Interne Festplatten

(2.055)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Bis 100 GB (265)
  • 100 GB (436)
  • 250 GB (301)
  • 500 GB (173)
  • 750 GB (60)
  • 1 TB (99)
  • 2 TB (36)
  • 3 TB (15)
  • Ab 4 TB (51)
  • Thunderbolt (4)
  • SATA III (6Gb/s) (645)
  • eSATA (8)
  • SATA (453)
  • IDE (337)
  • SATA II (3Gb/s) (198)
  • M.2 (86)
  • SCSI (56)
  • PCIe (51)
  • SAS (26)
  • USB (21)
  • mSATA (17)
  • mehr…
  • 1,8 Zoll (10)
  • 2,5 Zoll (996)
  • 3,5 Zoll (308)
  • HDD (149)
  • SSD (958)
  • Hybrid (12)

Produktwissen und weitere Tests zu Interne Festplatten

Samsung SSD 850 Pro mit 4 TB PC Games Hardware 9/2016 - Samsung gönnt der Konkurrenz keine Atempause und legt wenige Monate nach dem Start der 2-TB-Laufwerke eine 4-TB-SSD für Endkunden nach. Im Einzeltest wurde eine SSD-Festplatte mit der Note 1,79 bewertet. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Toshiba HK3R2 com! professional 4/2016 - Die hohe Leseleistung der Enterprise-SSD spricht für den Einsatz in Web- und Datei-Servern. Man nahm eine SSD unter die Lupe und benotete sie mit 1,5.

Insider-Tricks für den PC PC-WELT 9/2013 - Mit unseren Spezialtricks legen PC und Netzwerk an Leistung und Funktionen zu – für null Euro. Die nötigen Programme dazu finden Sie fast alle auf der Extra-DVD der Plus-Ausgabe. Auf 5 Seiten verrät die Zeitschrift PC-Welt (9/2013) aktuelle Software-Tipps. Unter anderem erfährt man, wie man Windows als WLAN-Router nutzen und sein kabelloses Netzwerk einfach überwachen kann. Außerdem wird gezeigt, wie man die Sicherheit von Festplatten unter Kontrolle behält und FTP-Server fürs eigene Netzwerk einrichtet.

Toshiba MG03ACA400 4000 GB PC-WELT 9/2013 - Die MG03ACA-Baureihe ist aufgrund der Dauerbetriebszulassung, einem speziellen Dämpfungsmechanismus und der EPCS-Technik (Enhanced Power Condition State) für Einstiegs-Server sowie NAS- und RAID-Systeme konzipiert. ... Auf dem Prüfstand befand sich eine Festplatte, die mit der Note „gut“ bewertet wurde. Zu den Testkriterien zählten Geschwindigkeit, Umwelt & Gesundheit sowie Ausstattung und Service.

Nie wieder Crash! PC-WELT 2/2013 - Die Wiederherstellung verlorener Daten im Labor kostet schnell tausend Euro. Da ist es viel besser, dem Verlust Ihrer Fest platteninhalte mit der richtigen Strategie vorzubeugen.

20 SSDs im Vergleich PC-WELT 1/2013 - Preisrutsch bei Solid State Drives: Die schnelle SATA-3-Generation bekommen Sie bereits für rund 70 Cent pro Gigabyte. Wir haben je 10 Modelle mit 128 und ab 240 GB getestet. Testumfeld: Geprüft wurden 20 SSD-Festplatten, darunter 10 Modelle bis 128-GB- und 10 Modelle ab 240-GB-Speicherkapazität. Die Produkte wurden mit 15 x „gut“ und 5 x „befriedigend“ bewertet. Als Testkriterien wurden Geschwindigkeit, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service herangezogen.

Der große Festplatten-Guide PC-WELT 12/2013 - Wir zeigen, was bei der Auswahl eines neuen Laufwerks zählt und wie Sie Ihre Festplatte formatieren und partitionieren. Zudem erfahren Sie, wie Sie diese startfähig machen, sichern und das Volumen ändern. Dieser 5-seitige Artikel der Zeitschrift PC-Welt (Ausgabe 12/2013) gibt eine umfassende Anleitung zu Festplatten. Schritt für Schritt wird erklärt, worauf man bei der Wahl der richtigen Festplatte achten muss, wie man sie in das Gerät einbaut, das Bios richtig konfiguriert und die Festplatte formatiert und partitioniert. Außerdem erfährt der Leser, wie man sie verschlüsselt, Daten sichert und ein Backup erstellt.

Intel SSD 335 Series 240 GB PC-WELT 5/2013 - Nach Samsung und Toshiba hat Intel mit der 335-Serie ebenfalls eine SSD mit fortschrittlichem 20-Nanometer-Flashspeicher im Portfolio. Wie beim Vorgänger 520 vertraut Intel bei der 335 auf den SATA-3-Controller Sandforce SF-2281. Die Baureihe kommt mit 180 und 240 GB Bruttokapazität zu attraktiven Preisen zwischen 150 und 165 Euro. ... PC-Welt testete eine Festplatte. Das Urteil lautete „gut“. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.

Zunahme erwünscht PC Games Hardware 8/2015 - Im Schatten der rasanten Weiterentwicklung der SSDs hangeln sich auch die Festplatten von Rekord zu Rekord. Wir haben uns drei kürzlich erschienene Laufwerke angesehen. Testumfeld: Im Fokus des Testberichts standen drei Festplatten, die Noten von 1,75 bis 2,23 erhielten. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

Toshiba DT01ACA100 PC-WELT 2/2013 - Nach der Teil-Übernahme von Hitachi bietet Toshiba mit der DT01ACA-Baureihe nun auch 3,5-Zoll-Laufwerke an. ... Es wurde eine 3,5-Zoll-Festplatte in Augenschein genommen. Sie erhielt die Endnote „befriedigend“. Zur Bewertung wurden die Kriterien Geschwindigkeit, Umwelt und Gesundheit, Ausstattung sowie Service herangezogen.

Samsung 850 Evo PC-WELT 3/2015 - Dank top Preis-Leistungs-Verhältnis ist die Samsung 840 Evo der SSD-Verkaufsschlager. Mit der neuen 850-Evo-Serie will Samsung nun mit dem nächsten Bestseller die Konkurrenz jagen. ... Eine SSD wurde getestet. Das Urteil lautete „gut“. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service.

Schnelle PCI-E-SSD: Toshiba OCZ RD400 PC Games Hardware 8/2016 - Nach Kingston und Samsung gesellt sich auch OCZ zu den Herstellern, die eine PCI-E-SSD im M.2-Format für Endverbraucher im Angebot haben. Eine SSD wurde geprüft. Die Endnote lautete 1,84. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

SSD 850 Evo, nicht Revo PC Games Hardware 2/2015 - Samsung hat den Nachfolger der beliebten und überaus erfolgreichen SSD 840 Evo vorgestellt. Die SSD 850 Evo führt VNAND im Preis-Leistungs-Bereich ein, bleibt sonst aber konventionell. Testumfeld: Vier Festplatten aus einer Serie wurden geprüft. Sie erhielten Endnoten von 1,86 bis 1,92. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung.

PC-Turbo durch SSD-Caching PC-WELT 3/2013 - Mit einer SSD als Cache-Laufwerk lässt sich Windows auch ohne Neuinstallation kräftig beschleunigen. Der Ratgeber zeigt, was Sie dafür benötigen und worauf Sie beim Einrichten des SSD-Pufferspeichers achten sollten.

Toshiba-SSD HG6 com! professional 1/2015 - Mit geringem Strombedarf und guten Leistungswerten eignet sich die SSD bestens für Profi-Notebooks. Im Einzeltest befand sich eine SSD-Festplatte. Man vergab die Bewertung 2,0.

Produktportfolio Maxtor war ein Festplattenhersteller mit Sitz in den Vereinigten Staaten. 2005 ging das Unternehmen in den Besitz vom Mitbewerber Seagate auf. Die Marke wurde mittlerweile allerdings eingestellt und ist nicht mehr existent. Es sind noch vereinzelte Modelle im Umlauf, allerdings sollte man lieber zu aktuelleren Festplatten greifen.

Sonnet Tempo PCIe SSD com! professional 4/2015 - Die PCIe-SSD ist doppelt so schnell wie SATA-SSDs. Als Boot-Laufwerk taugt sie aber nicht. Im Check befand sich eine PCIe-SSD. Das Produkt erhielt die Gesamtnote 2,0.

2000-Gigabyte-SSD Computer Bild 17/2015 - Endlich Platz, und zwar satt: Samsung präsentiert mit der 850 EVO eine SSD mit bombastischem 2 Terabyte Speicher. Im Fokus des Testberichts stand eine SSD. Sie wurde auf Tempo, Programmbeschleunigung, Einbau, Stromverbrauch und Erwärmung untersucht. Das Produkt schloss mit der Note „gut“ ab.

Stylische Festplatten MAC LIFE 4/2016 - Speicher kann man eigentlich nie genug haben. Und wenn er nicht nur groß und schnell ist, sondern auch noch gut aussieht – umso besser! Es wurde eine SSD getestet und anhand der Kriterien Schutz, Geschwindigkeit und Preis mit 2,3 benotet.

Videoarchiv als Gestaltungshilfe videofilmen 4/2012 - In seinem Archiv lagerte unterschiedliches Film- und Videomaterial aus vielen Jahrzehnten Filmerei. Irgendwann hat er begonnen, alles auf Festplatten zu digitalisieren. Unser Autor, langjähriger Familienfilmer und Chronist seiner Heimat, berichtet über seine Erfahrungen. Die Zeitschrift videofilmen (4/2012) erklärt auf vier Seiten, welche Möglichkeiten zur Archivierung von Videomaterial am sinnvollsten sind.

Die neue Volks-SSD? GameStar 2/2015 - Nach dem Pro-Modell setzt jetzt auch die günstigere Samsung SSD 850 Evo auf den neuen 3D-Speicher, außerdem gibt es gleich fünf Jahre Garantie. Ist die SSD 850 Evo ähnlich gut und günstig wie der beliebte Vorgänger? Im Check befand sich eine SSD. Sie schnitt mit 88 von möglichen 100 Punkten ab. Ausstattung, Technik, Schreibrate, Leserate und Praxisleistung dienten als Testkriterien.

Fusion Drive mit Recovery Partition Macwelt 7/2014 - Wie man aus einer Festplatte und einer SSD ein Fusion Drive macht, ist bekannt. Doch bei den meisten Anleitungen geht die Wiederherstellungspartition verloren. Das muss nicht sein, denn es geht auch anders. Auf zwei Seiten erklärt die Zeitschrift Macwelt (7/2014), wie man beim Erstellen eines Fusion Drive aus HDD und SSD richtig vorgeht, um auch die Wiederherstellungspartition des Systems beizubehalten. Außerdem beschreibt eine kleine Infobox, wie Apples Fusion Drive eigentlich funktioniert.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Interne Festplatten.

Interne Festplatten

SATA-Festplatten und SSDs haben die altgedienten IDE-Festplatten abgelöst und glänzen genauso wie SAS-Festplatten (Nachfolger von SCSI) mit herausragender Performance und schlanker Kabelanbindung. Externe Festplatten nutzen so unterschiedliche, wie auch performante Schnittstellen, die als USB 2.0 und USB 3.0, eSATA, Firewire und Thunderbolt bekannt sind und schnelle Datentransfers garantieren. Die Kapazitäten der Festplatten nimmt beständig zu. Im Jahr 2012 wurden problemlos laufende 4 Terabyte große Festplatten angeboten, deren Anschaffungskosten im erschwinglichen Bereich liegen. Bei dem allgemeinen Preisverfall der Massenspeicher kann man erwarten, dass ein Basis-System mit mindestens einem Terabyte oder besser gleich zwei Terabyte ausgestattet ist. Festplatten werden in verschiedenen Größen verkauft: 3,5'' für Desktops, 2,5'' für Notebooks und 1,8'' für diverse Netbooks und Sub-Notebooks oder gar für MP3-Player. Man unterscheidet je nach Anschlusstyp in interne und externe Platten. Üblich sind aktuell die Festplatten mit serieller SATA-Schnittstelle. Dieser Anschlusstyp ist deutlich schneller als die zuvor gängige parallele ATA-Schnittstelle (IDE) und benutzt schlankere Kabelverbindungen, die an SATA-II (3 Gbps) und SATA-III (6 Gbps) angeschlossen werden. Neben dem Performance-Gewinn kommt es auch zur einfacheren Handhabung. Zusätzlich fällt bei SATA die Unterteilung in Master- und Slave-Platten weg, so dass der Anschluss einfacher fällt. IDE-Festplatten dagegen sind nur noch als Ladenhüter im Handel zu finden. Hauptkonkurrenztechnik zu SATA ist SAS, die Nachfolgetechnologie von SCSI. Die flexible Adressvergabe ermöglicht hier theoretisch den Anschluss von bis zu 16.000 Geräten in einem Verbund, zudem ist SAS schneller als SATA. Andererseits ist SAS teurer zu implementieren als SATA und wird vornehmlich in Servern eingesetzt. Seit einigen Jahren findet man so genannte SSD-Festplatten auf dem Markt, die aus reinem NAND-Flash-Speicher bestehen und höchte Geschwindigkeiten garantieren. Der typische Einsatz erfolgt als System-Festplatte am SATA-Port. Jedoch findet man diese neben den konventionellen (magnetischen) Festplatten auch als externe Geräte in schicken Gehäusen vor. Externe Festplatten nutzen USB 2.0 und 3.0, eSATA, FireWire und Thunderbolt als Schnittstelle zum Computer oder Notebook.