Nikon D3X Test

(Digitale Spiegelreflexkamera)
  • Sehr gut (1,3)
  • 34 Tests
5 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
  • Auflösung: 24,4 MP
  • Sensorformat: Vollformat
  • Suchertyp: Optisch
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • D3x Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)
  • D3x Kit (mit Nikkor AF 50mm f/1.4D)

Tests (34) zu Nikon D3X

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 28 von 36
    • Seiten: 31
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (81%)

    „Die D3X von Ende 2008 kombiniert ein Highend-Profigehäuse mit einem 24-Megapixel-Sensor, kann ansonsten aber nicht mit der neuen D4 mithalten.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    91,73%

    Bildqualität: 88,95%;
    Ausstattung: 90,26%;
    Handling: 95,97%.

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: Jahres-Testheft 2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Mehr Details

    „super“ (95,1 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: D3x Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)

    „Ultimative Profi-Kamera mit bärenstarker Leistung. Der 24 Megapixel Vollformat-Sensor stellt aber hohe Anforderungen an die Objektive. Die Auflösung ist mit Werten zwischen 1.713 und 1.789 Linienpaaren pro Bildhöhe bei ISO 50 bis 400 wahrlich nicht schlecht. Aber das sind nur 85 bis 89 Prozent der theoretisch möglichen Sensorauflösung.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 5/2011 Spezial
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 3 von 8
    • Mehr Details

    52 von 100 Punkten

    „... Äußerlich und bedientechnisch ist die D3x mit der D3s nahezu identisch, wenn man von der höheren Auslöseverzögerung inklusive AF-Zeit bei wenig Licht (0,56 s) einmal absieht. Die hohe Grenzauflösung von maximal 1764 LP/BH geht mit einem akzeptablen Anstieg der Texturverluste einher. Etwa ab ISO 3200 bietet die D3s aber ein deutliches Plus an Bildqualität.“

    • d-pixx

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Mehr Details

    „sehr empfehlenswert“ (10+ von 10 Punkten)

    „... Ihr Autofokus funktioniert auch im Live-View-Betrieb, und zwar über den AF-Sensor (Phasendetektion mit doppeltem Spiegelschlag, ‚Stativeinstellung‘) und über den Bildsensor (Kontrastdetektion, ‚Freihandeinstellung) ...“

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 12 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Größtmögliche Auflösung einer digitalen Kleinbild-SLR mit Vollformatsensor, sehr großes und helles Sucherbild, praktisch rauschfrei bei den gewünschten niedrigen ISO-Werten.“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 14 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: beste Bildqualität aller bislang gebauten DSLRs; unübertroffene Auflösung ...
    Minus: kein selbstreinigender Sensor; hoher Preis; nur 1,8 Bilder/Sek. im 14-bit-Modus; bei Einhandbedienung wenig komfortabel und schwer.“

    • SPIEGELREFLEX digital

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Mehr Details

    „super“ (94,1 von 100 Punkten); 5 von 5 Sternen

    Bildqualität: „super“ (54,6 von 60 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Autofokus: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Bedienung: „super“ (9,5 von 10 Punkten);
    Ausstattung: „super“ (10 von 10 Punkten).

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 02/2009
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (1,93)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „... Wer sie sich leisten kann, erhält allerdings für das Geld eine kompromisslos vielseitige Kamera. Und die Möglichkeit, Fotos in Spitzenqualität aufzunehmen - sichtbar besser als viele andere SLR-Kameras. Damit ist die ‚Nikon D3x‘ ein echter Champion.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2012)
    • Erschienen: 06/2012
    • Produkt: Platz 10 von 34
    • Seiten: 31
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (81%)

    „Das 24-Megapixel-Schwestermodell der D3s wird bei der Auflösung von der neuen D800 überboten. Dieser hat sie allerdings immer noch das etwas robuste Gehäuse mit integriertem Hochformatauslöser und längerer Akkulaufzeit voraus.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 4 von 7
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (81%)

    „Die D3X ist anders als die D3s ganz auf hohe Auflösung getrimmt, dafür fällt das Rauschen in den hohen ISO-Werten etwas stärker aus.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    „super“ (95,1 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: D3x Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)

    „Beim visuellen Vergleich holt die D3x den entscheidenden Punktevorsprung auf die D7000. Die Bilder der 24 Megapixel-Kamera hinterlassen im direkten A-B-Vergleich den besseren visuellen Eindruck. In den anderen Testdisziplinen liefert die D3x zwar eine rundum überzeugende Vorstellung ohne nennenswerte Schwächen, aber das tut die D7000 auch. Und zeigt damit den technischen Fortschritt, von dem vor allem die kleineren APS-C-Sensoren profitieren.“

    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 02/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 13
    • Mehr Details

    75 von 100 Punkten

    „... Wer maximale Auflösung bis 1764 LP/BH für Studio, Werbung oder Architektur benötigt, kommt an der 24-Megapixel-D3x nicht vorbei - einer Kamera für ausgewiesene Profifotografen, die über die fehlende Videofunktion vermutlich hinweg sehen.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 9/2010
    • Erschienen: 08/2010
    • Produkt: Platz 3 von 22
    • Mehr Details

    76 von 100 Punkten

    „... Die D3x (6900 Euro) unterscheidet sich von der D3s (4800 Euro) im Wesentlichen durch die höhere Auflösung ihres Bildsensors: 24 gegenüber 12 Megapixel. ... eine sehr gute Bildqualität mit unterschiedlichen Akzenten - einer maximalen Grenzauflösung von 1764 LP/BH bei der D3x ...“

    • plugged

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 03/2010
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Ihr Vollformatsensor mit 24,5 Megapixeln bietet Reserven bis zu feinsten Details. Mit ISO 6400 und fünf Bildern pro Sekunde könnte man bei der gebotenen Qualität immer mehr als zufrieden sein - wenn da nicht noch andere Szenarien existieren würden, die andere, speziellere Anforderungen stellen, als die Fotografie unter normalen oder guten Bedingungen.“

zu Nikon D3X

  • Nikon D D800 36.3MP Digital SLR Kamera - Schwarz (nur Body) Voller Rahmen -bb

    Nikon D D800 36. 3MP Digital SLR Kamera - Schwarz (nur Body) Voller Rahmen - bb

  • Nikon D3x in sehr gutem Zustand mit weniger als 32.000 Auslösungen

    Nikon D3x in sehr gutem Zustand mit weniger als 32. 000 Auslösungen

  • Nikon D800 36.3MP 3.2'' Display Digitalkamera Shutter Count: 2099

    Nikon D800 36. 3MP 3. 2'' Display Digitalkamera Shutter Count: 2099

Kundenmeinungen (5) zu Nikon D3X

5 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
  • Na, dann lass uns doch mal Deine Fotos sehen!

    von cervisia2010

    Siehe Überschrift

    Antworten

  • Hans

    von Hans Pampel
    (Gut)
    • Vorteile: einfache Bedienung, Bilqualität, 12x optischer Zoom
    • Nachteile: kein Vista-Driver
    • Geeignet für: Foto-Journalismus, Draußen, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich finde es sehr gut

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon D 3 x

Weniger starke Farben und Kontraste als Nikon D3

Auf der Internetseite www.fotografie.fr können Testbilder von der Nikon D3X mit der Nikon D3 miteinander verglichen werden. Die Aufnahmen der Nikon D3X zeigten weniger gesättigte und tiefe Farben als die Testbilder von der D3. Dies ist jedoch nur ein minderes Problem, da die Farben in der Nachbearbeitung beliebig verstärkt oder abgeschwächt werden können. Auch beim Kontrastumfang konnte sich die D3 besser behaupten als die D3X. Der Tester empfiehlt eine Anhebung des Kontrastes in der Nachbearbeitung, damit schwarze Flächen in den Bildern der D3X tatsächlich schwarz abgebildet werden und nicht dunkelgrau erscheinen.

Besonders gute Leistung bei hohen Empfindlichkeiten

Hervorragende Testbilder lieferte die Nikon D3X ab, wenn hohe ISO-Werte bei wenig Umgebungslicht eingestellt wurden. Zwar waren die Bilder ebenso rauscharm wie die der Nikon D3, doch sie zeigten mehr Details. Der Detailreichtum ist also keiner aggressiven Rauschunterdrückung zum Opfer gefallen. Dies sei eine besonders ausgezeichnete Leistung der Nikon-Ingenieure, so der Schöpfer der Testaufnahmen. Auch die extrem hohe Auflösung, die ebenfalls vor allem bei Aufnahmen mit hohen ISO-Werten zu Tage trat, zeigte einen deutlichen Qualitätssprung gegenüber der D3.

Nikon D3 x

Besitzt Sensor von Sony

Meet the boss at Sonys?

Meet the boss at Sonys?

Nikon hat laut einer Meldung von robgalbraith.com endlich ''zugegeben'', dass der Sensor, der in der 24,5-Megapixelkamera D3X steckt, von Sony produziert worden ist. Damit wird nun klar, worüber schon längere Zeit spekuliert wurde: Der Sensor ist derselbe, der auch in der Sony Alpha 900 verbaut wurde. Nikon hat sich in einer Erklärung dazu jedoch vorbehalten, die Entwicklung des Sensors selbst in der Hand gehabt zu haben. Nur die finale Produktion sei von Sony vorgenommen worden. Der Sensor sei aber vor allem für die Nikon D3X entwickelt worden.

Worin unterscheiden sich Sony und Nikon?

Der Sensor, der in der Nikon D3X zum Einsatz kommt, soll, laut Nikon, für möglichst geringes Bildrauschen sorgen. Er unterstützt die Ausgabe von Bildern im 12-bit- und 14-bit-Modus, die Live View Funktion und soll hervorragend auf den Prozessor abgestimmt sein. Vermutlich würde auch Sony behaupten, der Sensor sei perfekt auf den Prozessor der Sony Alpha 900 abgestimmt. Wo die Unterschiede zwischen den Leistungen der beiden Flaggschiffe von Sony und Nikon liegen, darüber hat Nikon leider nichts verlauten lassen.

Diese Neuigkeit stellt eine herbe Enttäuschung für Fotografen dar: Sie erwarten von renommierten Herstellern, dass klar voneinander zu unterscheidende Produkte auf den Markt gebracht werden. Oder dass die Hersteller zumindest für Transparenz sorgen.

Nikon D 3x

24,5 Megapixel und Live View auf dem Fernseher

Nikon hat nun seine neue digitale Spiegelreflexkamera, die D3X, vorgestellt. Sie ist beeindruckend groß und wiegt anständige 1,2 Kilogramm. Sie verfügt über einen CMOS-Sensor im FX-Format und löst mit ihm Fotos in 24,5 Megapixel auf. Der Sensor soll für besonders rauscharme und vor allem kontrastreiche Bilder sorgen. Der Bildprozessor, den Nikon in die D3X eingebaut hat, ein EXPEED, soll zudem besonders viele, fein abgestufte Farben umsetzen können. Die Kamera bietet LiveView auf einem großen 3-Zoll-Monitor, der besonders gut in 920.000 Bildpunkte aufgelöst ist. Das Live-View-Bild kann aber auch über den HDMI-Ausgang auf dem Fernseher betrachtet werden. Der Autofokus dürfte besonders präzise einstellbar sein. Er kann 51 einzelne Punkte messen, diese auch gruppenweise oder alle zusammen scharf stellen.

Schnelle Serien und automatische Belichtungsverbesserungen

Die Nikon D3X soll besonders schnell sein. Ihre Auslöseverzögerung beträgt, laut Nikon, nur 40 Millisekunden. Dabei wird der optische Sucher für nur ganz kurze Zeit verdunkelt (50 Millisekunden). In Serie schafft die D3X 5 Bilder in der Sekunde. Im kleineren DX-Format (10,5 Megapixel) können sogar schon 7 Bilder in der Sekunde gemacht werden. Die kürzeste Verschlusszeit, die eingestellt werden kann, beträgt 1/8000 Sekunden. Die D3X verfügt auch über eine der momentan angesagtesten Funktionen zur Bildverbesserung, der Dynamikumfangoptimierung (''Active D-Lighting''). Sie verhindert, dass in Bildern mit hohen Kontrastunterschieden helle und dunkle Bildbereiche zu wenig Details zeigen. Zur automatischen Belichtungssteuerung besitzt die Spiegelreflexkamera zusätzlich eine Motiverkennung, die die Belichtungsmessung mit den AF-Sensoren koppelt.

Die D3X soll für etwa 7000 Euro von Nikon angeboten werden.

Datenblatt zu Nikon D3X

Anschlüsse und Schnittstellen
HDMI vorhanden
USB-Version 2.0
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Schalldämpfung vorhanden
Sprachaufnahme vorhanden
Unterstützte Audioformate WAV
Batterie
Akku-/Batterietyp EN-EL4/EN-EL4a
Akkulaufzeit (CIPA Standard) 4400shots
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Energiequelle Battery
Belichtung
Auto Exposure (AE) Schloss vorhanden
Belichtungskorrektur ±5EV (1/2; 1/3 EV step)
Belichtungsmessung Spot
Belichtungssteuerung Program AE
Belichtungstyp Aperture priority AE,Auto,Manual,Shutter priority AE
ISO-Empfindlichkeit 50,100,1600,3200,6400
ISO-Empfindlichkeit (max.) 6400
ISO-Empfindlichkeit (min.) 100
Bildqualität
Bildsensorgröße (B x H) 35.9 x 24mm
Bildstabilisator fehlt
Kamera-Typ SLR Camera Body
Kamerabildpunkte 24.5MP
Megapixel insgesamt 25.72MP
Sensor-Typ CMOS
Standbild Auflösung(en) FX:\n(L) 6048 x 4032\n(M) 4544 x 3024\n(S) 3024 x 2016\n\n5:4 (30 x 24):\n(L) 5056 x 4032\n(M) 3792 x 3024\n(S) 2528 x 2016\n\nDX:\n(L) 3968 x 2640\n(M) 2976 x 1976\n(S) 1984 x 1320
Unterstützte Bildformate JPG,NEF,RAW,TIF
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 921000pixels
Bildschirmdiagonale 3"
Touchscreen fehlt
Blende
Langsamste Kamera Verschlusszeit 30s
Maximale Strecke (außen) Electronic
Schnellste Kamera Verschlusszeit 1/8000s
Blitz
Blitz sync-Geschwindigkeit 1/250s
Blitz-Modi Auto,Fill-in,Red-eye reduction,Slow synchronization
Gleitschuh-Montagepunkt vorhanden
Design
Produktfarbe Black
Fokussierung
Autofokus (AF)-Modi Continuous Auto Focus,Multi Point Auto Focus,Servo Auto Focus,Single Auto Focus
Autofokus (AF)-Punkte 51
Autofokus (AF)-Sperre vorhanden
Gewicht & Abmessungen
Breite 159.5mm
Gewicht 1220g
Höhe 157mm
Tiefe 87.5mm
Kamera
Bildbearbeitung Rotating,Trimming
Fotoeffekte Neutral,Vivid
GPS fehlt
Histogramm vorhanden
Kamera Playback Highlights,Single image,Slide show,Thumbnails
Kamera-Dateisystem DCF 2.0,DPOF,Exif 2.21
Multiburst-Modus vorhanden
Selbstauslöser 2,5,10,20s
Stativ montierbar vorhanden
Unterstützte Sprachen CHI (SIMPL),CHI (TR),DEU,DUT,ENG,FIN,FRE,ITA,JPN,KOR,POL,POR,RUS,SWE
Weißabgleich Auto,Cloudy,Direct sunlight,Fine,Flash,Fluorescent,Incandescent,Manual,Shade
Linsensystem
Befestigungstyp Bayonet
Linsen Montageanschluss Nikon F
Speicher
Kompatible Speicherkarten CF,CF Type II,MicroDrive
Speichersteckplätze 2
Sucher
Kamera Sucher Optical
Vergrößerung 0.7x
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VBA190AB
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Hoch aufgelöste Details DigitalPHOTO 9/2009 - Als die Nikon D3x Ende 2008 vorgestellt wurde, war klar, dass die Kamera auf den Markt der Mode- und Stillfotografie im weitesten Sinne abzielt. Dennoch ist die auf optische Höchstleistung getrimmte Variante der dynamischen D3 auch für andere Einsatzzwecke interessant - auch für die Naturfotografie? …weiterlesen


Termin beim Boss FOTOHITS 3/2009 - We met the Boss! Munter rattert der Verschluss des brandneuen Profihammers. Mit 24,5 Megapixel und viel Potenzial für Actionfotografie verlässt die Nikon D3x Japan, um die Welt das Fürchten zu lehren. Als Testkriterien dienten Bildqualität, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen