23 Kopfhörer: Hören & Staunen

VIDEOAKTIV: Hören & Staunen (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

23 Ohr- und Kopfhörer versprechen Filmern das Blaue vom Himmel - optimale Kontrolle am Set und perfekten Klang bei Schnitt und Tonmischung.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 23 Kopfhörer, darunter 10 Mobilhörer sowie 8 klassische Kopfhörer bis 200 Euro und 5 über 200 Euro. Als Testkriterien dienten Klang und Pegel, bei den klassischen Kopfhörern wurden zusätzlich Neutralität, Dynamik und Tragekomfort bewertet.

Im Vergleichstest:
Mehr...

10 Mobilhörer im Vergleichstest

  • AKG K 480 NC

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Einseitige Kabelführung, Noise-Cancelling;
    • Gewicht: 125 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Anders als viele Mitbewerber klingt der K 480 NC ohne aktives Noise Canceling fast so wie mit aktivierter Schaltung. ... Für leistungsschwache Mobilspieler und Camcorder ist der K 480 NC kein guter Partner - übermäßig laut spielt er nicht. Tonal hält er sich bedeckt: Die Bässe sind füllig, aber etwas weich, die Höhen matt.“

    K 480 NC
  • Monster Beats by Dr. Dre Solo HD

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Faltbar

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Dieser außergewöhnlich gestaltete Kopfhörer scheint dank seines belastbaren Tragebügels wie geschaffen für ein langes Leben. ... Positiv: die gute Dämpfung von Umgebungsgeräuschen. Auch an schwachbrüstigen Cams und Musikspielern entwickelt der Kopfhörer ausreichend Pegel. ... Egal, bei welcher Musik - die Bässe sind undefiniert und aufgebläht, Höhen kaum vorhanden.“

    Beats by Dr. Dre Solo HD
  • Monster Jamz

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die Winzighörer haben bauartbedingt einen eher hellen Klang - Tiefbässe können ihre kleinen Membranen einfach nicht. ... Dennoch kann der Jamz punkten: Im Bass übertrumpft er den Sony MDR-300 SL, die Referenz der Stöpsel-Einsteigerklasse. Mit den hohen Lagen tut sich der Jamz leicht ... So soll es sein - zumal auch die erzielbare Lautstärke passt.“

    Jamz
  • Philips / O'Neill The Stretch

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 147 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Trotz offener Bauart dämpft der Kopfhörer Umgebungslärm sehr passabel. Bei der klanglichen Abstimmung hat sich Philips scheint’s von Monsters Dr.-Dre-Modellen inspirieren lassen – mit einem übertrieben fülligen Bass und eher schwach belichteten Höhen.“

    The Stretch
  • Philips SHL9300/10

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Wegen ihrer offenen Bauweise kommen sie für den Dreh nur im Notfall in Frage. ... Für den Schnitt reicht's, zur Tonmischung nicht.“

    SHL9300/10
  • Philips SHL9307/10

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Im Prinzip funktioniert er auch an Camcordern. Allerdings muss man darauf achten, den Stecker nicht bis zum Anschlag in übliche Kopfhörerbuchsen zu versenken - oder sich einen Adapter besorgen. Ob das nötig ist, darf allerdings bezweifelt werden, denn auch hier tönt‘s dumpf und mittenlastig wie beim verwandten Modell 9300.“

    SHL9307/10
  • Sennheiser HD 203

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Noise-Cancelling

    ohne Endnote – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... empfiehlt sich Filmern nicht nur mit seiner geschlossenen Bauart, sondern auch durch camcorderkompatible Pegel. Tonal macht der Preisbrecher eine passable Figur: Die Bässe sind ein wenig zu dick, die Höhen ein wenig zu dünn ... Allzu sehr daneben greift der HD 203 aber nicht - als robuster und günstiger Kopfhörer dürfte er unter Filmern viele Freunde finden.“

    HD 203
  • Sony MDR-EX510LP

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 8 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „Für sich genommen, tönt der MDR-EX 510 LP recht dynamisch, entwickelt auch an schwachen Camcordern oder Musikspielern ausreichend Pegel und übertrumpft den hauseigenen Rivalen MDR-EX 300 SL. ... Mit anderen Worten: Wenn es ein bezahlbarer Ohrstöpsel sein soll, ist der EX 510 eine gute Wahl.“

    MDR-EX510LP
  • Sony MDR-EX600

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 8 g

    ohne Endnote – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Dem Pegel-Platzhirschen, seinem Bruder MDR-EX 700 LP, kann der EX 600 zwar Paroli bieten, ihn aber nicht überflügeln - der 700er ist noch lauter. Dennoch hat auch der MDR-EX 600 keine Pegelprobleme an schwachen Cams und Musikspielern. Tonal macht er den 700er aber nass: Er vereint klare Höhen mit - für einen Ohrstöpsel - satten Bässen. ... Mit 200 Euro ist dieser Sony kein Schnäppchen ...“

    MDR-EX600
  • Sony MDR-ZX700

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 260 g

    ohne Endnote – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Der Hörer entlockt auch dem mickrigsten Kopfhörerverstärker üppige Pegel. Unter HiFi-Aspekten tönt der ZX 700 nicht ganz perfekt: Bässe beherrschen seine teureren Kollegen besser, die Höhen gifteln ein wenig. Bei der Kontrolle des Originaltons ist diese Abstimmung aber von Vorteil - Rauschen und Rascheln hört man sofort. Schneiden oder in der Drehpause Musik hören kann man mit ihm außerdem.“

    MDR-ZX700

8 Kopfhörer bis 200 Euro im Vergleichstest

  • AKG K 540

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Faltbar;
    • Gewicht: 230 g

    „gut“ (71 von 100 Punkten) – Testsieger, Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Überraschung des Vergleichstests: Der günstige K 540 deklassiert nicht nur seinen teureren Bruder, sondern auch viele andere Kandidaten.“

    K 540

    1

  • Sennheiser HD 558

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Surround, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 270 g

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Im Tieftonbereich kann der HD 558 überzeugen. Mit den mittleren Lagen meint er es aber zu gut. So zischeln Schlagzeugbesen, kieksen Stimmen. Der Pegel passt auch noch für Camcorder.“

    HD 558

    2

  • Shure SRH440

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 272 g

    „gut“ (66 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Höhen reproduziert er etwas kräftiger als sein großer Bruder. Beim Dreh ist diese Charakteristik hilfreich - der 440er empfiehlt sich für den Camcorder-Einsatz.“

    SRH440

    3

  • KRK Systems KNS 8400

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln;
    • Gewicht: 232 g

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Tonal ist der KNS ... unauffällig - für sich genommen, klingt er passabel. Aber die Besten im Test sowie die Referenz bieten zum selben oder gar niedrigeren Preis einfach mehr.“

    KNS 8400

    4

  • Shure SRH840

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Bessere ist des Guten Feind. Laut genug für den Camcorder ist der 840er - aber die Konkurrenz offeriert zum ähnlichen Preis sattere Bässe und brillantere Höhen.

    SRH840

    4

  • AKG K 242 HD

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der K 242 HD tönt etwas unauffällig, einige Tonlagen tröten. Übermäßig laut spielt er am Camcorder oder Mobilspieler auch nicht, zudem ist die Konstruktion ziemlich wuchtig.“

    K 242 HD

    6

  • Sennheiser HD 518

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Abnehmbares Kabel

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Dieser Sennheiser spielt auch an Camcordern laut genug. Den Bass trägt er etwas dick, aber noch akzeptabel auf, die Höhen sind ein wenig unterbelichtet.“

    HD 518

    6

  • KRK Systems KNS 6400

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 202 g

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „KRKs Einsteiger-Kopfhörer lässt es an Substanz missen - die Bässe sind zu dünn. Gleichzeitig klingt er etwas mittenlastig, was schnell trötig wirkt.“

    KNS 6400

    8

5 Kopfhörer über 200 Euro im Vergleichstest

  • Sony MDR-Z1000

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Dieser Sony spielt laut und extrem dynamisch auf. Die Bässe klingen konturiert und satt, aber nicht aufgebläht, die Höhen gut durchhörbar.“

    MDR-Z1000

    1

  • Sennheiser HD 598

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Einseitige Kabelführung

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Bässe und Höhen reproduziert er spielfreudig, sauber und ausgewogen. Die mittleren Lagen überbetont er um einen Tick. Pegel und Dynamik sind hingegen perfekt.“

    HD 598

    2

  • TDK ST-800

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet

    „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der ST 800 spielt ausgewogen und neutral auf. Für Camcorder ist er aber etwas zu leise, der ‚Equalizer‘ ein verzichtbarer Gimmick.“

    ST-800

    3

  • Beyerdynamic DT-1350

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln;
    • Gewicht: 231 g

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Das nagelneue Modell aus dem Profi-Sortiment empfiehlt sich mit sattem Pegel, guter Dämpfung und festem Sitz auch für ruppige Außeneinsätze am Set.“

    DT-1350

    4

  • Beyerdynamic T 50 p

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Flugzeugadapter, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Verstellbarer Kopfbügel, Drehbare Ohrmuscheln, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 180 g

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Hoher Pegel und gute Abschirmung von Umgebungsgeräuschen empfehlen den T 50 p fürs Set. Die klangliche Abstimmung überbetont die Mitten.“

    T 50 p

    5

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gaming-Headsets

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf