zurück Weitere Tests der Kategorie weiter

AllesBeste.de prüft E-Bikes (7/2021): „Das beste E-Bike“

AllesBeste.de
Im Vergleichstest:
Mehr...

7 E-Bikes im Vergleichstest

  • Fischer Viator 6.0i Herren

    • Typ: E-Trekkingrad;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 500 Wh;
    • Listenpreis: 2499 Euro

    ohne Endnote – Testsieger

    Pro: sehr kräftiger Antrieb mit großem Akku; exzellente Ausstattung; gut verarbeitet; angenehmes Fahrhandling.
    Contra: hohes Gewicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Viator 6.0i Herren

    1

  • Sushi Bikes Maki

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: Singlespeed;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 125 Wh;
    • Listenpreis: 999 Euro

    ohne Endnote – Preis-Leistungs-Tipp

    Pro: günstiges Singlespeed-Pedelec; geringes Gewicht; Akku kann als Powerbank genutzt werden; einfache Bedienung.
    Contra: kleiner Akku; geringe Motorkraft; Display lässt sich nur schwer ablesen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Maki

    2

  • Cowboy 3

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: Singlespeed;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 360 Wh;
    • Listenpreis: 2290 Euro

    ohne Endnote

    Pro: angenehm leicht; Automatik; Riemenantrieb; mit vielen Smart-Funktioinen (z. B. GPS, automatisches Entsperren per Smartphone, Unfallerkennung).
    Contra: ohne Smartphone geht nichts; Ständer fehlt; eher schwacher Motor; geringer Fahrkomfort. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    3

    3

  • BZEN Amsterdam

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: -;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 256 Wh;
    • Listenpreis: 2780 Euro

    ohne Endnote

    Pro: einwandfreie Verarbeitung; geringes Gewicht; mit Riemenantrieb; automatische Anpassung der Motorunterstützung.
    Contra: Übersetzung für höheres Tempo zu kurz (Modell jedoch auch mit 9-Gang-Schaltung erhältlich); geringer Fahrkomfort, keine Dämpfung; Akku nicht entfernbar - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Amsterdam

    4

  • Coboc Seven Kallio

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 380 Wh;
    • Listenpreis: 3999 Euro

    ohne Endnote

    Pro: geringes Gewicht; sehr komfortabel zu fahren; kräftiger Motor; stattliche Akku-Laufzeit.
    Contra: Motor etwas laut; Smartphone/App für vollen Funktionsumfang erforderlich, ohne Display; gesalzener Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Seven Kallio

    5

  • Coboc Seven Montreal (Modell 2019)

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 7;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 352 Wh;
    • Listenpreis: 4599 Euro

    ohne Endnote

    Stärken: nur 16 kg schwer; Akku im Rahmen integriert; beschleunigt schnell.
    Schwächen: Antriebsfunktionen nur per Smartphone vollständig nutzbar; Akku nicht entfernbar; geringer Fahrkomfort; mäßiger Reifengrip bei Nässe; Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Seven Montreal (Modell 2019)

    6

  • Fischer ETH 1861

    • Typ: E-Trekkingrad;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 9;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 557 Wh;
    • Listenpreis: 2199 Euro

    ohne Endnote

    Stärken: starker Motor; hohe Akku-Kapazität; viel Ausstattung; günstig.
    Schwächen: hohes Gewicht; Einstellung der Schaltung mangelhaft. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    ETH 1861

    7

4 ältere getestete Produkte im Vergleichstest

  • Corratec LifeS Active 400 (Modell 2018)

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: 8;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 400 Wh;
    • Listenpreis: 2499 Euro

    ohne Endnote

    Stärken: großer Verstellbereich von Sattel- und Lenkerhöhe; leichte Auf- und Abstieg; guter Antrieb; hohe Akku-Ausdauer.
    Schwächen: kleine Laufräder; geringer Fahrkomfort. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    LifeS Active 400 (Modell 2018)
  • Cowboy E-Bike

    • Typ: E-Citybike;
    • Anzahl der Gänge: 0;
    • Motor-Typ: Hecknabenmotor;
    • Akku-Kapazität: 360 Wh;
    • Listenpreis: 1990 Euro

    ohne Endnote

    Stärken: geringes Gewicht; Riemen statt Kette; GPS-Ortung.
    Schwächen: ohne Smartphone nicht nutzbar; mäßiger Reifengrip bei Nässe; magere Ausstattung (Gepäckträger, Schutzbleche und Ständer fehlen). - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    E-Bike
  • Cube Reaction Hybrid Pro 500 (Modell 2019)

    • Typ: E-Mountainbike;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 10;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 500 Wh;
    • Listenpreis: 2299 Euro

    ohne Endnote

    Stärken: kräftiger Hilfsmotor; für Gelände und Straße geeignet; agiler, dennoch sicherer Fahrcharakter.
    Schwächen: hohes Gewicht; Zubehör (Schutzbleche, Ständer) gegen Aufpreis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Reaction Hybrid Pro 500 (Modell 2019)
  • Giant Explore E+ 2 GTS (Modell 2019)

    • Typ: E-Trekkingrad;
    • Anzahl der Gänge: 1 x 9;
    • Motor-Typ: Mittelmotor;
    • Akku-Kapazität: 496 Wh

    ohne Endnote

    Stärken: hohe Motorkraft; Akku-Reichweite; bequemer Lenker; hohe Verarbeitungsqualität.
    Schwächen: hohes Gewicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    Explore E+ 2 GTS (Modell 2019)

Tests

Alle anzeigen 

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema E-Bikes