Motorräder im Vergleich: Rampensäue

Motorrad News: Rampensäue (Ausgabe: 2) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

Volle Dynamik bei maximalem Show-Faktor: Wer den spektakulären Auftritt genau so liebt wie satte Beschleunigung, wird von K 1300 R, Diavel oder Z 1000 bestens bedient. Burnout für Fortgeschrittene?

Was wurde getestet?

Im Vergleich waren drei Naked Bikes, die keine Endnoten erhielten. Als Testkriterien dienten Motor, Fahrleistungen, Verbrauch, Fahrwerk, Bremsen, ABS, Komfort, Verarbeitung, Ausstattung, Alltag, Preis und Fun-Faktor.

  • BMW Motorrad K 1300 R ABS (127 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1293 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Das ausgewogenste Konzept in diesem Segment bietet unterm Strich immer noch die großväterliche BMW K 1300 R. Satter Druck, Allroundtugenden von Sport bis Reise, selbst ein Gepäcksystem würde die bullige Maschine nicht übermäßig verschandeln. ...“

    K 1300 R ABS (127 kW) [Modell 2015]
  • Ducati Diavel ABS (119 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1198 cm³;
    • Zylinderanzahl: 2;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 3 von 5 Punkten

    „... Die Ducati besticht ... mit großen Gefühlen, Motorsound und Good Vibrations. Ein tolles Showobjekt, das auch anständig fährt und durchaus als alltagstauglich gelten darf. Dass 250 km/h hinter einem Chopperlenker keinen Spaß machen und ein 240er Hinterreifen nicht das fahrdynamische Optimum ist, wissen die Interessenten meist schon vor dem Kauf. ...“

    Diavel ABS (119 kW) [Modell 2015]
  • Kawasaki Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

    • Typ: Naked Bike;
    • Hubraum: 1043 cm³;
    • Zylinderanzahl: 4;
    • ABS: Ja

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 2 von 5 Punkten

    „... Kawasakis Z 1000 ... muss mit ihrer dominanten und nicht zu ignorierenden Formensprache dem Auge gefallen, bietet dann aber die Basis für sehr viel Leidenschaft. Die Maschine ist sauber ausbalanciert und harmonisch zu fahren, erst bei spontan geöffneten Drosselklappen wird sie fordernd und mitunter böse. Sportliche Solisten mit einem Gepäckbedarf auf Rucksackniveau können mit ihr sehr, sehr glücklich werden. ...“

    Z1000 ABS (105 kW) [Modell 2015]

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Motorräder