Safari 6 Produktbild

Ø Gut (1,8)

Tests (4)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Brow­ser
Betriebssystem: Win 7, Mac OS X, Win Vista, Win XP
Freeware: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Apple Safari 6 im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 20/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • 5 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Performance. „gut“;
    Standards: „zufriedenstellend“;
    Funktionsumfang: „zufriedenstellend“.  Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2013
    • Erschienen: 12/2012
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    „gut“ (1,8)

    „Plus: Optimale Integration in das Betriebssystem, gute Performance, Synchronisation mit iOS-Version.
    Minus: Durchschnittliche Kompatibilität.“  Mehr Details

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 5

    Note:1,7

    Getestet wurde: Safari 6.0.1

    „Safari leidet ein wenig unter den langen Pausen, die sich Apple nimmt, um neue Versionen nachzuschieben. So hinkt der Apple-Browser bei der Leistung deutlich hinterher. Was allerdings die Zusammenarbeit mit iPhone und iPad angeht, kann Googles Chrome Safari nicht das Wasser reichen.“  Mehr Details

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 4

    5,5 von 6 Punkten

    Unterstützung von Internetstandards: „sehr gut“;
    Mobilversion: „hervorragend“.  Mehr Details

Datenblatt zu Apple Safari 6

Typ Browser
Betriebssystem Mac OS X
Freeware vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Apple Safari 6 können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser skypen mit dem Mac

Macwelt 9/2013 - Trotz iChat, iMessage und Facetime ist Skype als kostenlose Software für Videochats bei Mac-Nutzern immer noch beliebt - acht Tipps erleichtern die Kommunikation. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 7/2014 - Rufen Sie im ersten Schritt die Website des Dienstes auf und re gistrieren Sie sich dann mittels Mailadresse, Benutzernamen und Passwort. Nachdem Sie Ihre Mail adresse bestätigt haben, wird das Konto freigeschaltet. Zur Integra tion eines Cloud-Anbieters wählen Sie als Nächstes die Funktion "Add Cloud Drives" und wählen aus dem Hauptfenster den Anbieter aus. Nach der Eingabe Ihrer An meldedaten wird der entsprechen de Anbieter in die Oberfläche inte griert. …weiterlesen

Das PC-Welt Browser-Pack

PC-WELT 3/2014 - Die Begriffe Plug-ins und Add-ons werden dabei häufig synonym verwendet, wenngleich man streng genommen zwischen den für bestimmte Webinhalte unbedingt erforderlichen Plug-ins (zum Beispiel Flash) und den optionalen Add-ons unterscheiden muss. Der Internet Explorer hinkt bei den Erweiterungen stark hinterher Während im Internet für die Browser von Google und Mozilla Erweiterungen in Hülle und Fülle zur Verfügung stehen, sieht es beim Internet Explorer von Microsoft ganz anders aus. …weiterlesen

Portable Basics

com! professional 6/2013 - Starten lassen sich die Tools per Doppelklick auf die EXE-Datei. Die Portable Basics auf dem Windows Live-Stick Die zwölf Tools sind die perfekte Erweiterung für den Live-Stick mit seinem Mini-Windows. Um die Tools auf den Stick zu bekommen, gibt es zwei Möglichkeiten: Erstens: Sie integrieren sie gleich in das Mini-Windows, wenn Sie den Stick erstellen. Wie das geht, lesen Sie im Artikel "Windows Live-Stick" auf Seite 34. Die Tools rufen Sie dann über das Startmenü des Mini-Windows auf. …weiterlesen

Besser surfen mit Safari-Alternativen?

MAC LIFE 10/2012 - Wie Chrome, kann auch Firefox Daten synchronisieren. Safari Von dem hektischem Treiben der anderen Browser-Hersteller lässt sich Apple nicht beeindrucken: Safari wird im gewohnten Tempo weiterentwickelt. Wer ungeduldig ist, muss mit den Web-Kit-Entwicklerversionen arbeiten. Eine wichtige Änderung zeigt Safari 6 schon beim Start: Das separate Suchfeld ist verschwunden. Wie bei Chrome dient das Eingabefeld dazu, im Internet, in den Lesezeichen und im Verlauf zu suchen. …weiterlesen

Tipps & Tricks

Internet Magazin 7/2010 - Firefox ab Version 3.6 und Opera ab Version 10.5 verhalten sich jedoch wenig konstruktiv: Obwohl diese Browser mit einem Clip vom Typ video/MP4 nichts anfangen können, laden sie beharrlich das -Element trotzdem und können es dann nicht darstellen. Da das -Element nun aber rein formal geladen wurde, springt der Fallback-Mechanismus nicht an und der Browser ignoriert jetzt den im -Tag eingeschlossenen Flash-Ersatzclip völlig. Dabei ist an Ihrem Markup nichts falsch. …weiterlesen

E-Mail für den Mac

MAC LIFE 12/2009 - Ideal für Team-Bearbeitungen, erweiterbar auf WWS-/CRM-System Revolver Office. Thunderbird: Einer der wenigen Clients, mit denen unter Snow Leopard PGP/GPG-verschlüsselte Mails empfangen und verschickt werden können. Inklusive RSS-Reader, Spamfilter, schneller Suche und vielen nützlichen Add-ons. …weiterlesen

Anonym im Internet mit Tor

PC NEWS Nr. 3 (April/Mai 2013) - Klicken Sie auf die Schaltfläche LAN-Verbindung. Und im Fenster Status von LAN-Verbindung klicken Sie schließlich auf die Schaltfläche Details. Nützlich ist auch die Website www.ipadresse-ermitteln.de. Wenn Sie diese im Tor-Browser aufrufen, dann zeigt sie Ihnen nicht nur Ihre scheinbare IP-Adresse an, sondern auch Ihr scheinbares Herkunftsland und Ihren scheinbaren Inter- net-Anbieter. Möchten Sie wissen, welche Server die Tor-Software zurzeit benützt, um Ihre Internet-Anfragen umzuleiten? …weiterlesen

Tschüss Live Messenger: Der große Umzug zu Skype

Computer Bild 9/2013 - Tippen Sie Ihre Skype-Zugangsdaten ein und klicken anschließend auf Anmelden. Danach werden Ihnen beide Konten angezeigt, die Sie nun miteinander verknüpfen können. Um die Messenger-Kontakte Ihrem Skype-Konto hinzuzufügen, klicken Sie auf Ich bin neu bei Skype: Falls Sie noch nie bei Skype angemeldet waren, wählen Sie diese Option. Ihr Live-Messenger-Konto wird automatisch als Ihr neues Skype-Konto registriert, alle Messenger-Kontakte werden übernommen. …weiterlesen

Social Business Tools: Skype war nur der Anfang

PC Magazin 4/2013 - Es ist von den Funktionen her sehr ähnlich, allerdings gibt es keine Freeware für private Nutzer. Der Gastgeber schickt den Gästen dabei ebenfalls eine ID im Format 123-456-789. Die Empfänger loggen sich über die Webseite joingotomeeting.com mit der ID ein. Dann installieren sie eine Client-Software (Gotomeeting Quick Connect) auf ihrem Rechner und sind Teil der Konferenz. Nur der Organisator benötigt eine Lizenz und kann andere einladen. …weiterlesen

Apples iDisk clever ersetzen

Macwelt 7/2012 - Cyberduck macht es leicht Im Gegensatz zu Transmit und Inter archy mountet Cyberduck zwar kein Laufwerk im Finder, doch dafür ist der Client kostenlos und unterstützt alle gängigen Daten-Server. Nutzen Sie beispielsweise einen Zugang zu einem SFTP-Server und möchten von einem anderen FTP-Client auf Cyberduck wechseln, müssen Sie nicht erst die Daten wie Benutzername und Passwort manuell eingeben, sondern können diese als Lesezeichen importieren. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 5/2013 - Eine unkomplizierte Methode zur Fernsteuerung eines anderen PCs über das Internet bietet Google mit seinem Internet-Browser Chrome und der Erweiterung Google Remote Desktop. So geht's in fünf Schritten: 1. Bitten Sie Ihren Bekannten, den Browser Google Chrome zu installieren. 2. Senden Sie ihm den Link zur Erweiterung Google Remote Desktop, damit er diese installiert. Dafür muss er sich, falls noch nicht geschehen, bei Google anmelden. …weiterlesen

E-Mail-Verschlüsselung: „Sichere Post“

Stiftung Warentest (test) 3/2014 - Der private Schlüssel verbleibt auf Annas Rechner. Den öffentlichen Schlüssel schickt sie entweder als Mail-Anhang an alle Kontaktpartner oder hinterlegt ihn im Internet auf einem sogenannten Key-Server. Damit, sowie mit der von Anna genutzten Software verschlüsseln die Kontaktpartner ihre Mails an Anna. Sie entschlüsselt diese mit ihrem privaten Schlüssel. Das Verfahren ist bei PGP und S/MIME gleich. …weiterlesen

Abhörsicher E-Mails versenden

PCgo 9/2013 - Klar sollte sein, dass man den privaten Schlüssel unter keinen Umständen herausgeben darf. Zum Erzeugen und Verwalten aller Schlüssel installieren Sie GnuPT, das Sie im Internet unter www.gnupt.de finden, mit den vorgegebenen Einstellungen. Das"Verzeichnis für Ihre Schlüsselringe" wird dabei im Benutzerverzeichnis angelegt. Anschließend wird automatisch auch die Schlüsselverwaltung WinPT installiert: Ob Sie dabei "1.4.3" oder "1.5.3" auswählen, ist egal. …weiterlesen

Performance-Optimierung mit CSS3

Der Webdesigner Nr. 6 (September/Oktober 2012) - Der CSS3-Standard wird stetig weiterentwickelt und kontinuierlich kommen neue Spezifikationen hinzu, die nach und nach durch die Browserhersteller integriert und unterstützt werden. Dadurch ergibt sich automatisch eine Verzögerung in der Unterstützung aller Web-Browser. In der Abbildung Status Quo der CSS3-Browser-Unterstützung ist eine Übersicht enthalten, welche die aktuelle Unterstützung von einigen CSS3-Spezifikationen durch die verschiedenen Web-Browser veranschaulicht. …weiterlesen

Tipps & Tricks

com! professional 6/2014 - Wechseln Sie dazu im Windows-Explorer zu der entsprechenden Datei oder einem Ordner. Auf der Symbolleiste klicken Sie auf "Freigeben für" und wählen "Niemand" aus Rufen Sie dann "Bestimmte Personen " auf, wenn Sie einzelnen Nutzern den Zugriff erlauben möchten. In der Liste neben "Hinzufügen" finden Sie die Mitglieder der Heimnetzgruppe. Sicherheits-Tipp des Monats: Hintertür in Windows 7 schließen Wenn Sie in Windows 7 die Einrastfunktion abschalten, dann schließen Sie eine Hintertür im System. …weiterlesen

Der große Browser-Vergleich

MAC easy 1/2014 (Dezember/Januar) - Der Internet-Browser ist das Tor in die Welt des World Wide Web. Opera, Chrome, Firefox oder Safari? Wir ziehen den großen Vergleich und zeigen Ihnen, welcher Browser zu welchen Bedürfnissen passt.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 4 Internet-Browser. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen