Acer Liquid E3 Test

(GPS-Handy)
  • Gut (2,2)
  • 5 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Geräteklasse: Einsteigerklasse
  • Displaygröße: 4,7"
  • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 2000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Acer Liquid E3

    • Smartphone

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 11/2014
    • 24 Produkte im Test
    • Seiten: 12
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,5)

    „Sieger: Preis-Leistung (Senioren)“

    „Ein günstiges, etwas größeres Android-Smartphone mit ... flotter Hardware: Ein vierkerniger Prozessor sorgt für genügend Leistung, dazu gesellen sich eine starke Kamera, großzügig bemessener Speicherplatz und ein hochauflösender Bildschirm. Wer nicht allzu viel in seinen mobilen Begleiter investieren möchte, dabei aber trotzdem nicht auf die breite Funktionsvielfalt von Android verzichten will, ist hier richtig.“

    • connect

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    „Pro: Dual-SIM-Smartphone; handliches, kompaktes Gehäuse; 16 Gigabyte Flash-Speicher plus Slot für Micro-SD; Display mit HD-Auflösung; günstiger Preis.
    Contra: fest verbauter Akku; kein LTE; für schwieriges Umfeld wie Bahnreisen etwas kleines Display.“

    • Hardbloxx.de

    • Erschienen: 09/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    • Smartphone

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • 42 Produkte im Test
    • Seiten: 20
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,5)

    „Das günstigste Telefon in dieser Kategorie, und dennoch sauber ausgestattet: Ein vierkerniger Prozessor sorgt für ausreichend Leistung, der mittelgroße Bildschirm löst in High Definition auf. Zudem spendiert der Hersteller hochwertige Kameras, vor allem auf der Rückseite. Großes Manko: Der interne Speicher ist mit 4 GB bescheiden ausgefallen.“

    Info: Dieses Produkt wurde von Smartphone in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 06/2014
    • Mehr Details

    „gut“ (81%)

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Acer Liquid E3

  • Acer Liquid Z Smartphone 5 MP 8 GB Schwarz 2.000 mAh 12,
  • Alcatel 5V 32GB Blau Dual-SIM

    Display: 6, 2 Zoll | Auflösung: 1500 x 720 px | Hauptkamera: 12 MP | Interner Spiecher: 32 GB | Akku: 4000 mAh

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Strahlendes Display, schwaches Innenleben

Stärken

  1. sehr helles, scharfes Display
  2. schlankes, handschmeichelndes Design

Schwächen

  1. spontane Restarts
  2. viel zu wenig Speicher
  3. schwacher Akku
  4. kein LTE

Display

Bildqualität

Das Display ist sicherlich das klare Kaufargument für das sonst doch sehr schlicht gehaltene Liquid E3. Es besitzt zwar kein allzu sattes Schwarz, dank des IPS-Panels aber eine sehr angenehme Blickwinkelstabilität - und es sieht schön scharf aus.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Ganz klar der große Pluspunkt des Displays: Wenn Du viel mit dem Handy außen unterwegs bist, wirst Du seine enorme Leuchtkraft von 480 Candela zu schätzen wissen. Viel heller sind selbst die Topgeräte nur seltenst.

Kamera

Fotoqualität der Hauptkamera

Das Liquid E3 hat die typische 13-Megapixel-Kamera heutiger Mittelklassemodelle erhalten. Sie ermöglicht Dir grundsolide Fotos mit leichter Blässe in den Farben. Besondere Funktionen bietet die dazugehörige App aber leider nicht einmal im Ansatz.

Bilder bei schlechtem Licht

Die Qualität der Aufnahmen verliert aber dramatisch mit abnehmendem Tageslicht. Aufgrund der geringen Blendenöffnung und eines eher nutzlosen Blitzlichtes dürften Abendmotive für die meisten Nutzer aber nicht sinnvoll ablichtbar sein.

Fotoqualität der Selfie-Kamera

Die Frontkamera des Handys besitzt mit 2 Megapixeln eine sehr geringe Auflösung. Der ungewöhnliche Frontblitz hilft anders als bei Aufnahmen mit der Hauptkamera aber, die Qualität etwas zu verbessern - da das Motiv hier naturgemäß auch näher an der Linse sitzt.

Leistung

Schnelligkeit

Der Chipsatz des Liquid E3 ist schon recht betagt. Zwar handelt es sich immerhin um einen Quad-Core, doch sind Arbeitsspeicher und Grafikchip von vorgestern. Dadurch ruckelt es dann doch öfters, auch nervige Spontan-Restarts stören das Nutzungserlebnis.

Speicherplatz

Ganz klar die Schwäche des Acer-Einsteigermodells: Im vorhandenen Speicher wirst Du kaum Apps unterbringen können - und das ist bei Android leider notwendig. Nur Medien darfst Du auf die Speicherkarte auslagern. Wenn Du mehr Speicher brauchst, greif zum Plus-Modell - das hat 16 statt 4 GB.

Akku

Akku

Es handelt sich zwar um ein Einsteigermodell - trotzdem sind 2.000 mAh Nennladung heutzutage einfach etwas arg mager. Vor allem bei intensiver Displaynutzung wirst Du mit Laufzeiten von kaum mehr als 3 Stunden aufkommen müssen. Und austauschbar ist der Akku auch nicht.

Das Acer Liquid E3 wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Liquid E3

Einfacher Mittelklasse-Androide mit starker Kamera

Der Mobile World Congress in Barcelona ist mal wieder an der Reihe, und wie so oft nutzen die kleineren Hersteller den Zeitraum unmittelbar vor der Messe, um auf sich aufmerksam zu machen. So auch Acer, das anlässlich des MWC zwei neue Smartphones angekündigt hat: das Einsteigergerät Liquid Z4 und das Mittelklassemodell Liquid E3. Letzteres ist natürlich das interessantere Gerät, das vor allem durch einen Aspekt auf sich aufmerksam macht: die überraschend starke Kameraausstattung.

Turbo-Fokus und eine LED-Leuchte für die vordere Kamera

Denn wie das Online-Magazin „GSMArena“ verrät, wird das Liquid E3 mit einer 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite ausgestattet sein. Das ist mal eine Ansage, findet man solche Auflösungen in der Regel erst bei Oberklasse-Handys. Doch die Kamera soll nicht einfach nur hoch auflösen, sie soll auch ausgesprochen schnell reagieren. Acer verspricht eine „ultraschnelle“ Fokussierung der Optik aufs anvisierte Objekt. Und auch die vordere Kamera überrascht: Sie löst zwar nur 2 Megapixel auf, bietet aber einen eigenen LED-Blitz, um bessere Selbstporträts zu ermöglichen.

Einfacher Chipsatz, kleiner Speicher

Ansonsten ist die Ausstattung des neuen Smartphones freilich eher bescheiden und entspricht der anvisierten Preisklasse von 200 Euro. Im Inneren arbeitet ein einfacher Quad-Core-Prozessor mit nur 1,2 GHz Taktrate und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das reicht für den Android-Alltag sicher völlig aus, ist aber keiner Rede wert. Das Display löst auf 4,7 Zoll immerhin 1.280 x 720 Pixel auf und bietet somit HD-Bilder, ist aber in dieser Preisklasse auch keine Ausnahme mehr. Etwas unglücklich wirkt der kleine Speicher, der mit 4 Gigabyte einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Davon benötigt schließlich schon Android 4.2.2 Jelly Bean gut zwei Drittel für sich.

Praktischer Schnellzugriff über Taste auf der Rückseite

Das Acer Liquid E3 bietet aber neben den guten Kameraausstattung noch eine Besonderheit: Es nutzt den hauseigenen RAPID-Key für den Schnellzugriff auf bestimmte Funktionen. So können mit einem Fingertipp auf die Rückseite ein Anruf entgegengenommen, die Kamerafunktion gestartet oder die Bildschirmsperre entsperrt werden. Wer nun neugierig geworden ist: Das Liquid E3 soll im April 2014 für 199 Euro in den Handel kommen. Acer verspricht übrigens für bald danach ein Upgrade auf Android 4.4 KitKat.

Update 24.02.2014: Acer hat angekündigt, das Liquid E3 in Deutschland mit 2 Gigabyte Arbeitsspeicher auszustatten. Das dürfte vor allem für eine flüssigere Bedienung sorgen, wenngleich der Prozessor auch weiterhin ein Hindernis darstellt. Außerdem kostet das Handy damit hierzulande auch 249 Euro anstatt 199 Euro...

Datenblatt zu Acer Liquid E3

Display
Displaygröße 4,7"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 312 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Dual-Kamera fehlt
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 4 GB
Interner Speicher 4 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
LTE
fehlt
NFC
fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 2000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 68 mm
Tiefe 9 mm
Höhe 136 mm
Gewicht 134 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio fehlt
Streaming auf TV fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HM.HE2EE.004

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Große Handy-Kaufberatung Smartphone 6/2014 - Bei vielen Geräten lässt sich der Speicher mittels einer nachgekauf- ten microSD-Karte für wenig Geld stark erweitern. Mit einem Karten- leser können Sie so auch Dateien vom PC aufs Smartphone bringen. Der Bildschirm (das Display) eines Smartphones hat wesentlichen Einfluss auf den Charakter des Geräts. …weiterlesen