Nikon D800E Test

(Digitale Spiegelreflexkamera)
  • Sehr gut (1,2)
  • 21 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ:Digi­tale Spie­gel­re­flex­ka­mera
Auf­lö­sung:36,3 MP
Sen­sor­for­mat:Voll­for­mat
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • D800E Kit (mit AF Micro Nikkor 60 mm 1:2,8D)
  • D800E Kit (mit AF-S Micro Nikkor 105 mm 1:2,8G VR)
  • D800E Kit (mit AF-S Micro Nikkor 60 mm 1:2,8G ED)
  • D800E Kit (mit AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,4G)
  • D800E Kit (mit AF-S VR Micro-Nikkor 105 mm 1:2,8G IF-ED)

Tests (21) zu Nikon D800E

    • FOTOTEST

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • Produkt: Platz 7 von 10
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (88,9 von 100 Punkten) 4,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: D800E Kit (mit AF-S Micro Nikkor 105 mm 1:2,8G VR)

    „Erreicht ohne Tiefpassfilter trotz defensiver Abstimmung eine hohe absolute Auflösung. Insgesamt keine Spitzenwerte, aber auch keine Durchhänger. Verblüffende Detailauflösung mit erstaunlich wenigen Artefakten bis ISO 400. Die Bildgröße erzeugt aber bei jeder ISO-Stufe eine gewaltige Wirkung. Der Autofokus arbeitet extrem schnell und leise. ...“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87,0%); 4 von 5 Sternen

    „Die Vorläuferin der D810 konnte bereits mit hoher Auflösung und gutem Rauschverhalten überzeugen.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 1 von 15
    • Seiten: 31
    • Mehr Details

    61 von 100 Punkten

    „... Vor dem Bildsensor sitzt ein optisches Filter ohne Tiefpassfunktion. Dies ermöglicht ein messbares Plus bei Grenzauflösung und Dead-Leaves-Wiedergabe, erhöht aber das potenzielle Risiko von Moiré und Farbsäumen. ... Die Dynamik geht bei ISO 100 deutlich über 10 Blenden hinaus. Wer die Schatten deutlich aufhellt, kann die Reserve dank geringem Rauschen nutzen. ...“

    • FineArtPrinter

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: D800E Kit (mit AF-S NIKKOR 85 mm 1:1,4G)

    „Plus: schneller und präziser Autofokus; erstaunlich viele Details; sehr gute High-ISO-Fähigkeiten; hochauflösendes Display.
    Minus: etwas flache Bildwiedergabe; die ‚springende‘ Schärfe fehlt; leicht unhomogene Farben; Bilddaten werden intern leicht ‚geglättet‘; nur ganz wenige Top-Optiken verwendbar.“

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 3 von 10
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „super“ (93%)

    „Das klare Plus an Schärfe hat einen stolzen Preis - satte 400 Euro mehr als für die D800. ...“

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 7-8/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Bildqualität exzellent“
    Getestet wurde: D800E Kit (mit AF Micro Nikkor 60 mm 1:2,8D)

    „Mit der D800E ist Nikon ein großer Wurf gelungen, der den etablierten Mittelformatkameras das Leben schwer machen könnte. Speziell ihr Preis von etwas über 3.000 Euro ist in diesem Umfeld geradezu lächerlich niedrig. Bei der Handhabung würde man sich mehr Profi-Ausrichtung wünschen (Hochformatauslöser und -bedienelemente), aber ansonsten ist die Kamera problemlos einsetzbar.“

    • PROFIFOTO

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Spezial-Version Nikon D800E unterscheidet sich vom Schwestermodell darin, dass der optische Filter vor dem Bildsensor keine Tiefpassfilterfunktion besitzt und damit die Schärfe- und Detailwiedergabe nochmals besser ist. Andererseits besteht gegenüber der Standardversion D800 allerdings ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Moiré und Farbsäumen, welches bauartbedingt keine Fehlfunktion darstellt. ...“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Produkt: Platz 2 von 8
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87%)

    Bildqualität (50%): 88%;
    Geschwindigkeit (20%): 78%;
    Ausstattung (20%): 94%;
    Bedienung (10%): 85%.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 10 (Oktober 2013)
    • Erschienen: 09/2013
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86%)

    „Die D800E hebt sich aus mehreren Gründen vom Rest des Testfeldes ab: Zum einen hat sie die mit Abstand höchste Sensorauflösung (36 Megapixel) und zum anderen verzichtet sie auf den Effekt des weichzeichnenden und Moiré-reduzierenden Tiefpassfilters. ... Unter dem Strich liefert die D800E bis ISO 3200 gute Ergebnisse. ...“

    • PHOTOGRAPHIE

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... hat Nikon mit der D800E eine KB-DSLR im Feld, die dank des Verzichts auf einen Tiefpassfilter und der hervorragenden Bildqualität das Mittelformat immer weiter zurückdrängt.“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 8 (August 2013)
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 4 von 9
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86%)

    Bildqualität (50%): 88%;
    Geschwindigkeit (20%): 75%;
    Ausstattung (20%): 94%;
    Bedienung (10%): 85%.

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    • Erschienen: 06/2013
    • Produkt: Platz 4 von 36
    • Seiten: 31
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86%)

    „Die Modellvariante ohne Tiefpassfilter erreicht eine noch höhere Auflösung, wobei auch die Moirégefahr steigt.“

    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 10 (Oktober 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 6 (Juni 2013)
    • Erschienen: 05/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die D800 ist eine wahre Diva: Sie erwartet äußerst präzises Arbeiten und hervorragende Objektive, sonst legt sie ihre außergewöhnlichen Qualitäten nicht offen. Damit ist sie weniger für schnellste Action ausgelegt. ...“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 4 (April 2013)
    • Erschienen: 03/2013
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (86%)

    „... Nikon geht bei den JPEGs der D800 deutlich zurückhaltender vor ... Dafür sind die Bilder artefaktärmer. Minimal besser bei der Bildqualität schneidet das Schwestermodell D800E ab, das auf ein Tiefpassfilter verzichtet und so eine höhere Auflösung als die D800 erreicht ...“

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: Nr. 2 (Februar 2013)
    • Erschienen: 01/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (87%)

    Bildqualität (50%): 88%;
    Geschwindigkeit (20%): 80%;
    Ausstattung (20%): 94%;
    Bedienung (10%): 85%.

zu Nikon D 800 E

  • Nikon D800E (36.8 Megapixel (3.2 Zoll Display))

    Digitale Spiegelreflexkamera Nikon D800E mit Pentaprismen - Sucher: CMOS - FX: 36, 3 MP (effektiv) 3, 2 - 8 cm (921. ,...

  • Nikon D800 Body 36.3 MP DSLR Kamera schwarz (Nur Gehäuse) - Guter Zustand

    Nikon D800 Body 36. 3 MP DSLR Kamera schwarz (Nur Gehäuse) - Guter Zustand

  • Nikon D D800E 36.3 MP SLR-Digitalkamera - Schwarz

    Nikon D D800E 36. 3 MP SLR - Digitalkamera - Schwarz

  • Nikon D800E 36.3 MP DSLR-Kamera - Schwarz (Nur Gehäuse) mit Tasche

    Nikon D800E 36. 3 MP DSLR - Kamera - Schwarz (Nur Gehäuse) mit Tasche

  • Nikon D D800E 36.3 MP SLR-Digitalkamera Gehäuse, komplett, OVP

    Nikon D D800E 36. 3 MP SLR - Digitalkamera Gehäuse, komplett, OVP

  • Nikon D800E - Gehäuse - Vom Fachhändler

    Nikon D800E - Gehäuse - Vom Fachhändler

  • Nikon D800E D SLR-Digitalkamera 36MP 8812 Auslösungen AF-S Zoom-Nikkor 24-70mm

    Nikon D800E D SLR - Digitalkamera 36MP 8812 Auslösungen AF - S Zoom - Nikkor 24 - 70mm

  • Nikon D800E + Nikon 24-120mm + Nikon 80-400mm + Nikon 105mm + Zubehörpaket

    Nikon D800E + Nikon 24 - 120mm + Nikon 80 - 400mm + Nikon 105mm + Zubehörpaket

  • Nikon D800E (36.8 Megapixel (3.2 Zoll Display))

    Digitale Spiegelreflexkamera Nikon D800E mit Pentaprismen - Sucher: CMOS - FX: 36, 3 MP (effektiv) 3, 2 - 8 cm (921. ,...

Kundenmeinungen (2) zu Nikon D800E

2 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
  • Kann scharf zu scharf werden?

    von REZAJOON
    (Befriedigend)
    • Vorteile: ausgezeichnete Bildqualität
    • Nachteile: Akku schnell leer
    • Geeignet für: Draußen, Kunst
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich hatte D800E ein Monat lang getestet. Es ist schon ein geniale Kamera. Die schärfe ist voll da und schärfer geht es nicht mehr. bei Porträt Aufnahmen siehst du sogar die Nasen Haare...Muss das denn sein?
    Akku ist sehr schnell leer. Du muss mindestens eine Ersatz dabei haben und bei höhe ISO Zahlen ist das Ergebnis nicht dieser Kamera klasse würdig.
    Vielleicht weil ich den D4 mal in Hand hatte.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Nikon D 800E

Für den professionellen Spezialisten

Mit dem Sondermodell D800E holt der Hersteller das letzte Quäntchen aus dem Vollformatsensor der D800 heraus. So soll der Sensor die beste Bildqualität aller Spiegelreflexkameras erreichen. Der technische Kunstgriff zur Verstärkung der Bildschärfe hat allerdings auch seinen Preis, wodurch die E-Version nicht für jeden Fotografen geeignet ist.

Bildschärfenverbesserung

Die meisten Fotografen kennen die Ausstattung der D800 mit den beiden Tiefpassfiltern vor dem Sensor, die dafür sorgen, dass Moiré- und Antialiasing-Effekte erst gar nicht auftreten können. Dieser Vorteil geht aber auf Kosten der Bildschärfe, die bei der Normalversion schon ausgezeichnet ist. Mehr lässt sich allerdings erreichen, wenn die beiden Tiefpassfilter so modifiziert werden, dass sie sich gegenseitig aufheben. Also wird daraus eine Glaubensfrage, die zwei Lager schafft. Wer sich vor dem Moiré-Effekt fürchtet, sollte eine D800 anschaffen und wer mehr Wert auf Bildschärfe legt und Moiré als weniger gravierend ansieht, kann getrost zu der etwas teureren E-Version greifen und bekommt die Nachbearbeitungssoftware Capture NX2 kostenlos dazu.

Laborprüfungen

Die Kollegen von chip.de hatten die neue E-Version im Labor und untersuchten den gefürchteten Moiré-Effekt und die Bildschärfe. Man kann es gleich vorwegnehmen, dass die Suche nach dem Effekt mit klassischen Labormethoden mühselig war und als Ergebnis die Abwesenheit des selbigen bestätigt werden kann. Als Motive wurden der Siemensstern, eine Aufnahme des Computermonitors in vollem Betrieb und eines Teesiebs herangezogen. Alle Aufnahmen waren frei von Moiré, was man auf der Webseite anhand der Beispielfotos überprüfen kann. Lediglich bei einer Textilaufnahme entstand der Effekt unter Komprimierung, verschwand aber wieder in Normalgröße. Interessanterweise zeigte auch die D800 bei diesem Motiv den gleichen Moiré-Effekt. Bei der Bildschärfe zeigte dann das E-Modell seine Stärken und lieferte rund 10 Prozent mehr ab. Bei ISO 100 waren es 2.313 Linienpaare gegen 2.150 bei der D800. Und bei rauschfreien ISO 1.600 standen 2.013 Linienpaare gegen 1.879.

Aufpreis

Für das Sondermodell D800E muss man rund 350 EUR mehr ausgeben und zieht man die Softwaredreingabe (150 EUR) ab, kostet das mehr an Schärfe noch 200 EUR – wer es dann braucht.

Datenblatt zu Nikon D800E

Anschlüsse und Schnittstellen
HDMI vorhanden
HDMI-Steckverbindertyp Mini
Kopfhörerausgänge 1
PictBridge vorhanden
USB-Version 3.0 (3.1 Gen 1)
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Sprachaufnahme vorhanden
Unterstützte Audioformate PCM
Batterie
Akku-/Batterietyp EN-EL15
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Energiequelle Battery
Belichtung
Belichtungstyp Aperture priority AE,Auto,Manual,Shutter priority AE
ISO-Empfindlichkeit 100,6400
ISO-Empfindlichkeit (max.) 6400
ISO-Empfindlichkeit (min.) 100
Betriebsbedingungen
Luftfeuchtigkeit in Betrieb 0 - 85%
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 40°C
Bildqualität
Bildsensorgröße (B x H) 35.9 x 24mm
Bildstabilisator fehlt
Kamera-Typ SLR Camera Body
Kamerabildpunkte 36.3MP
Maximale Bildauflösung 7360 x 4912pixels
Megapixel insgesamt 36.8MP
Sensor-Typ CMOS
Standbild Auflösung(en) 7360 x 4912, 5520 x 3680, 3680 x 2456, 6144 x 4080, 4608 x 3056, 3072 x 2040, 4800 x 3200, 3600 x 2400, 2400 x 1600, 6144 x 4912, 4608 x 3680, 3072 x 2456, 6720 x 3776, 5040 x 2832, 3360 x 1888, 4800 x 2704, 3600 x 2024, 2400 x 1352
Unterstützte Bildformate JPG,RAW
Unterstützte Seitenverhältnisse 5:4,16:9
Bildschirm
Anzeige TFT
Bildschirmauflösung (numerisch) 921000pixels
Bildschirmdiagonale 3.2"
Blende
Langsamste Kamera Verschlusszeit 30s
Maximale Strecke (außen) Electronic
Schnellste Kamera Verschlusszeit 1/8000s
Blitz
Blitz-Aussatzkorrektur -3EV - +1EV (1/3 EV step)
Blitz-Modi Red-eye reduction,Slow synchronization
Design
Produktfarbe Black
Fokussierung
Autofokus (AF)-Modi Continuous Auto Focus,Multi Point Auto Focus,Single Auto Focus,Tracking Auto Focus
Fokus TTL
Gewicht & Abmessungen
Breite 146mm
Gewicht 900g
Gewicht (inklusive Batterie) 1000g
Höhe 123mm
Tiefe 81.5mm
Kamera
Fotoeffekte Neutral,Vivid
Kamera Playback Movie,Single image
Selbstauslöser 2,5,10,20s
Stativ montierbar vorhanden
Szenenmodus Landscape,Portrait
Weißabgleich Auto,Cloudy,Flash,Fluorescent,Incandescent,Shade
Speicher
Kompatible Speicherkarten SD,SDHC,SDXC
Video
Maximale Video-Auflösung 1920 x 1080pixels
Unterstützte Videoformate H.264,MPEG4
Video-Auflösungen 1280 x 720,1920 x 1080pixels
Videoaufnahme vorhanden
Weitere Spezifikationen
Anzahl HDMI Anschlüsse 1
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: VBA301AE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

E wie Extrem PROFIFOTO Nr. 7-8 (Juli/August 2012) - Nikons D800E soll in Sachen Auflösung aufgrund des fehlenden Tiefpass-Filters deutlich besser sein als ihr ohnehin schon hochauflösendes Schwestermodell D800.Getestet wurde eine Kamera, die keine Endnote erhielt. Testkriterien waren Bildqualität, Auflösung, Handhabung und Ausstattung. …weiterlesen


Auflösungsrekordhalter: Nikon D800E FOTOHITS 7-8/2012 - In FOTO HITS 5/2012 testeten wir die Nikon D800. Nun musste die D800E-Version beweisen, ob sie ohne einen Tiefpassfilter ein noch besseres Auflösungsergebnis erreichen kann.Die Zeitschrift FOTOHITS überprüfte eine Kamera, wofür sie keine Endnote vergab. Auflösung und Bildqualität sowie Handhabung und Ausstattung wurden dabei näher betrachtet. …weiterlesen


Für Spezialisten die Nummer eins CHIP Online 8/2012 - Getestet wurde eine Digitalkamera mit der Bewertung 91,5 Prozent. Geprüft wurden die Kriterien Preis-Leistung, Bildqualität, Ausstattung/Handling: und Geschwindigkeit. …weiterlesen