Befriedigend (2,7)
40 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Klein­wa­gen
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Karos­se­rie: Limou­sine
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von i10 [13]

  • i10 blue 1.0 5-Gang manuell Trend (49 kW) [13] i10 blue 1.0 5-Gang manuell Trend (49 kW) [13]
  • i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13] i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]
  • i10 1.0 5-Gang manuell (49 kW) [13] i10 1.0 5-Gang manuell (49 kW) [13]
  • i10 1.2 5-Gang manuell Trend (63 kW) [13] i10 1.2 5-Gang manuell Trend (63 kW) [13]
  • i10 blue 1.0 (49 kW) [13] i10 blue 1.0 (49 kW) [13]
  • i10 1.0 LPG 5-Gang manuell (49 kW) [13] i10 1.0 LPG 5-Gang manuell (49 kW) [13]
  • i10 1.2 5-Gang manuell Premium (64 kW) [13] i10 1.2 5-Gang manuell Premium (64 kW) [13]
  • i10 1.2 (64 kW) [13] i10 1.2 (64 kW) [13]
  • i10 1.25 Automatik Premium (64 kW) [13] i10 1.25 Automatik Premium (64 kW) [13]
  • i10 blue 1.0 5-Gang manuell (49 kW) [13] i10 blue 1.0 5-Gang manuell (49 kW) [13]
  • i10 1.2 5-Gang manuell (63 kW) [13] i10 1.2 5-Gang manuell (63 kW) [13]
  • i10 1.0 MPI BVM5 Pack Sensation (49 kW) [13] i10 1.0 MPI BVM5 Pack Sensation (49 kW) [13]
  • i10 1.2 BVM5 Sensation (64 kW) [13] i10 1.2 BVM5 Sensation (64 kW) [13]
  • Mehr...

Hyundai i10 [13] im Test der Fachmagazine

  • 373 von 650 Punkten

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: i10 blue 1.0 5-Gang manuell Trend (49 kW) [13]

    „Wegen schwacher Bremsen und schlappen Motors landet der geräumige, solide und praktische i10 diesmal nur auf Platz zwei. Er ist weiterhin einer der besten Kleinstwagen, aber der Karl ist noch besser.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: i10 1.25 Automatik Premium (64 kW) [13]

    „Plus: Verarbeitung, Ausstattung, Komfort.
    Minus: Träge Viergang-Automatik, nur Euro 5.“

  • „befriedigend“ (2,7)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (2,8)

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]

    „Plus: Einfache Bedienung. Umfangreiche Ausstattung. Große Reichweite. Komfortable Federung. Vergleichsweise günstiger Preis.
    Minus: Start-Stopp-System nicht bei allen Versionen zu haben. Schwache Fahrleistungen. Hohe Betriebskosten. Schwache Heizung.“

    • Erschienen: Februar 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: i10 1.2 5-Gang manuell Premium (64 kW) [13]

    „Gegenüber dem Vorgänger, der sich eher bieder und kantig präsentierte, hat die Neuauflage viel aufgeholt. Und es muss nicht die Premium-Ausstattung sein: Ab 11.000 Franken mit 66 PS (4,6 Liter/100km) bietet der i10 eine feine Basismobilität mit guter Grundausstattung.“

    • Erschienen: Februar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: i10 1.2 5-Gang manuell Premium (64 kW) [13]

    „Plus: Karosseriedesign; Ausstattung; leise im Leerlauf.
    Minus: laut bei 120 km/h; Rückwärtsgang bei kaltem Getriebe; Sitz- und Lenkradeinstellung.“

  • Note:2,6

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: i10 1.2 5-Gang manuell Trend (63 kW) [13]

    Karosserie: 2,5;
    Sicherheit: 2,5;
    Komfort/Fahrverhalten: 2,5;
    Fahrleistung/Verbrauch: 3,0;
    Preis/Ausstattung: 2,5.

  • 651 von 1000 Punkten; 3

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: i10 blue 1.0 (49 kW) [13]

    „Auf die inneren Werte kommt es an - und das ist das Problem. Er ist geräumig, gediegen und auch gut ausgestattet, aber Motor und Fahrwerk sind schlicht zu flau.“

  • 276 von 450 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: i10 blue 1.0 5-Gang manuell Trend (49 kW) [13]

    „... Der Lenkung fehlt Präzision, vor allem aber gibt sich der i10 mit kleinen 14-Zoll-Rädern und hohem 65er-Querschnitt früh dem Untersteuern hin. Aber er fährt immer sicher. Dazu komfortabel - die Federung steckt Unebenheiten ordentlich weg, hat auch mit voller Zuladung noch kleine Reserven. Die sollte sich auch mal die Bremsanlage zulegen, denn wie schon in den letzten Tests verzögert der i10 schwach. ...“

  • 464 von 750 Punkten

    Platz 3 von 5
    Getestet wurde: i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]

    „Plus: Großzügiges Platzangebot, starke Komfortausstattung, packende Bremsen, anständiger Komfort.
    Minus: Begrenzte Konnektivität, träges Handling, bei hohen Drehzahlen wird der Motor dröhnig.“

  • 648 von 1000 Punkten; 3

    Platz 2 von 6
    Getestet wurde: i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]

    „Ein wahrlich gutes Auto mit schickem Äußeren und üppiger Ausstattung zum fairen Preis. Fünf Jahre Garantie sorgen zusätzlich für ein sicheres Gefühl.“

  • 668 von 1000 Punkten; 3+

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 2 von 3
    Getestet wurde: i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]

    „Ginge es nur nach der üppigen Ausstattung und dem schicken Äußeren, wäre der i10 in höheren Klassen anzutreffen. Seine fünf Jahre Garantie sorgen zusätzlich für ein sicheres Gefühl. Sein unkultivierter Motor fährt ihm dann aber in die Parade.“

  • 461 von 750 Punkten

    Preis/Leistung: 66 von 100 Punkten

    Platz 2 von 6
    Getestet wurde: i10 1.0 5-Gang manuell Style (49 kW) [13]

    „Plus: Vernünftiges Platzangebot, komfortable Federung, gute Komfortausstattung, starke Bremsen.
    Minus: Höchster Verbrauch, schwache Connectivity, behäbiges Handling, mäßige Rundumsicht.“

  • 295 von 450 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: i10 1.2 5-Gang manuell Trend (63 kW) [13]

    „... Bis auf die mäßigen Bremsen wirkt der Hyundai ... erwachsener, befördert fünf statt vier Personen, verträgt mit 454 Kilogramm bei Weitem die meiste Zuladung ...“

  • 380 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 92 von 100 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: i10 1.2 5-Gang manuell Trend (63 kW) [13]

    „Ob Platz, Komfort oder Laufkultur seines Vierzylinders: Der i10 wirkt beeindruckend erwachsen, kostet am wenigsten und bietet die längste Garantie. Bei den Bremsen gibt es jedoch Luft nach oben.“

  • 275 von 450 Punkten

    Platz 1 von 4
    Getestet wurde: i10 blue 1.0 (49 kW) [13]

    „Der Hyundai i10 gewinnt mit Garantie. ... Doch die Grundlage dafür hat er mit erwachsenem Komfort und dem für die Klasse üppigen Raumangebot sowie einfacher Bedienung und sicheren Fahreigenschaften gelegt. ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Hyundai i10 [13]

Einschätzung unserer Autoren

i10 blue 1.0 5-Gang manuell Trend (49 kW) [13]

Gewin­ner gegen den VW Up

Im erfolgsverwöhnten Wolfsburg dürfte der Hyundai i10 für lange Gesichter gesorgt haben, denn dass ein Auto aus Südkorea die deutsche Konkurrenz in zwei Tests abhängt, ist neu und ungewöhnlich. Der VW Up hatte sowohl in der „Auto Bild“ (Heft 12/2014) als auch in der „Auto Zeitung“ (Heft 3/2014) das Nachsehen.

Ausreichende Fahrwerte

Der i10 setzt auf einen einigermaßen laufruhigen 3-Zylinder-Motor mit 998 Kubikzentimetern und 67 PS (49 Kilowatt). Die Höchstgeschwindigkeit von 155 Stundenkilometern nötigt einem zwar keinen Respekt ab, doch da solche Kleinstwagen selten für lange Autobahnfahrten gekauft werden, genügt sie völlig. Der Verbrauch lag im Test der „Auto Bild“ bei 5,7 Litern, die „Auto Zeitung“ ermittelte 6,2 Liter. Allerdings geht der VW Up geringfügig sparsamer mit dem Kraftstoff um und ist etwas schneller.

Fahrwerk erstaunlich komfortabel

Ein Kriterium, bei dem Hyundai dem deutschen Mitbewerber bisher regelmäßig unterlegen war, ist der Fahrkomfort, doch hier liegen i10 und Up dicht beieinander und haben mit den meisten Straßenverhältnissen keinerlei Schwierigkeiten. Der Koreaner hat gegenüber dem Vorgängermodell merklich aufgeholt. Lediglich wer den Grenzbereich erkundet, wird feststellen, dass der Up etwas besser auf der Straße liegt und für die flotte Kurvenfahrt eher geeignet ist.

Austattung und Anschaffungskosten bringen Sieg

Seine Testsiege verdankt der i10 nicht zuletzt seiner Ausstattung. Ein Beispiel: Vier Türen sind serienmäßig, und alle vier Seitenfenster sind zentral per Fensterheber zu bedienen. Der Up kommt etwas karger daher - so sucht man eine Kofferraumbeleuchtung vergeblich, und die hinteren Seitenfenster sind nur ausstellbar, können aber nicht abgesenkt werden. Auch die Platzverhältnisse im i10 sind beachtlich, vier Personen kommen mühelos unter, und die Sitze sind groß und bequem. Beim Kofferraum nehmen sich die Kontrahenten praktisch nichts – der i10 kann 252 Liter unterbringen, der Up 251 Liter. Einen deutlichen Unterschied gibt es hingegen bei der Garantie. Der Fernost-Winzling kann mit fünf Jahren aufwarten, der Volkswagen nur mit zweien. Bei den Anschaffungskosten bleiben beide Kleinstwagen knapp unter der Grenze von 10.000 EUR. Insofern überrascht es nicht, dass der Hyundai i10 letztlich in zwei Fachmagazinen einen klaren Punktsieg verbuchen konnte.

i10 1.0 5-Gang manuell (49 kW) [13]

Respek­ta­bler Kleinst­wa­gen

Der Hyundai i10 ist ein ernsthafter Herausforderer für den VW Up, den Skoda Citigo und diverse andere Kleinstwagen aus Europa. Im Check der Fachpresse zeigt er kaum Schwächen und offenbarte ein bemerkenswert attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kofferraum auf 1 Kubikmeter erweiterbar

Der i10 ist nur 3,67 Meter lang, kann bei dieser Kürze aber mit einem erstaunlich geräumigen Innenraum beeindrucken. Die „Auto Zeitung“ (Heft 23/2013) kommt zum Ergebnis, dass selbst Sitzriesen im i10 genügend Platz finden. Auf den bequemen Vordersitzen lässt es sich offenbar aushalten. Der Kofferraum fasst zwar nur 252 Liter, kann aber bei Bedarf durch Umklappen der Rücksitzbank auf 1046 Liter erweitert werden.

Am besten als Stadtflitzer

Als kleinere Motorisierung steht ein 3-Zylinder-Benziner mit 67 PS zur Verfügung, für den ein Verbrauch von 4,7 Litern (EU-Mix) genannt wird. Alternativ bieten die Koreaner einen 4-Zylinder mit 87 PS an. Der 3-Zylinder ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 155 Stundenkilometern und eine Beschleunigung innerhalb von 14,9 Sekunden auf Tempo 100. Der i10 kann damit zwar auch für gelegentlich Autobahn-Touren eingesetzt werden, doch seine eigentliche Domäne ist angesichts seiner Motorisierung und Karosseriegröße doch eher der Stadtverkehr, wo er seine Vorteile ausspielen kann.

Gut ausgestattet

Die „Auto Bild“ (Heft 43/2013) stört sich an der indirekten Lenkung und sieht im VW Up insgedsamt das „kompetentere, feiner abgestimmte Auto“, das besser für längere Strecken tauge. Doch auch die „Auto Bild“ gibt zu, dass der Hyundai i10 überraschend gut gelungen ist. Der Kleinstwagen ist für einen Grundpreis von knapp 10.000 EUR zu haben. Mit dem „Style“-Paket (u.a. beheizbares Lenkrad, vier Fensterheber, Sitzheizung, Bluetooth-Schnittstelle) kostet der i10 rund 12.500 EUR und ist umfassend ausgestattet.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Hyundai i10 [13]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe Benzin

Weiterführende Informationen zum Thema Hyundai i 10 [13] können Sie direkt beim Hersteller unter hyundai.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: