Klangvoller Name und hochwertige Technik. Der deutsche Hersteller hat ein breites Angebot an Audio-Produkten. Damit Sie die besten Sennheiser Headsets finden, haben wir 151 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Sennheiser Headsets

1-20 von 50 Ergebnissen
  • Sennheiser GSP 670

    Sehr gut

    1,2

    14 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 670 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut

    1

  • Sennheiser GSP 550

    Sehr gut

    1,4

    8 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 550 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    2

  • Sennheiser GSP 500

    Sehr gut

    1,4

    6 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 500 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    3

  • Sennheiser GSP 600

    Sehr gut

    1,5

    11 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 600 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    4

  • Sennheiser GSP 370

    Gut

    1,9

    9 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 370 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    5

  • Unter unseren Top 5 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Sennheiser Gaming-Headsets nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Sennheiser Game One

    Sehr gut

    1,5

    8 Tests

    Gaming-Headset im Test: Game One von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Sennheiser Game Zero

    Gut

    1,6

    9 Tests

    Gaming-Headset im Test: Game Zero von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Sennheiser GSP 350

    Gut

    1,8

    5 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 350 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Sennheiser GSP 300

    Befriedigend

    2,6

    4 Tests

    Gaming-Headset im Test: GSP 300 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Sennheiser PC 8

    Gut

    2,0

    1 Test

    Gaming-Headset im Test: PC 8 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Sennheiser PC 3 Chat

    Gut

    2,0

    1 Test

    Gaming-Headset im Test: PC 3 Chat von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Sennheiser PC 373D (506528)

    Sehr gut

    1,4

    3 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC 373D (506528) von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • Sennheiser GSP 303 Need for Speed Payback Edition

    Sehr gut

    1,3

    1 Test

    Gaming-Headset im Test: GSP 303 Need for Speed Payback Edition von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Sennheiser PC 7 USB

    ohne Endnote

    0 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC 7 USB von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sennheiser PC36 Call Control

    ohne Endnote

    0 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC36 Call Control von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sennheiser PC 360 G4ME

    Sehr gut

    1,3

    13 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC 360 G4ME von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Sennheiser PC 310

    Gut

    2,5

    1 Test

    Gaming-Headset im Test: PC 310 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Sennheiser PC 320

    Gut

    1,8

    4 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC 320 von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Sennheiser PC21-II

    ohne Endnote

    0 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC21-II von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Sennheiser PC 2 Chat

    ohne Endnote

    0 Tests

    Gaming-Headset im Test: PC 2 Chat von Sennheiser, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Sennheiser Gaming-Headsets

Wuch­ti­ger Klang aus deut­schen Lan­den

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • wuchtige Designsprache
  • eher für größere Köpfe gedacht
  • generell hochwertige Treiber
  • basslastige Klangcharakteristik

Sennheiser GSP 600 Robust und wuchtig – Die Gaming-Headsets von Sennheiser unterscheiden sich klar von den normalen Kopfhörern. (Bildquelle: amazon.de)

Das deutsche Traditionsunternehmen ist nicht nur für Musikliebhaber:innen ein Begriff. Das Unternehmen ist für sein Know-How im Hi-Fi-Bereich bekannt und hat sich inzwischen auch in der Gaming-Sparte einen Namen gemacht. Im Folgenden erklären wir, welche Gründe es geben könnte, zu einem Gaming-Kopfhörer von Sennheiser zu greifen.

Was zeichnet Gaming-Headsets von Sennheiser aus?

Sennheiser lässt sich auch in der Gaming-Sparte das Know-How aus jahrzehntelanger Kopfhörer-Fertigung deutlich anmerken. Das merkt man nicht nur bei der verwendeten Technik, sondern leider auch beim Preis: Nur wenige Modelle finden sich im beliebten Preisbereich zwischen 50 und 80 Euro. Stattdessen müssen Sie für die besseren Modelle 150 Euro und mehr einplanen.

Sennheisers Gaming-Headsets setzen auf Wuchtigkeit. Das gilt nicht nur für den Klang, sondern auch für die Bauweise an sich. Sie sind groß und setzen auf Ohrpolster, die auch große Ohren problemlos umschließen können. Wenn Sie nicht gerade einen kleinen Kopf haben, können Sie entsprechend einen angenehmen Tragekomfort erwarten.  Wer einen Universalkopfhörer möchte, wird allerdings enttäuscht, denn die Mikrofone sind bei Sennheiser-Gaming-Headsets in der Regel nicht abnehmbar.

In Sachen Soundqualität gehört Sennheiser klar zu den Marktführern in der Gaming-Sparte. Hochwertige Treiber produzieren hier einen basslastigen Sound, der aber immer noch feinere Klänge gut hörbar rüberbringt. Im Portfolio gibt es Modelle mit Bluetooth, Funk und auch USB als Anschlussmethode.

Kann man auch die normalen Sennheiser-Kopfhörer fürs Spielen nutzen?

Die Kopfhörer von Sennheiser unterscheiden sich von den Gaming-Headsets teils deutlich. Die Bluetooth-Kopfhörer des Herstellers verfügen stets über ein Mikrofon, das in Sachen Qualität den großen Klappmikrofonen der Gaming-Modelle vielleicht nicht ebenbürtig, aber trotzdem gut genug für eine klare Kommunikation sind. Der Sound ist außerdem ausgewogener abgestimmt, was leidenschaftlichen Musikhörern entgegenkommen dürfte, aber dem Spielespektakel ein wenig die Wucht nehmen könnte. Die großen Ohrpolster sind auch hier vertreten, dafür sind die Bügel aber oftmals schmaler und gelenkiger, da die Bluetooth-Modelle für den Unterwegs-Einsatz konzipiert sind. Sollten Sie zu einem kabelgebundenen Modell greifen wollen, zum Beispiel weil Ihr Spiele-PC kein Bluetooth unterstützt, sollten Sie vorher klären, ob dieses auch über ein Mikrofon verfügt.

Wie schneiden Sennheiser-Headsets in Testberichten ab?

Bei Gaming-Headset-Tests ist der Klang das A und O. Dementsprechend hat Sennheiser mit den guten Audio-Eigenschaften gute Karten bei den Tester:innen. Bei einer Analyse der Testnoten in den Jahren 2017 bis 2021 haben wir festgestellt, dass Sennheiser mit Abstand Platz 1 in der Gunst der Testmagazine belegt, während es vermeintlich große Marken wie Asus oder Razer nicht einmal in die Top 5 geschafft haben.

Top 5 der Gaming-Headset-Hersteller Durchschnittliche Testnoten für Gaming-Headsets in den Jahren 2017 bis 2021. (Quelle: Testberichte.de)

von Gregor Leichnitz

Zur Sennheiser Gaming-Headset Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Gaming-Headsets

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Sennheiser Gaming-Headsets Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf