Zotac Grafikkarten

160
  • Grafikkarte im Test: Gaming GeForce RTX 2080 AMP Edition von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    1
    Sehr gut
    1,3
    6 Tests
    01/2019
    3 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1515 MHz
    • Boost-Takt: 1830 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 225 W
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1080 Ti AMP Extreme von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    2
    Sehr gut
    1,5
    10 Tests
    08/2018
    45 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR5X
    • Basistakt: 1645 MHz
    • Boost-Takt: 1759 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1080
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1080 AMP Extreme von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    3
    Gut
    1,6
    14 Tests
    01/2019
    98 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5X
    • Basistakt: 1771 MHz
    • Boost-Takt: 1911 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1080
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    4
    Gut
    1,7
    6 Tests
    12/2018
    4 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1350 MHz
    • Boost-Takt: 1665 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 260 W
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1080 Ti Mini von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
    5
    Gut
    1,7
    3 Tests
    08/2018
    43 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 11264 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1506 MHz
    • Boost-Takt: 1620 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1080
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 Ti AMP Extreme von Zotac, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    6
    Gut
    1,9
    9 Tests
    08/2018
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1607 MHz
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1070
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 AMP Extreme von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    Gut
    2,0
    6 Tests
    08/2018
    105 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1632 MHz
    • Boost-Takt: 1835 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1070
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 Mini 6GB von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    8
    Gut
    2,0
    1 Test
    115 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1506 MHz
    • Boost-Takt: 1708 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1060
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Gaming GeForce RTX 2070 AMP Extreme von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    9
    Gut
    2,1
    4 Tests
    11/2018
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1410 MHz
    • Boost-Takt: 1860 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 225 W
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 AMP! Edition von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    10
    Gut
    2,5
    8 Tests
    08/2018
    119 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 6144 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1556 MHz
    • Boost-Takt: 1771 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1060
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 Ti OC Edition von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
    Befriedigend
    2,9
    7 Tests
    08/2018
    152 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1392 MHz
    • Boost-Takt: 1506 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1050
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: Gaming GeForce RTX 2070 OC Mini von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    1 Test
    12/2018
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1410 MHz
    • Boost-Takt: 1650 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 175 W
    • Kühlung: Aktiv
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GT 1030 2GB GDDR5 von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    3 Tests
    15 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1227 MHz
    • Boost-Takt: 1468 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GT 1030
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1050 Ti Mini von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    151 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 4096 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1303 MHz
    • Boost-Takt: 1417 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1050
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GT 710 Zone Edition 2GB von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    37 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 2048 MB
    • Basistakt: 954 MHz
    • Kühlung: Passiv
    • Typ: PCI-Express 3.0
    • Speichertakt: 1600 MHz
    • Schnittstellen: 1 x DL-DVI, 1 x VGA, 1 x HDMI
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1080 Mini 8GB von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    ohne Endnote
    2 Tests
    99 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5X
    • Basistakt: 1620 MHz
    • Boost-Takt: 1759 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1080
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 Ti Mini von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    13 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1607 MHz
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1070
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1060 Mini 3GB von Zotac, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend
    Befriedigend
    2,8
    1 Test
    129 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 3072 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1506 MHz
    • Boost-Takt: 1708 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1060
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce RTX 2080 Blower von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR6
    • Basistakt: 1515 MHz
    • Boost-Takt: 1710 MHz
    • Max. Stromverbrauch / TDP: 215 W
    • Kühlung: Wasserkühlung
    weitere Daten
  • Grafikkarte im Test: GeForce GTX 1070 Ti AMP Edition von Zotac, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    keine Tests
    9 Meinungen
    Produktdaten:
    • Grafikspeicher: 8192 MB
    • Speichertyp: GDDR5
    • Basistakt: 1607 MHz
    • Boost-Takt: 1683 MHz
    • Kühlung: Aktiv
    • Serie Nvidia: Nvidia GTX 1070
    weitere Daten
Neuester Test: 04.01.2019
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Zotac Grafikkarten Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Zotac GPUs.

Weitere Tests und Ratgeber zu Zotac Grafik-Karten

  • Ab an die Spitze?
    Computer Bild 24/2014 Laut Nvidia ist der GeForce GTX 980 derzeit der schnellste Grafikchip der Welt. Stimmt's? Computer Bild hat eine der ersten 980-Grafikkarten getestet.Auf dem Prüfstand befand sich ein Grafikkarte. Man bewertete die Kriterien Spielegeschwindigkeit, Bildqualität sowie Verbrauch/Lautstärke und vergab die Endnote „gut“.
  • PC Games Hardware 5/2014 Es gibt schnelle Grafikkarten und es gibt wahre Kraftpakete, die konsequent auf hohes Taktpotenzial getrimmt sind. ...Testumfeld:Es wurden 3 Grafikarten begutachtet, die Wertungen von 1,70 bis 1,80 erhielten. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften sowie die Leistung im PCGH-Index.
  • Grafikkarten-Marketing
    PC Games Hardware 7/2013 Werbetexter und Marketing-Mitarbeiter sollen immer neue, erstrebenswerte Eigenschaften für verschiedenste Grafikkarten finden und anpreisen. Wir prüfen, was diese Versprechen wert sind.Auf drei Seiten erläutert PC Games Hardware (7/2013), was hinter verschiedenen Werbeversprechungen steckt und sagt, was wirklich wichtig ist beim Kauf von Grafikkarten.
  • Jetzt wird's endlich günstig!
    Computer Bild Spiele 9/2013 Bezahlbare Mittelklasse: Nach den teuren Oberklasse-Grafikchips legt Nvidia jetzt das günstigere GTX-760-Modell nach.Es wurde eine Grafikkarte näher untersucht, diese erhielt allerdings keine Endnote. Bewertet wurden die Kriterien Geschwindigkeit, Stromverbrauch/Wärme und Betriebsgeräusch.
  • 33 Overclocking-Kniffe
    PC Games Hardware 8/2012 In einem weiteren Teil der Reihe PCGH 33 geben wir die wichtigsten Tipps zum Thema GPU-Overclocking. Mit unseren Kniffen entlocken Sie Ihrer Grafikkarte garantiert mehr Leistung.
  • PC Games 11/2012 Mit der Geforce GTX 660/GTX 650 stößt Nvidia in den gefragten Preisbereich zwischen 100 und 200 Euro vor. Wird AMDs Radeon-Phalanx geschlagen?Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 11 Grafikkarten, welche Wertungen von 2,18 bis 2,96 erhielten. Bewertungskriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index. Des Weiteren wurden zusätzlich 5 Grafikkarten vorgestellt.
  • Zotac GTX 660 Ti Amp!
    PC Magazin 12/2012 Nachgelegt: Nvidias Kepler-Architektur war in der High-End-Klasse bislang nur zu Preisen ab 350 Euro erhältlich ...Die Zeitschrift PC Magazin nahm eine Grafikkarte in Augenschein und vergab die Note „sehr gut“.
  • PC Magazin 6/2012 Duell auf höchstem Niveau: Mit dem GK104-Chip (Codename ‚Kepler‘) läutet Nvidia seine neue Grafikkartengeneration ein. Eine damit ausgestattete Geforce GTX 680 von Zotac im Nvidia-Referenzdesign musste im PC-Magazin-Testlabor gegen AMDs Flaggschiff Radeon HD 7970 antreten. ...Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zwei Grafikkarten, die jeweils als „sehr gut“ bewertet wurden.
  • General-Purpose-Grafik
    PC Games Hardware 9/2011 Allerdings ist die Physx-Leistung einer solchen Karte sehr schwach, sie erreicht "nur" knapp das Dreifache eines Core i7-2600K @ 4,5 GHz (bei einem Emitter arbeitet nur ein CPU-Kern, mit vier Emittern vervierfacht sich das Resultat der CPU). Prinzipiell gilt, dass eine Fermibasierende Grafikkarte bei sonst ähnlicher Leistung die Partikel des Fluidmarks messbar flotter berechnet - so schlägt die Geforce GTX 460/1G die Geforce GTX 285 um immerhin gut 25 Prozent.
  • PC effektiv aufrüsten
    PC-WELT 10/2008 Zudem finden Sie hier maßgeschneiderte Produktempfehlungen zum Thema Prozessor (Seite 102), Grafikkarte (Seite 103) und Festplatte (Seite 104). Und auf Seite 105 haben wir komplette Aufrüstpakete passend für jeden Geldbeutel geschnürt. Wie der Komponentenwechsel in der Praxis vonstatten geht, sehen Sie in unserem Video-Workshop auf CD/DVD. Bestandsaufnahme Analyse-Tools zeigen detailliert, welche Funktionen Ihre Hardware bietet.
  • Treibstoff
    Computer Bild 21/2007 Klicken Sie im Programmfenster auf l und dann auf das gespeicherte Profil, hier l. Aktivieren Sie das Profil per Klick auf l. Bei anderen Anwendungen, etwa bei Büroprogrammen, brauchen Sie die ATI-Tools nicht zu starten. Benutzen Sie dann die Grafikkarte im stromsparenden Standardmodus. Nvidia-Grafikkarte übertakten mit Forceware Coolbits Speziell für Ihre Nvidia-Grafikkarte ist das kleine Programm „Forceware Coolbits“ gedacht.
  • Blitzschnell?
    Computer Bild Spiele 10/2012 SUPER TEMPO, bezahlbarer Preis: Das versprechen die neuen Grafikkarten mit dem Kepler-Chip ‚Geforce GTX 660 Ti‘. Ob's stimmt?Im Check war eine Grafikkarte, die mit „sehr gut“ bewertet wurde. Bewertet wurden die Kriterien Bildqualität, Geschwindigkeit, Bedienung / Ausstattung sowie Service und Sonstiges.
  • Tempo-Rausch
    Computer Bild 9/2012 Im Rennen um DEN SCHNELLSTEN GRAFIKCHIP DER WELT hatte bislang AMD die Nase vorn. Doch jetzt kontert Nvidia.Es wurde eine Grafikkarte getestet, die als Note „sehr gut“ erhielt. Als Kriterien dienten Bildqualität, Geschwindigkeit, Bedienung/Ausstattung, Service und Sonstiges.
  • Test: Zotac Geforce GT 430 PCI
    PC Games Hardware 1/2012 DX11 und Blu-ray-Wiedergabe mit einem antiquierten PC? Zotacs Geforce GT 430 für den PCI-Steckplatz macht's möglich - oder doch nicht?
  • Zotac GeForce GTX 560 AMP! Edition
    Hartware.net 6/2011 Nach der GeForce GTX 560 erschien kürzlich die 560 ohne ‚Ti‘ von Nvidia. Hartware.net hat mit der Zotac GTX 560 AMP! Edition eine ab Werk stark übertaktete und mit einem Doppellüfter ausgestattete Version dieser Grafikkarte unter die Lupe genommen, die für den Aufpreis von knapp 20 Euro ein neues Top-Spiel und eine fünfjährige Garantie mitbringt.
  • Leistung im Überfluss
    PC Magazin 9/2016 Im Einzeltest wurde eine Grafikkarte beurteilt. Sie erhielt die Note „sehr gut“.
  • ZOTAC GeForce GTX 580 AMP! Edition
    Hardware-Mag.de 4/2011 Mit der AMP! Edition der GeForce GTX 580 präsentiert ZOTAC eine von Werk ab übertaktete GTX 580 vor. Wir haben den rasanten Boliden im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.
  • GF114: ZOTAC GeForce GTX 560 Ti im Test
    Hardware-Mag.de 3/2011 Nvidia hat nach wie vor großen Erfolg mit den Modellen der GeForce-GTX-460-Serie, die sich seit Monaten als Könige in Sachen Preis/Leistung behaupten können. Vor wenigen Wochen hat man die GTX 460 nun in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und den offiziellen Nachfolger vom Stapel gelassen: Die GeForce GTX 560 Ti. Als Basis für die neue GTX 560 Ti dient der GF114-Grafikchip, der auf die 40-nm-Architektur des GF110 aufbaut und dank 384 Shader-Einheiten massive Rechenpower beinhaltet. Wie sich der GTX-460-Nachfolger in der Praxis schlagen und im Vergleich mit dem aktuellen ATi-Lineup abschneiden kann, erfahren Sie in unserem ausführlichen Praxistest. Hierzu haben wir uns die ZOTAC GeForce GTX 560 Ti mit 1 GB GDDR5-Speicher eingeladen und auf Herz und Nieren geprüft! Dabei sind wir nicht nur auf die 3D-Leistung der Karte eingegangen, sondern haben außerdem die Leistungsaufnahme, die Temperaturen und die entstehende Geräuschentwicklung der aktiven Kühlungen im Detail untersucht. Hierfür kommt unser neu gestaltetes Windows-7-Testsystem zum Einsatz, das neuerdings auf einem Six-Core Intel Core i7-970 basiert und ein schnelles Solid-State-Drive (SSD) als primäres Systemlaufwerk gepaart mit einer konventionellen HDD als Datenlaufwerk nutzt. Wir wünschen wie immer viel Spaß beim Lesen des Artikels. Bevor wir jedoch zu unserem ausführlichen Artikel kommen, möchten wir uns bei Hersteller ZOTAC bedanken, der so freundlich war, uns das Testsample zur Verfügung zu stellen.
  • Leises 3D-Monster
    c't 18/2010 Zotac verpasst der derzeit schnellsten GeForce-Karte einen gigantischen Kühler und sorgt für Ruhe im Rechner.
  • Kurztest: Zotac GeForce GTX 480 AMP!
    ComputerBase.de 8/2010 Als Nvidia das Referenzdesign der GeForce GTX 470 und der GeForce GTX 480 präsentierte, erlebten viele potenzielle Käufer eine Enttäuschung in Sachen Leistungsaufnahme sowie Lautstärke. Aus diesem Grund liegen eigene Designs der Bordpartner hoch in der Gunst der Kunden - vielleicht macht es ein Nvidia-Partner ja deutlich besser? In der Tat, Zotac hat es mit der GeForce GTX 470 AMP! (ComputerBase-Test) vorgemacht, wie es deutlich besser geht. Auf dieser Basis wollen wir uns nun die GeForce GTX 480 AMP! desselben Herstellers anschauen. Ob auch diese Karte alles deutlich besser als das Referenzdesign macht, klären wir im folgenden Kurztest.
  • Kurztest: Zotac GeForce GTX 470 AMP!
    ComputerBase.de 6/2010 Das Referenzdesign der GeForce GTX 470 zieht nicht nur viel Strom aus der Steckdose, es wird im Betrieb unter Last auch deutlich zu laut. Der Bordpartner Zotac möchte dem mit der GeForce GTX 470 AMP! nun entgegenwirken. Ein neues Kühlsystem soll die Temperaturen und die Lautstärke in den Keller drücken. Gleichzeitig hebt der Hersteller die Taktraten an, um die Leistung zu erhöhen. Unter dem Strich eine Verbesserung gegenüber dem Standard-Modell?
  • Zotac Geforce GTX 680
    PC-WELT 7/2012 Geprüft wurde eine Grafikkarte. Das Produkt erhielt die Note „gut“. Zur Bewertung wurden die Kriterien Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service herangezogen.
  • GeForce GTX 295 2.0
    PC Games 9/2009 Alter Wein in neuen Schläuchen. Ob dieses Sprichwort auf die Neuauflage der GTX 295 zutrifft, zeigt unser Test.
  • Kurzreview: Zotac Geforce GT220
    AwardFabrik 11/2009 In den meisten unserer Grafikkarten Reviews betrachten wir die HighEnd Modelle von ATI und Nvidia. Doch auch abseits davon werden immer wieder interessante Lösungen vorgestellt, welche zwar und nicht durch absolute Höchstleistung überzeugen, aber dafür durch einen niedrigen Stromverbrauch und einen für jeden bezahlbaren Preis Punkten. Dabei bieten sie eine Leistung, mit der sich auch die meisten Spiele darstellen lassen. In diesen Fokus fällt auch die kürzlich vorgestellte Geforce GT220 von Nvidia. Sie ist die erste Grafikkarte von Nvidia die eine im 40nm Fertigungsprozess hergestellte GPU mit sich bringt. Die GT220 soll die alte Geforce 9500GT ablösen, die selbst wiederum auf der bekannten Geforce 8600GT basiert. Wenig erstaunlich ist daher, dass sich die technischen Daten an den Vorgängermodellen orientieren. So verfügt die GPU ebenso wie die Vorgängermodelle über 8 ROPs und ein 128bit Speicherinterface. Die Anzahl der Shadereinheiten und damit auch die Anzahl der ALUs werde um 50% erhöht. So steht der kleinen GPU nicht mehr nur 32 Shadereinheiten zur Verfügung sondern nun derer 48. Die relativ magere Ausstattung zeigt allerdings auch gleich, dass es sich hierbei um eine Karte handelt, die eher auf den Einsteigermarkt ausgerichtet ist. Kriterien im Test waren Leistung, Preis/Leistung und Ausstattung.