SATA-Festplatten

(469)
Sortieren nach:  
SSD wrk (256 GB)
1
Angelbird SSD wrk 256GB

Typ: Intern; Kapazität: 256 GB; Schnittstellen: SATA III (6Gb/s), SATA II (3Gb/s), SATA; Bauform: 2,5"

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

AMD Radeon R7 240 G
2
OCZ AMD Radeon R7 (240 GB)

Typ: Intern; Kapazität: 240 GB; Schnittstellen: SATA III (6Gb/s), SATA; Bauform: 2,5"

„... Auch wenn auf der SSD groß das AMD-Logo prangt, stammt das Laufwerk eigentlich aus dem Hause OCZ. ... Die SSD zeigt zur Vector-180-Serie vergleichbare Leistungswerte, sie besitzt auch das …“

Vergleichen
Merken

11 Testberichte | 4 Meinungen

 

SSD wrk (512 GB)
3
Angelbird SSD wrk 512GB

Typ: Intern; Kapazität: 512 GB; Schnittstellen: SATA III (6Gb/s), SATA II (3Gb/s), SATA; …

„Plus: Extrem stabile Leistung; Gute Performance. Minus: Hoher Preis.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte | 1 Artikel

 

Airy 3,5" USB 3.0 (4 Terabyte)
4
CnMemory Airy 3,5" USB 3.0 (4 TB)

Typ: Extern; Kapazität: 4096 GB; Schnittstellen: USB 3.0, SATA; Bauform: 3,5"

Geschwindigkeit über USB 3.0 (50%): 1,98; Geschwindigkeit über USB 2.0 (15%): 2,49; Leistung im Alltag (13%): 2,03; Bedienung (13%): 4,11; Vielseitigkeit (9%): 4,00.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

OCZ Vertex 4
OCZ Vertex 4

Typ: Intern; Schnittstellen: SATA III (6Gb/s); Bauform: 2,5"

Die OCZ-SSDs sind für Firmware-Probleme bekannt. Auch in Sachen Geschwindigkeit ist die Vertex 4 nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit. Dieser Umstand wird allerdings durch die niedrige Anschaffungssumme relativiert.

Vergleichen
Merken

22 Testberichte | 113 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer Bild Spiele, Heft 6/2012 Die schnellste SSD? OCZ will mit der brandneuen SSD ‚Vertex 4‘ MASSSTÄBE SETZEN. Was sie tatsächlich kann, hat COMPUTERBILD SPIELE ausführlich getestet. Es wurde eine Festplatte getestet. Sie erhielt keine Endnote. … zum Test

ST1000LM014 (1 TB)
Seagate Laptop Thin SSHD 1 TB (ST1000LM014)

Typ: Intern; Kapazität: 1000 GB; Schnittstellen: SATA; Bauform: 2,5"

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 271 Meinungen

 

 
MWID25
Fantec Mobile WiFi Disk

Typ: Extern; Kapazität: 500 GB; Schnittstellen: USB 3.0, WLAN, Ethernet (LAN), SATA; Bauform: …

Die große Stärke der Fantec-HDD ist ihre uneingeschränkte Mobilität dank ihrer kleinen Bauform, dem verbauten Akku und der WLAN-Funktion. Sie bietet sich vor allem für die Nutzung mit Tablets und Handys an. Bis zu fünf Geräte können mit ihr gleichzeitig verbunden werden.

Vergleichen
Merken

10 Testberichte | 32 Meinungen

 

Western Digital VelociRaptor
Western Digital VelociRaptor

Typ: Intern; Kapazität: 1024 GB; Schnittstellen: SATA III (6Gb/s); Bauform: 3,5"

Die Hybridfestplatte von Western Digital kann nicht ganz mit reinen SSDs mithalten, ist aber herkömmlichen Festplatten in Sachen Geschwindigkeit deutlich überlegen. Einen Vorteil gegenüber SSDs hat sie aber: Mehr Speicherplatz pro EUR.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 17 Meinungen

 

MWiD25 Mobile WLAN 500GB
Fantec Mobile WiFi Disk (500 GB)

Typ: Extern; Kapazität: 500 GB; Schnittstellen: USB 3.0, WLAN, Ethernet (LAN), SATA; Bauform: …

Fantecs mobile HDD hat einen besonders ausdauernden Akku, der aber viel Zeit zum Aufladen benötigt. Sechs Geräte können gleichzeitig auf den Speicher zugreifen. Die Übertragungsraten sind flott, werden in der Praxis aber gedrosselt. Die Kopiergeschwindigkeit ist schlecht.

Vergleichen
Merken

7 Testberichte | 32 Meinungen

 

Scorpio Black 750 GB 2,5'' (WD7500BPKT)
Western Digital Scorpio Black WD7500BPKT (750 GB)

Typ: Intern; Kapazität: 750 GB; Schnittstellen: SATA II (3Gb/s), SATA; Bauform: 2,5"

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 149 Meinungen

 

 
Caviar Green 2.0 TB (WD20EADS)
Western Digital Caviar Green 2 TB (WD20EADS)

Typ: Intern; Kapazität: 2000 GB; Schnittstellen: SATA; Bauform: 3,5"

„Die Western Digital Caviar Green WD20EADS ist in den Praxistests nicht besonders schnell. Dafür verbraucht die 3,5-Zoll-Festplatte wenig Strom und arbeitet flüsterleise. Ebenfalls positiv zu Buche “

Vergleichen
Merken

20 Testberichte | 41 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer Bild, Heft 1/2010 „Kampf der Giganten“ - 3,5 Zoll, 2000 GB Moderne Speichermonster kämpfen nicht nur mit Giga-, sondern auch mit Terabyte um den Testsieg: Welche Einbaufestplatten für PC und Notebook die Konkurrenz das Fürchten lehren, verrät der Vergleichstest. Was wurde getestet? Im Test befanden sich vier Festplatten mit 3,5 Zoll und 2000 GB. Alle wurden mit „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Geschwindigkeit (Videodatei [5 GB] kopieren: von Festplatte auf PC / von PC auf Festplatte, Dauertransferrate, Dateien auf Festplatte finden ...), Bedienung/Sonstiges (Inbetriebnahme, Installationsanleitung, Preis pro Gigabyte Speicherplatz ...) und Service (Garantiedauer in Jahren, Hilfetelefonnummer, Internetadresse des Herstellers...). … zum Test

Airy USB 3.0 (3 Terabyte)
CnMemory Airy 3,5" USB 3.0 (3 TB)

Typ: Extern; Kapazität: 3072 GB; Schnittstellen: USB 3.0, SATA; Bauform: 3,5"

Vergleichen
Merken

5 Testberichte | 13 Meinungen

 

Patriot Memory Wildfire
Patriot Memory Wildfire

Typ: Intern; Schnittstellen: SATA; Bauform: 2.5"

Transferrate (40%): Spitzenklasse (97,3 von 100 Punkten); Zugriffszeit / IOPS (25%): nicht empfehlenswert (24,6 von 100 Punkten); Praxistest (25%): Spitzenklasse (97,7 von 100 Punkten); …

Vergleichen
Merken

13 Testberichte | 1 Meinung

 

Seagate Barracuda 1.5 TB (ST31500341AS)
Seagate Barracuda 1.5 TB (ST31500341AS)

Typ: Intern; Kapazität: 1500 GB; Schnittstellen: Serial ATA, SATA; Bauform: 3,5"

„Mit 7.200 U/min und 32 MByte Cache erzielt die Seagate Barracuda 7200.11 ST31500341AS durchweg gute Werte beim sequentiellen Lesen und Schreiben. Bei der Zugriffszeit platziert sich diese Festplatte “

Vergleichen
Merken

14 Testberichte | 35 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer Bild, Heft 3/2009 „Supertanker“ - 3,5 Zoll-Festplatten ab 750 GB Irgendwann ist der PC randvoll mit Filmen, Fotos und Musik. Wollen Sie ihn weiterhin mit Daten betanken, muss eine größere Festplatte an Bord. ... Was wurde getestet? Im Test waren neun 3,5 Zoll große SATA-Festplatten. Sie erhielten jeweils die Note „gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem Fassungsvermögen, Geschwindigkeit (Videodatei [5 GB] kopieren, Dauertransferrate, Dateien auf der Festplatte finden ...) sowie Bedienung/Sonstiges (Inbetriebnahme, Installationsanleitung, Durchschnittliche Leistungsaufnahme ...). … zum Test

LaCie d2 Quadra (1 TB)
LaCie d2 Quadra (1 TB)

Typ: Extern; Kapazität: 1024 GB; Schnittstellen: USB, SATA, FireWire; Bauform: 3,5"

Geräusch bei Bereitschaft: „sehr gut“; Geräusch unter Last: „zufriedenstellend“.

Vergleichen
Merken

1 Testbericht | 12 Meinungen

 

 
Samsung SpinPoint F1 1 TB (HD103UJ)
Samsung SpinPoint F1 1 TB (HD103UJ)

Typ: Intern; Kapazität: 1000 GB; Schnittstellen: SATA; Bauform: 3.5"

„Plus: Niedriger GByte-Preis.“

Vergleichen
Merken

24 Testberichte | 173 Meinungen

 

Weitere Informationen in: PC Games Hardware, Heft 11/2009 Platz da Der wachsenden Konkurrenz durch die Solid State Disk begegnen die Magnetfestplatten mit immer höheren Kapazitäten, die neusten Modelle bringen auf jeder Scheibe bis zu 500 Gigabyte unter. PC Games Hardware testet die aktuelle Generation von Samsung, Seagate und Western Digital. Was wurde getestet? Im Test befanden sich zwölf Festplatten mit Speicherkapazitäten von 500 GB bis 2 TByte, die mit Noten von 2,07 bis 2,64 bewertet wurden. Als Testkriterien dienten Leistung, Ausstattung und Eigeschaften. … zum Test

Kingston SSDNow V+
Kingston SSDNow V+

Typ: Intern

Geschwindigkeit (70%): 3,19; Ausstattung (15%): 1,08; Umwelt und Gesundheit (10%): 3,3; Service (5%): 2,05.

Vergleichen
Merken

12 Testberichte | 3 Meinungen

 

WD5000BEVT-11ZAT0
Western Digital Scorpio Blue WD5000BEVT (500GB)

Typ: Intern; Kapazität: 500 GB; Schnittstellen: SATA; Bauform: 2,5"

Leistungsaufnahme (30%): 81 von 100 Punkten; Lautheit (30%): 100 von 100 Punkten; Transferrate (20%): 90 von 100 Punkten; Zugriffszeit (10%): 90 von 100 Punkten.

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 234 Meinungen

 

Weitere Informationen in: Computer Bild, Heft 3/2009 „Supertanker“ - 2,5 Zoll-Festplatten ab 400 GB Was wurde getestet? Im Test waren sechs 2,5 Zoll große SATA-Festplatten. Sie erhielten jeweils die Note „gut“. Als Testkriterien dienten unter anderem Fassungsvermögen, Geschwindigkeit (Videodatei [5 GB] kopieren, Dauertransferrate, Dateien auf der Festplatte finden ...) sowie Bedienung/Sonstiges (Inbetriebnahme, Installationsanleitung, Durchschnittliche Leistungsaufnahme ...). … zum Test

Samsung Spinpoint F3
Samsung Spinpoint F3

Typ: Intern; Kapazität: 500 GB; Schnittstellen: Serial ATA II; Bauform: 3.5"

„Samsungs F3-Serie weiß zu gefallen. In allen wichtigen Tests, vor allem in den Anwendungstests, zeigt sie, dass auch die Entwicklung von Festplatten nicht stillsteht. So überholt sie Western …“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte | 107 Meinungen

 

PW120GS25SSDR
Patriot Memory Wildfire (120GB)

Typ: Intern; Kapazität: 120 GB; Schnittstellen: SATA; Bauform: 2.5"

„Im Flashspeicher-Festplatten-Test der ‚PC Welt‘ liegt das Augenmerk besonders auf der Geschwindigkeit beim Lesen und Schreiben von Dateien. Als deutlich schnellste Platte sichert sich die ‚Patriot …“

Vergleichen
Merken

11 Testberichte | 1 Meinung

 

Neuester Test: 01.07.2015
 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 24


» Alle Tests anzeigen (608)

Tests


Testbericht über 20 SSD-Festplatten

Auf Wunsch vieler Leser und aufgrund geänderter Rahmenbedingen passen wir unser SSD-Test- und -Bewertungssystem an. Und testen zahlreiche wichtige Modelle nach. Testumfeld: Die Zeitschrift PC Games Hardware nahm 20 SSDs in Augenschein und vergab Noten von 1,77 bis 2,53. Ausstattung, Eigenschaften und Leistung …  


Testbericht über 23 Flashspeicher-Festplatten

Die einzig richtige Wahl für die System-Festplatte: ein Solid-State-Laufwerk. Inzwischen sind SSDs …  

Mac & i

Testbericht über 7 SSDs und 4 Hybrid-Festplatten

Eine SSD statt einer Festplatte macht die tägliche Arbeit an jedem Mac viel schneller. …  


Produktwissen und weitere Tests zu SATA-HDDs

AMD Radeon R7 240 GB PC-WELT 1/2015 - Testumfeld: Auf dem Prüfstand befand sich eine SSD, die eine „gute“ Bewertung erhielt. Geschwindigkeit, Ausstattung, Service sowie Umwelt und Gesundheit dienten als Testkriterien.

Toshiba MK3254GSYF PC-WELT 6/2009 - Mit 7200 Umdrehungen pro Minute lässt Toshiba die Datenscheiben dieser Festplatte rotieren. ...

MacBook und MacBook Pro auf-/umrüsten Sieben 2,5-Zoll-Festplatten im Test Sieben 2,5-Zoll-SATA-Festplatten, die sich allesamt technisch zur Aufrüstung beziehungsweise zum Einbau in ein MacBook oder ein MacBook Pro eignen, lagen der Zeitschrift „MacUp“ zum Test vor. Insgesamt waren die Qualitätsunterschiede relativ gering. Alle getesteten Modelle schnitten im Test mit der Note „gut“ ab. Hervorgetan hat sich lediglich die Seagate Momentus 7200.3 320 GB (ST9320421AS), da sie die höchste Dauertransferrate hatte. Die Redaktion empfiehlt außerdem noch die neue Western Digital Scorpio Blue WD500BEVT mit 500GB Speichervolumen.

Speicherplatz für Enthusiasten Hardwareluxx [printed] 2/2009 - Mit der Vorstellung der weltweit ersten Festplatte mit einer Gesamtkapazität von 1,5 Terabyte prescht Seagate der Konkurrenz davon, die sich mit Entwicklung und Vorstellung ihrer Laufwerke deutlich mehr Zeit lässt. Seagate beginnt mit dem neuen Modell jedoch keine neue Serien-Ära, sondern gliedert es in die bestehende Barracuda-7200.11-Familie ein.

Seagte ST3750640AS PC-WELT 8/2006 - Testumfeld: Unter anderem wurden Kriterien wie Tempo, Handhabung und Service getestet.

Seagates 2,5“ Renner: Momentus 7200.2 160GB BareboneCenter.de 7/2007 - Klein und schnell müssen sie heutzutage sein, die Festplatten in Notebooks. Immer mehr Käufer geben den mobilen Rechenknechten den Vorzug gegenüber einem unhandlichen Desktop-PC und so erreichen auch 2,5"-Festplatten immer höhere Fertigungszahlen. Auch der Anspruch an die tragbaren PCs steigt und so sind schnelle Datenspeicher immer gefragter. Seagate trägt diesem Trend mit der Momentus 7200.2 Baureihe Rechnung. Die Winzlinge lassen ihre Scheiben mit 7200 U/min rotieren und das verspricht Speeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeed. Testumfeld: Testkriterien waren Laustärke, Geschwindigkeit und Temperatur.

Unter neuem Namen Computer Bild 20/2014 - Bei Grafikkarten hat AMD schon viele Temporekorde geknackt. Schafft die neue SSD das auch? Der Test verrät’s. Testumfeld: Im Check befand sich eine SSD-Festplatte. Das Produkt erhielt die Gesamtwertung „gut“. Als Testkriterien dienten Kopier- und Programmtempo sowie Bedienung.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Serial ATA-HDDs. Ihre E-Mail-Adresse:


Aktuelle Festplatten nutzen vielfach eine SATA-Schnittstelle, da diese erheblich schneller funktioniert als der Vorgängerstandard ATA (IDE). Die meisten SATA-Platten bewegen sich derzeit bei Speicherkapazitäten um 400 bis 500 Gigabyte, viele günstige Einsteigerplatten bieten bereits bis zu 250 Gigabyte.


Der große Fortschritt von SATA (Serial Advanced Technology Attachment) gegenüber dem ursprünglichen ATA (IDE) ist eine erhebliche Geschwindigkeitssteigerung auf bis zu 300 Megabyte je Sekunde beim aktuellen Standard SATA-II. Bei den verfügbaren Speichergrößen ist der Unterschied dagegen nicht so eklatant: Gängige SATA-Festplatten verfügen über 400 bis 500 Gigabyte an Speicher, günstige Einsteigerplatten bieten bis zu 250 Gigabyte. Physisch hat sich eine Verschlankung der Kabel und Anschlüsse ergeben, weshalb nunmehr das übliche Kabelwirrwar gemindert wird. Auch der Durchlüftung des Systems tut diese Änderung gut. Sehr angenehm für den Anwender ist darüber hinaus der Wegfall der Master-/Slave-Jumperung der Festplatten, da bei SATA jedes Gerät ein eigenes Kabel besitzt. SATA ist verhältnismäßig günstig zu implementieren, weshalb diese Schnittstelle bei aktuellen Festplatten große Verbreitung gefunden hat. Da nunmehr auf neueren Mainboards neben den üblichen zwei ATA-Steckplätzen zwischen zwei und acht SATA-Schnittstellen vorhanden sind, ergibt sich für die Anwendung im Privatkundenbereich auch keine spürbare Einschränkung mehr beim Anschluss mehrerer Festplatten. Dieses Hauptargument für die Verwendung der Konkurrenztechnologien SCSI beziehungsweise SAS gilt daher nur noch sehr eingeschränkt und ist nur noch für Kunden aus dem Profianwender- oder Businessbereich interessant. Da SATA nur für den Einsatz in Computern entwickelt wurde, besitzen die üblichen Stecker keine genügende elektromagnetische Abschirmung gegen Störeinflüsse von außen. Für den Einsatz bei externen Festplatten wurde daher eSATA eingeführt, welches diesen Makel der Stecker behebt.