Vodafone Festnetz Test

(Festnetz-Anbieter)
Festnetz Produktbild
  • Gut (2,1)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Festnetz-Anbieter
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Vodafone Festnetz

    • connect

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 4 von 6
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (373 von 470 Punkten)

    Zufriedenheit: 204 Punkte;
    Servicequalität: 107 Punkte;
    Kundenbindung: 62 Punkte.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Vodafone Festnetz

Typ Festnetz-Anbieter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Call-by-Call in Verruf - PM² sorgt für neuen Abrechnungsskandal Wer seine Telefonrechnung als zu hoch empfindet, greift noch immer gerne zu Call-by-Call. Dabei wird über die Vorwahl eines alternativen Anbieters mit in der Regel günstigeren Tarifen telefoniert. Doch schwarze Schafe bringen die Branche immer wieder mit dubiosen Abrechnungsmethoden in Verruf. Neuestes Beispiel dafür ist die Vorwahl 01056, hinter der der Anbieter PM² Telecommunication steht. Einst eine insbesondere für Auslandsgespräche gern genutzte Vorwahl, verärgert das Unternehmen seine Kunden nun mit drastischen Preiserhöhungen.


Telefonieren und Surfen: „Abschied vom Festnetz?“ Finanztest 7/2014 - Verhalten prüfen Wie stark nutze ich das Internet? Wer mit dem Gedanken spielt, seinen Festnetzanschluss zu kündigen, sollte vorher sein Surf- und Telefonierverhalten realistisch abschätzen. Aufschluss über das Telefonierverhalten gibt ein Blick in die Rechnungen der vergangenen Monate. Kunden müssen aber vor allem auch wissen, wie viele Megabyte (MB) Daten sie monatlich im Internet verbrauchen. Nur so können sie beurteilen, ob ihnen das begrenzte Volumen eines Mobilfunktarifs genügt. …weiterlesen


Netze im Umbruch connect 9/2013 - Da sich in einem echten IP-Netz alle Daten die zur Verfügung stehenden Ressourcen teilen müssen, ist das bei LTE nicht möglich, und so entschieden sich die Schöpfer des Standards, für Telefongespräche auf die bestehende 2-/3G-Infrastruktur zurückzugreifen. Hereinkommende Anrufe werden einem ins LTE-Netz (E-UTRAN; Bild links unten) eingebuchten Telefon direkt signalisiert, worauf dieses versucht, einen Funkzugang via GSM (GERAN) oder UMTS (UTRAN) aufzubauen. …weiterlesen


Mäusefalle Computer Bild 10/2009 - So gelten Inklusivminuten oder Frei-SMS oft nur für be stimmte Netze oder Uhrzeiten. Wer das über sieht, zahlt drauf, zum Beispiel für teure Anrufe in fremde Netze. betroffenE tarife: n MobilCom/Debitel: In Tarifen wie „Time Basic“ oder „direct 9,9ct“ gelten die Inklusiv minuten nicht für Telefonate in fremde Handy netze. Genau die sind aber sehr teuer. n Handyservice: Im Tarif „Easy Spar Plus“ gel ten Freiminuten nur für Gespräche ins Festnetz am Wochenende. …weiterlesen


Der aLTErnative Internet-Zugang PC Magazin 6/2012 - Damit sich der Ausbau der unterversorgten Landragionen nicht noch länger hinauszögert, weil alle Mobilfunkbetreiber zunächst das Stadt-LTE-Netz vorantreiben, war die LTE-Versteigerung an eine Bedienung geknüpft: Die Bundesnetzagentur verpflichtete die drei großen, um die 800 MHz mitbietenden Mobilfunknetzbetreiber Telekom (T-Mobile), Vodafone und O2, dass diese zunächst mit dem Ausbau der Basisstationen in den unterversorgten Regionen beginnen müssen. …weiterlesen


Schluss mit Abzocke beim Daten-Roaming PC-WELT 7/2013 - Ab Mitte nächsten Jahres könnte die Op tion mit der zweiten SIM-Karte überflüssig werden, denn von Juli 2014 an soll es in der EU die Möglichkeit geben, zum bestehenden Mobilfunkvertrag einen zusätzlichen Roaming-Vertrag für das Ausland abzuschließen. Günstige Prepaid-Tarife und SIM-Karten im Ausland Die EU-Internetpakete der Prepaid-Anbieter mit meist 50 MB zu einem Preis zwischen fünf und sieben Euro kennen Sie schon. …weiterlesen


Der große Tarif-Check AndroidWelt 6/2012 (Oktober/November) - Gut, dass es preislich attraktive "All-Net-Flats" gibt. Diese bieten für rund 20 Euro im Monat unbegrenzt viele Gespräche in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze. Ausgenommen sind lediglich Sonder-, Auskunfts- und Service-Nummern wie 0180x, 0118x, 0900x. Dafür ist eine Internet-Flatrate fürs Smartphone enthalten, wenn auch mit der üblichen Geschwindigkeitsdrosselung nach einigen hundert MB. Mobile Nutzer benötigen in der Regel keinen Festnetz-Telefonanschluss. …weiterlesen


Mobilfunk connect 4/2011 - Mit dem Kauf von Hansenet bieten Sie auch Breitband via Festnetz an. Wie geht’s da weiter? Wir wollen für den Kunden ein Ökosystem von Mobilfunk und Festnetz schaffen, sodass unsere Festnetz- und Handykunden frei miteinander telefonieren können. Die Zeit ist reif, wir arbeiten kräftig daran, um beides miteinander zu verbinden. Früher war die Hardware allein entscheidend, heute richtet man sich beim Handykauf eher nach den Diensten. Wie sieht da Ihre Positionierung aus? …weiterlesen