23 Kopfhörer: Hören & Staunen

VIDEOAKTIV: Hören & Staunen (Ausgabe: 4) zurück Seite 1 /von 8 weiter

Inhalt

23 Ohr- und Kopfhörer versprechen Filmern das Blaue vom Himmel - optimale Kontrolle am Set und perfekten Klang bei Schnitt und Tonmischung.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich 23 Kopfhörer, darunter 10 Mobilhörer sowie 8 klassische Kopfhörer bis 200 Euro und 5 über 200 Euro. Als Testkriterien dienten Klang und Pegel, bei den klassischen Kopfhörern wurden zusätzlich Neutralität, Dynamik und Tragekomfort bewertet.

Im Vergleichstest:
Mehr...

10 Mobilhörer im Vergleichstest

  • AKG K 480 NC

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Einseitige Kabelführung, Noise-Cancelling;
    • Gewicht: 125 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Anders als viele Mitbewerber klingt der K 480 NC ohne aktives Noise Canceling fast so wie mit aktivierter Schaltung. ... Für leistungsschwache Mobilspieler und Camcorder ist der K 480 NC kein guter Partner - übermäßig laut spielt er nicht. Tonal hält er sich bedeckt: Die Bässe sind füllig, aber etwas weich, die Höhen matt.“

    K 480 NC
  • Monster Beats by Dr. Dre Solo HD

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Mikrofon, Fernbedienung, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Faltbar

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Dieser außergewöhnlich gestaltete Kopfhörer scheint dank seines belastbaren Tragebügels wie geschaffen für ein langes Leben. ... Positiv: die gute Dämpfung von Umgebungsgeräuschen. Auch an schwachbrüstigen Cams und Musikspielern entwickelt der Kopfhörer ausreichend Pegel. ... Egal, bei welcher Musik - die Bässe sind undefiniert und aufgebläht, Höhen kaum vorhanden.“

    Beats by Dr. Dre Solo HD
  • Monster Jamz

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Die Winzighörer haben bauartbedingt einen eher hellen Klang - Tiefbässe können ihre kleinen Membranen einfach nicht. ... Dennoch kann der Jamz punkten: Im Bass übertrumpft er den Sony MDR-300 SL, die Referenz der Stöpsel-Einsteigerklasse. Mit den hohen Lagen tut sich der Jamz leicht ... So soll es sein - zumal auch die erzielbare Lautstärke passt.“

    Jamz
  • Philips / O'Neill The Stretch

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 147 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „... Trotz offener Bauart dämpft der Kopfhörer Umgebungslärm sehr passabel. Bei der klanglichen Abstimmung hat sich Philips scheint’s von Monsters Dr.-Dre-Modellen inspirieren lassen – mit einem übertrieben fülligen Bass und eher schwach belichteten Höhen.“

    The Stretch
  • Philips SHL9300/10

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Wegen ihrer offenen Bauweise kommen sie für den Dreh nur im Notfall in Frage. ... Für den Schnitt reicht's, zur Tonmischung nicht.“

    SHL9300/10
  • Philips SHL9307/10

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Im Prinzip funktioniert er auch an Camcordern. Allerdings muss man darauf achten, den Stecker nicht bis zum Anschlag in übliche Kopfhörerbuchsen zu versenken - oder sich einen Adapter besorgen. Ob das nötig ist, darf allerdings bezweifelt werden, denn auch hier tönt‘s dumpf und mittenlastig wie beim verwandten Modell 9300.“

    SHL9307/10
  • Sennheiser HD 203

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Noise-Cancelling

    ohne Endnote – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... empfiehlt sich Filmern nicht nur mit seiner geschlossenen Bauart, sondern auch durch camcorderkompatible Pegel. Tonal macht der Preisbrecher eine passable Figur: Die Bässe sind ein wenig zu dick, die Höhen ein wenig zu dünn ... Allzu sehr daneben greift der HD 203 aber nicht - als robuster und günstiger Kopfhörer dürfte er unter Filmern viele Freunde finden.“

    HD 203
  • Sony MDR-EX510LP

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 8 g

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „gut“

    „Für sich genommen, tönt der MDR-EX 510 LP recht dynamisch, entwickelt auch an schwachen Camcordern oder Musikspielern ausreichend Pegel und übertrumpft den hauseigenen Rivalen MDR-EX 300 SL. ... Mit anderen Worten: Wenn es ein bezahlbarer Ohrstöpsel sein soll, ist der EX 510 eine gute Wahl.“

    MDR-EX510LP
  • Sony MDR-EX600

    • Typ: In-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 8 g

    ohne Endnote – Testsieger

    Preis/Leistung: „gut“

    „Dem Pegel-Platzhirschen, seinem Bruder MDR-EX 700 LP, kann der EX 600 zwar Paroli bieten, ihn aber nicht überflügeln - der 700er ist noch lauter. Dennoch hat auch der MDR-EX 600 keine Pegelprobleme an schwachen Cams und Musikspielern. Tonal macht er den 700er aber nass: Er vereint klare Höhen mit - für einen Ohrstöpsel - satten Bässen. ... Mit 200 Euro ist dieser Sony kein Schnäppchen ...“

    MDR-EX600
  • Sony MDR-ZX700

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 260 g

    ohne Endnote – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Der Hörer entlockt auch dem mickrigsten Kopfhörerverstärker üppige Pegel. Unter HiFi-Aspekten tönt der ZX 700 nicht ganz perfekt: Bässe beherrschen seine teureren Kollegen besser, die Höhen gifteln ein wenig. Bei der Kontrolle des Originaltons ist diese Abstimmung aber von Vorteil - Rauschen und Rascheln hört man sofort. Schneiden oder in der Drehpause Musik hören kann man mit ihm außerdem.“

    MDR-ZX700

8 Kopfhörer bis 200 Euro im Vergleichstest

  • AKG K 540

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Faltbar;
    • Gewicht: 230 g

    „gut“ (71 von 100 Punkten) – Testsieger, Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Überraschung des Vergleichstests: Der günstige K 540 deklassiert nicht nur seinen teureren Bruder, sondern auch viele andere Kandidaten.“

    K 540

    1

  • Sennheiser HD 558

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Surround, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 270 g

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Im Tieftonbereich kann der HD 558 überzeugen. Mit den mittleren Lagen meint er es aber zu gut. So zischeln Schlagzeugbesen, kieksen Stimmen. Der Pegel passt auch noch für Camcorder.“

    HD 558

    2

  • Shure SRH440

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 272 g

    „gut“ (66 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Die Höhen reproduziert er etwas kräftiger als sein großer Bruder. Beim Dreh ist diese Charakteristik hilfreich - der 440er empfiehlt sich für den Camcorder-Einsatz.“

    SRH440

    3

  • KRK Systems KNS 8400

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln;
    • Gewicht: 232 g

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Tonal ist der KNS ... unauffällig - für sich genommen, klingt er passabel. Aber die Besten im Test sowie die Referenz bieten zum selben oder gar niedrigeren Preis einfach mehr.“

    KNS 8400

    4

  • Shure SRH840

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter

    „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Bessere ist des Guten Feind. Laut genug für den Camcorder ist der 840er - aber die Konkurrenz offeriert zum ähnlichen Preis sattere Bässe und brillantere Höhen.

    SRH840

    4

  • AKG K 242 HD

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der K 242 HD tönt etwas unauffällig, einige Tonlagen tröten. Übermäßig laut spielt er am Camcorder oder Mobilspieler auch nicht, zudem ist die Konstruktion ziemlich wuchtig.“

    K 242 HD

    6

  • Sennheiser HD 518

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Abnehmbares Kabel

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Dieser Sennheiser spielt auch an Camcordern laut genug. Den Bass trägt er etwas dick, aber noch akzeptabel auf, die Höhen sind ein wenig unterbelichtet.“

    HD 518

    6

  • KRK Systems KNS 6400

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Einseitige Kabelführung;
    • Gewicht: 202 g

    „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „KRKs Einsteiger-Kopfhörer lässt es an Substanz missen - die Bässe sind zu dünn. Gleichzeitig klingt er etwas mittenlastig, was schnell trötig wirkt.“

    KNS 6400

    8

5 Kopfhörer über 200 Euro im Vergleichstest

  • Sony MDR-Z1000

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: Studio;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet, Abnehmbares Kabel, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Sound-Isolating

    „sehr gut“ (75 von 100 Punkten) – Testsieger

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Dieser Sony spielt laut und extrem dynamisch auf. Die Bässe klingen konturiert und satt, aber nicht aufgebläht, die Höhen gut durchhörbar.“

    MDR-Z1000

    1

  • Sennheiser HD 598

    • Typ: Over-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: 3.5-/6.3-mm-Adapter, Einseitige Kabelführung

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten) – Kauftipp

    Preis/Leistung: „gut“

    „Bässe und Höhen reproduziert er spielfreudig, sauber und ausgewogen. Die mittleren Lagen überbetont er um einen Tick. Pegel und Dynamik sind hingegen perfekt.“

    HD 598

    2

  • TDK ST-800

    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Stecker vergoldet

    „gut“ (62 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der ST 800 spielt ausgewogen und neutral auf. Für Camcorder ist er aber etwas zu leise, der ‚Equalizer‘ ein verzichtbarer Gimmick.“

    ST-800

    3

  • Beyerdynamic DT-1350

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: DJ, Studio, HiFi;
    • Ausstattung: Austauschbare Ohrpolster, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Stecker vergoldet, Verstellbarer Kopfbügel, Einseitige Kabelführung, Drehbare Ohrmuscheln;
    • Gewicht: 231 g

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Das nagelneue Modell aus dem Profi-Sortiment empfiehlt sich mit sattem Pegel, guter Dämpfung und festem Sitz auch für ruppige Außeneinsätze am Set.“

    DT-1350

    4

  • Beyerdynamic T 50 p

    • Typ: On-Ear-Kopfhörer;
    • Verbindung: Kabel;
    • Geeignet für: HiFi;
    • Ausstattung: Flugzeugadapter, 3.5-/6.3-mm-Adapter, Verstellbarer Kopfbügel, Drehbare Ohrmuscheln, Faltbar, Sound-Isolating;
    • Gewicht: 180 g

    „befriedigend“ (59 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Hoher Pegel und gute Abschirmung von Umgebungsgeräuschen empfehlen den T 50 p fürs Set. Die klangliche Abstimmung überbetont die Mitten.“

    T 50 p

    5

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Gaming-Headsets