• Sehr gut

    1,2

  • 34 Tests

150 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 20,9 MP
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Touch­s­creen: Ja
Sucher­typ: Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Z 50

  • Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR) Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR)
  • Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR + FTZ Objektivadapter) Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR + FTZ Objektivadapter)
  • Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR + 50-250mm VR) Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR + 50-250mm VR)
  • Z 50 (mit FTZ-Adapter) Z 50 (mit FTZ-Adapter)
  • Mehr...

Nikon Z 50 im Test der Fachmagazine

  • 62,5 Punkte

    „Kauftipp (Handhabung)“

    3 Produkte im Test

    „... Die Z50 im SLR-Design fällt zwar nicht so kompakt aus wie ihre Konkurrentinnen, liegt aber optimal in der Hand und hat den besten OLED-Sucher. Kauftipp ‚Handhabung‘. Auch bei der Bildqualität gibt es Unterschiede, die man aber differenziert betrachten sollte – je nachdem, ob man den Fokus auf Auflösung, Dead Leaves (Texturwiedergabe) oder Bildrauschen legt. ...“

  • „sehr gut“ (82,3%); 4 von 5 Sternen

    „Preis-Tipp“

    40 Produkte im Test

    Bildqualität (60%): 80,7%;
    Geschwindigkeit (20%): 87,0%;
    Ausstattung und Bedienung (20%): 82,4%.

  • „gut“ (1,7)

    Platz 1 von 12
    Getestet wurde: Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR)

    Bild mit automatischen Einstellungen (40%): „gut“ (1,7);
    Bild mit manuellen Einstellungen (10%): „gut“ (1,6);
    Video (10%): „sehr gut“;
    Sucher und Monitor (10%): „sehr gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

  • „sehr gut“ (90,7%); 4,5 von 5 Sternen

    17 Produkte im Test

    „Der Sensor der Nikon Z 50 löst mit 20,9 Megapixeln überschaubar viele Bilddaten auf. Das Auflösungsverhalten sowie die Detailwiedergabe sind top. Bei der Ansicht der Testbilder fällt allerdings auf, dass die Nikon ab ISO 1600 zum Bildrauschen neigt. ... Der Autofokus ist schnell und präzise. Außerdem überzeugt die Kamera mit einer tollen Handhabung. Kritikpunkt: Akkulaufzeit. ...“

  • Note:1,6

    Platz 3 von 8

    Ausstattung: 1,5;
    Bildqualität: 1,8;
    Handhabung: 1,7;
    Videoqualität: 1,4.

  • „gut“ (2,00)

    16 Produkte im Test

    Pro: tolle Bilder; exzellenter Stabilisator; hohe Geschwindigkeit.
    Contra: wenige Objektive verfügbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: 1,7

    10 Produkte im Test

    Pro: Handliches Gehäuse; große Objektivauswahl mit FTZ-Adapter.
    Contra: Früh einsetzendes Bildrauschen;  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: März 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Getestet wurde: Z 50 (mit Nikkor Z DX 16-50mm VR + 50-250mm VR)

    „Plus: guter Autofokus; leicht und kompakt.
    Minus: keine Kopfhörerbuchse; 30-Minuten-Aufzeichungsgrenze.“

  • „sehr gut - überragend“ (4 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    3 Produkte im Test

    „Die Nikon Z50 ist eine sehr gute Allroundkamera mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Im Kit mit den beiden Zoomobjektiven – UVP 1.339 Euro, der Straßenpreis liegt zum Teil deutlich niedriger – ist der Preis-Qualitäts-Gegenwert überragend hoch. Eine hundertprozentige Empfehlung.“

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    „super“ (94,5 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    „... Extrem hohe Auflösung jenseits der Nyquist-Frequenz bis ISO 800! Sehr gut auch bei ISO 1.600/3.200. Hohe Eingangs- und eingeschränkte Ausgangsdynamik. ... Für eine 20-MP-Kamera überraschend gute Detailauflösung im bewerteten Bereich bis ISO 3.200. Weitgehend frei von Moiré- und Aliasing-Artefakten. ... Der AF fokussiert blitzschnell und leise, das Bild springt sofort in die Schärfe. ...“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Punkten

    „Die Nikon Z 50 ist eine hervorragende APS-C-Systemkamera, welche preislich deutlich mehr Hobbyfotografen ansprechen dürfte als die teureren Vollformat-Systemkameras ... Die Bildqualität kommt nicht ganz an jene der großen Modelle heran, ist aber für eine Kamera mit APS-C-Sensor erstklassig. Die Z 50 ist außerdem kompakt, leicht und lässt sich gut bedienen – nur die magere Objektivauswahl lässt zu wünschen übrig.“

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    „exzellent“

    „Mit der Z 50 erweitert Nikon seine spiegellosen Systemkameras erfolgreich um eine Produktlinie für Anwender, die nicht mit schweren Vollformatmodellen arbeiten wollen. Denn bekanntlich sind auch deren Objektive ein zusätzlicher, sehr üppiger Volumen- und Gewichtsfaktor. ... Die Leistungen der Z 50 im Test sind so exzellent, dass die Kamera trotz kleiner Abstriche in der Handhabung (Klappmonitor) die Bestnote ... erhält.“

  • „gut“ (2,0)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    Stärken: tolle Aufnahmequalität; hervorragende Stabilisierung und Sucherleistung; hoher Bedienkomfort.
    Schwächen: zurzeit noch begrenztes Objektivangebot. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „hervorragend doppelplus“

    „Alles in allem ist es Nikon mit der Z 50 gelungen, eine äußerlich sehr kompakte Kamera vorzustellen, die aber in Sachen Leistung keine Abstriche macht.“

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    „Die Nikon Z50 ist eine Art Einstiegsdroge in die ambitionierte, anspruchsvolle Fotografie. Auch wenn sich der zentrale Sucherbuckel nicht ganz so harmonisch anschmiegt: Die kleine Z gefällt.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Nikon Z 50

zu Nikon Z50

  • Nikon Z 50 Spiegellose Kamera im DX-Format (20,9 MP, OLED-Sucher mit 2,
  • NIKON Z 50 Kit Systemkamera mit Objektiv 16-50 mm, 8 cm Display Touchscreen,
  • NIKON Z 50 Kit Systemkamera mit Objektiv 16-50 mm, 8 cm Display Touchscreen,
  • Nikon Z50 Gehäuse
  • Nikon »Z50 Body« Systemkamera (20,9 MP, Bluetooth, WLAN (Wi-Fi)
  • Nikon Z50 Kamera Gehäuse
  • Nikon Z50 Gehäuse
  • Nikon Z 50 Gehäuse VOA050AE
  • Nikon Z 50 Body
  • Nikon Z50 Body -100€ Sofort-Rabatt
  • Nikon Z 50 Spiegellose Kamera im DX-Format (20,9 MP, OLED-Sucher mit 2,
  • Nikon Z 50 Spiegellose Kamera im DX-Format mit Nikon FTZ-Adapter (20,9 MP,
  • Nikon Z 50 Spiegellose Kamera im DX-Format mit Nikon 16-50mm 1:3,5-6,
  • NIKON Z50 KAMERA BODY/NUR GEHÄUSE SYSTEMKAMERA
  • Nikon Z50 + TOP (232981)
  • Nikon Z50
  • Nikon Z50 + 500 Auslösungen + TOP (233281)
  • Nikon Z 50 Body schwarz

Kundenmeinungen (150) zu Nikon Z 50

4,6 Sterne

150 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
122 (81%)
4 Sterne
12 (8%)
3 Sterne
9 (6%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
5 (3%)

4,6 Sterne

150 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon Z50

Soli­der Auf­takt im spie­gel­lo­sen APS-​C-​Seg­ment

Stärken
  1. großer Handgriff trotz kompakter Bauweise
  2. hohe Serienbildgeschwindigkeit
  3. gute Autofokus-Leistung
  4. sehr gute Verarbeitung
Schwächen
  1. verhältnismäßig niedrige Auflösung (21 MP)
  2. kein interner Bildstabilisator
  3. geringe Objektiv-Auswahl ohne Adapter

Mit der Z50 stellt Nikon seine erste spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor vor. Eine interessante Option, wenn Sie eine schlanke Systemkamera für ambitioniertere Ansprüche suchen. Das Design orientiert sich stark an den Modellen Z6 und Z7, die jeweils mit Vollformat-Sensoren ausgestattet sind. Das Gehäuse fällt allerdings deutlich kompakter aus und auch bei der Ausstattung gibt es neben der Sensorgröße deutliche Unterschiede.

21-Megapixel aus der Profi-Kamera

Die Z50 ist mit einem rückseitig belichteten Sensor ausgestattet, der auf dem der Profi-Spiegelreflex Nikon D500 basiert. Sie dürfen also eine sehr gute Bildqualität erwarten, allerdings ist die Auflösung von 21 Megapixeln nicht sonderlich hoch. Die meisten Mitbewerber, beispielsweise von Sony oder Fujifilm, bieten bei dieser Sensorgröße 24 Megapixel, Canon mit der EOS M6 Mark II sogar 32 Megapixel. Ob sich die geringere Auflösung in einem besseren Rauschverhalten niederschlägt, muss die Kamera noch in Tests unter Beweis stellen. Auch der Autofokus, dessen System von den großen Geschwistern Z6 und Z7 entliehen ist, muss noch zeigen, was er kann. Erste Hands-On-Videos mit Vorserienmodellen lassen jedoch bereits auf eine sehr gute Leistung schließen.

Nikon Z50 ohne Objektiv von oben Der Handgriff fällt bei der Z50 komfortabel aus. (Bildquelle: Nikon.de)

Kompakt, aber griffig

Bei der Ergonomie ist Nikon offenbar ein guter Kompromiss aus kleinem Gehäuse und gutem Halt gelungen. Die ersten Eindrücke von Testern, beispielsweise bei „Digital Photography Review“, fallen diesbezüglich sehr gut aus: Durch den relativ tiefen Griff liege die Kamera trotz kleinem Gehäuse sicher in der Hand, außerdem erscheine die Verarbeitung des Magnesiumgehäuses exzellent.

Derzeit wenige Objektive

Bevor Sie in das Nikon-Z-System ein- oder umsteigen, sollten Sie bedenken, dass die Auswahl an Objektiven noch sehr überschaubar ist. Zum Start der Z50 sind gerade einmal zwei Optiken, die für APS-C-Sensoren ausgelegt sind, nämlich ein Standard-Zoom und ein Tele-Zoom, verfügbar. Zwar lassen sich auch die Vollformat-Objektive des Z-Systems anbringen, aber auch diese sind noch nicht besonders zahlreich und obendrein auch nicht ganz günstig. Mit dem FTZ-Adapter von Nikon können Sie allerdings die meisten mit Nikon-Spiegelreflexkameras kompatiblen Objektive ohne größere Einschränkungen nutzen. Gewicht und Kompaktheit leiden natürlich etwas unter dem Adapter, aber wenn Ihnen das nichts ausmacht, stehen sehr viele Optiken jeglicher Preisklasse zur Auswahl.

Starke Konkurrenz

Die Z50 startet recht spät in einem hart umkämpften Markt, auf dem sich Sony, Fujifilm und Canon bereits etabliert haben. Und mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 950 Euro ist die Z50 kein Schnäppchen – Sonys Alpha 6400 oder die Fujifilm X-T30 bewegen sich im gleichen Preissegment und die etwas sparsamer ausgestattete Canon EOS M50 ist mit rund 500 Euro sogar deutlich günstiger. Die in den kommenden Wochen zu erwartenden Vergleichstests werden zeigen, ob  sich die Z50 gegen diese Konkurrenz behaupten kann.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Nikon Z 50

Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Kamera-Anschluss Nikon Z
Empfohlen für Fortgeschrittene
Sensor
Auflösung 20,9 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 100 - 51.200
Gehäuse
Breite 126,5 mm
Tiefe 60 mm
Höhe 93,5 mm
Gewicht 450 g
Ausstattung
Akkulaufzeit (CIPA) 350 Aufnahmen
Bildstabilisator fehlt
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus fehlt
Konnektivität
WLAN vorhanden
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzschuh vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
  • Rote-Augen-Reduzierung
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Geschwindigkeit
Serienbildgeschwindigkeit 11 B/s
Display & Sucher
Displaygröße 3,2"
Displayauflösung 1040000 px
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Schwenkbares Display fehlt
Suchertyp Elektronisch
Video & Ton
Maximale Videoauflösung 4K/Ultra HD
Bildrate (4K) 30p
Bildrate (Full-HD) 120p
Videoformate
  • MOV
  • MP4
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Mikrofon-Eingang vorhanden
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weiterführende Informationen zum Thema Nikon Z50 können Sie direkt beim Hersteller unter nikon.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .