Oft bullig, dafür robust und mit bewährter Ausstattung. Führend in der „No-Problem“-Kategorie. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Victoria Elektro-Fahrräder am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet. Der letzte Test ist vom .

52 Tests 5 Meinungen

Die besten Victoria Elektro-Fahrräder

  • Gefiltert nach:
  • Victoria
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 46 Ergebnissen
Neuester Test:
  • Seite 1 von 3
  • Nächste

Aus unserem Magazin:

Ratgeber: Victoria Elektro-Fahrräder

Top beim Kom­fort, mäßig im Gewichts-​ und Reich­wei­ten­ver­gleich

Stärken
  1. hoher Fahrkomfort und gute Antriebsaggregate (meist von Bosch)
  2. tadellose Ausstattung
  3. oft verschiedene Akku-Größen verfügbar
  4. auch XXL-Pedelecs erhältlich
Schwächen
  1. hohes Gewicht
  2. oft mäßige Reichweite

Bosch-Motor, Zahnriemen und stufenlos schaltbare Nabe: E-Bikes von Victoria fahren bei der Ausstattung an der Spitze. (Bildquelle: victoria-fahrrad.de)

Wie schneiden E-Bikes von Victoria in der Fachpresse ab?

Ausnahmslos gut. Das war nicht immer so: Wegen mäßig bremsender, mechanischer V-Bremsen fuhr das Modell Assen bei der Stiftung Warentest vor etlichen Jahren ein „Mangelhaft“ ein – ein Schicksal, das Marktriesen wie KTM, Raleigh und Kreidler einst teilten. Diese Schwäche merzt Victoria heute wie die meisten Markenanbieter durch Scheibenbremsen mit hydraulischer Bremskraftübertragung aus.
Beim Fahrhandling und Komfort erzielen die E-Bikes des Herstellers in den Vergleichstests der Magazine hohe Punktewerte. Erfreulich: Auch ohne Motorunterstützung kommen sie gut voran. Das Blatt wendet sich beim Gewicht und Reichweitenvergleich, Victoria-Pedelecs sind schwer und machen vor der Konkurrenz schlapp. Dem wirken auch die meist montierten und wegen ihrer Effizienz so umjubelten Bosch-Motoren kaum entgegen. Ausnahmen finden sich in der eTrekking-Serie, das eTrekking 8.8 erzielte in diesem Prüfkapitel sogar einen Spitzenplatz.

Die Top 3 der leichtesten E-Bikes von Victoria

  1. Victoria eFolding 7.1 (Modell 2021)
    23,1 kg
    Victoria eFolding 7.1 (Modell 2021)
    • Sehr gut 1,4
  2. Victoria eUrban 13.9 (Modell 2020)
    31,9 kg
    Victoria eUrban 13.9 (Modell 2020)
    • Gut 1,8

Welche getesteten XXL-E-Bikes gibt es von Victoria?

Topmodelle aus Victorias XXL-Pedelec-Sparte setzen das Gewichtslimit bei 170 kg. In der Testlandschaft sind sie dünn gestreut, einziges bislang getestetes Modell aus dieser Gruppe ist das eUrban 11.9. Ergiebiger ist die Testausbeute in der Gewichtsklasse darunter. Diese Modelle packen eine Gesamttraglast von 140 kg:


Randnotiz: Fast alle Hersteller – auch Victoria – geben das sogenannte Systemgewicht an. Die mögliche Zuladung ermitteln Sie, indem Sie das Eigengewicht des Rads vom angegebenen Gewichtslimit abziehen. Beispiel: Bei einer angegebenen Belastbarkeit von 140 kg und einem Eigengewicht des Rads von 25 kg ergibt sich eine maximal mögliche Zuladung von 115 kg. Das schließt Ihr Körpergewicht mit ein. Wiegen Sie 100 kg, können Sie also noch weitere 15 kg aufs Rad packen.

Können E-Bikes von Victoria auch online bestellt werden?

Victoria vertreibt seine E-Bike-Modelle wie alle anderen Räder ausschließlich über den Fachhandel. Dort können Sie sie auch zur Probe fahren oder Gewährleistungsansprüche geltend machen. Partnerhändler listet der Hersteller per interaktiver Karte auf seiner Webseite.

Zur Victoria E-Bike Bestenliste springen

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Victoria Elektro-Fahrräder.

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Victoria E-Bikes Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)