Konica Minolta Magicolor 1690MF Test

(Multifunktions-Farblaserdrucker)
  • Gut (2,5)
  • 5 Tests
21 Meinungen
Produktdaten:
Druck­tech­nik:Laser­dru­cker
Farb­druck:Farb­dru­cker
Druck­auf­lö­sung:1.200 x 600 dpi
Typ:Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Konica Minolta Magicolor 1690MF

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Produkt: Platz 6 von 7
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Ebenfalls sehr ungewöhnlich und eigentlich untypisch für Konica Minolta: Die Qualität der Fotoausdrucke hat nicht überzeugen können - selbst nach mehrfachem Kalibrieren nicht. ...“

    • com! professional

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • Produkt: Platz 11 von 12
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (68 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Günstige Farbdrucke, langsam bei Farbdruck, schnell bei Textdruck.“

    • c't

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Am Multifunktionsgerät MagiColor 1690MF gefällt die gute Ausstattung insbesondere mit Netzwerkfunktion zum Scannen. Ins Adressbuch können auch vom PC aus Fax- und E-Mail-Empfänger eingetragen werden, letzteren sendet der MagiColor 1690MF gescannte Dokumente via SMTP. ...“

    • FACTS

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“

    „Konica Minolta stellt mit der neuen magicolor-Reihe intelligente Maschinen vor, die mit vielen nützlichen Funktionen in der Lage sind, den Arbeitsalltag im Büro erheblich zu erleichtern. ...“

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Mehr Details

    „gut“ (2,1)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Das Gerät, das mit einer relativ geringen Stellfläche von etwa 41 x 43 cm auskommt, ist sehr einfach aufzustellen und in Betrieb zu nehmen. Der während des Kalibrierens relativ hohe Geräuschpegel fällt im normalen Betrieb auf ein vollkommen akzeptables Maß ab ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Kundenmeinungen (21) zu Konica Minolta Magicolor 1690MF

21 Meinungen
Durchschnitt: (Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
3
3 Sterne
4
2 Sterne
4
1 Stern
6
  • Schlechter Start und noch schlechteres Ende

    von JPflgr
    (Mangelhaft)

    ausgepackt, gestartet und sofort Schwierigkeiten, das Gerät zog kein Papier rein, um das hinzubekommen brauchte der Kundendienst drei Anläufe. Der Toner-Verbrauch ist deutlich zu hoch. Nach nur zwei Jahren pünktlich zum Ablauf der Garantie waren die Ausdrucke für den Mülleimer und der Support einfach nur schlecht. Keine Hilfe, hier wird beim Kunden nur nach Schuldzuweisungen gesucht, nie wieder Konica!

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Minolta-Qms mc 1690MF

Rundum-Alleskönner im Klein-Büro

Der Magicolor 1690MF von Konica Minolta bietet so ziemlich alles, was ein Multifunktions-Farblaserdrucker in einem Heimbüro oder in einer nicht übermäßig stark besetzten Arbeitsgruppe als zentrale Druckereinheit können sollte. Auf die Druckqualität des Gerätes wird man sich vermutlich wie bei fast allen Druckern in diesem Segment verlassen können, verlangt man nicht ausdrücklich hervorragende Fotodrucke von ihm – darin sind Laserdrucker den Tintenstrahlern immer noch etwas unterlegen. Grafiken jedoch, selbst in Farbe, werden in der Regel, wie Tests lehren, in büro- und auch präsentationstauglicher Qualität ausgedruckt. Der Magicolor 1690MF strengt sich bei dieser Arbeit, vor allem wenn es um Farbe geht, nicht gerade wie ein 100-Meter-Läufer an und benötigt für 5 Farbseiten etwa eine Minute – so der Hersteller. Dafür geht er den Textdruck mit 20 Seiten recht flott an, was wiederum wichtig ist, denn in den meisten Büros überwiegen S/W-Aufträge. Die Auflösung liegt übrigens bei 1.200 x 600 Pixeln.

Darüber hinaus ist der Minolta Magicolor 1690MF komplett mit allen vier der überhaupt möglichen Funktionen in dieser Geräteklasse ausgerüstet, verfügt also auch neben der Scan- und Kopierfunktion über ein integriertes Fax (33,6 Kbps mit Komfortfunktionen wie zeitversetztes Senden, PC-Fax oder Fax-Rundschreiben). In der Standardversion besitzt der netzwerkfähige Farblaser einen automatischen Dokumenteneinzug, in einer Produktversion mit der Bezeichnung 1690MF-d eine Duplexeinheit für Kopie und Druck, und in der 1690MF-dt-Version sogar noch eine zusätzliche 500-Blatt-Papierzufuhr. Lediglich eine WLAN-Version fehlt im Programm. Ebenfalls möglich sind Scans auf ein USB-Speichermedium oder deren direkter Versand per E-Mail oder über einen FTP-Server. Vielleicht nicht unwichtig wäre es noch zu erwähnen, dass alle drei Versionen des 1690MF mit einer Stellfläche von etwas mehr als 40 auf 40 Zentimeter zufrieden sind und dank eines Gewichtes zwischen 16 und 22 Kilogramm ohne allzuviel Schweissaufwand den Standort wechseln.

Die Standardvariante Magicolor 1690MF kostet derzeit rund 450 Euro. Der Magicolor 1690MF-d sowie der Magicolor 1690MF-dt dagegen liegen noch deutlich über der 500-Euro-Grenze.

Datenblatt zu Konica Minolta Magicolor 1690MF

Anschlüsse und Schnittstellen
Standard-Schnittstellen Ethernet,USB 2.0
Ausgabeleistung
Kapazität der Papierausgabe (Standard) 100sheets
Betriebsbedingungen
Luftfeuchtigkeit in Betrieb 15 - 85%
Temperaturbereich in Betrieb 10 - 35°C
Druckgeschwindigkeit
Aufwärmzeit 30s
Ausgabe der 1. Seite (schwarz, normal) 14s
Druckgeschwindigkeit (Farbe, normale Qualität, A4/US Letter) 5ppm
Druckgeschwindigkeit (Schwarz, normale Qualität, A4/US Letter) 20ppm
Erste ausgegebene Seite (Farbe) 23s
Maximale Auflösung 1200 x 600DPI
Eingangskapazität
Kapazität der Papiereingabe (Standard) 200sheets
Energie
Stromverbrauch (durchschnittlicher Betrieb) 410W
Stromverbrauch (PowerSave) 14W
Stromverbrauch (Standby) 170W
Fax
Modemgeschwindigkeit 33.6Kbit/s
Telefax-Geschwindigkeit (A4) 3sec/page
Geräuschemissionen
Geräuschpegel Druckbetrieb 52dB
Geräuschpegel Ruhemodus 35dB
Gewicht & Abmessungen
Gewicht 20800g
Kopieren
Kopiergeschwindigkeit (normale Qualität, farbe, A4) 5cpm
Kopiergeschwindigkeit (normale Qualität, schwarz, A4) 20cpm
Max. Auflösung 600 x 600DPI
Maximale Anzahl Kopien 99copies
Leistung
Digitaler Sender fehlt
Drucken Colour
Drucktechnologie Laser
Faxen Mono
Kopieren Colour
Scannen Colour
Zahl der Druckpatronen 4
Netzwerk
Eingebauter Ethernet-Anschluss vorhanden
Papierbehandlung
ISO-A-Formate (A0...A9) A4,A5
ISO-B-Formate B5
Maximale Druckgröße 215 x 355 mm
Maximale Papiergröße der ISO A-Serie A4
Mediengewicht (Behälter 1) 60 - 209 g/m²
Nicht-ISO Druckmedienformate legal,letter
Umschlaggrößen C6,DL
Scannen
Scan-Eingangsmodi TWAIN, Windows WIA, Scan-to-Email, Scan-to-FTP, Scan-to-USB, Scan-to-SMB
Scantechnologie CCD
Speichermedien
RAM-Speicher 64MB
Weitere Spezifikationen
Abmessungen (BxTxH) 405 x 427 x 432mm
All-in-one-Funktionen Copy,Fax,Scan
Energiebedarf AC 220/240V (±10%), 50/60Hz ( ±3 %)
Farbe-Funktionen all-in-one copy,print,scan
Kompatible Betriebssysteme Microsoft Windows 2000/Server 2003 (32/64)/XP (32/64)/Vista (32/64), \nMacintosh OS X 10.2
Netzwerkfunktionen 10-Base-T/100-Base-TX Ethernet
Unterstützte Medientypen plain paper, recycled paper, envelope, labels, postcard, thick paper, letterhead
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Effektiv im Büro PC Magazin 1/2010 - Die Drucker-, Scan- und PC-Fax-Treiber des 1690 MF wollen von der Utility-DVD individuell installiert werden – ungewöhnlich. Ebenfalls sehr ungewöhnlich und eigentlich untypisch für Konica Minolta: Die Qualität der Fotoausdrucke hat nicht überzeugen können – selbst nach mehrfachem Kalibrieren nicht. Beide Geräte sind in punkto „First page out“ spitze, wenn es um Monochrom-Drucke geht. Bei Farbdokumenten streut das Revolversys tem der Performance Sand ins Getriebe. …weiterlesen


Ein multifunktionaler Kollege FACTS 3/2009 - Benötigt der Anwender eine Duplexeinheit für das doppelseitige Kopieren, muss er sich für den magicolor 1690MF-d entscheiden. Komplettiert wird die neue Serie durch den magicolor 1690MF-dt, der den Papiervorrat von 200 Blatt mit einer weiteren Papierzufuhr von 500 Blatt erhöht. Dabei lassen sich Grammaturen von 60 bis 209 g/m2 verarbeiten. FACTS hatte den magicolor 1690MF im Test. Die Redakteure überprüften unter anderem auch die Grundgeschwindigkeit des Systems. …weiterlesen