Nexoc Notebooks

72
  • Nexoc
  • Alle Filter aufheben

Top-Filter Displaygröße

  • 15 Zoll 15 Zoll
  • Notebook im Test: G736III von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Nexoc G736III

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: G739 (Clevo N870HK1) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Nexoc G739 (Clevo N870HK1)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: G734IV (i7-7700HQ, GTX 1070, 32GB RAM, 512GB SSD, 2TB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Nexoc G734IV (i7-7700HQ, GTX 1070, 32GB RAM, 512GB SSD, 2TB HDD)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Kein Produktbild vorhanden
    Nexoc G736II (i7-6700, GTX 1080, 16GB RAM, 512GB SSD, 2TB HDD)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: G734III (i7-6700HQ, GTX 1070, 32GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Nexoc G734III (i7-6700HQ, GTX 1070, 32GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: M731III von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Nexoc M731III

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: M514 von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    Nexoc M514

    15,6"; Displaytyp: Matt

  • Kein Produktbild vorhanden
    Nexoc M512 III

    15,6"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: B519 N350DW von Nexoc, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Nexoc B519 N350DW

    15,6"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: G515 II (i7-6700HQ, GTX 960M, 16GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Notebook im Test: G733 Color (i7-4910MQ, 2x GTX 980M, 16GB RAM, 256GB SSD, 1TB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Notebook im Test: G730 (i7-4700MQ, GTX 880M, 16GB RAM, 250GB SSD, 1TB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    Nexoc G730 (i7-4700MQ, GTX 880M, 16GB RAM, 250GB SSD, 1TB HDD)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: M731 (Clevo W670SJQ) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    Nexoc M731 (Clevo W670SJQ)

    Gaming-Notebook; 17,3"; Displaytyp: Matt

  • Notebook im Test: G728II (Core i7-4700MQ, GTX 860M, 16GB RAM, 240GB SSD, 500GB HDD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Notebook im Test: B509II Ultra (i7-4702MQ, 8GB RAM, 1TB HDD, 256GB SSD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Notebook im Test: B401 Ultra (Core i7-4500U, 120GB SSD, 500GB HDD, 16GB RAM) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Notebook im Test: M512 (i7-3540M, GT 740M, 16GB RAM, 1TB HDD, 120GB SSD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Notebook im Test: B509 (Core i5-3210M, 4GB RAM, 256GB SSD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Notebook im Test: B510 (Core i5-3360M, 8GB RAM, 256GB SSD) von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Notebook im Test: M507II von Nexoc, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Nexoc M507II

    15,6"; Displaytyp: Matt

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Weiterweiter

Tests

    • Ausgabe: 10
      Erschienen: 09/2013
      Seiten: 6

      Die nächste Core-Generation

      Testbericht über 7 Nexoc Notebooks

      Letzte Chance für Intel? Notebooks mit den neuen Haswell-Prozessoren sollen den Trend zum Tablet stoppen. PC-Welt testet, wie sich die Laptops und Ultrabooks mit der vierten Core-Generation schlagen. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich sieben Notebooks mit den Bewertungen 5 x „gut“ und 2 x „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Ausstattung,  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 04/2017

      Nexoc G739 (Clevo N870HK1)

      Testbericht über 1 Nexoc Notebook

        weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 03/2017

      Nexoc. G736III

      Testbericht über 1 Gaming-Notebook

        weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Nexoc Laptops

  • Nexoc Osiris S627
    PC-WELT 3/2009 Schnäppchenpreis: Mit rund 730 Euro gehört das S627 zu den günstigsten Sub-Notebooks. ...
  • Spiel-Mobil
    PC-WELT 3/2008 Kompromissloses Tempo bietet das Nexoc-Notebook: Das gilt für Standard-Anwendungen, Multimedia-Programme und ganz besonders für Spiele.
  • Das Magazin für Computer und Technik (c't) stellte sieben 18,4 Zoll große Notebooks auf die Probe, ob sie als Desktop-Ersatz durchgehen können. Gut ist die neue Generation der gro0en Notebooks in diesem Test schon, jedoch können sie auch bei Top-Ausstattung für den 3D-Bereich nicht den Komfort und die Leistung eines Desktop-Rechners bieten. Lediglich die Platzersparnis und die relativ eingeschränkte Mobilität können als Vorteil gewertet werden.
  • Test: Nexoc S634 - Konfigurierbares Einsteigerbook
    notebookinfo.de 3/2010 Wer mit der vielen Leistung von großen Multimedia- und Gamingbooks nichts anfangen kann, aber trotzdem hin und wieder einen Film schauen möchte, der sollte vielleicht das Nexoc S634 ins Auge fassen: Ein Einsteigernotebook, dass durchaus auch Multimediaeigenschaften aufweist. Zumindest laut Hersteller Nexoc. Ob dem wirklich so ist, das ermitteln wir in unserem ausführlichen Test. Kriterien im Test waren Leistung, Mobilität, Ausstattung, Verarbeitung, Display und Optik.
  • Test Panasonic Toughbook CF-W8 Notebook
    notebookcheck.com 10/2009 Business Ruggedsized. Mit einem besonders robusten Gehäuse, das vor einer Vielzahl an Schäden schützen soll, will Panasonic mit dem Toughbook CF-W8 bei den Kunden punkten. Natürlich kommt bei diesem ultra-mobilen Gerät für Geschäftskunden auch die Kommunikationsausstattung nicht zu kurz. Ebenso hat Panasonic an eine mattes, und in dieser Hinsicht Bildschirmarbeitsplatz konformes Display gedacht. Inwieweit das Toughbook CF-W8 auch in unseren Tests überzeugen konnte, klärt der folgende Testbericht. Getestete Kriterien waren unter anderem Mausersatz, Akkulaufzeit und Gewicht.
  • Ein Winzling sorgt für Furore
    test (Stiftung Warentest) 4/2008 Ein ultrakompaktes Mini-Notebook für unter 300 Euro: Mit diesem Preis erregt der Eee PC von Asus Aufsehen.
  • In jeder Hinsicht tragbar
    Notebook Organizer & Handy 9-10/2008 Das P200 von Samsung wiegt ganze 1,9 Kilogramm, arbeitet mit einem Core-2-Duo-Prozessor.
  • Kurzatmiges Leistungswunder
    Notebookjournal.de 11/2008 Osiris ist einer der wichtigsten Mythen der ägyptischen Religionsgeschichte. Wird das Nexoc Osiris ebenfalls zum Mythos oder zur Legende?! Mit ‚Sitz des Auges‘ wird der Name der Gottheit übersetzt. Und was sieht der Nutzer, wenn er auf das Display des Osiris Notebooks schaut?! Testkriterien waren unter anderem Ergonomie, Leistung und Mobilität.
  • Hummer-Book mit Extreme Quadcore
    Notebookjournal.de 4/2008 Das Nexoc Odin E805 ist aktuell eines der extravagantesten Notebooks und kommt im bekannten D901C Chassis von Clevo daher. Dieses Chassis wird u.a. auch von Notebookschmieden wie Schenker oder Cyber System benutzt. Testkriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • 8800M GTX Einsteigerbook
    Notebookjournal.de 1/2008 Wie die Schwestermodelle Osiris E705 I und II kommt auch die 3. Auflage im bestens bekannten M75RU Chassis von Clevo daher. Testkriterien waren 3D-Leistung, Ausstattung, Display, Ergonomie, Leistung, Mobilität und Verarbeitung.
  • Gaming-Star jetzt DirectX-10-fähig
    Notebookjournal.de 8/2007 n der ersten Version sprengte das Osiris E705 unsere Benchmarks mit neuen Spitzenwerten und sorgte für eine große Diskussion im Forum. Jetzt schiebt Nexoc die Version II hinterher. Dank Nvidia GeForce 8700M-GT-Grafik unterstützt das Gamer-Notebook auch DirectX-10. 512 MByte DDR3-Grafikspeicher sollen erneut für höchste Spiele-Power sorgen. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung, Ergonomie und Leistung.
  • Günstige Gamer-Zicke
    Notebookjournal.de 7/2007 Leistung ist nicht alles. Diese Binsenweißheit bestätigt das Osiris E619 von Nexoc in unserem Test eindrucksvoll. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung, Display und Ergonomie.
  • Gamer sprengt Benchmarks
    Notebookjournal.de 7/2007 Es ist schön, wenn Versprechungen gehalten werden. Leistung satt, Gaming-Power ohne Ende und 5-Sterne-Verarbeitung - das hören unsere Tester oft. Wo erschwingliches High-End im Gaming-Notebook-Bereich wirklich liegt, sollte uns der Nexoc-Osiris-705 lehren. Testkriterien waren unter anderem Ausstattung, Display sowie Ergonomie.
  • Starke Übergöße
    Business & IT 10/2006 Der Archimedes E407 von Nexoc ist ein besonderes Notebook. Er verfügt in seinem Gehäuse nicht nur über einen flotten Mobilprozessor AMD Turion 64 mit bis zu 2,4 GHz Taktfrequenz.
  • Flacher Spiele-Riese
    SFT-Magazin 3/2007 Als All-in-One-Lösung für Profi-Spieler macht das Archimedes E408 von Nexoc eine gute Figur, als Mobil-PC weniger.
  • 17"-Desktop-Replacement mit Geforce Go 7900 GTX
    STROXLEY.de 10/2006 Das Nexoc Osiris E703 Gamer Edition richtet sich an die ambitionierten Spieler unter den Anwendern. Dank Nvidias schneller Geforce Go 7900 GTX hat das Nexoc Osiris E703 im Netzbetrieb auch gehörig Dampf unter der Haube. Das Nexoc Osiris E703 hat alles an Bord, was ein PC-Ersatz zum Spielen neuester 3D-Games braucht. Es wurden Kriterien wie Allround-Leistung, Display und Mobilität getestet.
  • Nexoc Archimedes E407
    notebookcheck.com 6/2006 Ein Notebook oder altmodisch auch Laptop genannt, ist ein mobiler Rechner, der über ein integriertes Display verfügt. Der Begriff Laptop stammt demnach von ‚auf dem Schoß‘ Betreiben eines Rechners. Soweit verstanden? Gut. Dann dürfen wir Ihnen das Nexoc E407 19 Zoll (Clevo M59K) von Alb Computer vorstellen, der erste mit Sicherheit ‚Nicht-Laptop‘ bei uns im Test.
  • Nexoc Osiris E703 WUXGA
    PC-WELT 11/2006 Unter anderem wurden Kriterien wie Tempo, Ausstattung, Akkulaufzeit und Handhabung getestet.
  • Testbericht Nexoc Odin E803 (Clevo D900T)
    notebookcheck.com 5/2005 Desktop Power im Notebookformat gefällig ? Dieses Mal auf unserem Prüfstand: Das Nexoc Odin E803. Ausgestattet mit einem Intel Pentium 4 3.6 GHz Prozessor, 1024MB DDRII RAM, 17.1" WSXGA Display, 256 MB nVidea Geforce 6800 PCI-E Grafikkarte präsentiert sich der Nexoc Odin E803 als echte mobile Alternative für den ambitionierten Gamer.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Nexoc Lap-Tops.

Nexoc Mobile PCs

Nexoc ist zwar bevorzugt für Gaming-Notebooks mit starker Grafik bekannt, allerdings kommen auch andere Zielgruppen nicht zu kurz. So gibt es zum Beispiel mehrere Allrounder für den täglichen Multimediaspaß sowie einige Business-Notebooks, die vor allem im Geschäftsalltag eine gute Figur abgeben. Nexoc ist weder in Deutschland noch im Rest der Welt ein prominenter Name auf dem Notebook-Markt. Wirft man einen Blick auf das Portfolio, kann das kaum überraschen. So gibt es 2012 lediglich dreizehn verschiedene Modelle, was verglichen mit den großen Herstellern Acer, Asus, HP, Sony oder Toshiba in der Tat ziemlich wenig ist. Natürlich sagt das nicht zwangsläufig etwas aus über die tatsächliche Qualität, im Gegenteil. Gerade kleinere Hersteller können in dieser Hinsicht oft positiv überraschen und sich innerhalb einer Nische einen guten Ruf erarbeiten. Bei Nexoc erfüllen diese Rolle die Gamer-Notebooks. Man erkennt sie daran, dass der Produktname mit G beginnt und das Panel (15,6 oder 17,3 Zoll) durchweg mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflöst. Zudem ist die Display-Oberfläche entspiegelt, man muss sich beim Zocken also nicht über störende Reflexionen ärgern. Auf Hardware-Ebene wiederum ist in aller Regel eine exzellente Nvidia-Grafik an Bord, während als Prozessor per Konfigurator zahlreiche Chips aus Intels Sandy Bridge- oder der noch schnelleren Ivy Bridge-Generation ausgewählt werden können. Wesentlich günstiger, dafür aber auch etwas schwächer ausgestattet sind die sogenannten Allround- beziehungsweise Multimedia-Notebooks (15,6 Zoll). Konkret verfügen sie über langsamere CPUs und Grafikkarten, wenngleich einige Mittelklasse-Games damit natürlich trotzdem möglich sein sollten. Hinzu kommt eine solide Anschlussleiste. Solide bedeutet: Man kann mit einem digitalen HDMI-Ausgang sowie einer USB 3.0-Buchse rechnen, über die sich flotte Datentransfers realisieren lassen. Zu guter Letzt hat Nexon noch einige Business-Notebooks im Programm. Mit ihren kompakten Maßen (13,3 Zoll) und dem geringen Gewicht (zwei kg) sprechen sie in erster Linie Geschäftsanwender an, die einen leistungsfähigen, gleichzeitig aber auch mobilen Begleiter für den Arbeitsalltag suchen.