• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,5)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: E-​Trek­kin­grad
Gewicht: 25,4 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 9
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 400 Wh
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Victoria eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (706 von 1000 Punkten)

    „Kauftipp“

    Platz 5 von 14

    „Plus: harmonischer Motor; niedriger Preis; hoher Fahrkomfort.
    Minus: reduzierte Reichweite.“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Victoria eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019)
Dieses Produkt
eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019)
  • Sehr gut 1,5
von 5
(0)
3,1 von 5
(3)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
4,3 von 5
(6)
Basismerkmale
Typ
Typ
E-Trekkingrad
E-Citybike
E-Trekkingrad
E-Citybike
E-Citybike
E-Trekkingrad
Gewicht
Gewicht
25,4 kg
27 kg
25,6 kg
25,9 kg
22,7 kg
26,7 kg
Ausstattung
Schaltung
Anzahl der Gänge
Anzahl der Gänge
1 x 9
7
1 x 10
8
1 x 11
1 x 10
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ
Motor-Typ
Mittelmotor
Mittelmotor
Mittelmotor
Mittelmotor
Mittelmotor
Mittelmotor
Akku-Kapazität
Akku-Kapazität
400 Wh
418 Wh
500 Wh
500 Wh
500 Wh
418 Wh
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Victoria e-Räder eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019)

Ordent­li­che Mit­tel­klasse

Stärken

  1. vernünftige Ausstattung
  2. hoher Fahrkomfort durch Federsattelstütze und -gabel

Schwächen

  1. Akku-Kapazität für ein Trekking-/Touren-Pedelec etwas dürftig

Mit dem eTrekking 6.3 schickt Victoria ein insgesamt sauberes Touren-Pedelec ins Feld, das sich mit dem Durchschnitt der Preislage deckt – beim Gewicht, bei den Komponenten und beim Komfort. Einzig die Reichweitenbilanz fällt mager aus, sofern nicht nonstop im Eco-Modus getreten wird. Zumindest konnte es im Fahrcheck des Magazins Elektro Bike mit den Testrivalen der 400-Wh-Klasse souverän mithalten. Ist ein reines Stadt-Pedelec gesucht, geht die gebotene Akku-Kapazität in Ordnung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Victoria eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Trekkingrad
Geeignet für Damen
Gewicht 25,4 kg
Gewichtslimit 140 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 2199 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Scheinwerferhelligkeit 35 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Marathon
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 9
Schaltwerk Shimano Deore
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bosch Active Line Plus
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 50 Nm
Akku-Kapazität 400 Wh
Sitz des Akkus Sitzrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 46 / 51 / 56 cm
Rahmenform Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Victoria Fahrrad eTrekking 6.3 Tiefeinsteiger (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter victoria-fahrrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Generation 2017

ElektroRad 1/2017 - Die Sram-Bremsen reagieren zuverlässig. Wow - das futuristische Spitzing-Carbonchassis von M1-Sporttechnik, stylische Systemlaufräder, muskulöser Akkublock! Höchsten Geländespaß für unterschiedliche Biker und Könnensstufen will der bayerische Hersteller M1-Sporttechnik mit drei Spitzing-Versionen bedienen. So rollt das E-Fully mit 250 Watt-Motor, die S-Pedelec- mit 500- und die von uns getestete R-Pedelec-Variante gar mit 850-Watt-Triebwerk auf dem Trail. …weiterlesen

Poserbikes

ElektroRad 1/2017 - Majestätisch wie ein römischer Kaiser steht es da, das Urban-Pedelec von Ego Movement. Aufgrund seiner Erscheinung lag es nicht fern, das Rad "Cäsar" zu taufen. Die Firma Ego Movement kommt aus der Schweiz und besitzt drei Geschäfte in Deutschland: Berlin, München und Walldorf bei Mannheim. Sollte keines in der Nähe sein, wird das Urbanbike versandkostenfrei und fertig montiert zum Kunden geliefert. Das Design des Rades fällt nicht nur aufgrund der überaus trendigen Kupfer-Lackierung auf. …weiterlesen

E-Bike Undercover

CYCLE 3/2016 - Selten wurde ich so häufig auf ein Fahrrad angesprochen wie auf das Freygeist-Modell. Den meisten gefiel es interessanterweise als ganz normales Fahrrad. Dass es sich dabei um ein E-Bike handelt, nahm mir erst einmal niemand ab. Kurzum: Es ist der österreichischen Bike-Schmiede Freygeist gelungen, alle elektrischen Komponenten formschön ins Fahrradkonzept zu integrieren. Besonders die Unterbringung der Batterie im Unterrohr ist ein kleines Meisterstück. …weiterlesen

Tolle Tourer²

ElektroRad 2/2016 - Auch deshalb, weil die schnellen Reifen auch auf Touren abgestimmt sind. Die Federgabel arbeitet unauffällig gut. Die Bremsen ziehen klasse. Auf unserer Wunschliste: längere Bremshebel und Flaschenhalter-Ösen. Diamant bringt eines der schönsten Räder der Saison 2016 in den Test: das Elan Elite+. Auffällig ist der filigrane Trapezrahmen, der sogar ein zulässiges Gesamtgewicht von 180 Kilo erlauben soll. …weiterlesen

Stromern im Alltag

Fahrrad News 2/2013 - Für ein Rad, das wohl ausschließlich im Alltag eingesetzt wird, ist das eine gute Wahl. SIMPLON SILK CARBON E2 Ein Trekkingbike aus Carbon ist ja schon eine Seltenheit, aber ein Elektrorad? Das Simplon Silk ist sicher eines der ungewöhnlichsten E-Bikes am Markt und eines der exklusivsten dazu. Mit extrem verdichtetem Material und innenliegenden Verstärkungsrippen sind die Carbon-Rahmen der Österreicher schon länger für große Stabilität bekannt; …weiterlesen