Canon Pixma MX320 im Test

(Farb-Tintenstrahldrucker)
  • Befriedigend 2,7
  • 1 Test
65 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Tin­ten­strahl­dru­cker
Farbdruck: Farb­dru­cker
Druckauflösung: 4.800 x 1.200 dpi
Typ: Mul­ti­funk­ti­ons­dru­cker
Fax: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Test zu Canon Pixma MX320

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 11

    „befriedigend“ (2,74)

    Preis/Leistung: „günstig“, „Preis-Leistungs-Sieger“

    „Beim Text- und Fotodruck legte das MX320 ein flottes Tempo hin. Für die Ausgabe von Grafiken ließ es sich mit 3 Minuten aber vergleichsweise viel Zeit. An der Druckqualität gab‘s wenig auszusetzen. Buchstaben kamen in kräftigem Schwarz, Fotos originalgetreu aufs Papier. Die Druckkosten waren recht hoch: Eine Farbseite kostet 43 Cent, ein 10x15-Foto 56 Cent. Der Einsatz größerer Partronen macht‘s etwas günstiger.“  Mehr Details

zu Canon Pixma MX320

  • Canon PIXMA MX320 Multifunktionsgerät (4 in 1, Drucken, Kopieren, Scannen,

    Canon PIXMA MX320

Kundenmeinungen (65) zu Canon Pixma MX320

65 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
34
4 Sterne
18
3 Sterne
4
2 Sterne
5
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Pixma MX320

Multifunktionsdrucker mit Fax für Heimanwender

Ab März 2009 wird Canon auf dem deutschen Markt unter der Produktbezeichnung Pixma MX320 einen weiteren Multifunktionsdrucker mit Komplettausstattung auf den Markt bringen. Komplettausstattung meint dabei, dass das Gerät sowohl Drucken wie Scannen, Kopieren und Faxen kann. Das Gerät verfügt obendrein noch über einen automatischen Dokumenteneinzug für 30 Blatt sowie eine PictBridge-Schnittstelle für Fotodrucke direkt von einer entsprechend ausgestatteten Kamera.

Auf Wunsch kann der Drucker auch noch um ein Bluetooth-Modul aufgestockt werden, falls der Direktdruck von zum Beispiel Bluetooth-fähigen Mobiltelefonen gewünscht wird. Eine separate USB-Schnittstelle, um Daten oder Fotos PC-unanbhängig von einem externen mobilen Speichergerät auszudrucken, ist dafür schon angebracht. Die Schnittstelle findet auch für Direktscans auf USB-Sticks Verwendung. Auf dem 4,6 Zentimeter großen Display lassen sich wie immer die Bilder zumindest in Kleinform vor dem Druck noch einmal kontrollieren.

Da der Pixma MX320 speziell für den Hausgebrauch konzipiert ist, betont Canon explizit seine Künste als Fotodrucker. Für diesen Zweck ist er nämlich relativ flott (er benötige 45 Sekunden für ein 10 x 15 Zentimeter Größe), verspricht „Profiqualität“ dank einer Auflösung von 4.800 x 1.200 Pixeln und 2 Picoliter feinen Tröpfchen sowie eine hohe Farbstabilität. Wer alles richtig macht – also auch noch das Canon-Papier benutzt –, erhält Fotos, die 300 Jahre halten (sollen).

Weit kommt man allerdings mit den Tintenpatronen, zu denen auch eine spezielle Schwarztinte für den Textdruck gehört, nicht. Je nach gewählter Größe – es stehen zwei Varianten zur Verfügung – halten die Patronen für 220 beziehungsweise 401 Textseiten oder 144 beziehungsweise 297 Fotos. Der monatliche Durchsatz sollte also dementsprechend nicht allzu hoch sein.

Die Scan-, Kopier- und Faxfunktionen halten sich an den Standard und bieten nichts außergewöhnliches. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Kopien komfortabel sortiert werden können und der papiersparende 2-auf-1- beziehungsweise 4-auf-1-Kopien möglich sind. Der Startpreis bei der Deutschlandpremiere im März wird sich auf 119 Euro belaufen.

Datenblatt zu Canon Pixma MX320

Drucken
Drucktechnik Tintenstrahldrucker
Farbdruck Farbdrucker
Druckauflösung 4.800 x 1.200 dpi
Patronen / Toner
Patronensystem Einzelfarbpatronen
Funktionen
Typ Multifunktionsdrucker
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Fax vorhanden
Papiermanagement
Format
Medienformate
  • A4
  • B5
  • A6
  • A5
Features
Kompatible Systeme
  • Windows
  • macOS
Ausstattung
Pictbridge vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 3299B010, 3299B010AA

Weitere Tests & Produktwissen