• Gut 2,1
  • 7 Tests
1.285 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: In-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Blue­tooth
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: Mikro­fon, Fern­be­die­nung
Gewicht: 18,6 g
Akku­lauf­zeit: 12 h
Mehr Daten zum Produkt

Beats Electronics Flex im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (2,30)

    Pro: fairer Preis; gut abgestimmter Klang; angenehme Wiedergabe; zufriedenstellende Akkulaufdauer; angenehmes Tragegefühl; niedriges Gewicht.
    Contra: sehr magerer Lieferumfang; Maximallautstärke könnte höher sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    88 von 100 Punkten; 4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Sternen, „Silver Award“

    Pro: günstig; makellose Verarbeitung; gut abgestimmter Klang; guter Tragekomfort; Sport-geeignet.
    Contra: Akkulaufdauer könnte besser sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: guter Klang; starke Bässe; niedriger Preis; gute Integration ins Apple-Universum.
    Contra: kein Transportetui. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: Nackenbanddesign kann nützlich sein; USB-C ist ideal für Android-Benutzer; günstig.
    Contra: Die Tonqualität ist ein wenig flach; USB-C lästig für iPhone-Benutzer; keine Schweißbeständigkeit macht es schwieriger, sie für das Fitnessstudio zu empfehlen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    72 von 100 Punkten

    Pro: niedriger Preis (~ 50 US-Dollar); 12-Stunden-Batterie-Lebensdauer; umfassende Palette von Bedienelemente; schnelle Kopplung über W1-Chip.
    Contra: Inkonsistente Audio-Leistung; Design kann für manche unangenehm sein; Keine Freisprechfuntkion; keine Klang- oder Bedienelemente-Individualisierung.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: Erschwinglicher Preis; Schnellladen; automatische Wiedergabe/Pause.
    Contra: Klangkurve ist eine steile V-Form; knifflige Passform ohne Flügelspitzen; eingeschränkte Codec-Unterstützung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: Ausgezeichneter Klang für das Geld; Auto-Pause; solide Batterielebensdauer.
    Contra: Keine Abdichtung; sonst nichts Besonderes zu diesem Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Beats Electronics Flex

  • Kabellose Beats Flex In-Ear Kopfhörer – Apple W1 Chip, magnetische In-
  • Kabellose Beats Flex In-Ear Kopfhörer – Apple W1 Chip, magnetische In-
  • BEATS MYMC2ZM/A FLEX, In-ear Kopfhörer Bluetooth Black
  • BEATS MYMD2ZM/A FLEX, In-ear Kopfhörer Bluetooth Yuzugelb
  • BEATS MYMC2ZM/A FLEX, In-ear Kopfhörer Bluetooth Black
  • Beats by Dr. Dre »Beats Flex« wireless In-Ear-Kopfhörer (Bluetooth,
  • Apple Beats Flex All-Day - Black
  • Beats Flex In-Ear Kopfhörer Beats Schwarz
  • Apple Beats Flex Yuzu Yellow (MYMD2ZM/A)
  • Apple Beats Flex, Kopfhörer, im Ohr, Nackenband, Gelb, Binaural, Knopf, SCR-
  • Kabellose Beats Flex In-Ear Kopfhörer – Apple W1 Chip, magnetische In-
  • Kabellose Beats Flex In-Ear Kopfhörer – Apple W1 Chip, magnetische In-

Kundenmeinungen (1.285) zu Beats Electronics Flex

4,3 Sterne

1.285 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

1.285 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Beats by Dr. Dre Flex

Güns­tige Beats-​Kopf­hö­rer mit Luft nach oben

Stärken
  1. Schnelle Verbindung mit Apple-Geräten via W1-Chip
  2. Gute Akkulaufzeit
  3. Umfangreiche Bedienoptionen
Schwächen
  1. USB-C-Anschluss umständlich für iPhone-Nutzer
  2. Durchschnittlicher Klang
  3. Schlechter Halt in den Ohren
  4. Umständliche Kopplung per App bei Android

Äußerlich unterscheiden sich die Beats Electronics Flex nicht von ihren Vorgängern, den Beats Electronics BeatsX. Die Akkuleistung ist allerdings höher und liegt bei 12 statt 8 Stunden.Für die Kopplung mit iOS-Produkten greift Beats, das zum Mutterkonzern Apple gehört, auf den hausinternen W1-Chip zurück. Hierdurch legen Sie die In-Ear-Kopfhörer einfach neben Ihr Apple-Produkt und schon werden beide verbunden. Sind Sie ein Android-Nutzer, müssen Sie zunächst die Beats App herunterladen, bevor sich die Kopfhörer verbinden lassen.

Im Test des Technikmagazins Engadget können die umfangreichen Bedienelemente punkten. Hierzu gehört etwa eine Taste für Lauter und Leiser, Start und Pause oder Vor und Zurück. Negativ fällt hingegen die Aufladung per USB-C-Anschluss auf. Auch den Klang findet man leider nur mittelmäßig. Daneben verweist das Technikmagazin Techradar auf die fehlenden Flügel, sodass es den Kopfhörern an genügend Halt fehlt – beim Sport sind sie also nicht optimal. Für 50 Euro bekommen Sie mit den Flex-Kopfhörern somit ein paar günstige Bluetooth-Kopfhörer mit guter Akkulaufzeit und akzeptablen Klang.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu Beats Electronics Flex

Typ In-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Nackenbügel
Ausstattung
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
Gewicht 18,6 g
Akkulaufzeit 12 h

Weitere Tests & Produktwissen

Himmlische Ruhe

MP3 flash - Freilich kommt es zu Unterschieden, und die haben wir in unserem Test von sechs hochwertigen Bügelkopfhörern mit aktiver Noise Reduction ermittelt. Im Test ist diesmal die Topklasse an der Reihe, mit dabei sind der K490 NC von AKG für 249 Euro, der ATH-ANC9 von Audio Technica für 332 Euro, der Quiet Comfort 3 von Bose für 349 Euro, der Inspiration von Monster für 329 Euro, der PXC 310 von Sennheiser für 239 Euro und der Sony MDR-R1NC für 399 Euro. …weiterlesen

Näher am Hirn

stereoplay - Eher erkennen, dass das alte Entwederoder-Denken an wissenschaftlicher und emotionaler Basis verloren hat. Der Familienvater mit Kopfhörer muss sich nicht als unterdrückter Leidensgenosse fühlen. Eher als Wissender. Sennheiser bietet für 300 Euro mit dem Momentum einen sehr edlen On-Ear-Hörer an: primär für den mobilen Genuss, mit Mikrofon im Kabelweg und echtem Leder für Bügel und Ohrpolster. Kleiner, aber mehr als doppelt so teuer ist der In-Ear-Wandler IE 800: Er kostet 700 Euro. …weiterlesen

Interessante Peripherie-Geräte

MAC easy - Razer Moray Die „Muräne“ des Gaming-Zubehör-Herstellers Razer ist ein In-Ear-Ohrhörer, der in erster Linie als leichtes und mobiles Headset für Spieler gedacht ist. Dementsprechend verfügt Razer Moray auch über ein Mikrofon. Dieses funktioniert auch mit dem iPhone, allerdings fehlt eine Taste zum Annehmen oder Ablehnen von Anrufen, wodurch das Produkt als Headset für das Mobiltelefon nur bedingt zu empfehlen ist. Lieferumfang und Sound der Muräne sind jedoch sehr ordentlich. …weiterlesen

Schön dagegen halten

AUDIO - Tatsächlich sind Noise-Cancelling(NC)-Kopfhörer (geschaffen für die Luftfahrt - sie wurden ursprünglich für Hubschrauber-Piloten entwickelt. Rotorengeräusche enthalten viele tieffrequente Anteile, die mit einem normalen geschlossenen Kopfhörer nicht vollständig abgeschirmt werden können. Zugleich sollten die Hörer nicht nur vor Lärm schützen, sondern auch die Kommunikation mit Flugsicherung und Crew erleichtern. …weiterlesen

Sportskanone

PLAYER - Ebenfalls im Lieferumfang sind ein Kleiderclip und eine praktische Tragetasche in Lederoptik. Das Headset wiegt inklusive des 115 cm langen Kabels nur 19 Gramm. Angeschlossen wird der Bose In-Ear-Hörer über den 3,5-mm-Klinkenstecker. Die Bose Kopfhörer sind ohne aktive oder passive Lärmreduzierung, mildern durch ihre Sitzposition aber trotzdem Umgebungsgeräusche etwas ab. Kleinen In-Ear-Kopfhörern mangelt es oft an druckvoller Basswiedergabe. …weiterlesen

Großes Test-Spezial: 60 Kopfhörer

AUDIO - Diesen Knopf hält man auch bis in höhere Lautstärken aus. Der CX 300 klingt hier angesichts seines kleines Preises enorm groß, weit, präzise, ohne anschließendes Ohrensausen. Die günstigere Variante des E4C. Sein eigentliches Potenzial entfaltet dieses Knöpfchen-Duo aber nur bei richtiger Position im Gehörgang: Das Kabel wird über das Ohr gelegt, der Schallwandler muss dann direkt in die Muschel gedrückt werden. So entsteht ein geringer Unterdruck – der Gehörgang wird „versiegelt“. …weiterlesen

Schön kabellos

ear in - Ach so, sollten Sie die Be Free8 mit dem Smartphone verwenden, wird es Sie vielleicht freuen, dass Sie Ihr Gegenüber auf beiden Seiten hören können, was gerade bei den True-Wireless-In-Ears nicht unbedingt der Regelfall ist. Dass man bei NuForce hohen Wert auf die Klangqualität legt, ist nichts Neues, dass die zwangsläufig nicht ganz kleinen Ohrstöpsel auch noch ganz schick aussehen, dagegen schon. …weiterlesen