Festnetz-Anbieter

36

Top-Filter Getestet von

  • test (Stiftung Warentest) test (Stiftung Waren­test)
  • connect connect
  • Telefon-Service im Test: Festnetz von 1&1, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    1
    1&1 Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz von Kabel Deutschland, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    2
    Kabel Deutschland Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz von Vodafone, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    3
    Vodafone Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz von Unitymedia / Kabel BW, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    4
    Unitymedia / Kabel BW Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz von Telefonica Deutschland, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
    5
  • Telefon-Service im Test: 01038 prima Call-by-Call von primacall, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Telefon-Service im Test: Festnetz von Telekom, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
    Telekom Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Analog von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    Telekom Analog

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetzanschlüsse im Raum Köln von NetCologne, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Telefon-Service im Test: Festnetz und Internet für München von M-Net, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Telefon-Service im Test: Festnetz mit DSL-Paket von Arcor, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Arcor Festnetz mit DSL-Paket

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz von 01051, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    01051 Festnetz

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: T-Net-Standard von Telekom, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Telekom T-Net-Standard

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: T-Net-AktivPlus von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    Telekom T-Net-AktivPlus

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: ISDN von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    Telekom ISDN

    Festnetz-Anbieter

  • Kein Produktbild vorhanden
    Freenet Sparvorwahl (01019)

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: ISDN von Arcor, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
    Arcor ISDN

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz mit DSL-Paket von Hansenet, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Hansenet Festnetz mit DSL-Paket

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz mit DSL-Paket von Telekom, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Telekom Festnetz mit DSL-Paket

    Festnetz-Anbieter

  • Telefon-Service im Test: Festnetz mit DSL-Paket von Versatel, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Versatel Festnetz mit DSL-Paket

    Festnetz-Anbieter

  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle Festnetz-Anbieter Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 7
      Erschienen: 06/2015
      Seiten: 4

      Kunden Barometer 2015

      Testbericht über 6 Festnetzanbieter

      Wer wachsen will, braucht glückliche Kundschaft, das gilt für die TK-Branche insbesondere. connect hat eine große Studie zur Zufriedenheit der Festnetzkunden gestartet. Testumfeld: Es wurden sechs Festnetzanbieter getestet. Die Zeitschrift connect vergab 1 x die Note „sehr gut“, 4 x „gut“ und 1 x „befriedigend“. Zu den Testkriterien zählten Zufriedenheit,  weiterlesen

    • Ausgabe: 12
      Erschienen: 05/2007

      Gut aufgelegt?

      Testbericht über 12 Festnetz-Anbieter

      Sie haben gerade erfolgreich übers Internet telefoniert? Glückwunsch, denn die Messungen von COMPUTER-BILD zeigen: Einige Anbieter von Internettelefonie bescheren ihren Kunden häufig eher Frust als gute Laune. Testumfeld: Getestet wurden acht Internettelefonie-Anbieter mit den Bewertungen 6 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“. Außerdem wurden zum Vergleich drei  weiterlesen

    • Ausgabe: 10
      Erschienen: 09/2004
      Seiten: 7

      „Qualität kontra Preis“ - ISDN (Schmalband)

      Testbericht über 10 Festnetz-Anbieter

      Provider öffnen für Surfer die Tür zum Internet. Der Weg dahin kann langsam (Schmalband: analog oder ISDN) oder schnell (Breitband: DSL) sein. Technik, Preis und Service entscheiden über die Qualität des Internet-Zugangs. STIFTUNG WARENTEST ist mit zehn Providern gesurft: T-Online lag bei ISDN und DSL vorne. Testumfeld: Zehn Internetprovider für ISDN (Schmalband) im  weiterlesen

Produktwissen

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2014
    Seiten: 3

    Telefonieren und Surfen: „Abschied vom Festnetz?“

    Brauche ich meinen Festnetzanschluss noch? Ob sich der Abschied lohnt, hängt meist von der Internetnutzung ab. Wir spielen mehrere Fälle durch. Auf insgesamt 3 Seiten zeigt Finanztest (7/2014) für wen ein Festnetzanschluss noch Sinn macht und wer darauf gut verzichten kann. Dazu werden mehrere Nutzergruppen durchgespielt sowie aktuelle DSL- und Kabel-Flatrate-  weiterlesen

  • Ausgabe: 12
    Erschienen: 11/2011
    Seiten: 2

    Mit Vollgas voran

    Der Netzausbau ist in vollem Gange: LTE gibt's nun auch in Köln und Düsseldorf. Lesen Sie über die Ausbaupläne der Netzbetreiber und ihre Angebote.  weiterlesen

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 12/2009
    Seiten: 4

    Gemeinsam stärker

    Mobilfunk und Festnetz aus einer Hand? Damit kann Vodafone seit der Fusion mit Arcor dienen. connect hat die Angebote auf den Prüfstand gestellt und sagt, ob Geschäftskunden von den Offerten profitieren. Business & IT (1/2010) präsentiert auf vier Seiten eines connect professional-Spezials einen Ratgeber über den Zusammenschluss von Arcor und Vodafone.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests zu Festnetz-Provider

  • Die Bundesnetzagentur geht verstärkt gegen belästigende Massenanrufe durch Callcenter vor. Medienberichten zufolge hat die Behörde nun mehrere Rufnummern von vier Callcentern abschalten lassen. Gegen mehrere weitere Unternehmen werde nach Beschwerden noch ermittelt. Hintergrund seien massive Belästigungen von Privatpersonen durch teilweise mehrere Dutzend Anrufe pro Tag und Person.
  • Neuer Turbo für Mobilfunknetze
    E-MEDIA 22/2010 Die nächste Generation. A1 und T-Mobile bringen jetzt LTE an den Start. Der erste Praxistest.
  • Die Angst vor der Schweinegrippe hat skrupellose Elemente auf den Plan gerufen, die mit einer neuen Masche gutgläubige Bürger am Telefon abzocken wollen. Derzeit werden immer mehr Verbraucher von einem „Europäischen Zentralinstitut für Seuchenbekämpfung“ angerufen und um einen Rückruf auf eine 0900er-Nummer geben. Wer diesem Ansinnen folgt, erlebt jedoch eine böse Überraschung.
  • Wie das Online-Magazin teltarif.de berichtet, wird es ab 2011 keine verkürzten Rufnummern mehr geben. Eine Regelung der Bundesnetzagentur schreibe ab dem 1. Juli 2011 vor, dass nach der führenden Null der Ortsnetzvorwahl alle Rufnummern mindestens elf Stellen lang sein müssen. Ausnahmen gebe es nur für die vier Großstädte Hamburg, Berlin, München und Frankfurt am Main, deren Ortsvorwahlen eine Nummer kürzer sind als sonst üblich. Bereits existente Nummern sind von der Neuregelung aber nicht betroffen.
  • Am morgigen 05.12.2008 startet eine der ersten europaweit einheitlichen Rufnummern. Laut teltarif.de wird nun der Kindernotruf unter der 116 111 an den Start gehen. Unter dieser Rufnummer können Kinder und Jugendliche qualifizierten Rat für beinahe alles Lebenslagen einholen.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Festnetzbetreiber.

Festnetz-Anschluss-Anbieter

Festnetzanschlüsse legen viele deutschlandweit operierende Festnetzanbieter, wobei regionale Provider auch eigene Leitungen legen und nicht diejenigen der Deutschen Telekom nutzen. Dadurch kann neben den Preisen auch die Leitungsqualität unterschiedlich ausfallen. Für die Nutzung günstiger Preselection- und CbC-Tarife ist aber ein Telekom-Anschluss Grundvoraussetzung. Wer sich einen neuen Festnetzanbieter auswählen möchte, hat heutzutage die Qual der Wahl. Ein Pflichtanschluss bei der Deutschen Telekom ist längst Geschichte, mittlerweile stehen zahlreiche auch deutschlandweit operierende Festnetzanbieter zur Auswahl. Praktisch ist, dass in der Regel der Anschluss beim Anbieterwechsel einfach übernommen werden kann – es ist also kein neues Verlegen von Kabeln und Empfänger-Hardware erforderlich, sofern der neue Anbieter ebenfalls die Leitungen der Deutschen Telekom nutzt. Es gibt aber auch insbesondere regional aktive Anbieter, die sogar komplett eigene Leitungen bis ins Haus legen anstatt jene der Deutschen Telekom zu nutzen. Dies resultiert nicht nur in unterschiedlichen Tarifstrukturen sondern auch einer abweichenden Leitungsqualität. Beides kann besser oder schlechter als beim rosafarbenen Riesen sein, eine pauschale Aussage ist schlichtweg nicht möglich. Allerdings haben viele der regionalen Festnetzanbieter Tarife im Angebot, die sich nach den Telefonievorlieben der lokalen Nutzer richten und für jene besonders günstig sein können. Praktisch sind bei allen Anbietern Kombinationen aus Festnetztelefonie- und DSL-Angeboten. Sie sind deutlich günstiger als Einzeltarife und für viele Nutzer die bequemste Lösung. Allerdings wird die Sprachtelefonie dabei häufig als VoIP-Lösung realisiert, was nicht immer die beste Sprachqualität mit sich bringt. Wer sein Telefonieverhalten flexibel gestalten möchte und verhältnismäßig wenig telefoniert, kann auch einen Call-by-Call-Anbieter ins Auge fassen. Grundvoraussetzung ist hierbei ein Telefonanschluss der Deutschen Telekom. Mit diesen sogenannten Sparvorwahlen kann der Nutzer jeweils von Fall zu Fall entscheiden, welchen CbC-Anbieter er verwenden will und telefoniert so im besten Fall stets zum günstigsten Tarif am Markt. Nachteil: Er muss sich ständig informiert halten und vor jedem Gespräch die entsprechende Vorwahl eingeben. Wer darauf keine Lust hat, kann zu einem Preselection-Anbieter greifen. Hier wird eine Vorwahl quasi dauerhaft geschaltet und nur über den Presel-Provider telefoniert. Im Gegenzug fällt die Ersparnis aber auch deutlich geringer aus.