Gut

2,2

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 21.09.2017

Kom­pak­ter Zoom-​Riese mit Schwä­chen in der Bild­qua­li­tät

Passt die Lumix DMC-TZ71 zu mir? Hier unsere Einschätzung zur Panasonic Digitalkamera, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. großer, aber lichtschwacher 30-fach-Zoom
  2. der Objektivring und zwei Funktionstasten lassen sich manuell belegen
  3. gute Bildqualität bei Tageslicht
  4. zuverlässiger Autofokus, auch im Telebereich

Schwächen

  1. Schärfe fällt zu den Ecken ab
  2. Zoomgeräusche auf der Tonspur
  3. proprietäres Ladekabel
  4. Blitz wird leicht vom Zeigefinger verdeckt

Nachfolgeprodukt Lumix TZ96

Panasonic Lumix DMC-TZ71 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (64%)

    Platz 4 von 11

    „Extrem starkes Tele-Zoom, dennoch klein und leicht. Elektronischer Sucher in Miniaturausgabe. Gute Tele-Aufnahmen nur bei viel Licht. Schwenkbarer Monitor. Passable Arbeitsgeschwindigkeit.“

  • Note:2,51

    Platz 9 von 10

    „... Top sind ... der 30-fache Zoom trotz kleinem Gehäuse und der Serienbildmodus mit über 10 Bildern pro Sekunde. Damit fängt der Fotograf sogar ein Augenzwinkern ein.“

  • „gut“ (2,4)

    Platz 3 von 8

    „Dreidimensional. Fotos mit Tiefeneindruck zur Wiedergabe am 3D-Fernseher. Einzige gute Kleine im Test mit elektronischem Sucher. Aufnahmen bei wenig Licht gut, bei Tageslicht nur befriedigend. Schnell, einfach zu bedienen. Vieles klappt auch manuell. Netzwerk (WLan). Speichert auch Rohdaten.“

  • „gut“ (2,0)

    Platz 3 von 5

    „Plus: Elektronischer Sucher und Objektivring; Rauscharme Fotos.
    Minus: Mangelnde Auflösung; Deutlich hörbarer Zoom bei Videoaufnahmen.“

  • „befriedigend“ (2,51)

    Platz 2 von 3

    Fotoqualität (30%): 2,27;
    Fotoqualität bei wenig Licht (25%): 3,14;
    Videoqualität (5%): 2,59;
    Bedienung (20%): 2,44;
    Extras (20%): 2,14.

    • Erschienen: 18.03.2015 | Ausgabe: 4/2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    „Als ständige Reisebegleiterin ist die TZ71 ein echter Gewinn. Die Bildqualität, die durch eine Reduzierung der Sensorauflösung auf moderate zwölf Megapixel tatsächlich verbessert werden konnte, ist auch bei Aufnahmen mit den extremen Teleeinstellungen des Objektivs sehr gut. Die weitere Ausstattung ist bis auf GPS komplett.“

  • „sehr gut“ (81,0%); 4 von 5 Sternen

    „Testsieger“

    Platz 1 von 2

    „... Die Bildqualität hat sich gegenüber der TZ61 tatsächlich verbessert. Die Labormesswerte zeigen zwar eine etwas geringere Auflösung bis ISO 400, ab ISO 800 hat die TZ71 aber die besseren Werte. Das Rausch- und Dynamikverhalten ist über den gesamten ISO-Bereich besser. Der Autofokus erreicht ähnliche Werte wie bei der Vorgängerin: Im Weitwinkel stellt die Kamera blitzschnell scharf ...“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Bildqualität: 4 von 5 Punkten;
    Geschwindigkeit: 4 von 5 Punkten;
    Ausstattung: 4 von 5 Punkten;
    Bedienung: 5 von 5 Punkten.

  • „befriedigend“ (2,51)

    Platz 5 von 11

    „Im Vergleich zur ... TZ61 hat die TZ71 weniger Megapixel, doch davon profitiert die Bildqualität: Ein Schärfeverlust war im Test nicht erkennbar, die Fotos zeigten aber etwas weniger Rauschen. Geblieben ist der kleine elektronische Sucher, praktisch ist das Drehrad ums Objektiv. Damit kann der Fotograf je nach gewähltem Modus zoomen oder die Blende und Verschlusszeit einstellen – sehr praktisch und schnell. ...“

    • Erschienen: 13.05.2015
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

  • „befriedigend“ (2,51)

    Platz 2 von 3

    „An der schlichten Lumix wirkt nur das Drehrad ums Objektiv auffällig. Damit lässt sich zoomen oder die Blende und Verschlusszeit einstellen – sehr praktisch. Ungewöhnlich in dieser Klasse ist der elektronische Sucher. Er ist winzig, bei Sonne aber hilfreich.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Audio Video Foto Bild in Ausgabe 7/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: 02.05.2015
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten (86%)

    • Erschienen: 20.03.2015
    • Details zum Test

    „gut“ (89,8%)

    „Kauftipp (4,5 von 5 Sternen)“,„Reisezoom-Tipp“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Panasonic Lumix DMC-TZ71

zu Panasonic Lumix DMC-TZ71EG-S

  • Panasonic DMC-TZ71EG-K Lumix Kompaktkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt.
  • Panasonic LUMIX DMC-TZ71 12MP Kamera mit 24-720mm Leica-Zoom schwarz DMC-
  • Panasonic »Lumix DMC-TZ71 silber« Kompaktkamera
  • Panasonic Lumix DMC-TZ71 Schwarz/Silber
  • Panasonic DMC-TZ71 silber Digitalkamera
  • Panasonic Lumix DMC-TZ71 schwarz
  • Panasonic DMC-TZ 71 schwarz
  • Panasonic DMC-TZ71EG-S Digitalkamera 12.1 Megapixel Opt.
  • Panasonic DMC-TZ71 schwarz H-57354
  • Panasonic DMC-TZ71 schwarz
  • Panasonic DMC-TZ71EG-K Lumix Kompaktkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt.
  • Panasonic DMC-TZ71EG-S Lumix Kompaktkamera (12,1 Megapixel, 30-fach opt.

Kundenmeinungen (762) zu Panasonic Lumix DMC-TZ71

4,5 Sterne

762 Meinungen in 5 Quellen

5 Sterne
443 (58%)
4 Sterne
111 (15%)
3 Sterne
32 (4%)
2 Sterne
19 (2%)
1 Stern
25 (3%)

4,5 Sterne

627 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,6 Sterne

126 Meinungen bei Cyberport lesen

4,6 Sterne

7 Meinungen bei billiger.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung anzeigen

3,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • 27.09.2022 von Minimelf

    Super Eigenschaften, aber geringe Haltbarkeit

    • Ich bin: Hobby-Fotograf
    Was nützt die beste Kompaktkamera unter 300 €, wenn nach 2-1/4 Jahren und einer Fotoanzahl unter 1500 die Zoomfunktion versagt und das Objektiv nur noch weiter nach vorn ausfährt?! Der Händler sagt, der Fehler sei bekannt, ein bestimmter Block müsse ausgetauscht werden. Daraus schließe ich. der Fehler ist nicht selten! Eine Reparatur soll 200 € kosten. Auf einen Brief an Panasonic mit der abschließenden Zeile „Wie viel würde, falls Sie mir in diesem besonderen Fall etwas entgegenkommen könnten - oder falls nicht - eine Reparatur kosten?“ wurde nicht reagiert, weder per Brief noch per e-Mail.
    Eine angeschriebene Werkstatt wollte einen Kostenvoranschlag nur nach Einsenden der Kamera erstellen. Dann gab es drei Optionen:
    1. Reparatur gemäß Kostenvoranschlag ohne Prüfgebühr.
    2. Rücksendung der unreparierten Kamera; Prüfgebühr 37,50 € plus 10 € Versandkosten.
    3. Kostenlose Entsorgung, keine Prüfgebühr.
    Tipp: Wer diese Kamera schon hat: Wenn das Objektiv beim Zoomen vor Ablauf der Garantie auch nur einmal hängen bleibt (wie bei mir) und dann wieder funktioniert, sofort reklamieren!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Kom­pak­ter Zoom-​Riese mit Schwä­chen in der Bild­qua­li­tät

Passt die Lumix DMC-TZ71 zu mir? Hier unsere Einschätzung zur Panasonic Digitalkamera, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

  1. großer, aber lichtschwacher 30-fach-Zoom
  2. der Objektivring und zwei Funktionstasten lassen sich manuell belegen
  3. gute Bildqualität bei Tageslicht
  4. zuverlässiger Autofokus, auch im Telebereich

Schwächen

  1. Schärfe fällt zu den Ecken ab
  2. Zoomgeräusche auf der Tonspur
  3. proprietäres Ladekabel
  4. Blitz wird leicht vom Zeigefinger verdeckt

Bildqualität

Schärfe & Kontrast

Bei einem mit 12 Megapixeln aufgelösten 1/2,3-Zoll-Sensor solltest Du besonders im Telebereich keine Wunder in Bezug auf die Detailwiedergabe erwarten. Zu den Ecken fällt die Schärfe deutlich ab. Die Bilder der TZ71 wirken etwas weich, dafür rauschen sie nicht so stark wie Fotos, die mit einer größeren Auflösung aufgenommen werden.

Bildqualität bei wenig Licht

Trotz der mit 12 Megapixeln relativ geringen Auflösung ist die Kamera kein Schwachlicht-Profi. Dennoch nimmt sie auch in Innenräumen mit schlechter Beleuchtung oder in der Dämmerung ganz ordentliche Bilder auf. ISO 800 und sogar ISO 1.600 sind noch gut nutzbar. Kleines Manko: Der Blitz kann leicht durch den Zeigefinger verdeckt werden.

Zoom & Brennweite

Der 30-fache Zoom der Kamera deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 24 – 720 mm ab. Somit kannst Du nicht nur großflächige Motive im Weitwinkel, sondern auch weit entfernte Objekte mit dem Telezoom abbilden. Der 5-Achsen-Bildstabilisator arbeitet zuverlässig und ermöglicht Aufnahmen aus der Hand von 1/40 Sekunde im Telebereich.

Ausstattung

Autofokus & Geschwindigkeit

Im Weitwinkel stellt der Autofokus mit 0,15 Sekunden rasant scharf, braucht im Telebereich allerdings mit 0,35 Sekunden etwas länger. Die Einschaltgeschwindigkeit ist mit knapp unter zwei Sekunden akzeptabel. Serien nimmt sie mit 10 Bildern pro Sekunde auf, stoppt dann aber nach 6 Bildern. Längere Bildserien sind in den langsameren Modi möglich.

Akkulaufzeit

Nach dem Standard-Messverfahren der CIPA sind mit einer Akkuladung etwa 300 Fotos möglich - leider nur Durchschnitt. Fachmagazine und Nutzer stört am meisten, dass keine Ladeschale mitgeliefert wird. Ebenso wird die Kamera nicht über ein Standard-Micro-USB-Kabel, sondern über ein proprietäres USB-Kabel geladen.

Videoqualität

Videos nimmt die Kamera in Full-HD-Auflösung mit 50 Bildern pro Sekunde auf. Die Bildqualität ist dabei gut und auch sich schnell bewegende Motive werden ruckelfrei dargestellt. Der Autofokus und der Bildstabilisator arbeiten auch im Videomodus effektiv. Leider fehlen manuelle Belichtungseinstellungen und der Zoom ist auf der Tonspur hörbar.

Handling & Display

Display & Sucher

Der elektronische Sucher ist zwar recht klein, löst aber sehr hoch auf und eignet sich damit gut zur Bildkontrolle bei hellem Umgebungslicht. Das Display ist ebenfalls gut aufgelöst, aber nicht berührungsempfindlich. Dafür überzeugt es jedoch mit großen Einblickwinkeln. Leider zieht es bei schnellen Schwenks merklich nach.

Bedienung

Aufgrund des gummierten Handgriffs liegt die Kamera gut in der Hand. Über den Objektivring lassen sich je nach Belichtungsprogramm etwa die Blende, der Fokus oder die Belichtungszeit verändern. Zur weiteren individuellen Konfiguration stehen zwei Funktionstasten zur Verfügung. Über WLAN und NFC lässt sich die Kamera mit dem Smartphone verbinden.

Motivprogramme

Neben den manuellen und halbautomatischen Belichtungsprogrammen hat Panasonic für Einsteiger die intelligente Automatik integriert. Darüber hinaus gibt es 15 Kreativfilter und 18 Motivprogramme. Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein automatisches Schwenkpanorama sowie 3D-Bilder mit größerem Tiefeneindruck aufzunehmen.

Verarbeitung

Gehäuse

Das Gehäuse ist solide verarbeitet, kann aber aufgrund des großen Kunststoff-Anteils nicht vollends überzeugen. Ein Staub- und Spritzwasserschutz ist nicht vorhanden, kann in dieser Preisklasse aber auch nicht erwartet werden.

Gewicht & Größe

Trotz des großen Zoom-Objektivs ist die Kamera mit ihren 241 g erfreulich leicht und auch das Gehäuse ist kompakt. Nutzer bemängeln allerdings, dass das Gehäuse im Vergleich zur TZ31 wuchtiger ausfällt. Dennoch passt die Kamera mit ihren Abmessungen in fast jede Hemdtasche.

von Anica

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-TZ71

Auflösung

12 MP

Die Sen­sorauf­lö­sung ist sehr gering, der Durch­schnitt liegt mit 15 Mega­pi­xeln wesent­lich höher.

Optischer Zoom

30 x

Die Kamera ver­fügt über einen sehr großen Zoom, der weit über dem Schnitt von 3-​fach liegt.

Akkulaufzeit (CIPA)

300 Aufnahmen

Die Akku­lauf­zeit liegt auf einem dur­schnitt­li­chen Niveau.

Gewicht

243 g

Die Kamera ist recht leicht, im Schnitt kom­men andere Modelle auf 268 Gramm.

Aktualität

Vor 8 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Digi­tal­ka­me­ras 7 Jahre am Markt.

Typ
  • Kompaktkamera
  • Travelzoom-Kamera
Empfohlen für Einsteiger
Sensor
Auflösung 12 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit Auto / 80 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1.600 / 3.200 / 6.400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 24mm-720mm
Optischer Zoom 30x
Digitaler Zoom 2x
Maximale Blende f/3,3-6,4
Minimale Blende f/8
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 300 Aufnahmen
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Serienbildgeschwindigkeit (Max.) 10 B/s
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC vorhanden
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Vorblitz zur Vermeidung roter Augen
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Displayauflösung 1040000 px
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Sucher-Typ Elektronisch
Filter & Modi
Beauty-Modus vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) Full HD
Bildrate (Full-HD) 50 B/s
Videoformate
  • MP4
  • AVCHD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW
  • MPO
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 110,7 mm
Tiefe 34,4 mm
Höhe 64,6 mm
Gewicht 243 g
Weitere Daten
3D-Bilder vorhanden
Abmessungen (B x T x H) 110,7 x 34,4 x 64,6 mm
Bildsensor High-Sensitivity-MOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Live-View
  • Bildbearbeitungsfunktion
Interner Speicher 86 MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DMC-TZ71EG-K, DMC-TZ71EG-S

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Lumix DMC-TZ71EG-S können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf