum Test

    4,2 von 5 Sternen

    Pro: S-Pen im Lieferumfang; wesentlich preiswerter als das Note 10+; gute Akkulaufzeit; schnelles Aufladen; helles und farbstarkes AMOLED-Display; großartiges Kamerakonzept mit guten Fotos auch bei ungünstigen Bedingungen; Android 10; sinnvolle Herstelleranpassungen in der Benutzeroberfläche.
    Contra: Prozessor nicht mehr ganz frisch; ein Premium-Feeling kommt nicht auf; kein zertifizierter Schutz vor Wasser oder Staub; keine Angaben zum verwendeten Glas; kein Pen-Gesten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy Note 10 Lite

  • SAMSUNG Galaxy Note10 Lite 128 GB Aurora Black Dual SIM

    Art # 2625211

  • SAMSUNG Galaxy Note10 Lite Smartphone - 128 GB - Aurora Black

    (Art # 2625211)

  • Samsung Galaxy Note10 Lite Smartphone (17,03 cm/6,7 Zoll, 128 GB Speicherplatz,

    Bildschirm Bildschirmdiagonale in Zentimeter , 17, 03 cm, |Bildschirmdiagonale abgerundet in Zentimeter , 16, 71 cm, ,...

  • Samsung Galaxy Note 10 Lite N770 128GB Silver

    Samsung Galaxy Note 10 Lite N770 128GB Silver

  • Samsung Galaxy Note 10 Lite 128GB Dual-SIM Aura Black [17,03cm (6,

    System: Android 10. 0 / One UI 2. 0Display: 17, 03cm (6, 7") FHD + , 2. 400 x 1. 080 Pixel Prozessor: ,...

  • Samsung GALAXY Note10 Lite Smartphone black Dual-SIM 128GB Android 10.0 N770F

    • Farbe: schwarz • 2, 7 GHz Exynos 9810 Octa - Core - Prozessor • 12, 0 Megapixel Hauptkamera mit optischer ,...

Einschätzung unserer Autoren

Galaxy Note 10 Lite

Günstige Alternative zum regulären Note10

Stärken

  1. intuitiv nutzbarer S-Pen
  2. großer Akku mit Schnellladefunktion
  3. geringes Gewicht für 6,7 Zoll
  4. starke Videostabilisierung

Schwächen

  1. nicht wasserdicht
  2. ohne kabellose Ladefunktion
  3. kein 3,5-mm-Audioanschluss

Preistipp für Bedienstift-Fans

Das Note10 Lite wird dem neuen Namenszusatz gleich in zweierlei Hinsicht gerecht. Einerseits handelt es sich tatsächlich um eine preis- und ausstattungsreduzierte, zurechtgefastete Version des teuren Flaggschiffsmodells Galaxy Note10(+), andererseits ist es auch tatsächlich ein ziemliches Leichtgewicht – zumindest, wenn man die riesigen Abmessungen berücksichtigt. Wie in dieser Modellreihe üblich, gibt es hier einen Bedienstift gleich dazu, mit dem Sie schnell handschriftliche Notizen anfertigen oder auch den integrierten Knopf als Fernauslöser für die Kamera nutzen können. Mit Preisen um die 600-Euro-Marke ist es eines der günstigsten Smartphones mit einem ins Bedienkonzept direkt implementierten Bedienstift.

In einigen Belangen sogar verbessert

Auch wenn das Gerät insgesamt etwas abgespeckt wirkt, hat Samsung bei einigen Aspekten sogar noch draufgelegt: Neben dem Display wächst auch die Akkukapazität. Der Energieträger fässt nun satte 4.500 mAH und lässt sich mit einer rasanten Schnellladefunktion innerhalb einer Stunde wieder vollständig befüllen. Der Hauptkamera wurde für Videos eine neue Stabilisierungsfunktion spendiert, die Aufnahmen so wirken lassen, als wären sie mit einem Gimbal aufgenommen worden. Auch sonst hat das Kamera-Triplett auf der Rückseite viel zu bieten. Besonders interessant ist dabei die Makro-Linse, mit der kleine Objekte schön in Szene gesetzt werden können.

Die Abstriche

Die Schattenseite des Lite sind die vielen kleinen Kompromisse, die für die Erreichung des zugegebenermaßen attraktiven Kaufpreises nötig gewesen sind. Das Gehäuse ist nicht wasserdicht und der 3,5-mm-Klinkenanschluss wurde eingespart. Der eigentlich fantastische Akku lässt sich zudem nicht kabellos aufladen. Statt einem Glasgehäuse gibt es hier nur Kunststoff, welcher allerdings sehr glasartig wirkt und auch eine Gewichtsreduktion mit sich bringt. Das Display ist fraglos brillant, aber nicht ganz auf dem überragenden Niveau von Galaxy Note10 und Galaxy S10.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Note 10 Lite

Display
Displaygröße 6,7"
Displayauflösung (px) 2400 x 1080
Pixeldichte des Displays 394 ppi
Technologie OLED
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 12 MP
Blende Hauptkamera 1,7
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel (27 mm), Ultraweitwinkel (12 mm), Telekamera (52 mm)
Max. Videoauflösung Hauptkamera 3840 x 2160 px, 60 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 32 MP
Blende Frontkamera 2,2
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel (25 mm)
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 10
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 6 GB
Arbeitsspeicher 6 GB
Maximal erhältlicher Speicher 128 GB
Interner Speicher 128 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 2,7 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • Galileo
  • GPS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 76,1 mm
Tiefe 8,7 mm
Höhe 163,7 mm
Gewicht 199 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SM-N770FZKDDBT, SM-N770FZRDDBT, SM-N770FZSDDBT

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Galaxy Note 10 Lite können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spezialisten oder buntes Völkchen

Tablet und Smartphone 1/2017 - Die hauseigene Wiko-UI-Bedienoberfläche verleiht dem Smartphone einen unverwechselbaren Look sowie ein ganz besonderes Touch and Feel. Das U feel setzt diese Tradition nicht nur fort, Wiko wird damit zum Vorreiter einer ganz neuen Bedienvariante. Unten auf dem Display findet sich beim U feel der Fingerabdruck-Sensor, das ist in diese Preisklasse zwar nicht mehr ganz so selten, nur wie Wiko dieses Kleinod der Smartphone-Technik ausreizt, ist schon ziemlich pfiffig. …weiterlesen

Preisfrage

connect 2/2015 - Ein Schnäppchen? Die Displayauflösung von 2560 x 1440 Pixeln auf 5,5 Zoll gibt der Darstellung eine sagenhafte Schärfe. Dafür muss der Nutzer aber in anderen Bereichen leichte Abstriche machen. Bei Display, Performance und Ausdauer hat das G2 vor einem Jahr Maßstäbe gesetzt. Ist der Kracher von LG auch heute noch ein Kauftipp? Wenn man es in die Hand nimmt, möchte man das M8 am liebsten nie wieder loslassen. …weiterlesen

Jolla-Phone

connect 4/2014 - Die Verarbeitung präsentiert sich ordentlich, das Gerät ist leicht und griffig. Der 4,5 Zoll große Bildschirm lässt sich gut und vollständig mit einer Hand bedienen, er zeigt Inhalte mit 540 x 960 Pixeln Auflösung und stellt Farben natürlich dar. Die Ausstattung ist solide und qualifiziert das Jolla für die Mittelklasse. Das eigentlich spannende am Jolla-Phone ist sein Betriebssystem namens Sailfish OS. Es basiert auf dem mobilen Linux-System Meego. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin 5/2013 (September/Oktober) - Galaxy S4 zoom Kompaktkamera mit Smartphone-Funktionen Das recht klobige Galaxy S4 Zoom richtet sich an all jene, die eine leistungsfähige Kompaktkamera mit einem Smartphone kombinieren möchten. Dank des optischen Zooms geraten die Bilder auch bei großem Motivabstand scharf. Der Xenonblitz ist den LED-Leuchten der meisten Handys haushoch überlegen. Leider ist die Bildschirmauflösung nach heutigem Ermessen nicht wirklich state of the art. …weiterlesen

Roboter an die Macht

SFT-Magazin 10/2012 - Inzwischen ist das LG-Smartphone zwar in die Mittelklasse abgerutscht, dort hält es aber noch locker mit. Der größte Kritikpunkt ist das Android-4-Update, das trotz Ankündigung immer noch nicht erhältlich ist. Panasonic Eluga Panasonics Rückkehr auf den Smartphone-Markt verlief mit dem Eluga eher durchwachsen. Das 4,3-Zoll-Handy ist äußerlich zwar hübsch und sogar wasserdicht, die Performance ist trotz Dualcore-CPU aber eher schwach. …weiterlesen

Businessklasse

SFT-Magazin 3/2012 - Ausgestattet mit der gegenwärtig besten Smartphone-Tastatur auf dem Markt will der Bold 9900 vor allem als mobiler PC-Ersatz zum Schreiben von E-Mails und zum Internetsurfen eingesetzt werden. Wie alle anderen Blackberrys ist er aber für Spiele (Leistung) und Multimedia (kleines Display) nur wenig geeignet. Alle Office-Aufgaben meistert er dagegen mit Bravour und ist als Arbeits- und Businesshandy absolut zu empfehlen. …weiterlesen

Schöne Aussichten

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Für die Telefon-Funktionen ktionen gibt es Sensortasten. Darüber er hinaus stehen ein guter Empfang ng und die ordentliche Ausdauer auf uf der Habenseite. …weiterlesen

Das volle Programm

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Wer im mobilen Einsatz die Aktivitäten auf Facebook verfolgen möchte, ohne selbst Hand anzulegen, benötigt das Hardware-Keyboard des ChaCha kaum und kann zum HTC Salsa greifen. Das verzichtet zugunsten eines auf 3,4 Zoll gewachsenen Bildschirms auf die Qwertz-Tastatur. Ein eigener Facebook-Knopf findet sich aber auch hier, ebenso die Facebook-App, die den Nutzer über wichtige Neuigkeiten von Freunden und Familie auf dem Laufenden hält. …weiterlesen

Fotohandys im Test

DigitalPHOTO 9/2008 - Das mag etwas großspurig klingen, doch das Symbian-Smartphone erledigt die tagtäglichen Büroarbeiten tatsächlich ebenso gut wie Sprachaufzeichnung für Gespräche, Office-Daten-Anzeige, Gruppen- funktionen, Video-Telefonie oder Surfen im Internet. Auch bei der Navigation bewegt sich das edel anmutende, mattschwarze Gerät dank des eingebauten GPS-Moduls und umfangreichen Kartenmaterials auf sicherem Terrain. Ärgerlich, aber verkraftbar ist das Fehlen eines Speicherkarten-Steckplatzes. …weiterlesen

Den Kopf verdreht

E-MEDIA 14/2015 - Wo ist oben, wo ist unten? Beim Alcatel Onetouch Idol 3 spielt das keine Rolle mehr. Vorbei die Zeiten, als man das Smartphone häufig verkehrt aus der Tasche gezogen hat. Das Idol 3 ist symmetrisch gefertigt und kann auch um 180 Grad gedreht ganz regulär genutzt werden. An beiden Enden befinden sich Mikrofone sowie Lautsprecher. Das Display passt sich je nach Ausrichtung automatisch an. Diese Eigenschaft erweist sich beispielsweise beim Entgegennehmen von Anrufen als äußerst praktisch. …weiterlesen

HTC und Garmin siegreich

Wer mit seinem Handy navigieren möchte, greift am besten zum HTC Touch HD mit der Software Garmin Mobile XT . Dies ist das Fazit, welches das Magazin „Konsument“ nach einem Vergleich von zwölf verschiedenen Handy-Modellen mit dafür erhältlicher Navigationssoftware zieht. Neben dem HTC Touch HD mit der Garmin-Software konnten nur noch die beiden Nokia-Handys 6210 Navigator und N79 mit der proprietären Nokia-Maps-Software ein „gut“ erzielen.

Das Marathon-Phone

Tablet und Smartphone 1/2016 - Diese hat unter anderem einige interessante Apps aus dem Acer-Portfolio zu bieten, so ist beispielsweise die Acer-Extend-App installiert, die per Wi-Fi Verbindung zu einem kompatiblen Acer-Beamer aufnehmen kann, so dass Sie den Bildschirminhalt des Smartphones ohne Umwege auf der großen Leinwand vorführen können. So kann man mal eben eine Präsentation, ein Foto oder ein Video der Allgemeinheit zugänglich machen. …weiterlesen