Gimbals

147
  • Gimbal im Test: Smooth 4 von Zhiyun Tech, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    163 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Smartphones
    • Traglast: 0,21 kg
    • Betriebsdauer: 10 h
    • Gewicht: 547 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Osmo Mobile 2 von DJI, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    2
    • Sehr gut (1,0)
    • 3 Tests
    • 02/2019
    88 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Smartphones
    • Traglast: 0,24 kg
    • Betriebsdauer: 15 h
    • Gewicht: 485 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Mutabilis Action-Set von Walimex pro, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    3
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Steadycam-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 12 kg
    • Gewicht: 2400 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Rolleiflex 4K S-Cage von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    4
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    2 Meinungen
  • Gimbal im Test: Krypton Pro von Foton, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    5
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Gewicht: 1500 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Ronin-S von DJI, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut
    6
    • Sehr gut (1,1)
    • 6 Tests
    • 01/2019
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 3,6 kg
    • Betriebsdauer: 12 h
    • Gewicht: 1850 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: VILTA von Freevision, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    7
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    20 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Action-Cams
    • Betriebsdauer: 9,5 h
    • Gewicht: 430 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Aptaris (für Sony NEX) von Walimex pro, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    8
    • Sehr gut (1,2)
    • 3 Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Steadycam-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Gewicht: 300 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Vilta M von Freevision, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    9
    • Sehr gut (1,3)
    • 4 Tests
    23 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Smartphones
    • Betriebsdauer: 17 h
    • Gewicht: 520 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Profi Actioncam Gimbal von Rollei, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    10
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    54 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Action-Cams
    • Traglast: 0,125 kg
    • Betriebsdauer: 5 h
    • Gewicht: 382 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: AK4000 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    11
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    • 02/2019
    6 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 4 kg
    • Betriebsdauer: 12 h
    • Gewicht: 1436 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Alpha 2000 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    12
    • Sehr gut (1,4)
    • 2 Tests
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 2,5 kg
    • Betriebsdauer: 12 h
    • Gewicht: 1111,5 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: G5 V2 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    13
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    31 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Action-Cams
    • Betriebsdauer: 8 h
    • Gewicht: 360 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Crane 2 von Zhiyun Tech, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    14
    • Gut (1,7)
    • 2 Tests
    11 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 3,2 kg
    • Betriebsdauer: 18 h
    • Gewicht: 1250 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Z1 Evolution von Zhiyun Tech, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    15
    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    14 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Action-Cams
    • Betriebsdauer: 13 h
    • Gewicht: 306 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: WG2 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    16
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    10 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Action-Cams
    • Traglast: 0,26 kg
    • Betriebsdauer: 2,5 h
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Alpha 1000 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    17
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: DSLRs/DSLMs
    • Traglast: 1,7 kg
    weitere Daten
  • Zhiyun Tech Crane V2

    Gimbal im Test: Crane V2 von Zhiyun Tech, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    18
    • Gut (1,9)
    • 1 Test
    17 Meinungen
    Produktdaten:
    • Traglast: 1,8 kg
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Vimble 2 von FeiYu Tech, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    19
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    7 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Smartphones
    • Traglast: 0,21 kg
    • Betriebsdauer: 5 h
    • Gewicht: 428 g
    weitere Daten
  • Gimbal im Test: Steady Butler Mobile von Rollei, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    20
    • Gut (2,0)
    • 2 Tests
    • 08/2018
    127 Meinungen
    Produktdaten:
    • Typ: Handheld-Gimbal
    • Kompatibel mit: Smartphones
    • Betriebsdauer: 12 h
    • Gewicht: 472 g
    weitere Daten
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Gimbals nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 08.03.2019

Testsieger

Aktuelle Gimbals Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Gimbals.

Ratgeber zu Gimbals

Kamerafahrten aus der Hand

Stärken

  1. ruhige Videoaufnahmen
  2. passende Modelle für alle Arten von Kameras - auch Smartphones
  3. mittlerweile auch im preislichen Einsteiger-Segment vertreten

Schwächen

  1. häufig nicht gegen Spritzwasser geschützt

Feiyu-Tech-Gimbal G5 Der G5 von Feiyu Tech ist ein für GoPro-Action-Cams optimierter Gimbal. Quelle: Feiyu Tech

Gimbals - Die elektronische Bildstabilisierung füs Kameras und Smartphones

Bei einem Gimbal handelt es sich um eine Kameraaufhängung, die Bewegungen in verschiedene Richtungen automatisch ausgleicht. Dazu verfügen moderne Modelle in der Regel über eine Motorisierung. Sie sind sowohl für Action-Cams, Smartphones als auch Digitalkameras aller Größen verfügbar. Bei den einfachen Modellen handelt es sich dabei um einen Handgriff mit einer elektronischen Kamera-Aufhängung. Zumeist kann über einen Joystick die Ausrichtung der Kamera gesteuert werden. Somit eignen sich Gimbals nicht nur als Verwacklungsschutz, sondern auch für flüssige Schwenks.

Schwebestative und Steadycams

Ein Schwebestativ beziehungsweise ein Steadycam wird direkt am Kameramann angebracht oder von diesem in der Hand gehalten. Es erlaubt ihm eine größere Beweglichkeit und dennoch verwacklungsarme Aufnahmen, denn auch Vibrationen, die durch Gehen oder Fahren entstehen, werden nicht auf die Videokamera übertragen. Somit sind Kamerafahrten ohne Schienen möglich.

Anwendungsgebiete

Vor allem wenn vom Filmer eine gewisse Flexibilität erforderlich ist, kann ein Schwebestativ ein klassisches Dreibeinstativ gut ersetzen. Gerade bei Reportagen werden Steadycams nötig, da sich die Protagonisten bewegen. Aber auch, wenn wenig Platz vorhanden ist, kann ein Schwebestativ nützlich sein. So kann man mit dem Aufsatz ungehindert in Menschenmengen filmen. Schließlich hat die Veränderung der Kameraperspektive wie mit „Geisterhand“ auch gestalterisch interessante Aspekte.

Schwebestativ von Mantona Schwebestativ von Mantona

Einfache Schwebestative

Schwebestative für die Hand sind recht einfach aufgebaut und eher für die Anwendung im Amateurbereich gedacht. Meist handelt es sich um einen ovalen Metallstab, auf dessen Oberseite die Kamera befestigt wird, während sich an der Unterseite eine Aufnahme für ein Gegengewicht befindet. Oft sind im Lieferumfang mehrere Gewichtsplatten enthalten, sodass die Verwendung verschiedener Kameras möglich ist. Die Angabe der Gewichtsklasse ist im Übrigen Pflicht. Das Eigengewicht eines solchen Schwebestativs ist nicht zu verachten, so kommen mit Kamera und Objektiv einige Kilo zusammen.

Professionelle Schwebestative

61jx4N7cH2L._SL1000_[1]Professionelle Steadycams hingegen bestehen aus Federbeinen, Kardanlagern, Gewichten und einer Trageweste. Beim Schwebestativ wird die Stabilisierung zum einen durch Trägheit und zum anderen durch die Entkopplung von Kameramann und Kamera erreicht. Das Stativ-Segment ist über eine kardanische Aufhängung oberhalb des Schwerpunktes mit dem Kameramann verbunden. Dadurch werden unbeabsichtigte Bewegungen wie eben kleine Wackler von der Videokamera ferngehalten. Durch zusätzlich angebrachte Gewichte kann man außerdem für eine ruhige Kamerafahrt sorgen. Allerdings können die Gewichte schnell schwer werden. Daher benutzt man zusätzlich eine Trageweste, sodass das Gewicht besser verteilt wird. Der Tragarm ist mit der Tragweste verbunden und besteht oft aus zwei parallelen Gelenkarmen.

Zur Gimbal Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Gimbals

  • Härtetest für's Wunderkind
    zoom 1/2014 Steadicam und Schulterrig haben ein Kind bekommen. Es heißt MŌVI M10 und scheint eherne Gesetze der Physik aufzuheben. Der Österreicher Nino Leitner von der Plattform Cinema5D.com hat es einem echten Härtetest unterzogen. zoom weiß, was geschah.Ein Camcorder-Stativ wurde in Augenschein genommen, jedoch nicht benotet.
  • Einstieg in stabile Aufnahmen
    videofilmen 2/2013 Die Eigenschaften des Systems lesen sich gut: modularer Aufbau, bequeme und sichere Trageeigenschaften, flexibler Einsatz und Schnelligkeit stehen im Vordergrund. Doch überzeugt das System auch den Kameramann? Ein Test soll es zeigen.Im Check befand sich ein Kamera-Rig-System, das keine Endnote erhielt.
  • Schluss mit Baumarkt
    zoom 2/2013 Früher wurde Zubehör für leichte Kameras belächelt. War halt nicht profilike. Im Zuge der DSLR-Revolution bringen Markenhersteller auch Rigs für leichtere Ausrüstung auf den Markt. Christoph Beckmerhagen hat das Artemis Handheld von Sachtler getestet.Es wurde ein Stativ näher untersucht, welches jedoch keine Endnote erhielt.
  • Stativhalterung für Filmer
    fotoMAGAZIN 7/2014 Die Halterung Hipjib soll aus einem herkömmlichen Stativ einen Kameraschwenkarm machen – wir haben sie ausprobiert.Es wurde ein Schwebestativ in Augenschein genommen. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht.
  • videofilmen 6/2011 Das Kamerastabilisierungssystem Pilot von Tiffen trifft das Schwebi - oder was ein 4.000-Euro-System mehr kann als eins für 200 Euro - ein Erfahrungsbericht.Testumfeld:Getestet wurden zwei Stative.
  • VIDEOAKTIV 4/2017 Zudem bietet das Gimbal die Möglichkeit, die Aufnahme zu invertieren. Denn letztlich kann man das gesamte solidLuuv Pro einfach um drehen und kopfüber nutzen. Als wir das Paket mit dem Stabilisierungs system G-Force Dynamic von ABC Pro ducts schon vor längerer Zeit öffneten, war klar: Das benötigt etwas mehr Zeit zum Te sten. Nicht weil der reine Aufbau sonderlich viel Zeit in Anspruch nimmt, denn der klappt tatsächlich relativ leicht und ist vergleichs weise logisch.
  • VIDEOAKTIV 6/2016 Deshalb war es für unseren Test wichtig zu sehen, wie lange es dauert, bis die Gimbal-Systeme am Start und fertig für den Einsatz sind. Als erstes nahmen wir den DJI Ronin-M unter die Lupe. Bei der Montage musste nicht nur die Kamera manuell ausbalanciert werden. Auch eine Kalibrierung mit der DJI-App war Bedingung, um das System einsetzen zu können. Bis beides erledigt war, dauerte es nur zehn Minuten - je nachdem, wie vertraut man mit dem System ist.
  • videofilmen 4/2015 Nicht des Handlings wegen; mit einer neigbaren Spinne lässt sich das Mikrofon schön balancieren, selbst auf der Steadicam. Doch der Abschreckung wegen. Wo großes Gerät nach Fernsehen aussieht, sieht kleines plus Mikrofon nach Internet aus, und da wollen viele ihr Gesicht noch weniger sehen.
  • videofilmen 4/2015 Schulterstative sorgen für eine deutlich ruhigere Handhaltung der Kamera, weil über die Schulter zusätzlich stabilisiert wird. Ein Vorteil des CamSmart DSLR Rig Schulterstativs ist die flexible Einstellung der Arme und Griffe. Je nach Aufnahmesituation können die Griffe nach oben, unten oder gerade eingestellt werden. Die Fixierschraube für das Kameragewinde lässt sich in einem Kanal verschieben.
  • VIDEOAKTIV 3/2015 Schon auf der Homepage ist beim Filmprofi Arri alles ganz anders. Da bekommt der Kameramann zu seinem Kameramodell einen expliziten Vorschlag aufgelistet und kann entweder gleich das ganze Kit in den Warenkorb legen - oder exakt die Einzelteile auswählen. Super. Dann die Verarbeitung: Matte Box, der Follow Focus, die Basisplatte, das ist buchstäblich wie aus einem Guss. Leider ist das Gesamtkonstrukt dann auch nicht ganz leicht.
  • VIDEOAKTIV 3/2015 Auf der typischen weißen Frontplatte lassen sich zudem mit einem Stift weitere Markierungen setzen. Das Zusammenspiel aus Rolleiflex Cage, Follow Focus und Walimex35-Millimeter-Optik klappte, so wie es soll - ohne Spielraum, der sich bei Schärfeverlagerungen im Bild bemerkbar macht. Etwas schwieriger war es, passende erschwingliche Arme zu finden, die den Shogun-Recorder tragen und gleichzeitig eine flexible Ausrichtung erlauben.
  • VIDEOAKTIV 2/2015 In unseren Testlauf zeigte sich beim DreamWalker zudem in der Pan-Achse etwas mehr Bewegung als beim Gimbal von BeSteady. Dennoch liegt die Beruhigungswirkung über dem Niveau des Ronin-Systems. BeSteady packt, wie allgemein üblich, sein Gimbbal in einen stabilen Transporkoffer, der ein Stückchen kleiner und leichter ist als der des Ronin von DJI, aber genauso auf Rollen hinter sich hergezogen wird. Das System muss nicht zerlegt werden, sondern passt komplett hinein.
  • Schwebebilder
    COLOR FOTO 1/2015 Speziell für Fotokameras konzipiert ist das motorische Stabilisierungssystem Jobo Gyropod MD-1, mit dem man aus der Hand filmen soll wie auf Schienen. Das häufig auch als Gimbal-System bezeichnete elektrische Stativ stabilisiert die Kamera, solange der Handgriff sich nicht mehr als 45 Grad nach vorn oder hinten bewegt. Mit einer fließenden Bewegung kann man aber das Gyropod von oben, mit über dem Griff ruhender Kamera, bis nach unten und unter dem Griff hängender Kamera führen.
  • VIDEOAKTIV 1/2015 Das kann stören, wenn dort eine Schnellwechselplatte fürs Stativ klebt. Eine kleine Monitorklemme am Rod wäre besser. Das Schulterpolster sieht nicht ergonomisch aus, und ein Gegengewicht gegen die starke Frontlastigkeit hatte Chrosziel nicht vorgesehen. Hier sollte man im umfangreichen Sortiment mit längeren Stangen und Gewichten nachbessern. Doch die Firma hatte für uns einen ganz anderen Vorschlag: den Balancer. Weg mit dem Pad, her mit Nacken- und Bauchstütze!
  • zoom 4/2014 So können diese zur Verwendung von Funkschärfemotoren oder Produktionskompendien nur mit Baseplate montiert werden. Durch einen verstellbaren Rod Support wäre das Problem leicht gelöst. Mit dem Abstellen des Rigs auf eine glatte Oberfläche hatten wir auch Probleme. Die Kamera steht nicht stabil. Als Lösung wird bei Cinemecanix eine stabile Halterung für Lichtstative oder Stativköpfe mit Touch-and-Go-Platte geliefert. Damit kann das Rig mit etwas Geschick stabil eingehängt werden.
  • Frisch aufgerig(g)t
    videofilmen 2/2014 An dessen Rods (= Rohren) lässt sich dann eine professionelle Streulichtblende, eine sogenannte Matte Box und weiteres Zubehör wie etwa ein Follow Focus zum komfortablen Ziehen der Schärfe befestigen. Die passenden Module von Walimex Pro haben wir angetestet: Das Rod-Modul wird mit einem Schnellverschluss unter die Adapterplatte des Aptaris geklemmt. Seine 15-mm-Rohre sind der Standard für Kamera-Rigs - so passt auch das Zubehör anderer Anbieter.
  • VIDEOAKTIV 2/2014 In Frage kommt es für Leute, die weiteres Zubehör um die Kamera bauen wollen. Sunrise HSR 601 Das zweitkleinste Stativ im Test hat zur Stabilisierung neben einem gummierten Handgriff eine Schulterstütze, die an einen Gewehrkolben erinnert. Das Stativ wirkt durch den Aufbau mit drei schwarz beschichteten Aluminium-Rohren und drei Gelenkverbindungen sehr technisch, wiegt dafür aber auch lediglich 600 Gramm.
  • VIDEOAKTIV 1/2014 In unserem Test kamen auch die Handgriffe und die Schulterstütze zum Einsatz, die Walimex Pro als Gesamt-Action-Set in einer originellen Holzkiste verkauft. Der Umgang mit dem Rig ist eine Freude, die präzise Fertigung und Detailgenauigkeit begeistern. Unpraktisch ist lediglich die lange Durchführung zur Befestigung der Kamera auf der Trägerplatte. Das Basis-Set ist für den Aufbau von Stativ-Rigs geeignet, auch der Griff mit zahlreichen Bohrungen überzeugt.
  • FOTOHITS 9/2013 Dem Konkurrenten setzt Manfrotto sein ausgeklügeltes System entgegen, das sich äußerst vielfältig modulieren und schnell umbauen lässt. Dazu ist unter anderem zahlreiches Zubehör notwendig, das insgesamt problemlos die unterschiedlichen Ansprüche aufwändiger Projekte erfüllt. Walimex' Mutabilis zeigt das gleiche Potenzial, eine ausgedehnte Palette an Erweiterungen ist zweifellos zu erwarten. Das Sympla kann vielfältig umgebaut werden.
  • Steadicam Smoothee
    CHIP Das ultimative iPhone-Handbuch 2/2012 Nun ist das Filmen aus der Hand mit einer derart kleinen Kamera keine einfache Angelegenheit, jedenfalls wenn die Ergebnisse halbwegs vorzeigbar sein sollen. Hier hilft ein Schwebestativ. Tiffens Steadicam Smoothee ist ein Halterungssystem für das iPhone, das verwacklungsarme Bilder beim Filmen aus der Hand heraus ermöglicht. Zur Inbetriebnahme müssen Sie das iPhone lediglich in die mitgelieferte Halterung klemmen. Fassen Sie die Halterung am Kardangriff an - schon ist das iPhone einsatzbereit.
  • Ruhepol
    VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) Das kleine Handstativ aus mit Kohlefaser verstärktem Kunststoff wiegt knapp 170 Gramm. Einen Adapter für Canon-Camcorder und DSLR gibt's dazu. Dank der ausgeklügelten Konstruktion findet der rechte Handballen des Filmers auf der seitlich verstellbaren Platte des Pico Pro Platz, während er die Kamera umfasst. Die linke Hand greift den ausklappbaren Griff, der sich für eine bessere Positionierung auch drehen lässt.
  • Entfesselte Kamera
    VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) Das Walimex Pro Easy Balance (alias Sevenork SK-W 02) ist das bisher günstigste Schwebesystem im Test und verkraftet Kameras mit einem Kilogramm Gewicht. Für die Stabilisierung sorgt schlichte Masse. Über eine Lochschiene sind die drei Gewichte in der Höhe verstellbar. Unsere Testkamera (630 Gramm) ließ sich dank des großen Verstellbereichs oben über dem Mittelpunkt platzieren und benötigte lediglich das größte Gewicht auf der untersten Position.
  • In der Schwebe
    COLOR FOTO 10/2012 Zu den erschwinglichen Lösungen gehört das Walimex Pro Easy Balance, das sich unschwer sofort als das SK-W02 des chinesischen Herstellers Sevenork enttarnt.