Yezz Smartphones (Handys)

12
  • Gefiltert nach:
  • Yezz
  • Alle Filter aufheben
  • Smartphone (Handy) im Test: Sfera von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 6,5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 2000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy 5.5VR von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 3000 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Monaco 4.7 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 13,1 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1780 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy AZ4.5 von Yezz, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
    • Befriedigend (3,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 5S LTE von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy 5S LTE von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A6M von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 6"
    • Auflösung Hauptkamera: 13,1 MP
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 2400 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A4.5 von Yezz, Testberichte.de-Note: 3.5 Befriedigend
    • Befriedigend (3,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    • Akkukapazität: 1500 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 4 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    1 Meinung
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4"
    • Auflösung Hauptkamera: 5 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Akkukapazität: 1420 mAh
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Billy 4.7 von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 4,7"
    • Auflösung Hauptkamera: 8 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    weitere Daten
  • Smartphone (Handy) im Test: Andy A5VP von Yezz, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Displaygröße: 5"
    • Auflösung Hauptkamera: 13,1 MP
    • Erweiterbarer Speicher: Ja
    • Dual-SIM: Ja
    weitere Daten

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 7/2019
    Erschienen: 03/2019

    Samsung S10e vs. iPhone XR

    Testbericht über 2 Smartphones (Handys)

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 11/2014
    Seiten: 12

    Das perfekte Handy für Sie

    Testbericht über 24 Smartphones

    Das Überangebot am Handymarkt kann ganz schön verwirrend sein. Wir präsentieren die besten Geräte in vier Klassen. Testumfeld: Im Vergleich waren insgesamt 24 Smartphones. Darunter 6 kompakte Modelle (bis 4,6“) und 6 Modelle, die optisch besonders ansprechend erschienen. Weiterhin wurden 6 Business- und 6 Senioren-Geräte getestet. Die Bewertungen reichten von „sehr

    zum Test

  • Ausgabe: 11/2014
    Erschienen: 05/2014
    Seiten: 2

    Billigsdorfer aus Amerika

    Testbericht über 1 Smartphone (Handy)

    Mit knapp 200 Euro ist das Yezz Andy A4.5 ein bezahlbares Smartphone. Aber ist der Newcomer aus Übersee auch wirklich preiswert? Testumfeld: Getestet wurde ein Smartphones. Es erzielte das Ergebnis „genügend - befriedigend“. Die Benchmarks wurden überprüft.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Yezz Smartphones (Handys).

Weitere Tests und Ratgeber

  • Championsleague
    connect android 4/2014 LG hat mit dem G3 ein starkes Flaggschiff im Programm, das im Wortsinn Größe zeigt. Ob es auch technisch nichts anbrennen lässt, das klärt der connect-Labortest.Genauer betrachtet wurde ein Smartphone. Es erhielt die Endnote „gut“. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Groß und stark
    connect 4/2014 Hochauflösender Screen, mächtiger Prozessor, sehr gute Akustik: Das Liquid S2 von Acer ist ein prall ausgestattetes 6-Zoll-Phablet.Im Check war ein Smartphone, das abschließend eine „gute“ Bewertung erhielt. Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte dienten als Testkriterien.
  • Everybody's Darling
    connect android 2/2014 Mit dem Moto G legt Motorola einen günstigen Hingucker in die Regale. Kann der schicke Androide auch mit inneren Qualitäten überzeugen? Der Test klärt auf.Ein Smartphone wurde näher betrachtet und für „gut“ befunden. Geprüfte Kriterien waren Ausdauer, Handhabung, Messwerte und Ausstattung.
  • Big Brother
    connect 11/2013 Samsung hat den Eingabestift weiter verbessert: Das Riesenphone Galaxy Note 3 wartet mit neuen Raffinessen auf.Im Einzeltest befand sich ein Handy. Es wurde mit 5 von 5 erreichbaren Punkten bewertet. Zur Urteilsfindung zog man sowohl Ausstattung als auch Handhabung heran.
  • Bunter Flopp?
    connect 11/2013 Apple steckt das iPhone 5 in ein buntes Kunststoffgehäuse und nennt es 5c. Das edle iPhone-Feeling geht flöten, Trost spendet iOS 7.Getestet wurde ein Handy. Das Produkt erreichte 5 von 5 Sternen. Als Bewertungskriterien dienten Ausstattung und Handhabung.
  • Günstiges Kraftpaket
    connect 5/2018 Doch auch das ist verschmerzbar, zumal das Blade V9 mit einem qualitativ hochwertigen 3,5-mm-Klinkenausgang für den Kopfhörer verwöhnt. Darauf müssen sogar Besitzer diverser Luxus-Smartphones verzichten. Trägt der Kopfhöreranschluss nun ungewöhnlich auf, wie oft als Argument für sein Weglassen vorgebracht wird? Nicht im Falle des Blade V9, das für seine Displaygröße und immense Ausdauer schlank und leicht ist.
  • Gut Ding braucht Weile
    E-MEDIA 2/2018 Es gibt weder unschöne Einkerbungen noch ungünstig platzierte Fingerabdrucksensoren. Schmale Ränder, sanft abgerundete Kanten und Symmetrien auf Vorder- und Rückseite machen aus dem V30 ein äußerst ansprechendes Smartphone. Es ist nicht nur IP68-zertifiziert, sondern hat auch den Standard-Falltest des US-Militärs bestanden (MIL-STD-810G). Dennoch ist es mit einem Gewicht von 158 Gramm überraschend leicht.
  • Apples Zukunft
    connect 1/2018 Für Apple ist das iPhone X nichts weniger als die Zukunft des Smartphones. Das zeigt nicht nur das an Überheblichkeit grenzende Selbstbewusstsein, für das Apple berühmt-berüchtigt ist, es macht auch deutlich, wie wichtig das X für das Unternehmen ist. Nach den neuesten Quartalszahlen hängen 55 Prozent von Apples Umsatz am iPhone. Diese Abhängigkeit ist nicht ohne Risiko: Ein Flop oder Produktionsfehler reicht, und der Aktienkurs rauscht in den Keller.
  • Glanzvolles Comeback
    E-MEDIA 8/2017 Gäbe es ein Ranking für das glänzendste Smartphone-Gehäuse, wäre das HTC U11 unter den Top Drei. Der Metall-Body früherer HTC-Flaggschiffe ist Geschichte; beim neuen U11 setzt der taiwanesische Hersteller auf Glas, das dank eines neuen Verfahrens mit besonderen Effekten aufwartet. Was den Bildschirm und das Gehäuse angeht, bleibt HTC dem klassischen 16:9-Format treu. Die Verarbeitung ist tadellos, obendrein ist das Smartphone IP67-zertifiziert und somit wasserdicht.
  • Preisfrage
    connect 6/2017 Den Fingerabdrucksensor verlagert Huawei von der Front wieder zurück auf die Rückseite, mittig unterhalb der Kameralinse. Er reagiert erfreulicherweise genauso schnell und präzise wie bei den teureren Modellen - für ein Mittelklasse-Smartphone keine Selbstverständlichkeit. In der Summe können Design und Haptik zwar nicht mit den Schwestern P10 und P10 Plus mithalten, sind aber gelungen und dem Preis angemessen.
  • Eine Handvoll iPhone
    Computer Bild 9/2016 Das 4-Zoll-Format des iPhone 5/5S war supererfolgreich. Und wer bereits ein iPhone 5 oder 5S hat, muss sich keine neue Handyhülle oder Autohalterung kaufen - das vorhandene Zubehör passt auch beim SE. Die Ausstattungsliste des iPhone SE liest sich fast, als ob jemand einfach abgeschrieben hätte, was das iPhone 6S kann: Der 64-Bit-Prozessor A9 mit Bewegungs-Coprozessor ist gleich, die rückwärtige 12-Megapixel-Kamera auch - im Vergleich zur 5er-Reihe ein Riesensprung.
  • Leuchtkörper
    Smartphone 3/2016 Wie der Name des Geräts schon andeutet, funkt das Smartphone auch mit LTE (4G) - vorausgesetzt, Ihr Mobilfunkvertrag sieht das vor. Ein weiteres Highlight ist der 5,2 Zoll große Bildschirm in Full HD-Auflösung (1920x1080 Bildpunkte). Die hohe Pixeldichte sorgt für ein beeindruckend scharfes Bild, die Farben sind (für ein Display mit LCD-Technik) sehr kräftig und auch unsere Helligkeitsmessung fällt positiv aus.
  • connect Freestyle 4/2013 Weiterer Pluspunkt: Der Akku ist nicht fest verbaut, sodass er sich problemlos austauschen lässt. Huawei Ascend W1 Auch Platz 2 unserer Top Ten stammt von Huawei. Das Windows-Phone Ascend W1 bietet ein gutes 4-Zoll-Display und hat viel Ausdauer. Dafür ist der interne Speicher knapp kalkuliert, die Funkeigenschaften könnten besser sein. Bisher nur in der Android-Welt unterwegs, legen die Chinesen mit dem Ascend W1 ihr erstes Windows Phone vor - und das macht einen richtig guten Eindruck.
  • GalaxyWelt 2/2013 (März-Mai) Das Smartphone beeindruckt nicht nur mit seiner verbauten Hardware, sondern auch mit seinen intelligenten und umfangreichen Software-Funktionen. Auch die allgemeine Performance gibt Anlass zum Lob - der Browser stellt zum Testzeitpunkt sogar einen neuen Speed-Rekord auf! Der große Akku weiß zu überzeugen und hält das Galaxy S3 im Test ganze sieben Stunden am Leben. Das Samsung Galaxy S3 gibt's in einem schlichten Weiß ... ... oder im modischen Blau. Das Innenleben ist gleich.
  • Endlich Anschluss gewonnen
    E-MEDIA 7/2013 Schickes Outfit, satte Leistung: Mit dem Optimus G dringt LG in die Spitzenklasse der Smartphones vor.Ein Smartphone wurde getestet und mit „gut - sehr gut“ benotet. Als Testkriterien dienten die Benchmarks Quadrant und Vellamo.
  • Sony Xperia U
    AndroidWelt 6/2012 (Oktober/November) Schönes Design, gutes Display - und dazu recht günstig! Das Xperia U präsentiert sich als schickes Mittelklasse-Smartphone.Näher betrachtet wurde ein Smartphone, welches die Note „befriedigend“ verliehen bekam. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Mobilität, Bedienung und Bildschirmqualität sowie Service, Multimedia-Funktionen, Internet und Geschwindigkeit.
  • Charakter-Kopf
    connect 1/2016 „Dass ein Phablet mit 5,7-Zoll-Bildschirm alles andere als ein Zwerg ist, der problemlos in die Hosentasche gleitet, ist keine Überraschung. Aber einen Schreck bekommt man dann doch, wenn man das Moto X Style zum ersten Mal aus der Verpackung nimmt, zum einen, weil es mit elf Millimetern sehr dick aufträgt, zum anderen, weil es mit knapp 180 Gramm schwer in der Hand liegt. ...Ein Handy befand sich im Einzeltest und wurde für „gut“ befunden. Als Testkriterien dienten Ausdauer, Ausstattung, Handhabung und Messwerte.
  • Samsung Galaxy W i8150: Handytest
    Airgamer.de 11/2011 Angriff auf die untere Mittelklasse! Samsung will der Konkurrenz zeigen, was in der ‚Unter-300-Euro-Klasse‘ mittlerweile alles möglich ist. Wie viele Modell hat auch dieses eine Schwester, denn das Galaxy S Plus bietet ein ähnliches Leistungspaket. Allerdings wurde das Display abgespeckt, denn der Screen misst nur 3,7 statt 4 Zoll. Er arbeitet außerdem nicht mit AMOLED- sondern mit herkömmlicher LCD-Technik. Ganz oben in der Spitze spielt das Galaxy W daher zwar nicht mit, doch insgesamt überzeugt der Touchscreen durch eine sehr hohe Leuchtkraft. Optisch wird zumindest auf der Frontseite nur der Standard geboten, doch immerhin sorgt die geriffelte Rückseite für eine gute Haptik. Dennoch: Insgesamt merkt man dem Plastikbomber schon an, dass er kein Spitzenmodell ist, wenngleich die Verarbeitungsqualität sauber gelöst wurde.
  • Motorola Moto X
    PC-WELT 6/2014 Ein Smartphone war auf dem Prüfstand. Es erhielt die Endnote „befriedigend“. Als Testkriterien dienten Ausstattung und Software, Handhabung und Bildschirm, Internet und Geschwindigkeit, Mobilität, Multimedia und Service.
  • Test: BlackBerry Torch 9800
    ComputerBase.de 12/2010 Trotz recht stabiler Marktanteile und einer auf dieser Basis soliden Entwicklung der Geschäftszahlen hat auch der BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) in den vergangenen Jahren mit dem Umbruch im Handy- bzw. Smartphone-Segment zu kämpfen. Konkret lauten die damit zusammen hängenden, grundsätzlichen Fragen, inwiefern das eigentlich ehemals auf den Geschäftskundenbereich spezialisierte Unternehmen mit Blick auf den immer größer werdenden Consumer-Markt die besagte Spezialisierung beibehalten kann und ob, und wenn ja, in welchem Ausmaß eine Re-Fokussierung des Portfolios zu einer weiterhin positiven Entwicklung beitragen könnte. Diese essentiellen, strategischen Fragen wurden im Rahmen vergangener Produkteinführungen bereits in Teilen beantwortet: BlackBerrys erfreuen sich dank mancher Anpassung zunehmend auch unter ‚konventionellen‘ Nutzern größerer Beliebtheit, was auch der stärkeren Berücksichtigung der Multimedia-Funktionalität zu verdanken ist. Nachdem wir vor gut einem Jahr mit dem Bold 9700 (ComputerBase-Test) einen Top-BlackBerry auf Herz und Nieren getestet haben, hat es nun mit dem Torch 9800 abermals ein RIM-Gerät zu uns geschafft, das – zumindest im heimischen Portfolio – nicht zuletzt dank des neuen BlackBerry OS 6 potentiell den Anspruch auf die Königskrone hat und die Plattform zugleich durch eine erhöhte Fokussierung auf den Multimedia-Faktor für eine noch breitere Zielgruppe attraktiv machen soll. Im Folgenden soll insbesondere unter Betrachtung des neuen Betriebssystems geklärt werden, inwieweit dieses Potential tatsächlich abgeschöpft wird. Das Testexemplar wurde uns freundlicherweise vom Online-Händler getgoods.de zur Verfügung gestellt. Dafür möchten wir uns hiermit herzlich bedanken.
  • Tasten, Touchscreen, Tipptablett
    Focus Online 11/2009 Seit mehreren Jahren schon hat Marktführer Nokia auch sogenannte Internet Tablets im Programm, die allerdings zahlenmäßig in derart geringem Umfang verkauft wurden, dass man fast schon von Ausschluss der Öffentlichkeit sprechen kann. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass man mit diesen Geräten nicht telefonieren konnte. Das ändert sich nun mit dem N900: Es ist ein vollwertiges Smartphone, bietet aber gleichzeitig einen großen Touchscreen sowie hyperschnelles Internet per HSDPA und HSUPA zum komfortablen Surfen im Internet. Dank Volltastatur, Push-Mail und Office-Software ist er außerdem das ideale mobile Büro. ... Unser Handy-Test nimmt das neue Flaggschiff der Nokia-Armada unter die Lupe und klärt, welches Nordlicht nun das bessere ist: das N900 oder das N97? Es wurden die Kriterien Handbuch, Ausstattung und Handhabung getestet.
  • Online geht die Post ab
    mobile next 2/2009 Nach der Apfel-Revolution nun die Androiden-Invasion: T-Mobile hat mit dem G1 das erste Android-Mobiltelefon auf den Markt gebracht. Die Testkriterien waren Standardfunktionen (Hardware, Ausstattung, Akustik ...), Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Mediaplayer, Speicher ...) und Smart-Business-Funktionen (Eingabe, Hardware, Software).
  • Der Herausforderer
    Tomorrow 1/2009 T-Mobile G1. Google, HTC und T-Mobile wollen Apples iPhone vom Touch-Thron stoßen. Ihr Kandidat: das weltweit erste Android-Handy T-Mobile G1. Schon vor dem offiziellen Launch haben wir den Neuling exklusiv getestet.
  • Googeln ohne Grenzen
    InfoDigital 3/2009 Seit letztem Herbst mischt Googles Betriebssystem Android mit dem T-Mobile G1 die Handy-Branche auf. Nun hat das große Warten ein Ende: T-Mobile verkauft seit Anfang Februar das neue Flaggschiff, das in Sachen Innenleben sogar dem Rivalen Apple iPhone gefährlich werden könnte. Ob es hält, was es verspricht?
  • HTC One X
    Stiftung Warentest Online 8/2012 Untersucht wurde ein Smartphone, das als Note ein „gut“ erhielt. In die Betrachtungen flossen Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet/PC, GPS/Navigation sowie Handhabung, Stabilität und Akku ein.
  • HTC Titan
    Stiftung Warentest Online 4/2012 Es wurde ein Handy getestet und mit der Note „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet und PC, GPS und Navigation, Handhabung, Stabilität sowie Akku.
  • Blackberry Torch 9860
    Stiftung Warentest Online 4/2012 Es wurde ein Handy getestet und mit der Note „gut“ bewertet. Als Testkriterien dienten Telefon, Kamera, Musikspieler, Internet und PC, GPS und Navigation, Handhabung, Stabilität sowie Akku.
  • Test: Motorola Milestone
    ComputerBase.de 6/2010 Vor einigen Jahren war die Welt für den US-amerikanischen Hersteller Motorola noch in Ordnung: Die ‚Razr‘-Modelle waren ein echter Verkaufsschlager. Doch durch Versäumnisse in der Entwicklung neuer, innovativer Geräte hat der Konzern den Anschluss auf dem Mobiltelefonmarkt verloren. Als Apple vor rund drei Jahren schließlich mit der Vorstellung des ‚iPhone‘ die Nachfrage nach Smartphones in die Höhe schnellen ließ, schien Motorolas Stern am Abendhimmel vorerst hinter dem Horizont zu verschwinden. Nach einigen Jahren sinkender Marktanteile verlor Motorola jüngst die Platzierung unter den Top-5 der größten Smartphone-Hersteller. Seit einigen Monaten intensiviert Motorola allerdings seine Bemühungen in diesem Bereich und setzt seit dem Jahr 2009 unter anderem auf die viel versprechende Android-Plattform. Nach unseren Tests der Modelle T-Mobile Google G1, HTC ‚Desire‘ und HTC Legend widmen wir uns diesmal einem etwas anderen Android-Sprössling, dem Motorola „Milestone“. Zwar wird das Produkt in Übersee als ‚Droid‘ vermarktet, die alternative Namensgebung für den europäischen Markt ist aber sicher kein Zufall: Motorola setzte große Hoffnungen in diesen ‚Meilenstein‘. Und auch wenn das Unternehmen bisher nicht in der Lage war, den Abwärtstrend zu stoppen (iSuppli-Studie), konnte Motorola mit dem Modell zum ersten Mal seit längerer Zeit wieder Lorbeeren einheimsen. Ob das Milestone auf dem sich sehr schnell entwickelnden Smartphone-Markt auch heute noch mit der Konkurrenz Schritt halten kann, versuchen wir auf den folgenden Seiten herauszufinden. Neben den gewohnten Kriterien fließt auch die Handhabung im Alltag, insbesondere während der mittlerweile obligatorischen Fahrradtour, in unsere Beurteilung mit ein.