c't prüft Smartphones (4/2012): „Android-Smartphones“

c't - Heft 10/2012

Inhalt

Android ist das funktionsreichste Smartphone-Betriebssystem und zugleich das flexibelste. Ob kompaktes Mini-Smartphone oder Riesendisplay, Leistungsprotz oder Langläufer, Designerstück oder Outdoor-Handy, ob mit Premium-Ausstattung oder mit günstigem Preis - für jeden ist etwas dabei.

Was wurde getestet?

Verglichen wurden 18 Handys mit Android-Betriebssystem. Endnoten wurden nicht vergeben.

  • HTC Desire S

    • Displaygröße: 3,7";
    • Arbeitsspeicher: 0,75 GB;
    • Akkukapazität: 1450 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: gutes Display.
    Minus: kurze Laufzeit, schlechtes Mikrofon, schwache Kamera.“

    Desire S
  • HTC Sensation

    • Displaygröße: 4,3";
    • Arbeitsspeicher: 0,75 GB;
    • Akkukapazität: 1520 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: gutes Display, ordentliche Kamera, schnelle Oberfläche, Android 4.0.
    Minus: kurze Laufzeit.“

    Sensation
  • HTC Sensation XL

    • Displaygröße: 4,7";
    • Arbeitsspeicher: 0,75 GB;
    • Akkukapazität: 1600 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: großes Display, Beats-Kopfhörer mitgeliefert.
    Minus: groß und unhandlich, kurze Laufzeit, niedrige Auflösung, vergleichsweise teuer.“

    Sensation XL
  • HTC Wildfire S

    • Displaygröße: 3,2";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1230 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: handlich.
    Minus: schlechte Performance, kurze Laufzeit, niedrige Auflösung, schlechte Kamera, kein Flash, kein Android 4.0.“

    Wildfire S
  • Huawei Ideos X3

    • Displaygröße: 3,2";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1930 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: gutes Preis/Leistungsverhältnis, gut bedienbar trotz 600-MHz-CPU.
    Minus: kurze Laufzeit, schlechte Kamera, niedrige Auflösung, kein Flash, kein Android 4.0.“

    Ideos X3
  • LG Optimus 2X

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: schnell, gutes Display, viele Multimedia-Funktionen, HDMI-Ausgang, gute Kamera.
    Minus: schwer und etwas unhandlich.“

    Optimus 2X
  • LG Optimus 3D

    • Displaygröße: 4,3";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: schnell, gute 3D-Kamera für Fotos und Videos, brauchbares 3D-Display, HDMI, 3D-Modus für 2D-Videos, gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Minus: sehr kurze Laufzeit, schwer.“

    Optimus 3D
  • Motorola Atrix

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1880 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: viel (teures) Zubehör, lange Laufzeit, hohe Auflösung, vergleichsweise günstig.
    Minus: Motoblur-Oberfläche nicht intuitiv.“

    Atrix
  • Motorola RAZR (2011)

    • Displaygröße: 4,3";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1780 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: farbkräftiges Display, extrem dünn (7 mm), HDMI-Ausgang, NFC, viel Software, gute Videokamera.
    Minus: kurze Laufzeit, schlechte Fotos, unhandlich.“

    RAZR (2011)
  • Samsung Galaxy Ace S5830

    • Displaygröße: 3,5";
    • Arbeitsspeicher: 0,27 GB;
    • Akkukapazität: 1350 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: brauchbare Fotos, vergleichsweise flotte Oberfläche.
    Minus: mittelmäßiges Display, nur 150 MByte Speicher, kurze Laufzeit, schlechte Video-Aufnahme, kein Android 4.0.“

    Galaxy Ace S5830
  • Samsung Galaxy Nexus

    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1750 mAh

    ohne Endnote

    Eine sehr hohe Auflösung und kräftige Farben sind die Merkmale des Bildschirms dieses Android-Smartphones. Das Gerät ist solide ausgestattet, die Kamera liefert gute Ergebnisse und es wird auch der NFC-Standard unterstützt. Als Minuspunkte sind die durchschnittliche Laufzeit und die fehlende Möglichkeit zur Speichererweiterung über einen Karten-Slot zu nennen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Galaxy Nexus
  • Samsung Galaxy Note

    • Displaygröße: 5,3";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 2500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: sehr großes, farbkräftiges Display, druckempfindliche Stiftbedienung mit guter Handschrifterkennung, viel Zusatzsoftware.
    Minus: unhandlich.“

    Galaxy Note
  • Samsung Galaxy S Plus (i9001)

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1650 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: leicht, farbkräftiges Display.
    Minus: schlechte Kamera, kein Android-4.0-Update.“

    Galaxy S Plus (i9001)
  • Samsung Galaxy S2 (i9100)

    • Displaygröße: 4,3";
    • Arbeitsspeicher: 1 GB;
    • Akkukapazität: 1650 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: leicht, farbkräftiges Display, sehr gute Kamera, gute Ausstattung.
    Minus: neue Version i9100G mit schwächerer Hardware bei gleichem Preis.“

    Galaxy S2 (i9100)
  • Sony Ericsson XPERIA arc S

    • Displaygröße: 4,2";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: schneller Browser.
    Minus: mäßige Kamera.“

    XPERIA arc S
  • Sony Ericsson XPERIA mini pro

    • Displaygröße: 3";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1200 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: gutes Preis/Leistungsverhältnis, klein und handlich, Pro-Version mit guter, quer ausziehbarer Qwertz-Tastatur.
    Minus: gute Laufzeit (pro).“

    XPERIA mini pro
  • Sony Ericsson XPERIA Play

    • Displaygröße: 4";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: lange Laufzeit, Konsolensteuerung, großes Spieleangebot (teilw. mitgeliefert).
    Minus: schwer, unhandlich, schlechte Kamera.“

    Info: Dieses Produkt wurde von c't in Ausgabe 13/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    XPERIA Play
  • Sony Ericsson XPERIA ray

    • Displaygröße: 3,3";
    • Arbeitsspeicher: 0,5 GB;
    • Akkukapazität: 1500 mAh

    ohne Endnote

    „Plus: hohe Auflösung, schlankes, elegantes Design, gute Laufzeit, gute Kamera, gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Minus: nur 300 MByte interner Speicher.“

    XPERIA ray

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Smartphones

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf