Stromer Fahrräder

16
  • Gefiltert nach:
  • Stromer
  • Alle Filter aufheben
  • Fahrrad im Test: ST2 Diamant (Modell 2018) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut
    • Sehr gut (1,4)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike, Citybike
    • Gewicht: 28,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST2 S (Modell 2016) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 26,4 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST2 (Modell 2014) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
    • Sehr gut (1,2)
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 28 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST1 X Pedelec 500 W BQ814 - Shimano SLX (Modell 2017) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
    • Sehr gut (1,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST1 - Shimano Deore XT (Modell 2016) von Stromer, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    • Gut (2,1)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Trekkingrad, E-Bike
    • Gewicht: 27,4 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST1 P48 (Modell 2014) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut
    • Sehr gut (1,3)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 27,8 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST2 - Shimano SLX (Modell 2015) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
    • Sehr gut (1,0)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 28 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Stromer ST1 Lady mit City Kit Platinum (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: ST1 Lady mit City Kit Platinum (Modell 2013) von Stromer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Rahmenmaterial: Carbon
    weitere Daten
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 27,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
    • keine Tests
    Produktdaten:
    • Gewicht: 28 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Stromer ST1 Elite Power (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: ST1 Elite Power (Modell 2013) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 2 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: Mountainbike, E-Bike
    • Gewicht: 27 kg
    weitere Daten
  • Fahrrad im Test: ST1 (Modell 2013) von Stromer, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
    • Gut (1,8)
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 27,5 kg
    weitere Daten
  • Stromer ST1 - Shimano Sora (Modell 2013)

    • Gut (1,8)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    • Gewicht: 27,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Stromer ST1 M48 (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: ST1 M48 (Modell 2013) von Stromer, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
    • Gut (2,5)
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: S-Pedelec, E-Bike
    • Gewicht: 27,4 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Stromer Mono - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2013)

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: Lastenrad, E-Bike
    • Gewicht: 31,5 kg
    • Rahmenmaterial: Aluminium
    weitere Daten
  • Stromer ST1 - Shimano Deore (Modell 2013)

    Fahrrad im Test: ST1 - Shimano Deore (Modell 2013) von Stromer, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Typ: E-Bike
    weitere Daten

Testsieger

Aktuelle Stromer Fahrräder Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 03/2019
    Seiten: 2

    Das Kompakt-E-Bike

    Testbericht über 3 Faltrad-Pedelecs

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    zum Test

  • Ausgabe: 2/2018
    Erschienen: 04/2018
    Seiten: 16

    Mittendrin im Stadt-Vergnügen

    Testbericht über 12 Pedelecs für die City

    zum Test

  • Ausgabe: Spezial 2016
    Erschienen: 04/2016
    Seiten: 14

    E-Bikes 2016

    Testbericht über 12 E-Bikes unterschiedlicher Klassen

    Die aktuellen Elektrovelos überraschen mit neuen Motoren, automatischen Schaltungen und breiten Reifen. Das mögen beim schnellen Hinsehen nur kleine Neuerungen sein, sie haben es aber in sich. Testumfeld: Geprüft wurden zwölf E-Bikes unterschiedlicher Klassen. Die Modelle erhielten jeweils keine Endnoten. 32 weitere E-Bikes wurden vorgestellt, jedoch nicht getestet.

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Stromer Fahrräder.

Weitere Tests und Ratgeber

  • RennRad 6/2014 Und dank des nicht zu kurzen Steuerrohrs hat man auch auf langen Runden ein gutes Gefühl auf dem Rad. Das Fóia R ist also ein echter allrounder. Einziger Wermutstropfen: Cucuma hatte als einziger Versender im test Lieferschwierigkeiten. trenga De KSR 5.0 Weiß, Blau, Schwarz - das sind die Erkennungsfarben von trenga De. Das KSR 5.0 ist dabei das Einstiegsrennrad im Carbonsegment des hamburger herstellers. Es ist mit der Shimano 105 ausgestattet, die zuverlässig ihren Dienst leistet.
  • Der Simplon-Spaß
    aktiv Radfahren 3/2014 Der erste Eindruck ist oft der wichtigste. Besser hätte er für das Simplon Scan K1 wirklich nicht mehr sein können: Ein klarer Spätwintertag Anfang März, Temperaturen knapp unter null Grad, tief verschneite Berge, trockene und vor allem vollkommen leere Straßen. Beste Voraussetzungen für einen Radeltag wie im Rausch - ganz besonders, wenn man auf solch einer Rakete sitzt wie dem voll ausgestatteten Renner der österreichischen Kultmarke.
  • RennRad 1-2/2014 Das Crux-tretlager liegt tiefer als bei anderen Crossern. auf der anderen Seite verbessert sich dadurch die Straßenlage spürbar. Quantec slri Cross Quantec ist im Crosssport seit Jahren eine hausnummer, was bezahlbare und gut verarbeitete alurahmen angeht. Beim slri Cross bietet der deutsche rahmenbauer eine noch sehr seltene ausstattungsvariante an.
  • RennRad 5/2013 Die Sitzhöhe lässt sich schließlich leicht korrigieren. Das Resultat ist, man fühlt sich auf dem Dolomiti Ultegra auf Anhieb wohl und kann dementsprechend lange Ausfahrten zurücklegen. Cube Axial WLS GTC Pro Der Axial WLS GTC Pro Carbon-Rahmen für Frauen macht einen sehr guten Eindruck. Er hat fließende Übergänge an den Rahmendreiecken und abgerundete Kanten an Ober- und Unterrohr. Für eine aufregende Optik sorgt die matte Oberfläche.
  • Fahrtechnik: Basic 4
    World of MTB 7/2012 Die Bewegung des Rades wird durch das Beugen der Beine ausgeglichen. 5. Beim Zurückkehren die Kraft mit Armen und Beinen abfedern. Anschließend in die Grundposition zurückkehren. 4 wichtige Punkte zum Merken 1. Die Räder folgen der Körperbewegung. Versucht man die Räder vom Boden zu ziehen, ist der Muskelkater am nächsten Tag gewiss. 2. Übt am besten mit einem leeren Rucksack oder einer leeren Milchtüte. Da passiert auch nichts, wenn man anfangs noch drüberrollt.
  • aktiv Radfahren 9-10/2011 Viel besser gefällt der komfortable, gekröpfte und breite Lenker. Und die, vergleichsweise einfachen, Scheibenbremsen überzeugen mit zuverlässiger Funktion. Für 2012 hat Ghost die Rahmen ordentlich aufpoliert. Das gilt für Trekking- wie für Crossräder. Unser Testrad, das Topmodell der All-Gelände-Serie, glänzt mit feineren Übergängen an den Hydroforming-Rohren. Besonders auffällig sind das in die Sitzstreben übergehende Oberrohr und die weit abgesenkte Kettenstrebe.
  • aktiv Radfahren 9-10/2011 Die Steuerzentrale vermittelt Sicherheit, die Sitzposition ist perfekt, die Bremsen können überzeugen. Es muss nicht unbedingt Magura sein. Ebenso überzeugend: die sensible, auf Wunsch blockierbare Federgabel. Lob für die Lichtanlage. Zugegeben, ein Schnäppchen ist das Bergamont Horizon nicht. Dennoch fanden sich 2011 viele Leute, die das Horizon 8.1., ebenfalls ein Klassiker im Angebot der Hanseaten, trotz Preis von 1299,- Euro zum Bestseller machten.
  • Alles dran
    RennRad 5/2009 Schrauben Sie das Schaltwerk mit einem 5er-Inbus in das Schaltauge (3). Achten Sie dabei darauf, dass sich der spezielle Anschlag auf der Rückseite des Schaltwerks auf der Nase des Ausfallendes abstützt (4). Ziehen Sie mit 5 Nm an. Umwerfer Bei der Montage des Umwerfers gibt es verschieden Möglichkeiten. An manchen Fahrradrahmen ist bereits eine Aufnahme für den Kettenlenker angeschweißt, dann spricht man von der «Brazed-On»-Version des Umwerfers.
  • Schöner treten
    2Räder 2/2011 Elektro-Hightech in einem Cruiser-Fahrrad? Ja, bitte! Beim Black Block gehen lässiges Radeln und lässiges Schnellfahren einher. Mit Strom - ohne Schweiß.
  • Rocky II
    RoadBIKE 5/2008 Getestet wurden die Kriterien Rahmen+Gabel, Ausstattung und Gewicht.
  • Das vernetzte Bike
    CYCLE 1/2015 Zwischen Schweizer Tugenden und mitreißender Power: Das Stromer ST2 überzeugt als alternatives Verkehrsmittel für die Stadt.Ein Elektro-Bike wurde in der Praxis getestet. Eine Endnote erhielt das Produkt nicht.