Yezz Smartphones (Handys)

12
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy AZ4.5 von Yezz, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    Yezz Andy AZ4.5

    4,5"; Android; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A4.5 von Yezz, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    Yezz Andy A4.5

    4,5"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 4 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Billy 4

    4"; Windows; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Sfera von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Sfera

    5,5"; Android; 32 GB

  • Kein Produktbild vorhanden
    Yezz Andy 5VR

    5"; Android; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Andy 5.5VR von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Andy 5.5VR

    5,5"; Android; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Monaco 4.7 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Monaco 4.7

    4,7"; Windows; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 5S LTE von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Billy 5S LTE

    5"; Windows; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Andy 5S LTE von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Andy 5S LTE

    5"; Android; 8 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 4.7 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Billy 4.7

    4,7"; Windows; 4 GB

  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A5VP von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Andy A5VP

    5"; Android

  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A6M von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Yezz Andy A6M

    6"; Android; 4 GB

Tests

    • Ausgabe: 1
      Erschienen: 11/2014
      Seiten: 12

      Das perfekte Handy für Sie

      Testbericht über 24 Smartphones

      Das Überangebot am Handymarkt kann ganz schön verwirrend sein. Wir präsentieren die besten Geräte in vier Klassen. Testumfeld: Im Vergleich waren insgesamt 24 Smartphones. Darunter 6 kompakte Modelle (bis 4,6“) und 6 Modelle, die optisch besonders ansprechend erschienen. Weiterhin wurden 6 Business- und 6 Senioren-Geräte getestet. Die Bewertungen reichten von „sehr  weiterlesen

    • Ausgabe: 11
      Erschienen: 05/2014
      Seiten: 2

      Billigsdorfer aus Amerika

      Testbericht über 1 Yezz Handy

      Mit knapp 200 Euro ist das Yezz Andy A4.5 ein bezahlbares Smartphone. Aber ist der Newcomer aus Übersee auch wirklich preiswert? Testumfeld: Getestet wurde ein Smartphones. Es erzielte das Ergebnis „genügend - befriedigend“. Die Benchmarks wurden überprüft.  weiterlesen

    • Einzeltest
      Erschienen: 06/2014

      Yezz Andy A6M: Smartphone mit Übergröße für den kleinen Geldbeutel

      Testbericht über 1 Smartphone

      Freunde großer Bildschirme müssen nicht mehr zu tief in die Tasche greifen. Das satte sechs Zoll große Yezz Andy A6M verlangt dafür allerdings einiges an Kompromissbereitschaft. Testumfeld: Ein Smartphone befand sich im Einzeltest. Das Produkt wurde nicht benotet.  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Günstiges Kraftpaket
    connect 5/2018 Doch auch das ist verschmerzbar, zumal das Blade V9 mit einem qualitativ hochwertigen 3,5-mm-Klinkenausgang für den Kopfhörer verwöhnt. Darauf müssen sogar Besitzer diverser Luxus-Smartphones verzichten. Trägt der Kopfhöreranschluss nun ungewöhnlich auf, wie oft als Argument für sein Weglassen vorgebracht wird? Nicht im Falle des Blade V9, das für seine Displaygröße und immense Ausdauer schlank und leicht ist.
  • Gut Ding braucht Weile
    E-MEDIA 2/2018 Es gibt weder unschöne Einkerbungen noch ungünstig platzierte Fingerabdrucksensoren. Schmale Ränder, sanft abgerundete Kanten und Symmetrien auf Vorder- und Rückseite machen aus dem V30 ein äußerst ansprechendes Smartphone. Es ist nicht nur IP68-zertifiziert, sondern hat auch den Standard-Falltest des US-Militärs bestanden (MIL-STD-810G). Dennoch ist es mit einem Gewicht von 158 Gramm überraschend leicht.
  • Apples Zukunft
    connect 1/2018 Für Apple ist das iPhone X nichts weniger als die Zukunft des Smartphones. Das zeigt nicht nur das an Überheblichkeit grenzende Selbstbewusstsein, für das Apple berühmt-berüchtigt ist, es macht auch deutlich, wie wichtig das X für das Unternehmen ist. Nach den neuesten Quartalszahlen hängen 55 Prozent von Apples Umsatz am iPhone. Diese Abhängigkeit ist nicht ohne Risiko: Ein Flop oder Produktionsfehler reicht, und der Aktienkurs rauscht in den Keller.
  • Preisfrage
    connect 6/2017 Den Fingerabdrucksensor verlagert Huawei von der Front wieder zurück auf die Rückseite, mittig unterhalb der Kameralinse. Er reagiert erfreulicherweise genauso schnell und präzise wie bei den teureren Modellen - für ein Mittelklasse-Smartphone keine Selbstverständlichkeit. In der Summe können Design und Haptik zwar nicht mit den Schwestern P10 und P10 Plus mithalten, sind aber gelungen und dem Preis angemessen.
  • Leuchtkörper
    Smartphone 3/2016 Wie der Name des Geräts schon andeutet, funkt das Smartphone auch mit LTE (4G) - vorausgesetzt, Ihr Mobilfunkvertrag sieht das vor. Ein weiteres Highlight ist der 5,2 Zoll große Bildschirm in Full HD-Auflösung (1920x1080 Bildpunkte). Die hohe Pixeldichte sorgt für ein beeindruckend scharfes Bild, die Farben sind (für ein Display mit LCD-Technik) sehr kräftig und auch unsere Helligkeitsmessung fällt positiv aus.
  • com! professional 4/2016 Allerdings bedingt die aufwendige Bauform ein mit 192 Gramm beträchtli ches Gewicht, immerhin trägt die Tastatur wenig zur Höhe bei, die bei nur 9,1 Millimetern liegt. Die Rück seite des Priv besteht aus Kohlefaser, die aber auch nur wie gummierter Kunststoff wirkt. Die Verarbeitung ist gut und der Schiebemechanismus wirkt solide. Erstaunlich ist, dass sich das Priv im täglichen Ein satz immer mal wieder Wartezeiten erlaubt, etwa beim Aufru fen der Medienbibliothek.
  • Smartphone 6/2014 Dafür stimmt aber der Preis und darauf liegt hier ja das Hauptaugenmerk. Auch im Rahmen bis zu 200 Euro finden sich jede Menge Smartphones, die nur auf einen Käufer warten. Neben den aufstrebenden Herstellern wie ZTE oder Wiko bieten auch Samsung und LG interessante Android-Phones, die die Brieftasche nicht allzu sehr belasten.
  • GalaxyWelt 2/2013 (März-Mai) Das Smartphone beeindruckt nicht nur mit seiner verbauten Hardware, sondern auch mit seinen intelligenten und umfangreichen Software-Funktionen. Auch die allgemeine Performance gibt Anlass zum Lob - der Browser stellt zum Testzeitpunkt sogar einen neuen Speed-Rekord auf! Der große Akku weiß zu überzeugen und hält das Galaxy S3 im Test ganze sieben Stunden am Leben. Das Samsung Galaxy S3 gibt's in einem schlichten Weiß ... ... oder im modischen Blau. Das Innenleben ist gleich.
  • Sony Xperia U
    AndroidWelt 6/2012 (Oktober/November) Schönes Design, gutes Display - und dazu recht günstig! Das Xperia U präsentiert sich als schickes Mittelklasse-Smartphone.Näher betrachtet wurde ein Smartphone, welches die Note „befriedigend“ verliehen bekam. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Mobilität, Bedienung und Bildschirmqualität sowie Service, Multimedia-Funktionen, Internet und Geschwindigkeit.
  • Endlich Anschluss gewonnen
    E-MEDIA 7/2013 Schickes Outfit, satte Leistung: Mit dem Optimus G dringt LG in die Spitzenklasse der Smartphones vor.Ein Smartphone wurde getestet und mit „gut - sehr gut“ benotet. Als Testkriterien dienten die Benchmarks Quadrant und Vellamo.
  • A wie anders
    Smartphone 2/2016 Anhand der Kriterien Bildschirm, Leistung, Akku, Verarbeitung, Ausstattung, Design, Haptik und Kamera wurde ein Smartphone geprüft und mit „gut“ bewertet.
  • Samsung Galaxy W
    AndroidWelt 2/2012 (Februar/März) Wie gut arbeitet das relativ günstige 1,4-GHz-Mittelklasse-Smartphone mit Android 2.3.5? Der Test gibt Auskunft.
  • Motorola Moto X
    PC-WELT 6/2014 Ein Smartphone war auf dem Prüfstand. Es erhielt die Endnote „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • Apple iPhone 4S Testbilder
    LetsGoMobile 10/2011 Anhand der Außenseite des Apple iPhone 4S lassen sich auf Anhieb kaum Änderungen im Vergleich zum Vorgängermodell, dem iPhone 4, feststellen. Aber der Schein trügt. Das Apple iPhone 4S verfügt über das neue Betriebssystem iOS 5, einen Dual-Core Prozessor, den intelligenten Assistenten Siri und eine stark verbesserte 8-Megapixel-Digitalkamera. Der Dual-Core Bildprozessor mit A5-Chip macht das Apple iPhone 4S zu einem äußerst schnellen Smartphone. Das Apple iPhone 4S bringt wirklich starke Leistungen auf Multimedia-Gebiet, es erreicht eine doppelt so hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit und bietet bis zu sieben Mal schnellere graphische Anwendungen als das Apple iPhone 4, während die Nutzungsdauer des Akkus immer noch außergewöhnlich lang ist. Dem intelligenten Assistenten Siri kann man immer und überall Fragen stellen. Siri ist schlau genug zu verstehen, was gemeint ist. So kann man beispielsweise fragen: ‚wie stark ist hier das Verkehrsaufkommen?‘. Siri bestimmt dann auf der Grundlage der aktuellen Position, was man mit ‚hier‘ genau meint.
  • Acer neoTouch S200
    PCgo 2/2010 Der taiwanesische Computerhersteller Acer bereichert mit dem neoTouch S200 den Smartphone-Markt. ...
  • Neue Schärfe
    Computer Bild 7/2013 Computer Bild untersuchte ein Smartphone, vergab aber keine abschließende Note.
  • Test: BlackBerry Torch 9800
    ComputerBase.de 12/2010 Trotz recht stabiler Marktanteile und einer auf dieser Basis soliden Entwicklung der Geschäftszahlen hat auch der BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) in den vergangenen Jahren mit dem Umbruch im Handy- bzw. Smartphone-Segment zu kämpfen. Konkret lauten die damit zusammen hängenden, grundsätzlichen Fragen, inwiefern das eigentlich ehemals auf den Geschäftskundenbereich spezialisierte Unternehmen mit Blick auf den immer größer werdenden Consumer-Markt die besagte Spezialisierung beibehalten kann und ob, und wenn ja, in welchem Ausmaß eine Re-Fokussierung des Portfolios zu einer weiterhin positiven Entwicklung beitragen könnte. Diese essentiellen, strategischen Fragen wurden im Rahmen vergangener Produkteinführungen bereits in Teilen beantwortet: BlackBerrys erfreuen sich dank mancher Anpassung zunehmend auch unter ‚konventionellen‘ Nutzern größerer Beliebtheit, was auch der stärkeren Berücksichtigung der Multimedia-Funktionalität zu verdanken ist. Nachdem wir vor gut einem Jahr mit dem Bold 9700 (ComputerBase-Test) einen Top-BlackBerry auf Herz und Nieren getestet haben, hat es nun mit dem Torch 9800 abermals ein RIM-Gerät zu uns geschafft, das – zumindest im heimischen Portfolio – nicht zuletzt dank des neuen BlackBerry OS 6 potentiell den Anspruch auf die Königskrone hat und die Plattform zugleich durch eine erhöhte Fokussierung auf den Multimedia-Faktor für eine noch breitere Zielgruppe attraktiv machen soll. Im Folgenden soll insbesondere unter Betrachtung des neuen Betriebssystems geklärt werden, inwieweit dieses Potential tatsächlich abgeschöpft wird. Das Testexemplar wurde uns freundlicherweise vom Online-Händler getgoods.de zur Verfügung gestellt. Dafür möchten wir uns hiermit herzlich bedanken.
  • HTC Hero Test
    LetsGoMobile 10/2009 Abgesehen von der Tatsache, dass HTC der Marktführer in Sachen Windows Mobile-Smartphones ist, hat HTC auch als erster Handyhersteller das Potenzial des Google Android Betriebs-systems erkannt. Auf diese Weise hat HTC nicht nur das erste Android-Mobiltelefon eingeführt, sondern sich auch einen Vorsprung im Vergleich zur Konkurrenz gesichert, wenn es um die Integration des Android-Betriebssystems geht. Abgesehen vom T-Mobile G1 und dem HTC Magic, ist das HTC Hero das erste SIM-Lock freie Android-Handy von HTC. Auf dem HTC Hero wurde eine spezielle Benutzeroberfläche intergiert, die HTC Sense. HTC Sense basiert auf den Prinzipien ‚Make it mine‘, ‚Stay Close‘ und ‚Discover the Unexpected‘. Dadurch können Benutzer ihre eigene Umgebung kreieren, bequem über unterschiedliche Kanäle mit Kontakt-personen kommunizieren und mit innovativen Features die Unterschiede zwischen online und offline auf dem Handy nahezu verschwinden lassen. HTC Sense kann einigermaßen mit der TouchFlo verglichen werden, die man von anderen Modellen her kennt, nur geht HTC Sense dabei noch etwas weiter. Es wurden die Kriterien Benutzerfreundlichkeit, Design, Leistung und Eigenschaften getestet.
  • HTC One S
    Stiftung Warentest Online 8/2012 Es wurde ein Smartphone geprüft, das mit der Note „gut“ abschnitt. Als Kriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet/PC, GPS/Navigation sowie Handhabung, Stabilität und Akku.
  • Eleganz auf kleinstem Raum
    Notebook Organizer & Handy 3-4/2008 Die Design-Handys von LG erregen seit einiger Zeit Aufsehen. Mit dem neuen Telefon-Pocket-PC ‚KS20‘ will die Firma nun beweisen, dass sie Mobilgeräte bauen kann, die nicht nur schön, sondern auch schlau sind. Der winzige KS20 lockt mit Touchscreen-Bedienung und einem starken Funktionsumfang.
  • Die neue Kompaktklasse
    mobile zeit 2/2008 Seit Apple in das Segment der PDA-Phones gestoßen ist, legen die Konkurrenten mehr Wert auf das äußere Erscheinungsbild und Handhabung. Das exklusiv bei Vodafone erhältliche LG KS20 ist ein Vertreter dieser Spezies, der sich ebenfalls per Fingerzeig bedienen lässt. Es wurden unter anderem die Kriterien Ergonomie, Ausstattung und Empfangsleistung getestet.
  • Research in Motion BlackBerry 8700v
    PCgo 9/2006 Für die Modell-Reihe 8700 hat Research in Motion (RIM), Hersteller der BlackBerry-Geräte, erstmals einen Prozessor von Intel verbaut. Die 312 MHz des Xscale machen sich bemerkbar, indem sich Anwendungen schneller als bisher starten, Webseiten schneller aufbauen und große Dokumente bequem bearbeiten lassen.
  • Der Blackberry Curve 8900 im Test
    teltarif.de 11/2008 Auf der Suche nach neuen Absatzmöglichkeiten hat der Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) die privaten Anwender ins Auge gefasst. Mit Modellreihen wie Blackberry Pearl und Blackberry Curve richtet sich das Unternehmen mit seinen Smartphones nicht mehr nur an Manager und Business-Kunden, sondern auch an Handy-Nutzer, die mehr Wert auf Multimedia- und Messaging-Dienste sowie aufs Handy-Design legen. Mit dem neuen Blackberry Curve 8900, das zunächst exklusiv bei T-Mobile für 359,95 Euro ohne Vertrag verkauft wird, könnte dies gelingen. Das Gerät besitzt wesentliche Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell Blackberry Curve 8310 und sieht dabei auch noch deutlich besser aus. Nachdem wir kürzlich unsere ersten Eindrücke von dem Blackberry Curve 8900 geschildert haben, erfahren Sie in diesem Artikel, wie das neue Smartphone im Praxiseinsatz abschneidet.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Yezz Smartphones (Handys).