• Gut 1,9
  • 35 Tests
89 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 4,3"
Auflösung Hauptkamera: 5 MP
Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt

LG Optimus 3D im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,0)

    Platz 4 von 9

    „... Die dreidimensionalen Inhalte sind ... gar nicht so einfach zu beschaffen, denn vorinstalliert sind nur sehr wenige Anwendungen, die den Tiefeneffekt unterstützen. Glücklicherweise können Sie sich aber mit der verbauten 3D-Kamera oder dem LG-3D-Konverter für Apps Ihren eigenen Content schaffen. Die Hardware liegt mit der Dualcore-CPU und der 480 x 800er Display-Auflösung im Mittelklasse-Durchschnitt, reicht aber für eine gute Arbeits- und Spieleleistung.“

  • „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 8 von 9

    „Die Auflösung des 4,3 Zoll großen Bildschirms im LG P920 Optimus 3D ist mit 480 x 800 Pixel etwas niedrig, und so wirkt der 3D-Space recht pixelig. Auch bei der Helligkeit sollte mehr drin sein: Fotografieren in heller Sonne ist mit der Standardeinstellung der Beleuchtung praktisch unmöglich. Bei Fotos im 2D-Modus enttäuscht die Bildqualität – sogar bei guten Lichtbedingungen. ...“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 14 von 20

    „3D-Handy. Recht schweres Android-Smartphone mit sehr gutem, hochauflösendem 3D-Display und 3D-Kamera. Sehr gut für Internet und E-Mail. Kamera mit sehr langer Auslöseverzögerung. Akku nur befriedigend. Navigation braucht Datenverbindung. Kein Radio. Mit HDMI.“

  • ohne Endnote

    18 Produkte im Test

    „Plus: schnell, gute 3D-Kamera für Fotos und Videos, brauchbares 3D-Display, HDMI, 3D-Modus für 2D-Videos, gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Minus: sehr kurze Laufzeit, schwer.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

    „Recht schweres Android-Smartphone mit sehr gutem, großem, hochauflösendem 3D-Display und 3D-Kamera. Kann dreidimensionale Fotos und Videos aufzeichnen und wiedergeben. Die Kamera hat eine sehr lange Auslöseverzögerung. Gute Videoqualität. Zweite Kamera für Videotelefonie vorhanden. Sehr gut für das Surfen im Netz und für E-Mail. Navigation braucht Datenverbindung. 8 Gigabyte freier interner Speicher. Kein Radio. Der Akku ist nur befriedigend. Antennenproblem: Die Funkleistung bricht ein, wenn das Gerät an einer bestimmten Stelle auf der Rückseite unten berührt wird. HDMI-Ausgang.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „... Das Smartphone zeigt ohne Spezialbrille tolle 3D-Effekte. Wer seine Freunde beeindrucken will, hat gewonnen. Doch noch haben wir es mit der ersten 3D-Generation zu tun, und nach einiger Zeit schmerzen die 3D-Bilder in den Augen. Spaß machen die Foto- und Videoaufnahmen in 3D. ... Schnelle Datenverbindungen, ein 4,3 Zoll großer Bildschirm und ein Dual-Core-Prozessor verrichten flott ihre Arbeit.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Plus: 3D-Video und -Fotografie; Direkte 3D-Wiedergabe.
    Mittel: Relativ schwer.
    Minus: 3D-Effekt nur im Landscape-Modus.“

  • Note:2,83

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 9 von 10

    „... LG kombiniert beim Optimus 3D ein riesiges 4,3-Zoll-Display mit einem Mittelklasse-Akku (1.500 mAh) – kein Wunder also, dass das Android-Telefon in unserem Akku-Test den schlechtesten Wert erzielt. ... Gut haben uns hingegen die 3D-Fotos gefallen ...“

  • „gut“ (400 von 500 Punkten)

    Platz 6 von 10

    „Das Optimus 3D ist von Kopf bis Fuß auf Video eingestellt: Filme werden mit den beiden 5-Megapixel-Kameras in 2D mit 1920 x 1080 Pixeln, in 3-D in 720p aufgezeichnet. Zudem bringt das LG einige 3-D-Filmchen und -Spiele mit, die man ohne Brille auf dem 4,3-Zoll-Display bestaunen kann. Dazu gesellt sich ein spezieller 3-D-Youtube-Kanal, der für beständigen Nachschub aus der dritten Dimension sorgt. ...“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „LGs Optimus 3D ist das Smartphone der Wahl für Early Adopter und für technikbegeisterte Spiele- und Filmfreaks, die in anderen Dimensionen schweben.“

  • „gut“ (1,84)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    3 Produkte im Test

    „GUT: 3D-Anzeige ohne Brille; guter Videospieler; Micro-HDMI-Buchse; großer Bildschirm; sehr schnelles UMTS.
    SCHLECHT: mittelmäßige Kamera; altes Android 2.2.“

    • Erschienen: August 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: 12 von 15 Punkten

    „Die erste 3D-Anzeige ist ein echter Hingucker und wird Hightech-Freaks gefallen. Nicht zuletzt dank der mitgelieferten Software zeigt das Smartphone, was in diesem Bereich derzeit technisch möglich ist. Auch als ‚normales‘ Smartphone ist das Optimus 3D im Alltag gut geeignet - bis auf den Akku.“

  • ohne Endnote

    20 Produkte im Test

    „Auf dem 10,92-cm-Bildschirm des LG ‚P920 Optimus 3D‘ lassen sich 3D-Effekte darstellen. Praktisch: Eine Brille ist zum Betrachten nicht erforderlich. Das ist toll beim Spielen, Sie können aber auch eigene Videos oder Fotos in der dritten Dimension aufnehmen und auf dem Display anzeigen lassen. Ein Zweikern-Prozessor sorgt für die nötige Rechenleistung.“

    • Erschienen: März 2012
    • Details zum Test

    4 von 5 Punkten

  • „gut“ (1,5)

    Platz 6 von 15

    „Plus: Flotter Zweikern-Prozessor; Gelungene 3D-Implementierung; 3D-Konverter für 2D-Spiele erhältlich.
    Minus: Leistungsschwacher Akku.“

Kundenmeinungen (89) zu LG Optimus 3D

3,5 Sterne

89 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
33 (37%)
4 Sterne
18 (20%)
3 Sterne
12 (13%)
2 Sterne
12 (13%)
1 Stern
13 (15%)

3,5 Sterne

89 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG Optimus 3 D

Auch abseits von 3D sein Geld wert

Das ging schneller als gedacht: Erst im Januar 2011 angekündigt, soll das LG Optimus 3D bereits jetzt in den Handel kommen. Dabei präsentiert sich das Android-Handy auch abseits seiner gehypten 3D-Fähigkeiten als leistungsstarkes Smartphone. Zugleich muss aber auch festgestellt werden: 3D ist beim neuen Optimus-Smartphone nicht einfach nur eine zusätzliche Spielerei, sondern vom Hersteller absolut ernsthaft und erfreulich konsequent in das Gesamtkonzept integriert worden.

So kann das Handy nicht einfach nur 3D-Medien wiedergeben, beschränkt sich also womöglich auf die Darstellung von 3D-Videos. Stattdessen wurden auch einige Menüs dreidimensional gestaltet, was viel Raum für neue Bedienlogiken lässt. So kann der Nutzer über einen speziellen Button am Rand des Gehäuses stets ein spezielles Menü aufrufen, bei dem die einzelnen Untermenüs wie bei einem Karussell in die Tiefe des Raumes reichen. Dabei hält sich LG noch dezent zurück: Zu viel 3D würde den Nutzer nach Ansicht des Herstellers derzeit noch überfordern, zu ungewohnt sind die neuen Bedienmöglichkeiten. Daher beschränken sich solche 3D-Menüs und -effekte auf vereinzelte Bereiche des Bedienstruktur wie die Medien-Menüs, wo es auch spürbar Sinn macht und intuitiv wirkt.

Natürlich können auch wie erwartet Spiele und Videos in 3D betrachtet werden. Da solche Medien aber noch sehr selten sind, wollte LG sich nicht lumpen lassen und hat dem Handy-Besitzer eigene Möglichkeiten an die Hand gegeben, 3D-Inhalte zu erzeugen. Daher ist das Optimus 3D mit einer Doppelkamera auf der Rückseite ausgestattet, die mit zweimal 5 Megapixeln stereoskopische Bilder und Videos erzeugen kann. Auf diese Weise hat LG allen Kritikern ihr Hauptargument genommen, dass es ja noch gar keine praktisch nutzbaren 3D-Inhalte gebe. Die kann der Nutzer einfach selbst erzeugen. Videos werden hierbei sogar im 720p-HD-Format gedreht.

Eindrucksvoll ist das Handy aber auch sonst: Es arbeitet mit einem OMAP4-Prozessor von Texas Instruments, der mit zwei Kernen und je 1 GHz Taktrate zu den aktuellen Topmodellen gehört. In ersten Benchmark-Tests hat der Chipsatz sogar die Konkurrenz von Nvidia und Samsung deutlich schlagen können. Das LG Optimus 3D darf also aktuell sogar als das schnellste Telefon der Welt gelten. Dazu kommen, WLAN, HSPA, GPS, 8 Gigabyte interner Speicher, ein microSD-Steckplatz, ein Gyroskop und natürlich der 4,3 Zoll große Touchscreen. Genügend Saft liefert ein 1.500 mAh starker Akku. Kurz: Das Optimus 3D ist auch für jene interessant, die auf 3D pfeifen und einfach ein schlicht aussehendes, aber leistungsstarkes Android-Smartphone wünschen.

LG P 920 Optimus 3 D

Android-Smartphone mit 3D-Display?

3D und kein Ende: Nachdem zunächst PC-Monitore und schließlich auch immer mehr Fernseher auf den Trend 3D-Darstellung gesetzt haben, ziehen nun die Smartphones nach. Nach einigen Handys in Fernost und dem erst kürzlich gesichteten Disney Mobile DM009SH soll nun LG Electronics ein Android-Smartphone mit der Bezeichnung Optimus 3D für den weltweiten Verkauf in Arbeit haben. Dies berichtet das Online-Magazin „Phandroid“ mit Berufung auf einen anonymen Tippgeber.

Der Name des Handys war bereits zuvor kurz in den Medien aufgetaucht, als offenbar ein niederländischer Händler das Gerät kurz ankündigte, gleichwohl mit einem falschen Produktbild, wie sich nun zeigt. Denn das Online-Magazin kann auch schon ein erstes Foto präsentieren, welches das neue Android-Handy in erstaunlich guter Auflösung zeigen soll. Leider lässt sich daran nicht festmachen, ob der Bildschirm nun die 3D-Darstellung beherrscht oder nicht. Gleichwohl ist dies sehr wahrscheinlich, denn erst vor zwei Wochen hatte LG offiziell Handys mit 3D-Display angekündigt.

Spannend wird das Ganze nun dadurch, dass das Handy auch noch über eine ausgesprochen gute Hardware verfügen soll. So hat der anonyme Tippgeber laut Phandroid von einem Display jenseits von 4 Zoll Bilddiagonale gesprochen, was für ein 3D-Display in der Handy-Klasse enorm wäre. Zudem soll das Smartphone über einen Dual-Core-Prozessor und Multikanal-RAM-Speicher verfügen, womit das Gerät auf Augenhöhe mit einem Optimus 2X wäre – oder dieses sogar in den Schatten stellen könnte.

Genauere Informationen sind zu dem Gerät leider noch nicht verfügbar, es dürfte allerdings nicht mehr lange bis zur offiziellen Vorstellung dauern. Sehr wahrscheinlich wird das LG Optimus 3D bereits auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona vorgestellt, der jetzt im Februar stattfindet. Dann werden wir mehr wissen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG Optimus 3D

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
HSUPA vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
Nachrichtenformate
  • MMS
  • SMS
Organizer-Funktionen
  • Kalender
  • Wecker
  • Notizen
UMTS vorhanden
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • USB-Schnittstelle
  • Vibrationsalarm
Display
Displaygröße 4,3"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 2
Speicher
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Interner Speicher 8 GB
Prozessor
Prozessor-Typ Dual Core
Prozessor-Leistung 1 GHz
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1500 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: P920.ADEUML

Weiterführende Informationen zum Thema LG P 920 Optimus 3 D können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

LG Optimus 3D

AndroidWelt 1/2012 (Dezember/Januar) - Mit zwei Kameraobjektiven und 3D-Display lassen sich Filme und Fotos auch mit 3D-Effekten aufzeichnen und wiedergeben. …weiterlesen

Zauber einer neuen Dimension

E-MEDIA 15-16/2011 - Optimus 3D. Knipsen, anschauen, Spaß haben: Das erste 3D-Handy ist ein cooles Gadget und ein ziemlich gutes Smartphone obendrein. …weiterlesen

LG Optimus 3D

Airgamer.de 9/2011 - LG gilt als Senkrechtstarter im Smartphone-Bereich, denn die Koreaner möchten technische Maßstäbe setzen. Das Optimus 3D gehört zur Kategorie ‚Brummer‘, denn in normale Handytaschen passt es nicht rein. Hinzukommt ein Gewicht von satten 170 Gramm, und das obwohl es nicht in Metall gehüllt ist. Zum hohen Gewicht tragen dafür die große Glasschicht sowie die Stereo-Kamera mit Metall-Objektiv bei. Insgesamt optisch kein bemerkenswerter Auftritt, aber sehr hochwertig und robust verarbeitet. Highlight sind dafür aber ganz klar die 3D-Fähigkeiten des 4,3-Zoll-Touchscreens. Diese entstehen ohne Brille durch eine spezielle Filterschicht. Diese sorgt dafür, dass im rechten und linken Auge unterschiedliche Bilder landen, so dass im Gehirn der 3D-Effekt entsteht. Dazu später mehr... …weiterlesen

Handytest: LG Optimus 3D - Dreidimensionales Smartphone-Vergnügen

TarifAgent 7/2011 - Gestern - so scheint es - haben Mobiltelefone erst so richtig fotografieren gelernt, heute können sie es bereits in 3D! Die rasante Entwicklung bei den visuellen Möglichkeiten der Smartphones erreicht ihren vorläufigen Höhepunkt im LG Optimus 3D. Doch was kann das erste 3D-Phone aller Zeiten wirklich? Alle Details findest du im Testbericht von TarifAgent. …weiterlesen