Hutchison Drei Austria Mobilfunk-Netz im Test

(Telefon-Service)
Mobilfunk-Netz Produktbild
  • Gut 1,6
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen

Tests (4) zu Hutchison Drei Austria Mobilfunk-Netz

    • connect

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 16

    „sehr gut“ (457 von 500 Punkten)

    „... Eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr erzielt Drei bereits auf dem Gebiet Sprachtelefonie. Dabei gelingt es dem Netzbetreiber, die in diesem Bereich starke A1 zu überflügeln. Daran zeigt sich auch, dass die von Drei derzeit noch genutzte leitungsvermittelte Technik nach wie vor Topqualität liefern kann, während das von A1 bereits eingeführte VoLTE bei der Sprache keinen automatischen Erfolg garantiert. ...“  Mehr Details

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,23)

    Preis/Leistung: „gut“ (2,36), „Beste Preis-Leistung“

    „Drei ist der Preis-Leistungs-Sieger in unserem Test. Bei den LTE-Geschwindigkeiten ist der einstige UMTS-Pionier jedoch weit abgeschlagen - sowohl beim Download als auch beim Upload erreichen Kunden von Drei deutlich niedrigere Datendurchsätze als die Konkurrenz. Im immer noch wichtigen UMTS-Netz reicht es dagegen für den zweiten Platz vor T-Mobile.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 14

    „gut“ (413 von 500 Punkten)

    „... in Städten und auf Transferstraßen liegen die Erfolgsraten hoch und die Sprachqualität überzeugt. Bei den Datenraten sind es erneut die Upload-Geschwindigkeiten und die Erfolgsraten beim Streaming von Youtube in HD, die Punkte kosten ... Problematisch ist naturgemäß auch die Versorgung von Zügen. Doch die in wichtigen Bereichen hohe Performance bescheinigt Drei unterm Strich eine gute Datenqualität.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Seiten: 13

    „gut“ (400 von 500 Punkten)

    „... selbst der durch die Übernahme von Orange vermutlich nur vorübergehend geschwächte Netzbetreiber Drei ist insgesamt gut und bei Sprache sogar knapp der beste Netzbetreiber im Test.“  Mehr Details

Weiterführende Informationen zum Thema Hutchison Drei Austria Mobilfunk-Netz können Sie direkt beim Hersteller unter drei.at finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mobil surfen mit dem UMTS-Stick

PCgo 1/2010 - Wenn Sie lediglich im Internet surfen und Ihre Mails verwalten, dürfte das eine GByte locker ausreichen. Anders sieht es aus, wenn Sie Filme oder Musik aus dem Internet laden oder Internet-Radio hören möchten. Für diese Art der Nutzung ist ein UMTS-Stick eindeutig nicht die richtige Wahl. Die Tagesflatrate von Fonic hat einige wichtige Vorteile: Der Surfer benötigt keinen Vertrag, es gibt keine Grundgebühr und auch keinen Mindestumsatz. …weiterlesen

Ab 2011 gibt es nur noch lange Festnetzrufnummern

Wie das Online-Magazin teltarif.de berichtet, wird es ab 2011 keine verkürzten Rufnummern mehr geben. Eine Regelung der Bundesnetzagentur schreibe ab dem 1. Juli 2011 vor, dass nach der führenden Null der Ortsnetzvorwahl alle Rufnummern mindestens elf Stellen lang sein müssen. Ausnahmen gebe es nur für die vier Großstädte Hamburg, Berlin, München und Frankfurt am Main, deren Ortsvorwahlen eine Nummer kürzer sind als sonst üblich. Bereits existente Nummern sind von der Neuregelung aber nicht betroffen.

Der aLTErnative Internet-Zugang

PC Magazin 6/2012 - Damit sich der Ausbau der unterversorgten Landragionen nicht noch länger hinauszögert, weil alle Mobilfunkbetreiber zunächst das Stadt-LTE-Netz vorantreiben, war die LTE-Versteigerung an eine Bedienung geknüpft: Die Bundesnetzagentur verpflichtete die drei großen, um die 800 MHz mitbietenden Mobilfunknetzbetreiber Telekom (T-Mobile), Vodafone und O2, dass diese zunächst mit dem Ausbau der Basisstationen in den unterversorgten Regionen beginnen müssen. …weiterlesen

Wenn iPhones im Versand verschwinden

Macwelt 2/2013 - Das Ganze klingt wie ein billiger Scherz, ereignet sich aber immer wieder: Nicht wenige Kunden berichten in den Foren der Mobilfunkanbieter darüber, dass sie iPhone-5-Liefer ungen ohne iPhone erhalten haben. Wenn der Postmann klingelt Doch wer haftet, wenn der Karton leer ist? Der Auf traggeber der Sendung, also beispielsweise O2, Telekom oder Vodafone? Der Logistik-Dienstleister? Oder ist am Ende der Kunde der Gelackmeier te? …weiterlesen