• Gut 2,2
  • 13 Tests
5 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Gerä­te­klasse: Ein­stei­ger­klasse
Dis­play­größe: 5"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 8 MP
Erweiter­ba­rer Spei­cher: Ja
Dual-​SIM: Nein
Akku­ka­pa­zi­tät: 2540 mAh
Mehr Daten zum Produkt

LG G3s im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,4)

    Platz 9 von 20

    Telefon (15%): „befriedigend“ (2,9);
    Internet und PC (15%): „sehr gut“ (1,4);
    Kamera (15%): „befriedigend“ (3,5);
    GPS und Navigation (10%): „befriedigend“ (3,2);
    Musikspieler (5%): „gut“ (2,5);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,4);
    Stabilität (5%): „gut“ (1,7);
    Akku (15%): „gut“ (1,7).

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,4)

  • „gut“

    Platz 2 von 5

    „... Im direkten Vergleich mit dem stärkeren Modell fallen die Sparmaßnahmen bei der Rechner-Hardware jedoch überraschenderweise kaum auf: Die Geschwindigkeit beim Starten von Apps und beim Wechseln zwischen Anwendungen etwa ist beinahe identisch. LG verbaut für die kleine Variante leider nur ein 720p-Panel ... Das wäre leichter zu verschmerzen, hätte das Display nicht eine deutliche Tendenz ins Gelb-Grüne ...“

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Das 5-Zoll-Display hinterlässt einen durchwachsenen Eindruck ... Die Laufzeiten liegen im Smartphone-Durchschnitt: Surfen kann man beispielsweise 10 Stunden lang. Für 70 Euro weniger erhält man das besser ausgestattete Motorola Moto G (2. Gen) ...“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „Silber-Award“,„Preis-Leistung-Award“

    • Erschienen: Januar 2015
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    „Pro: Dasselbe schöne Design wie beim G3; Die gelungene Oberfläche Optimus UI.
    Contra: Weniger Funktionen als das G3; Keine Benachrichtigungs-LED; Schwaches Display.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Kompaktes und wertiges Gehäuse sowie interessante Zusatzfunktionen, aber Kamera und Laufzeiten enttäuschen ...“

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    32 von 40 Punkten; 4 von 5 Sternen

    „gut“

    „Das G3 S ist ein solides, gut ausgestattetes und verarbeitetes Gerät mit ausreichender Performance. Der günstige Preis wird aber durch starke Kürzungen bei Hardware und Display erreicht. Wer die Mehrkosten von knapp hundert Euro verschmerzen kann, sollte zum ‚großen‘ G3 greifen - das eigentlich kaum größer ist. Der Aufpreis ist gut investiert.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 3 von 6

    „Plus: Tolles Design und Display.
    Minus: Maue Hardware.“

zu LG G3s

  • LG G3 S D722 - Titan ..NEU..
  • LG G3 D855 Titan Grey Grau Smartphone Handy Android 13MP Kamera
  • LG G3 s D722 - 8GB - Titanium Black (Ohne Simlock) Smartphone
  • LG G3S D722 8GB weiß MwSt nicht ausweisbar
  • LG G3 s (D722) 8GB weiß - AKZEPTABEL
  • LG G3 s D722 - 8GB - Titanium Black (Ohne Simlock) Android Smartphone
  • LG G3S D722 8GB titan TOP MwSt nicht ausweisbar
  • LG G3S D722 8GB TITAN NEUW.+OVP+VIELE EXTRAS+RECHNUNG+DHL VERSAND
  • LG G3 s Smartphone 5 Zoll Quad-Core titanschwarz #gut
  • LG G3 s Smartphone 5 Zoll Quad-Core titanschwarz "gut"
  • LG G3 s D722 - 8GB - Titanium Black (Ohne Simlock) - in OVP + Zubehör
  • LG G3 S D722 Titan 8GB -wie Neu

Kundenmeinungen (5) zu LG G3s

4,5 Sterne

5 Meinungen in 1 Quelle

4,5 Sterne

5 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Schwächelnder kleiner Bruder des LG G3 ohne großen Preisvorteil

Stärken
  1. Schickes Design, gute Verarbeitung
  2. Hohe Fotoqualität bei günstigen Lichtverhältnissen
  3. gute Akkulaufzeit
Schwächen
  1. wenig integrierter Speicher
  2. gering auflösendes Display
  3. Leistungseinbrüche bei Multitasking und längerer Benutzung

Display

Bildqualität

Zwar erfreut das Display des "kleinen" G3-Modells von LG mit einer starken Leuchtkraft, dafür erscheint das Bild laut Testberichten etwas gelb- oder grünstichig. Die Schärfe lässt auch zu wünschen übrig. Wenn Dich einzelne erkennbare Pixel stören, solltest Du hier nicht zugreifen.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Bei Sonnenlicht hilft zwar die hohe Leuchtkraft des Displays, aber die spiegelnde Oberfläche macht längere Blicke aufs Handy in der Sonne trotzdem unangenehm. Es blinkt und blitzt dann permanent - je nach Blickwinkel auf den Bildschirm.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Auch bei der Hauptkamera hat man das kleinere G3 spürbar abgespeckt. Die Auflösung beläuft sich nur auf verhaltene 8 Megapixel. Trotzdem ist die Fotoqualität in der Praxis noch gut. Details sind leicht zu erkennen und der Laser-Autofokus arbeitet flott. Schwieriger sieht es mit der korrekten Farbwiedergabe und Beleuchtung aus.

Bilder bei schlechtem Licht

Leider ist die Kamera stark von der äußeren Beleuchtung abhängig. Sie erntet durchweg Kritik für das starke Bildrauschen und einen signifikanten Schärfeverlust, sobald die Lichtverhältnisse nicht mehr optimal sind. Der kleine LED-Blitz hilft Dir in solchen Situationen auch nur beschränkt.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Mit ihren mickrigen 1,3 Megapixeln ist die Frontkamera kaum für Fotos zu gebrauchen. Soll sie für Selbstporträts benutzt werden, sind eine körniger Bildqualität und starkes Bildrauschen ständige Begleiter; auch bei gutem Umgebungslicht.

Leistung

Schnelligkeit

Solange Du dem G3s nur einfache Aufgaben gibst, ist die Leistung noch annehmbar. Sobald aber mehrere Apps parallel gehandhabt werden müssen, machen sich Ruckler breit. Bei App-Starts braucht es auch ein paar Sekunden Bedenkzeit. Und bei längerer Nutzung sinkt die Leistung merklich. In dem Fall hilft aber die Deinstallation nicht benötigter Apps.

Speicherplatz

Von den verbauten 8 Gigabyte bleiben Dir noch magere 4 für Apps und Co. übrig - den Rest frisst das Betriebssystem. Der Umstand, dass sich der Platz per microSD-Karte erweitern lässt, gleicht dieses Manko nur wenig aus, da Apps hier nicht installiert werden können - zumindest nicht mit der Original-Firmware ab Werk.

Akku

Akku

Wie so häufig bei Geräten mit schwachbrüstiger Hardware und niedrig auflösenden Bildschirmen, kann auch das G3s bei der Akkulaufzeit punkten. Der geringe Energiebedarf in Kombination mit der moderaten Akkukapazität führt in der Praxis zu Laufzeiten von zwei bis drei Tagen für Gelegenheitsnutzer. Ist Dein Handy aber fast im Dauereinsatz, musst Du es nach einem Tag wieder laden.

Das LG G3s wurde zuletzt von Gregor am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

LG D725

Unspek­ta­ku­läre, aber runde Aus­stat­tung

Das erwartete Schwestermodell des Flaggschiffes LG G3 ist in den vergangenen Wochen unter zahlreichen Bezeichnungen aufgetaucht: als B2 Mini, G3 Mini, D725 und zuletzt als G3 Beat. Nun haben die Südkoreaner das Smartphone offiziell unter letzterem Namen angekündigt, doch wird es in Deutschland trotzdem anders heißen. Hier wird das Beat als G3s oder auch G3 „s“ in den Verkauf gehen. Diese Namensspielchen sind eigentlich völlig überflüssig, denn hinter der Dramaturgie steckt eigentlich ein recht durchschnittliches Smartphone.

Display erreicht die 5-Zoll-Schwelle

Dass nicht mehr vom G3 Mini die Rede ist, liegt vermutlich am nochmals gewachsenen Display. Schon das G2 Mini war ja nicht wirklich klein, doch das G3s sprengt mit seinem 5-Zoll-Display einfach den Rahmen eines als „klein“ empfundenen Modells. Und so soll man das Gerät auch weniger als Mini-Ausführung des großen G3 verstehen, sondern vielmehr als technisch so weit entschlackte Variante, dass ein attraktiver Preis von 349 Euro erreicht wird. Das G3s ist also schlicht die Mittelklasseversion des G3.

HD-Auflösung

Aber auch wenn das G3s einfacher ausgestattet ist als das Flaggschiff, die Ausstattung wirkt rund. Im Vergleich zum Vorjahresmodell steigt die Bildschirmauflösung immerhin auf 1.280 x 720 Pixel, also einfaches HD. Das ist bei 5 Zoll natürlich auch besser so, denn mit seinen 294 ppi rangiert das Gerät so knapp unterhalb der berühmten Retina-Schwelle, ab welcher das menschliche Auge selbst beim besten Willen keine einzelnen Pixel mehr ausmachen kann. Die Bilddarstellung dürfte also angemessen scharf ausfallen.

Einfacher Chipsatz mit wenig Leistungsreserven

Angetrieben wird das Smartphone von einem Quad-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 400, der mit 1,2 GHz taktet. Ihm steht auch nur 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite. Das reicht derzeit aus, um eine ruckelfreie Android-Erfahrung (Version 4.4.2 KitKat) zu ermöglichen, doch bei 3D-Spielen dürfte dem Handy dann doch die Puste knapp werden. Wirklich für die Zukunft aufgestellt ist man so nicht. Auch der interne Medienspeicher fällt mit 8 Gigabyte eher beschränkt aus, auch wenn eine Erweiterung per microSD-Karte möglich ist.

Laserfokus, NFC und LTE

Dass das LG G3s trotzdem rund wirkt, liegt an der restlichen Ausstattung, die sich wiederum sehen lassen kann. So gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit lasergesteuertem und daher genauer sowie schneller scharf stellendem Autofokus, eine Frontkamera für die Videotelefonie, Bluetooth 4.0 und GPS/GLONASS. Vor allem bei den Datentransfers zeigt sich das G3s modern aufgestellt, indem es neben HSPA und WLAN nach 802.11 a/b/g/n auch NFC und LTE unterstützt. Als Akku kommt ein Modell mit 2.540 mAh Nennladung zum Einsatz, der sogar austauschbar ist – das werden viele zu begrüßen wissen.

LG D 725

HD-​Auf­lö­sung und wie­der eine 8-​Mega­pi­xel-​Kamera

Es ist mittlerweile ein ungeschriebenes Gesetz: Zu jedem Topmodell wird über kurz oder lang auch eine Mini-Version veröffentlicht. Dies scheint sich auch beim LG G3 wieder zu bewahrheiten. In verschiedenen Dokumenten sind im Internet Daten zu einem B2 Mini genannten LG-Smartphone aufgetaucht. Dabei handelt es sich nach einmütiger Ansicht der Experten um den Codenamen für das bereits erwartete G3 Mini. Dieses würde dem G2 Mini nachfolgen und scheinbar zumindest beim Display Verbesserungen zu bieten haben.

Auflösung steigt von qHD auf HD

Denn wie unter anderem das Online-Magazin „GSMArena“ berichtet, soll die Bildauflösung von eher verhaltenen 960 x 540 Pixeln auf nunmehr 1.280 x 720 Pixel, also einfaches HD, steigen. Das wäre zwar immer noch nicht die Spitzenklasse, aber das erwartet man von einem Mini-Modell ja eigentlich auch nicht unbedingt – soll es doch vor allem zierlicher und hosentaschentauglicher ausfallen. Da LG ein anerkannter Experte für helle und sehr blickwinkelstabile Displays ist, dürfte dasjenige des G3 Mini mehr als zufriedenstellend ausfallen.

Chipsatz noch unbekannt, dafür aber die Kameraauflösung

Interessanterweise gibt es bislang aber weder eine Information darüber, wie groß der Bildschirm genau ausfällt – und welcher Chipsatz verwendet wird. Zumindest diese Informationen gehören in der Regel zu den ersten, die bekannt werden. Dafür ist bereits bekannt, dass auch das G3 Mini wie sein Vorgänger auf eine 8-Megapixel-Hauptkamera setzen wird. Dies lässt sich aus den möglichen Kameraauflösungen von 1.280 x 960 bis 3.264 x 2.448 Pixeln schließen, die in einem der durchgesickerten Dokumente genannt werden.

Android 4.4.2 KitKat ab Werk

Darüber hinaus wird bereits die Android-Version verraten. Hierbei handelt es sich ab Werk um die neueste Variante 4.4.2 KitKat. In dieser Hinsicht wird der Kunde sich also keinerlei Sorgen machen müssen. Noch sind all dies aber nur Spekulationen: Ob es sich beim B2 Mini wirklich um das G3 Mini handelt und wann das Gerät schließlich zu welchen Preis auf den Markt, muss sich erst noch zeigen. Interessant zu beobachten wird es sein, ob die Ausstattung des Handys diesmal etwas besser ausfällt. Vor allem der Speicher war beim G3 Mini doch arg klein...

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG G3s

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Notruf-Taste fehlt
UMTS vorhanden
TV-Empfänger fehlt
Spezialsensor fehlt
Ultrapixel fehlt
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 294 ppi
Displayschutz Gorilla Glass
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 1,3 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 8 GB
Interner Speicher 8 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2540 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 69,6 mm
Tiefe 10,3 mm
Höhe 137,7 mm
Gewicht 134 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema LG G3 Mini können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

LG G3 S

Android Magazin 6/2014 - Zu neu vorgestellten Spitzengeräten gesellen sich kurze Zeit nach dem Erscheinen meist abgespeckte Kompakt-Versionen für schmalere Hosentaschen und entsprechend kleinere Geldbörsen. So auch beim LG G3. Wir haben die Mini-Variante G3 S näher geprüft.Getestet wurde ein Smartphone. Es erzielte 32 von 40 möglichen Punkten. Display, Speed, Akku und Verarbeitung sowie Ausstattung, Design, Haptik und Kamera dienten als Testkriterien. …weiterlesen

LG G3 s

Stiftung Warentest Online 2/2015 - Ein Smartphone wurde näher betrachtet. Das Gerät schnitt mit der Note „gut“ ab. Bewertet wurde es anhand der Kriterien Telefon, Internet und PC, Kamera, GPS und Navigation, Musikspieler, Handhabung, Stabilität und Akku. …weiterlesen

Ein schwächeres G3 für unter 200 Euro

NextPIT 1/2015 - Im Praxistest befand sich ein Smartphone, das mit 3 von 5 Sternen bewertet wurde. …weiterlesen