Browser

(339)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Browser-Plug-in (2)
  • E-Mail-Client (3)
  • Diverse (6)
  • News-Reader (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Web-Browser

Sleipnir 3 und Linker Macwelt 11/2012 - Der Browser Sleipnir 3 verbindet den Mac unter anderem mit Dropbox, Facebook und Google+. Die App Sleipnir Linker stellt darüber hinaus eine Verbindung mit dem iPhone und dem iPad her. Es wurde ein Browser in Verbindung mit einer dazugehörigen App untersucht. Das Urteil: „gut“. Als Testkriterien wurden Leistung, Ausstattung, Bedienung und Dokumentation herangezogen.

Firefox 10 Computer Bild 5/2012 - Schneller, stabiler, komfortabler: Firefox will den Thron als beliebtester Browser auch in Version 10 verteidigen.

Cruz 1.0 MAC LIFE 6/2011 - Cruz ist ein neuer Browser im Mac App Store, der durch spezielle Funktionen seinen Status als kostenpflichtige App rechtfertigen will. Ob das funktioniert, haben wir für Sie herausgefunden.

Für Facebook-Freunde Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2012 - Es wurde eine Internet-Sftware geprüft, die jedoch keine Endnote erhielt.

Google sofort aussperren Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2012 - Geprüft wurde eine Internet-Sotware, die keine Endnote erhielt.

Üppige Firefox-Chronik Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2012 - Es wurde ein Browser-Paket getestet, das keine Endnote erhielt.

Videos einfach überspielen Computer - Das Magazin für die Praxis 9/2012 - Es wurde eine Internet-Software geprüft, die jedoch keine Endnote erhielt.

Fuchs und Löwe sind nun Freunde E-MEDIA 26/2011 - Firefox 9. Der neue Browser versteht sich gut mit dem Mac-Betriebssystem Lion.

Safari 5 im Test MAC easy 5/2010 - Der Aufstieg zur Versionsnummer 5 hat Safari eine Vielzahl von Änderungen beschert. Unter wie über der Haube hat sich viel getan – wir zeigen Ihnen, warum die neue Version begeistert.

Safari 5.0 im Test MAC LIFE 8/2010 - Safaris Versionssprung von 4.0.5 auf 5.0 deutet darauf hin, dass sich bei Apples Browser im Vergleich zum Vorläufer viel getan hat und dass neue Funktionen hinzugekommen sind. Wir haben uns angesehen, ob das auch tatsächlich geschehen ist.

Browser mit Persönlichkeit PC Magazin 6/2013 - Es wurde eine Internet-Software untersucht und mit „gut“ bewertet.

Benutzerfreundlichkeit pur PC User 3-4/2011 - Von einem Internetbrowser erwartet man sich folgende Dinge: maximale Surfgeschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. ...

Apple Safari 5 Computer Bild 16/2010 - Die Wahl des Browsers ist für viele Internetnutzer schon fast eine Glaubensfrage. Firefox-Fans schwören auf ausgefeilte Sicherheitsfunktionen, Google-Chrome-Nutzer argumentieren mit der flotten Anzeige von Internetseiten, und der Internet Explorer ist halt ein guter alter Bekannter. Die Apple-Gemeinde steht auf Safari. Zu Recht? Der Test zeigt, was die neue PC-Version auf dem Kasten hat.

Safari 5 Macwelt 8/2010 - Mit Safari 5 hat Apple eine neue Version seines Browsers veröffentlicht. Die interessantesten Neuerungen sind ein neuer Lesemodus für Artikel und die Unterstützung von Erweiterungen wie Werbeblocker.

Firefox 3.6 Macwelt 4/2010 - Firefox ist kein Browser von der Stange. Die Grundfunktionen können mit Safari oder Chrome nicht mithalten, doch Firefox ist der flexibelste Browser, was die Erweiterbarkeit angeht. Wir testen die aktuelle Version 3.6. Die Testkriterien waren Leistung, Ausstattung, Handhabung und Hilfe.

Safari 5 - Der Browser im Praxistest E-MEDIA 13/2010 - Apple legt nach. Die neue Safari-Version soll schneller sein und HTML5 besser unterstützen. E-MEDIA hat den Webbrowser getestet.

Chrome macht Jagd auf Safari Macwelt 2/2010 - Als jüngster Spross in der Browser-Liga will Google Chrome durch drei Merkmale glänzen: Sicherheit, Stabilität und Geschwindigkeit. So soll der Google-Browser schneller sein als Apples hochoptimiertes Safari. Wir testen die Betaversion.

Revierkampf Computer Bild 5/2010 - Bleibt Firefox der beste Browser? Der COMPUTERBILD-Test zeigt, ob Version 3.60 das Revier verteidigt. Als Testkriterien dienten unter anderem Seitendarstellung (Geschwindigkeit beim Seitenaufbau, bei Internetseiten mit vielen Bildern, Geschwindigkeit der Javascript-Verarbeitung ...), Sicherheit/Datenschutz (Überprüfung der Seitenherkunft, Löschen privater Daten, Sicherheitseinstellungen ...) und weitere Funktionen (Seiten drucken, Internet-Zugriffsprogramm erweiterbar, Lesezeichen-Verwaltung ...).

Chromisch neugierig Computer Bild 5/2009 - Unsicher, neugierig, wenig Extras: Die Vorabversion von Google Chrome bekam im COMPUTERBILD-Test wenig Lob. Schlägt sich die fertige Version besser? Als Testkriterien dienten unter anderem Seitendarstellung (Internetseiten gemäß HTML-Standard 4.0, Verarbeitung von Javascript, Geschwindigkeit der CSS-Verarbeitung ...), Sicherheit und Datenschutz (gängige Verschlüsselung vorhanden, Überprüfung der Seitenherkunft, Behandlung von Cookies ...) und Funktionen (Unterstützung von RSS-Angeboten, Downloadmanager im Programm vorhanden, Seiten drucken ...).

Auf in den Kampf! PC Magazin 11/2008 - Wie ein Blitz aus heiterem Himmel schlug die Nachricht vom neuen Browser Google Chrome in der Internetwelt ein. Ob er die bisherigen Platzhirsche Internet Explorer, Firefox und Opera neu aufmischen und das Web sogar verändern wird?

Konkurrenz für Safari? Macwelt 11/2008 - ‚Nicht noch ein Browser‘ dachte mancher, als Google einen eigenen Internet-Browser vorstellte. Der Browser hat aber gute Chancen, sich gegen eingeführte Programme wie Firefox und Safari durchzusetzen.

Voll Verchromt Computer Bild 20/2008 - Urplötzlich war er da: Mit Chrome bringt Google einen Konkurrenten für Internet Explorer und Firefox in Stellung. Was der Browser wirklich taugt, steht hier. Es wurden unter anderem die Kriterien Seitendarstellung (Internetseiten gemäß HTML, Darstellung gemäß CSS3 ...), Sicherheit und Datenschutz (Gängige Verschlüsselungen, Behandlung von Cookies ...) und Funktionen (Unterstützung von RSS-Angeboten, Seiten speichern ...) getestet.

Google Chrome 3.0 Computer Bild 22/2009 - Als Testkriterien dienten unter anderem Seitendarstellung, Sicherheit/Datenschutz und weitere Funktionen.

Fallobst Internet Magazin 9/2007 - Nach iTunes portiert Apple mit dem Browser Safari jetzt die zweite Mac-OS-X-Anwendung auf die Windows-Plattform.

Schneller denn je Computer Bild 10/2010 - Mehr Tempo, verbesserte Sicherheit, viele Erweiterungen: Ist Google Chrome 4.1 besser als Firefox? Kriterien im Test waren Seitendarstellung, Sicherheit/Datenschutz, Weitere Funktionen, Bedienung und Service. Das Produkt wurde abgewertet.

Firefox 2.0 Internet Professionell 9/2006 - Die erste Beta des mit Spannung erwarteten neuen Firefox-Release darf getestet werden.

Das fünfte Element Macwelt 3/2006 - iWeb ist ein Webeditor, der private Websites mit einfach zu bedienenden Werkzeugen zu gestalten hilft und dabei vorwiegend auf die mit den anderen iLife-Programmen erstellten Inhalte zurückgreift.

Keynote Mite Internet Magazin 7/2009 - Mite simuliert das Verhalten von rund 1.600 Handys und ist für Tests mobiler Web-Angebote gedacht.

Discstarter 3 Internet Professionell 7/2006 - Mit Hilfe des Offline-Browsers Discstarter lassen sich jetzt auch dynamische Web-Anwendungen realisieren.

Die komplette MP3-Suite Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2006 - Die aktuellen Hits kostenlos aus dem Internet - mit dem Programm Audio 180% lassen sich Songs zum Nulltarif aus tausenden von Internetradios einfach mitschneiden. ...

Firefox 1.5 MAC LIFE 2/2006 - Der Erfolg von Firefox hat sogar Microsoft aufgeschreckt: Bevor aus Redmond jedoch der Internet Explorer 7 kommt, startet das große Update des Open-Source-Browsers.

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Internet-Browser.

Internetbrowser

Insbesondere bei modernen grafikbasierten Webbrowsern ist die Sicherheit das wichtigste Entscheidungskriterium. Hierbei schneiden OpenSource-Browser wie der "Firefox" durchaus besser ab als kostenpflichtige wie der "Internet Explorer". Einige Browser spezialisieren sich zunehmend auf die Einbindung von Web-2.0-Inhalten, reine Textbrowser wenden sich an Entwickler und Blinde. Der Browser, auch "Webbrowser" genannt, ist ein Computerprogramm, mit dem der Zugang zu Webseiten im Internet ermöglicht wird. Der Begriff kommt von dem englischen Begriff " to browse", was im Deutschen so viel wie "stöbern" oder "schmökern" heißt. Man unterscheidet zwischen textbasierten und grafischen Browsern, wobei der grafische am gängigsten ist. Textbasierte Browser können nur Formate wie HTML oder XML darstellen. Besonders für Blinde ist dies praktisch, da der Text leicht in Audiosignale umgewandelt werden kann. Außerdem eignen sie sich auch zur schnellen Recherche, da lästige Werbung oder unwichtige Bilder nicht angezeigt werden. Der grafische Browser hingegen interpretiert den empfangenen HTML-Code und setzt die Formatierungsanweisungen auf den Bildschirm um. So werden auch Bilder oder Filme dargestellt. Grafische Browser sind für alle Betriebssysteme mit einer grafischen Benutzeroberfläche verfügbar und werden daher am meisten verwendet. Manche Webbrowser verfügen über zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel E-Mail. Dieser Zubehörtrend geht aber in letzter Zeit wieder zurück. Selbst mobile Geräte wie Handys oder PDAs verfügen über eine Browsersoftware, mit der das Internet genutzt werden kann. Der Internet Explorer von Microsoft ist unter den Browsern am meisten verbreitet. Einige seiner starken Konkurrenten sind allerdings das Mozilla-Projekt, der Opera Software ASA, KDE und Apple. Diese Zusatzprogramme kann man mithilfe des Standardbrowsers meist kostenlos aus dem Internet laden.