Panasonic Lumix DMC-CM1 Test

(Edel-Kompaktkamera)
  • Befriedigend (2,8)
  • 26 Tests
14 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Edel-Kompaktkamera
  • Auflösung: 20 MP
  • Touchscreen: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (26) zu Panasonic Lumix DMC-CM1

  • Ausgabe: 7/2017
    Erschienen: 06/2017
    Produkt: Platz 6 von 9
    Seiten: 8

    „gut“ (380 von 500 Punkten)

    „Der spezialisierte Foto-Oldie Panasonic DMC-CM1 zeigt, dass schon vor Jahren superbe Smartphone-Kameras entwickelt wurden. Die höchste Auflösung bei ansonsten fehlerfreier Darstellung bei den wichtigen Dead-Leaves-Feldern in heller Umgebung kann Fortschrittsgläubige ins Zweifeln bringen. Die zu den Rändern stark abnehmende Auflösung zeigt aber, wo sich seither etwas in der Kamera-Entwicklung getan hat.“

  • Ausgabe: 2/2016
    Erschienen: 12/2015
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 4

    „gut“ (1,5)

    Bedienung: 5 von 5 Punkten;
    Bildqualität: 4 von 5 Punkten.

  • Einzeltest
    Erschienen: 01/2015
    Seiten: 5
    Mehr Details

    ohne Endnote

  • Ausgabe: 6/2015
    Erschienen: 10/2015
    Produkt: Platz 2 von 6
    Seiten: 4

    4,5 von 5 Punkten

    „Dieses Produkt ist etwas Besonderes ... da es sich um keine Kamera mit smarten Features, sondern ein Smartphone handelt, das mit einer besonderen Kamera ausgestattet ist. ... Die verfügt über einen digitalen Zoom, eine für 28 mm Brennweite offene Blende (f/2,8) und einen echten, zweistufigen Auslöser. Der Bild-Chip ... verspricht ... gute Bilder bei wenig Licht. Dafür ist das Gerät recht massig - und teuer.“

  • Ausgabe: 5/2015
    Erschienen: 07/2015
    Produkt: Platz 2 von 5
    Seiten: 9

    „gut“

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Ein 4K-Modus ist eingebaut – allerdings nur mit 15 Bildern pro Sekunde. Schwenks und Bewegungen sehen damit freilich für ernsthaftes Videografieren zu ruckelig aus. Bleibt die Full-HD-Aufnahme, die in unserem Praxisvergleich hinter der von Mittelklasse-Consumercamcordern nicht zurückstehen muss. Im Gegenteil: Der große Ein-Zoll-Sensor erlaubt sogar Spiel mit der Schärfentiefe. ...“

  • Ausgabe: Nr. 182 (April/Mai 2015)
    Erschienen: 04/2015
    Seiten: 1
    Mehr Details

    5 von 5 Sternen

    „Innovativ“

    „Die CM1 glänzt mit einer natürlichen Farbwiedergabe, einem hohem Dynamikumfang und einer sehr guten Rauschunterdrückung und ist damit in Sachen Bildqualität ein Spitzen-Smartphone. Die Bedienung ist dank Objektivring gut gelöst ... Die Einstellmöglichkeiten sind umfassend und bieten alles, was man von einer Highend-Kompakten gewohnt ist, mit Raw- und 4K-Unterstützung spielt die CM1 in der Oberliga. ...“

  • Ausgabe: 7/2015
    Erschienen: 04/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Plus: Top-Bildqualität, eigene Kamerataste; Pures Android läuft sehr flüssig.
    Mittel: 4K-Videos nur mit 15 Bildern/Sekunde.
    Minus: Teuer, größer als übliche Smartphones.“

  • Ausgabe: 5/2015
    Erschienen: 04/2015
    Seiten: 1
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,78)

    „Mit guter Bildqualität setzt sich die Lumix CM1 von Smartphones ab, das Gehäuse ist aber wuchtig und der Preis mit 900 Euro sehr hoch. Weil sie keinen Zoom hat, kann sie nicht in jeder Situation eine Kompaktkamera ersetzen.“

  • Ausgabe: 2/2015
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 4
    Mehr Details

    „gut“

    „... In drei Disziplinen kann dem CM1 aktuell kein Kamera-Smartphone das Wasser reichen – bei ... Einstellungsmöglichkeiten, bei der extrem geringen Auslöseverzögerung und vor allem bei der Bildqualität unter guten Lichtverhältnissen. Diese Bilder sind einfach detailreicher ... Für die Masse der Smartphone-Kundschaft ist die Lumix Smart Camera allerdings zu teuer und sicherlich zu kameralastig.“

  • Ausgabe: 5/2015
    Erschienen: 02/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Das spezielle Objektiv macht das Gehäuse so dick, dass es nur schwer in die Hosentasche passt. Auch vermisst man ein Stativgewinde und einen vollwertigen Blitz. Größter Nachteil ist jedoch der Preis von 900 Euro. ...“

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 02/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (2)

    „Plus: Herausragende Smartphone-Kamera, reines Android ohne eigene Nutzeroberfläche.
    Minus: Schwerer und dicker als andere Smartphones, Kamerafunktion etwas fummelig.“

  • Ausgabe: 6/2014
    Erschienen: 12/2014
    Seiten: 1
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Die CM1 ist eine exklusive Melange aus einer hochwertigen Kompaktkamera und einem modernen Android-Smartphone. Die Fotoleistungen sind nicht nur im Vergleich zu Fotohandys sehr gut. Mit dem weitwinkligen Objektiv ist man freilich nicht so flexibel wie bei einer Kamera mit Zoom- oder Wechselobjektiv. ... Mit 900 Euro liegt sie etwa auf dem Niveau eines top ausgestatteten iPhone 6. ...“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 12/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    „gut“ (1,99)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „... Die Kamera ist ... von der Bildqualität her den meisten Smartphone- Kameras überlegen. Unsere Kritikpunkte lassen sich auf die Größe der Kameraeinheit zurückführen. Insgesamt ist das Gerät als Smartphone und als Kamera einsetzbar, dafür müssen Sie allerdings tief in die Tasche greifen: Satte 900 Euro verlangt Panasonic für das CM1!“

  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 11/2014
    2 Produkte im Test
    Seiten: 7

    ohne Endnote

    „... da ist wohl noch Feintuning bei den Bildbearbeitungsalgorithmen gefragt. Gegenüber konventionellen Smartphones liefert die CM1 jedoch eine überlegene Bildqualität. Für eine Kamera ist die CM1 mit einem Preis um 900 Euro zu teuer ... Für ein Smartphone mit Vollausstattung plus 1-Zoll-Kamera passt der Preis dann wieder. Konzeptionell ist die Panasonic ein mutiger und aussichtsreicher Schritt.“

  • Ausgabe: 12/2014
    Erschienen: 11/2014
    Seiten: 2
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der 2600-mAh-Akku scheint im Fotobetrieb recht schnell an Leistung zu verlieren und die Kamera wird ziemlich warm. Die Bildqualität überzeugt bei niedrigen ISO-Werten bis 200/400 und leichtem Abblenden. Im Bereich Video kann die CM1 neben Full-HD (30 B/s) sogar 4K aufnehmen, zwar mit ‚nur‘ 15 Bildern/s, aber immerhin für bestimmte Motive ausreichend. ...“

zu Panasonic Lumix DMC-CM1

  • Olympus TG-5 Digitalkamera 16 Mio. Pixel Opt. Zoom: 4 x Rot inkl. Akku

    Ultimative Abenteuer finden oft unter den schwierigsten Lichtverhältnissen statt. Von der arktischen Dämmerung bis zur ,...

Kundenmeinungen (14) zu Panasonic Lumix DMC-CM1

14 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
9
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Stern
0

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic Lumix DMCCM1

Smartphone oder Edelkompakte?

Samsung brachte letztes Jahr mit dem Galaxy S4 Zoom bereits ein Gerät heraus, dass zu gleichberechtigten Teilen Smartphone und Digitalkamera in einem ist. Das Objektiv mit zehnfachem optischen Zoom konnte erstmalig die Bildqualität aufweisen, die man sonst beim Smartphone vermisst hatte. Panasonic legt mit seiner Lumix DMC-CM1 nach und begeistert mit äußerst schlanken Maßen und einem großen Bildsensor.

Hochwertige Komponenten

Das sehr elegante und schlanke Gehäuse der Kompaktkamera dürfte Freunde des guten Designs begeistern. Das silberne Gehäuse wird mit einer schwarzen Ummantelung ergänzt. Im Inneren wurde beste Technik verbaut. So ist der ein Zoll große Sensor nicht nur bei Smartphones eine Rarität, sondern auch kaum in Kompaktkameras zu finden. Er bietet genügend Platz, um Bilddetails zu erfassen und stellt das Gerät fast in den semiprofessionellen Bereich. Auch das Leica-Objektiv trägt zum hochwertigen Charakter der Neuentwicklung bei. So handelt es sich um eine Festbrennweite, die mit kleinbildäquivalenten 28 Millimetern die Szenerie weitläufig aufnimmt und auch im Makrobereich scharf stellt. Der semiprofessionelle Charakter wird zudem durch zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten verstärkt. So ist am Objektiv ein manueller Fokusring angebracht. Focus Peaking und 3D-Wasserwaage erleichtern das Handling und Bilder können auch im nichtkomprimierten RAW-Format abgespeichert werden.

4K, WLAN, NFC und Bluetooth

Neben den 20-Megapixel-Fotografien können auch Videos in 4K-Qualität, allerdings mit ruckeligen 15 Bildern in der Sekunde, gedreht werden. Full-HD-Videos kommen flüssiger, da sie mit 30 Bildern in der Sekunde aufgenommen werden. Mit dem Android-Betriebssytem stehen dem ambitionierten Hobbyfotografen die Welt der Apps offen. Der komplizierte Weg über ein weiteres Gerät entfällt. Direkt kann man in die Cloud speichern, Fotos mit kreativen Bildbearbeitungsprogrammen verschönern oder in Social-Media-Kanälen teilen. Außerdem kann man Whats App als Kurznachrichtendienst oder Skype zur Videotelefonie nutzen. Noch ein wichtiges Feature: LTE. Selbstverständlich verfügt es auch über ein mit 4,7 Zoll sehr großes Touchdisplay, ganz so wie man es vom Smartphone gewohnt ist.

Fazit

Ein Haken gibt es bei der smarten Kamera jedoch: 900 Euro soll das Schmuckstück kosten. Ab November soll die Digitalkamera vorerst in limitierter Auflage im Handel erscheinen.

Datenblatt zu Panasonic Lumix DMC-CM1

Abmessungen (B x T x H) 135,4 x 21 x 68 mm
Auflösung 20 MP
Autofokus vorhanden
Bildformate JPEG, RAW
Bildsensor Live MOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm
Displaygröße 4,7"
Effektfilter vorhanden
Features Live-View, Bildbearbeitungsfunktion, Android-Betriebssystem
Gesichtserkennung vorhanden
Gewicht 204 g
GPS vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Integrierter Blitz vorhanden
Interner Speicher 16384 MB
Maximale Blende F2,8
Minimale Blende F11
NFC vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Sensorformat 1"
Szenenerkennung vorhanden
Touchscreen vorhanden
Typ Edel-Kompaktkamera
Unterstützte Speicherkarten MicroSD
Videoauflösung (Max.) HD
WLAN vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DMC-CM1EG-S

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Smartfilmen VIDEOAKTIV 5/2015 - Gefallen haben die Schärfe und Feinheit der 4K-Szenen, die beim Abspielen im Handy ein tolles Ergebnis lieferten, allerdings blieben die genannten Schwächen auch hier. Panasonic verkauft hierzulande ein einziges Android-Smartphone - und das ist eine echte Lumix-Kamera mit einem Ein-Zoll-Sensor und 20 Megapixel-Auflösung - behauptet jedenfalls Panasonic. Wer die Kamerafunktion öffnet, sieht dann auch schon im Menü die Verwandtschaft zu anderen Lumix-Kameras: dieselben Logos, ähnlicher Aufbau. …weiterlesen


Panasonic Lumix DMC-CM1 Stiftung Warentest Online 1/2015 - Getestet wurde eine Kompakte mit Telefonfunktion. Sie schnitt ohne Qualitätsurteil ab. Bild, Video, Blitz sowie Monitor und Handhabung dienten als Bewertungskriterien. …weiterlesen


Dick und schwer, dafür aber scharf boote 8/2015 - Es wurde eine Digitalkamera ausprobiert und beurteilt. Eine Endnote hat man nicht vergeben. …weiterlesen


Panasonic Lumix DMC-CM1 im Test PC-WELT Online 11/2014 - Eine Kamera befand sich im Einzeltest. Die Endnote lautete „gut“. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit sowie Mobilität, Multimedia und Service. …weiterlesen