Kawasaki Z1000 Test

(Motorrad)
Gut
2,5
60 Tests
Produktdaten:
  • Zylinderanzahl: 4
  • ABS: Ja
  • Schaltung: Manuelle Schaltung
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Z 1000
  • Z 1000 (93 kW) [03]
  • Z1000 ABS (102 kW) [12]
  • Z1000 ABS (102 kW) [13]
  • Z1000 ABS (105 kW) [14]
  • Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]
  • Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2016]
  • Z1000 ABS (126 kW) [12] getunt von Höly
  • Z1000 Special Edition ABS (105 kW) [14]
  • Z1000R ABS (105 kW) (Modell 2017)
  • Z1000SX ABS (102 kW) [12]
  • Z1000SX ABS (102 kW) [13]
  • Z1000SX ABS (105 kW) [14]
  • Z1000SX Tourer ABS (105 kW) [14]

Alle Tests (60) mit der Durchschnittsnote Gut (2,5)

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2016
    Seiten: 4
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000SX ABS (105 kW) [14]

    „... ‚Die SX ist ein wirklich netter Sporttourer, mit genügend Schmackes und einer angenehm aufrechten Sitzposition – es muss nicht immer GS sein, wenn es auf zügige Reisen geht. Aber wenn ein Motorrad ein Tourer sein soll, dann braucht es auf jeden Fall einen Hauptständer und große Koffer, in die mehr als ein Paar Badelatschen reingeht. ...‘“

  • Ausgabe: 14
    Erschienen: 06/2016
    Produkt: Platz 5 von 5

    637 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,4

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2016]

    Motor: 195 von 250 Punkten;
    Fahrwerk: 162 von 250 Punkten;
    Alltag: 127 von 250 Punkten;
    Sicherheit: 104 von 150 Punkten;
    Kosten: 49 von 100 Punkten.

  • Ausgabe: 8
    Erschienen: 07/2015
    3 Produkte im Test
    Seiten: 10

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    „Plus: Fulminanter, druckvoller Motor; Schöner, grolliger Sound; Geniales LED-Fahrlicht; Charakter, Design und Attraktivität; Modernstes Bike im Vergleich.
    Minus: Gasannahme könnte weicher sein; Fahrzeuggewicht (im Vergleich zur Suzuki).“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 09/2014
    Mehr Details

    3,5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [14]

    „... Wahnsinn. Eigentlich bräuchte man nur zwei Gänge: Nach dem Anfahren im ersten oder zweiten Gang schaltet man in die Stufe, die für den geplanten Anwendungsfall ausreicht und vergisst den Schaltfuß. Je nach Jagdgebiet und Beschleunigungslust nimmt man dann also den vierten, fünften oder sechsten ...“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 01/2014
    Seiten: 7
    Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000SX ABS (105 kW) [14]

    „... Die Arbeit im Sechsganggetriebe geht unverändert leicht und locker vom Fuß. Die letzte Fahrstufe ist nun etwas länger übersetzt, aber längst noch kein dynamikmordender Overdrive – das passt perfekt. ... die bärige Durchzugskraft des SX-Motors verführt dazu, den letzten Gang schon innerorts einzulegen ... Die neue SX kann vieles noch etwas besser als die auch schon sehr gute alte SX ...“

  • Vergleichstest
    Erschienen: 06/2017
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000R ABS (105 kW) (Modell 2017)

  • Ausgabe: 13
    Erschienen: 06/2015
    Produkt: Platz 9 von 9

    645 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,3

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    „Kerniger Motor, betont frontorientiertes Fahrwerk, radikale Optik und ein eigenwilliges Lenkverhalten - die Z mag man oder nicht.“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 02/2015
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    „Sportliche Schärfe kombiniert mit herzhaftem Eisenschweincharakter und einem polarisierenden Design ... Die Z ist kein Krad für jedermann - auch weil sie nonchalant auf Elektronikschnickschnack verzichtet. Ihre Zielgruppe aber trifft sie mit einer emotionalen Wucht ins Mark, die der ihres Motors in nichts nachsteht. Da passt auch das straff abgestimmte Fahrwerk voll ins Bild.“

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2015
    3 Produkte im Test
    Seiten: 10

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    „Plus: Styling wie aus einem Guss; Hochpotenter, flexibler Vierzylinder; Die Ergonomie passt; 1-A-Screamer-Sound.
    Minus: Keine Traktionskontrolle; Ganganzeige nur als Zubehör; Keine Powermodi; Kleiner Lenkeinschlag.“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2015
    3 Produkte im Test
    Seiten: 8

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    „... Kawasakis Z 1000 ... muss mit ihrer dominanten und nicht zu ignorierenden Formensprache dem Auge gefallen, bietet dann aber die Basis für sehr viel Leidenschaft. Die Maschine ist sauber ausbalanciert und harmonisch zu fahren, erst bei spontan geöffneten Drosselklappen wird sie fordernd und mitunter böse. Sportliche Solisten mit einem Gepäckbedarf auf Rucksackniveau können mit ihr sehr, sehr glücklich werden. ...“

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2014
    3 Produkte im Test
    Seiten: 8

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    Getestet wurde: Z1000SX ABS (105 kW) [14]

    „... Der erste Fahreindruck auf der Kawasaki ist ... überwältigend. Schub und Druck ohne Ende, der Gasgriff scheint über eine 1.21-Gigawatt-Leitung direkt mit dem 190er am Hinterrad verbunden zu sein. ... jenseits der 150 km/h vibriert der Kraftprotz ungebührlich und kribbelt mächtig am Allerwertesten. Da mag es gut passen, dass bei diesem Tempo der Verbrauch deutlich ansteigt ...“

  • Ausgabe: 16
    Erschienen: 07/2014
    Produkt: Platz 4 von 4

    331 von 500 Punkten

    Getestet wurde: Z1000SX ABS (105 kW) [14]

    „Plus: aktive Sitzposition; spritziger Motor; gute Kontrolle des Vorderrads ...
    Minus: Stoppie bei Vollbremsung; gerät auf Holperstrecken eher aus dem Tritt; in Kurven nicht immer stabil.

  • Ausgabe: 15
    Erschienen: 07/2014
    Produkt: Platz 2 von 3

    680 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,9, „Sieger Motor“,„Sieger Sicherheit“

    Getestet wurde: Z1000SX ABS (105 kW) [14]

    „Trotz seines großen Dursts ist es der bärenstarke Motor, welcher den zweiten Platz der Kawasaki rettet. Ihr störrisches Lenkverhalten ... stört mehr, als sich in Punkten ausdrücken lässt.“

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2014
    2 Produkte im Test
    Seiten: 7

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000SX Tourer ABS (105 kW) [14]

    „Plus: Sanfter Motor mit Power im Überfluss; Sehr handlich; Verstellbare Scheibe; Perfekt integrierte, geräumige Koffer; Weiteres Touringzubehör.
    Minus: Keine Ganganzeige; Kupplungshebel nicht einstellbar; Sitzhöhe nicht verstellbar.“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2014
    5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Z1000 ABS (105 kW) [14]

    „... Bei der Kawasaki ... ist kaum Komfort heraus zu holen. Ihre Grundabstimmung ist wohl absichtlich so kompromisslos straff ausgelegt worden. ...“

Datenblatt zu Kawasaki Z1000

Gewicht vollgetankt 221 kg
Hubraum 953 cm³
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Nennleistung 51 bis 100 kW
Typ Naked Bike

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Rampensäue Motorrad News 2/2015 - Damit muss die Diavel bei gleichem Kurventempo stärker abgeklappt werden, was sich im Sattel der Ducati spektakulär anfühlt. Wirklich schnell ist man mit dem 240er Hinterreifen also nicht unterwegs, es fühlt sich aber so an. DasoptimaleLandstraßenmotorrad im Testfeld ist die Z 1000. Sie kombiniert Kawasakis Superbike-DNA mit entspannter Sitzposition. Dazu knackige Bremsen und ein ausreichend straffes Fahrwerk - wer aus der Supersportecke kommt, findet sich auf der Kawa am schnellsten zurecht. …weiterlesen


Die Maske des Bösen MOTORRAD 26/2013 - Dreckig, brutal, extrem? Das ist nichts für Leute, die selbst Omas Wackelpudding kauen. Wer das Diktat des Gewöhnlichen satt hat, sollte dringend weiterlesen: Die neue Z 1000 trägt das Böse im Blick.Ein Motorrad wurde unter die Lupe genommen, jedoch nicht benotet. …weiterlesen


Superbike auf Tour MO Motorrad Magazin Nr. 11 (November 2013) - In diesem Reihenvierzylinder stecken die Gene früherer Ninjas. Das spürt man, das hört man. Für 2014 sind nun auch Fahrwerk und Bremsen der Kawasaki Z 1000 SX aufgerüstet worden. Dazu gibt's Koffer auf BMW-Niveau.Im Check war ein Motorrad, das ohne Endnote blieb. …weiterlesen


Kawasaki Z 1000 SX Kradblatt 1/2014 - Ein Motorrad wurde getestet, ohne abschließend benotet zu werden. …weiterlesen