Motorola Moto E2 im Test

(Einsteiger-Smartphone)
  • Gut 2,3
  • 12 Tests
245 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 4,5"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Akkukapazität: 2390 mAh
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (12) zu Motorola Moto E2

    • Smartphone

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Produkt: Platz 5 von 6
    • Seiten: 10

    „gut“ (2,0)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (1,3)

    „Das Moto E 2nd. Gen. bietet noch immer ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kamera und Speicher sollten aber nicht zu wichtig sein.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • 10 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    „Klein, klobig und schwer – Motorolas E2 ist kein Hingucker. Mit schnellem LTE-Funk hat es der Konkurrenz aber ein wichtiges Merkmal voraus. Die Bedienung läuft vergleichsweise flüssig, Apps starten einigermaßen zügig. Schwächen sind das dunkle Display, die schlechte Kamera und wenig Speicher.“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 7 von 8
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,45)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Plus: Hohes Arbeitstempo; Funkmodul mit LTE.
    Minus: Geringe Bildschirmhelligkeit.“  Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    4 von 5 Punkten

    „Angesichts des Preises geht die gelieferte Qualität in Ordnung: Der Käufer darf sich über ein solides Gerät mit stets aktueller Software freuen - wohl der größte Pluspunkt des Motorola-Schnäppchens. Abzüge gibt es indes für die schwachen Kameras und das nicht eben attraktive Display.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 5

    „befriedigend“ (3,3)

    „Plus: Sehr fairer Preis; Ordentliche Akku-Laufzeit.
    Minus: Schwaches Display; Bescheidener Lieferumfang.“  Mehr Details

    • connect Freestyle

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Produkt: Platz 6 von 10
    • Seiten: 4

    373 Punkte

    „... Das Motorola Moto E LTE ist griffig. Sehr gut auch, dass es schon mit Android 5 läuft und somit schnelle Updates bekommt; nicht so schön, dass der Akku fest verbaut ist. ... Der recht helle 4,5-Zoll-Screen ist mit 960 x 540 Pixeln scharf genug. Die Kamera taugt für Schnappschüsse, die Funkleistungen sind befriedigend, aber die Ausdauer stimmt.“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 20

    „gut“ (2,1)

    „Für knapp über 100 Euro bietet das kleine Motorola mit 4,5-Zoll-Display zwar weder eine starke Chip-Einheit, noch einen großen Speicher und auch kein besonders scharfes Display. Dafür ist das Gerät LTE-fähig, verfügt über eine Möglichkeit zur SD-Erweiterung und einen tauschbaren Akku. Der übrigens tut sich mit dem kleinen und nicht besonders pixelreichen Display nicht besonders schwer ...“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • 6 Produkte im Test

    „gut“ (2,0)

    „Das Moto ist ein Einsteiger-Smartphone, daran gibt es nichts zu deuteln. Der Kunststoff ist solide, aber nicht schön, das Gehäuse weder flach noch sonstwie extravagant. Praktisch eben. Die Kamera macht Bilder, die kleine ist eher nur Zierde. Auch die sonstige Hardware kann sich nicht mit besonderen Leistungen schmücken. Der Preis ist dementsprechend niedrig. ...“  Mehr Details

    • teltarif.de

    • Erschienen: 04/2015

    Note:1,9

     Mehr Details

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 04/2015

    „gut“ (82%)

     Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • 9 Produkte im Test

    3 von 5 Sternen

    „... Nur 119 Euro kostet das 4,5 Zoll große Budget-Gerät. Der Systemchip (Snapdragon 410) hat jetzt vier Kerne (statt Dualcore beim Modell von 2014). Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung von LTE. Der Hersteller merzt mit dem neuen Modell einen peinlichen Mangel des Vorgängers aus – das Moto E verfügt nun über eine Frontkamera. Das Gerät wird mit beinahe unverändertem Android 5.02 Lollipop ausgeliefert.“  Mehr Details

    • areamobile.de

    • Erschienen: 03/2015

    „befriedigend“ (80%)

     Mehr Details

zu Motorola Moto E2

  • Motorola Moto E 2. Generation Smartphone Schwarz NEU

    Motorola Moto E 2. Generation Smartphone Schwarz NEU

  • Motorola Moto E 8GB [2. Generation] schwarz

    Motorola Moto E 8GB [2. Generation] schwarz

  • Motorola Moto E2 8GB weiß [OHNE SIMLOCK] GUT

    Motorola Moto E2 8GB weiß [OHNE SIMLOCK] GUT

  • Motorola Moto E 8GB [2. Generation] schwarz

    Abmessungen: 129, 9 x 66, 8 x 12, 3 mm Gewicht: 145 gr Netzstandard: Quad - Band UMTS: ja Kamera: ja Auflösung: ,...

  • Motorola Moto E 2. Generation Smartphone (4,5 Zoll (11,4 cm) Touch-Display,

    Motorola Moto E (2. Gen. ) 8GB Android schwarz

  • Motorola Moto E 2. Generation Smartphone mit 4G LTE (11,4 cm (4,5 Zoll) qHD-

    Moto E 2nd Generation LTE white OEM

Kundenmeinungen (245) zu Motorola Moto E2

245 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
118
4 Sterne
64
3 Sterne
17
2 Sterne
12
1 Stern
34
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Akku und Leistung stark, aber deutliche Schwächen bei Kamera, Speicher und Display

Stärken

  1. gute Akkulaufzeiten
  2. flüssige Bedienung im Alltag

Schwächen

  1. wenig interner Speicher
  2. sehr schlechte Kameras
  3. dunkles, niedrig auflösendes Display

Display

Bildqualität

Auf der Diagonale von 4,5 Zoll verteilt Motorola eine Auflösung, die knapp unter dem HD-Standard liegt. In dieser Preisklasse ist das zwar üblich, aber wirklich schön ist das nicht. Schriften wirken unscharf, die Farben teils etwas blass. Die Helligkeit ist nicht sonderlich hoch.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

In der Sonne wirst Du mit dem Moto E2 ständig auf der Suche nach einem schattigen Plätzchen sein. Für direkte Sonne ist das Display einfach nicht zu gebrauchen. Im Halbschatten sind die Bildschirminhalte erkennbar. Eine matte Displayschutzfolie ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Bei den Kameras sorgt das Moto E2 nicht gerade für Begeisterung. Zwar arbeiten der Auslöser und der Autofokus flott, die Auflösung der Hauptkamera ist aber ziemlich schwach. Mit der HDR-Funktion gelingen dennoch brauchbare Aufnahmen, aber nur bei optimalen Lichtbedingungen.

Bilder bei schlechtem Licht

In schlecht ausgeleuchteten Umgebungen macht sich starkes Bildrauschen breit. Mangels Blitz kannst Du hier auch nicht künstlich nachhelfen. Kritik von Käufern erntet das Gerät zudem für den fehlenden Bildstabilisator, der gerade in solchen Fotosituationen schmerzlich vermisst wird.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera ist für den Fotoeinsatz bei Weitem zu schlecht. Die Auflösung ist so mickrig, dass die Bilder extrem unansehnlich und detailarm werden. Hinzu kommen starkes Bildrauschen sowie blasse Farben. Für Videotelefonate ist sie aber gerade noch brauchbar.

Leistung

Schnelligkeit

Das Android-Betriebssystem kommt sehr sauber und aufgeräumt daher und lässt sich jederzeit flüssig und flott bedienen. Nur bei größeren Apps und Spielen musst Du etwas Geduld beim App-Start aufbringen. Alltagsprogramme wie WhatsApp und Facebook laufen butterweich, bei aufwendigen Spielen geht dem Moto E2 aber die Puste aus.

Speicherplatz

8 Gigabyte sind im Gerät direkt verbaut. Die Hälfte davon wird vom Betriebssystem belegt. Der übrige Speicher ist recht knapp bemessen, vor allem wenn Du gerne viele Apps installierst und noch eine Medienbibliothek unterbringen willst. Immerhin ist eine Speicherkarte einsetzbar, um das Problem teilweise zu umgehen.

Akku

Akku

Der Akku hat eine großzügig bemessene Kapazität vorzuweisen, die sich im Alltag durch lange Laufzeiten bemerkbar macht. Intensiv-Handynutzer kommen mehr als locker über einen Tag, als Gelegenheits- oder Wenignutzer kannst Du sogar mehr als zwei Tage ohne Lade-Zwischenstopp erwarten. Nur schade, dass der Akku nicht wechselbar ist.

Das Motorola Moto E2 wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Motorola Moto E (2. Generation)

Bietet wie erwartet sinnvolle Verbesserungen

Das Motorola Moto E galt als einer der brauchbarsten Androiden des Budgetsegmentes der vergangenen Jahre. Entsprechend groß waren die Erwartungen an ein Nachfolgemodell. Und Motorola hat seine Kundschaft nicht enttäuscht. Bereits im Vorfeld waren zahlreiche Informationen zu dem neuen Einsteigermodell bekannt geworden – und sie konnten durchaus überzeugen. Nun haben die Amerikaner das Mobiltelefon auch offiziell angekündigt und die bisherigen Informationen durchweg bestätigt.

Viel besserer Chipsatz - mit 64-Bit-Technik

Wie erwartet vergrößert sich das Display ganz leicht von 4,3 auf 4,5 Zoll Bilddiagonale – ohne dass die Bildauflösung in Höhe von 960 x 540 Pixeln angetastet würde. Viel interessanter ist die Verwendung eines neuen Chipsatzes. Statt eines langsamen Snapdragon 200 mit zwei CPU-Kernen gibt es nun den Quad-Core Snapdragon 410, der zudem die 64-Bit-Technik beherrscht. Damit wird nicht nur die Leistung innerhalb von Apps erheblich verbessert, auch Speicherzugriffe können doppelt so schnell wie bisher erfolgen. Denn das Moto E kommt ab Werk mit dem 64-Bit-System Android 5.0 Lollipop.

Mehr Speicher und LTE an Bord

Weitere zentrale Verbesserungen sind die Integration von LTE für schnellste Datentransfers und die Verdopplung des Medienspeichers von 4 auf 8 Gigabyte. Der Arbeitsspeicher bleibt indes bei 1 Gigabyte, was aber immer noch gut ausreichen sollte. Neu ist ferner, dass das Moto E2 nun über einen Autofokus für seine 5-Megapixel-Kamera besitzt und auch auf der Vorderseite eine Webcam trägt – allerdings mit nur 0,3 Megapixeln Auflösung. Der Akku ist ebenfalls gewachsen: Statt 1.980 mAh sind nun 2.390 mAh vorhanden – das reicht für angeblich bis zu 24 Stunden Nonstop-Nutzung im „gemischten Betrieb“, also mit Telefonie, Musik hören, WLAN-Nutzung und Herumspielen in unbekannter Zusammensetzung.

Schon bald für schlanke 129 Euro erhältlich

Das neue Motorola Moto E2 dürfte mit dieser Ausstattung in jedem Fall wieder ein Verkaufsschlager werden. Es ist mit seinen 12,3 Millimetern Bautiefe zwar eine ganz schöne Wuchtbrumme, auch das Gewicht fällt mit 143 Gramm überraschend hoch aus. Doch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wieder hervorragend. Immerhin kommt das Moto E der zweiten Generation in Deutschland ab 9. März 2015 für 129 Euro auf den Markt.

Motorola Moto E (2. Generation)

LTE, mehr Speicher und ein 64-Bit-Chipsatz?

Die neuen Moto-Smartphones des US-amerikanischen Herstellers Motorola sind wahre Verkaufsschlager geworden. Sie haben sich besser verkauft als je ein anderes Motorola-Handy zuvor. Und so verwunderte es wenig, als vom Mittelklassemodell Moto G recht bald ein Nachfolger durchsickerte, der dezent verbessert wurde. Das Moto G2 wurde vor wenigen Wochen zudem in einer LTE-Version bestätigt. Erstaunlicherweise galt dies bislang nicht für das Einsteigergerät Moto E. Dabei hätte man erwartet, beide Geräte würden im Parallelflug verbessert.

Aus Versehen bei Online-Retailer veröffentlicht

Das Warten hat nun aber ein Ende. Denn wie das Online-Magazin areamobile.de berichtet, ist das Einsteiger-Smartphone nun versehentlich auf der Website des Online-Händlers „Best Buy“ gelandet, inklusive weitestgehend vollständigem Datenblatt und ersten Bildern. Mittlerweile wurde das Angebot zwar wieder gelöscht, doch damit kann man in Zeiten des Internets natürlich keine Informationen mehr aus der Welt schaffen.

Mehr Display, mehr Speicher, mehr Leistung

Und so wissen wir, dass auch das Moto E2 stellenweise verbessert wurde. So ist eine kleinere Veränderung die Vergrößerung des Display von 4,3 auf nunmehr 4,5 Zoll Bilddiagonale, bei gleich bleibender Auflösung von 960 x 540 Pixeln. Interessanter ist dagegen die Integration des LTE-Datenfunks und die Verdopplung des Medienspeichers von 4 auf 8 Gigabyte. Statt eines fußlahmen Dual-Core-Chipsatzes kommt ein Quad-Core mit 1,2 GHz Taktrate zum Einsatz. Ob es sich dabei um einen 64-Bit-fähigen Snapdragon 410 handelt, ist aber unbekannt. Sinnvoll wäre es, denn dann würde das Handy dank Android 5.0.2 Lollipop besonders zügige Speicherzugriffe erlauben.

Die restliche Ausstattung bleibt gleich

Die restliche Ausstattung des Motorola Moto E2 wurde dann weitgehend vom Vorgängermodell übernommen. So findet sich diesmal wohl auch wieder die Kamera mit 5 Megapixeln – ohne Blitzlicht. Das neue Moto-Modell ist mit 12 Millimetern auch recht dick geraten, nahezu doppelt so dick wie Smartphone-Topmodelle. Im Gegenzug erhält man das Ganze für attraktive 100 US-Dollar. Das ist bei dieser Hardware absolut fair.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Motorola Moto E2

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • 3,5 mm Klinkenanschluss
Display
Displaygröße 4,5"
Displayauflösung (px) 960 x 540 (16:9 / qHD)
Pixeldichte des Displays 245 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 0,3 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2390 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 66,8 mm
Tiefe 12,3 mm
Höhe 129,9 mm
Gewicht 145 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Motorola Moto E (2. Generation) können Sie direkt beim Hersteller unter motorola.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen