Wer ein Druckgefühl am Kopf vermeiden möchte, greift zum Kopfhörer mit Nackenband. Erhältlich sind sowohl In- als auch On-Ear-Modelle. Wir zeigen Ihnen die besten Nackenkopfhörer aus 327 Tests. Den letzten haben wir am ausgewertet. Unsere Quellen:

  • Stiftung Warentest
  • Audio Video Foto Bild
  • SFT-Magazin
  • und 95 weitere Magazine

Die besten Nackenkopfhörer

Top-Filter: Typ

In-Ear-Kopfhörer

In-​Ear-​Kopf­hö­rer

On-Ear-Kopfhörer

On-​Ear-​Kopf­hö­rer

Ohrhörer

Ohrhörer

  • Gefiltert nach:
  • Nackenbügel
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 142 Ergebnissen
  • 1More EHD9001BA

    Gut

    1,7

    7 Tests

    Kopfhörer im Test: EHD9001BA von 1More, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    1

  • Beyerdynamic Blue BYRD (2. Generation)

    Gut

    2,1

    8 Tests

    Kopfhörer im Test: Blue BYRD (2. Generation) von Beyerdynamic, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    2

  • JBL LIVE 220BT

    Gut

    2,1

    7 Tests

    Kopfhörer im Test: LIVE 220BT von JBL, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    3

  • Unter unseren Top 3 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Nackenbügel-Kopfhörer nach Beliebtheit sortiert. 

  • Urbanista Rome

    Sehr gut

    1,0

    1 Test

    Kopfhörer im Test: Rome von Urbanista, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Denon AH-C820W

    Sehr gut

    1,2

    2 Tests

    Kopfhörer im Test: AH-C820W von Denon, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • SoundMAGIC E11BT

    Sehr gut

    1,3

    3 Tests

    Kopfhörer im Test: E11BT von SoundMAGIC, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
  • Shokz Trekz Titanium

    Sehr gut

    1,4

    6 Tests

    Kopfhörer im Test: Trekz Titanium von Shokz, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
  • KEF Motion One

    Sehr gut

    1,5

    4 Tests

    Kopfhörer im Test: Motion One von KEF, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Klipsch T5 Neckband

    Gut

    1,7

    3 Tests

    Kopfhörer im Test: T5 Neckband von Klipsch, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Sennheiser Momentum In-Ear Wireless

    Gut

    1,7

    9 Tests

    Kopfhörer im Test: Momentum In-Ear Wireless von Sennheiser, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut
  • Shokz Aeropex

    Gut

    1,9

    4 Tests

    Kopfhörer im Test: Aeropex von Shokz, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Bowers & Wilkins PI3

    Gut

    1,9

    17 Tests

    Kopfhörer im Test: PI3 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Adidas RPD-01

    Gut

    2,0

    6 Tests

    Kopfhörer im Test: RPD-01 von Adidas, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Bowers & Wilkins PI4

    Gut

    2,0

    6 Tests

    Kopfhörer im Test: PI4 von Bowers & Wilkins, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Libratone Track+

    Gut

    2,0

    11 Tests

    Kopfhörer im Test: Track+ von Libratone, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Miiego AL3+ Freedom

    Gut

    2,0

    1 Test

    Kopfhörer im Test: AL3+ Freedom von Miiego, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • 1More E1001BT

    Gut

    2,1

    6 Tests

    Kopfhörer im Test: E1001BT von 1More, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
  • Sony WI-C600N

    Gut

    2,2

    2 Tests

    Kopfhörer im Test: WI-C600N von Sony, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • 1More E1004BA

    Gut

    2,2

    7 Tests

    Kopfhörer im Test: E1004BA von 1More, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • ISY IBH-3600

    Gut

    2,2

    1 Test

    Kopfhörer im Test: IBH-3600 von ISY, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 6
  • Nächste weiter

Aus unserem Magazin

Ratgeber: Nackenbügel-Kopfhörer

Bau­for­men und Typen

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Kein Kopfbügel, kein Druck auf den Kopf
  • Auch über längere Zeit angenehm tragbar
  • Stabiler Sitz, praktisch etwa beim Sport
  • Nicht schlechter ausgestattet als andere Kopfhörer-Typen
  • Teilweise mit Bluetooth und aptX, immer häufiger auch ANC

Philips ActionFit SHQ4000Nackenbügel-Kopfhörer sieht man im Stadtbild relativ selten. Trotzdem: Die Modelle sind durchaus interessant. Welche Bauformen und Typen gibt es? Wie viel Geld muss man bereithalten? Und worauf ist beim Kauf generell zu achten? Ein Überblick

Bequem und stabil dank Nackenbügel

Verglichen mit den populären Kopfbügel-Modellen hat ein Kopfhörer mit Nackenband einen entscheidenden Vorteil: Er drückt nicht auf den Kopf und verursacht keine Schmerzen, dadurch ist er jederzeit angenehm tragbar, selbst über einen längeren Zeitraum. Wer regelmäßig mehrere Stunden Musik hört, weiß das zu schätzen. Unabhängig davon punktet die Nackenkonstruktion natürlich auch im Winter – etwa wenn man eine dicke Mütze trägt. Gleichzeitig sind viele Neu-User häufig überrascht, dass gute Nackenbügel-Modelle nicht nur bequem sind, sondern auch recht stabil sitzen. Interessant ist die ungewöhnliche Bauform deshalb nicht zuletzt für Sportler, etwa beim Joggen, Radfahren oder im Fitness-Studio.

In-Ear- oder On-Ear-Kopfhörer?

Weit verbreitet im Sportbereich sind Ohrhörer oder sogenannte In-Ear-Modelle. Bei Letzteren werden – der Name sagt es bereits – die Kopfhörer in den Gehörgang geschoben, zudem sind anders wie die normalen Exemplare über den Nackenbügel miteinander verbunden. Der Bügel sorgt für Stabilität, darüber hinaus nutzen viele Hersteller für alle Bauteile schweißfeste Materialien. Richtige Top-Modelle sind sogar komplett wasserdicht und lassen sich nach dem Sport einfach abwaschen. Ansonsten gibt es neben den In-Ear-Modellen auch Nackenbügel-Kopfhörer mit aufliegenden Muscheln – allerdings sind diese für sportliche Aktivitäten eher ungeeignet. Sie nutzt man stattdessen optimalerweise in Bus und Bahn oder zu Hause.

Darauf sollten Sie bei einem Nackenbügel-Kopfhörer achten

Unabhängig von der Bauform sollte man zwingend darauf achten, dass ein ausreichend langes Kabel zur Ausstattung gehört. Wer auf Selbiges keine Lust hat, kann einen Bluetooth- oder Funk-Kopfhörer wählen – das entsprechende Angebot ist zur Zeit jedoch relativ überschaubar. Um via Smartphone telefonieren oder via PC an Chats teilnehmen zu können, ist ein Mikrofon nötig, zudem sollte man sich Gedanken über das Akustiksystem machen. Ein geschlossenes Modell liefert satte Bässe und schirmt Umgebungsgeräusche ab, ein offenes Exemplar hingegen ist im Tieftonbereich sanfter und stellt sicher, dass man von der Umwelt noch etwas mitbekommt. Letztlich kommt es darauf an, was einem eher zusagt und wo man den Kopfhörer nutzt. Preislich gilt zu guter Letzt: Die Bandbreite reicht grob von 20 bis 90 EUR, wobei Tragekomfort und Sound in der Regel umso höher sind, je mehr Geld man auf den Tisch legt.

von Stefan Doll

Zur Nackenbügel-Kopfhörer Bestenliste springen

Tests

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kopfhörer

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Nackenbügel-Kopfhörer Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf