E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020) Produktbild
Sehr gut (1,5)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Las­ten­rad
Gewicht: 45,4 kg
Anzahl der Gänge: stu­fen­lose Schal­tung
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 625 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (700 von 1000 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „Plus: souveränes Handling; starker Motor; hohe Zuladung möglich.
    Minus: hohes Eigengewicht.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „Tipp Preis-Leistung“

    4 Produkte im Test

    Pro: hohe Rahmenstabilität und günstiger Schwerpunkt durch tief gesetzte Transportbox, sicheres Fahrgefühl; leichter Lauf und leiser Antrieb; steife Laufräder.
    Contra: hohes Gewicht; großer Wendekreis; Box für 2 Kinder etwas schmal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Nach zwei Jahren Entwicklung präsentiert Bergamont sein erstes Cargo-E-Bike. Bei der Bauweise folgt der Hersteller der konventionellen Long-John-Konstruktion. Im Detail steckt es aber voller smarter Features. Ein erster Check. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020)

  • Bergamont E-Cargoville LJ 70 2020
  • Bergamont E-Cargoville LJ 70 Hybrid Pedelec E-Bike Lastenrad weiß/schwarz 2020

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ E-Lastenrad
Gewicht 45,4 kg
Gewichtslimit 220 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 5399 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel fehlt
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Scheinwerferhelligkeit 70 Lux
Laufräder
Bereifung Schwalbe Super Moto-X, 20 x 2,4 / 26 x 2,4
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge stufenlose Schaltung
Schaltwerk Enviolo CA
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bosch Cargo Line Cruise
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 75 Nm
Akku-Kapazität 625 Wh
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Unisize

Weitere Tests & Produktwissen

Schalter an und rein in die Pedale

Fahrrad News - Mit einem RockShox-Vivid-Luft-Federbein und einer Lyrik-Gabel mit 180 Millimeter, einer Magura-MT5-Bremse mit 200er-Scheiben und einer serienmäßig verbauten Variostütze steht dem Besuch im Bikepark nichts im Wege. Down, der gewählte Name von Moustache, ist durchaus berechtigt. Das Bike ist die Vollgasmaschine imTest und lässt berg ab das komplette Feld hinter sich. Lang, flach, viel Federweg, Federelemente, wie sie bei Downhill-Bikes eingesetzt werden. …weiterlesen

Neue Kombi Nation

ElektroRad - Perfekt: Sitzposition, Verzögerung der Scheibenbremsen. Der Motor setzt souverän ein, schiebt, rekuperiert - gerade in Kombination mit Pinion die perfekte Wahl für Tourenräder! Runter vom Radweg, da gehört das Flitzbike auch garnicht hin. Perfekt für dieses fast zu schöne Pendlerrad aber höchsten Aufmerksamkeitsfaktor bietenden Flitzer sind Nebenstraßen. Wo man ungebremst das schnelle Flitzbike mit seinem starken 500 Watt Go SwissDrive fliegen lassen kann. …weiterlesen

E-Bikes für Touren

ElektroRad - Neben einem bequemen Sattel finden wir am Cockpit einen leicht abgekröpften Lenker, der eine optimale Handgelenkstellung beim Radfahren gewährt. Schwalbe Reifen mit Pannenschutz und gute Spritzschützer runden das durchdachte Konzept des Hamburger Jungs ab. Der reativ breite Sattel des E-Line C Deore und die Sitzposition auf dem Bergamont zeigen sich kompakt und sehr bequem. Längere Auffahrten zur Berghütte lassen sich lässt sich dank Bosch "Active"-Antrieb entspannt durchführen. …weiterlesen

Sportlicher denn je

ElektroRad - Alles richtig gemacht: Testsieger bei den Hardtails. Vollgefederte Mountainbikes sind im schweren Gelände unersetzlich und gegenüber den Hardtails hier klar im Vorteil. In dieser Kategorie hat die Fahrradindustrie im 2015er Modelljahr einen Riesenschritt in Richtung Sportlichkeit gemacht. …weiterlesen

Tolle Tourer

ElektroRad - 30 Gänge am E-Tourenrad - genial! Dem Vorurteil, sie können ausschließlich sportliche Räder bauen, treten die Oberbayern mit dem Trekkingrad ePower 28 entgegen. Geschickt platzieren die Raublinger beim ePower dort Komfortelemente, wo sie im Tourenbereich wichtig sind: etwa an den Kontaktstellen. Mit einem bequemen Gelsattel, einer Federsattelstütze und ergonomischen Griffen will Corratec das Radfahren mit seinem Pedelec angenehm gestalten. …weiterlesen

Weltenbummler

ElektroRad - Fahrradriese Giant setzt bei seinem Trekkingmodell Aspiro auf die Kraft eines Hecktrieblers. Die Vorteile die- ser Antriebsart liegen klar auf der Hand: Direkte Kraftübertragung auf die Straße, ein tiefer Schwerpunkt und mit weniger als 4 Kilo Gewicht ist der Motor auch noch verhältnismäßig leicht. Technisch hat das Aspiro einiges zu bieten: Der champagnerfarbene Diamantrahmen verfügt über eine leicht abgesenkte Hinterbaugabel und eine abgewinkelte Kettenstrebe. …weiterlesen

Stadt-Spaßmacher

ElektroRad - auch für touren geeignet Zügig und leicht surrend pfeilt das FE07 dahin. Der Motor zeigt sich kräftiger als sein Vorgänger und kann fast mit dem Bosch mithalten, auch beim mühelosen Anfahren am Berg. Auch ohne Motor läuft das Rad gut. Gemeinsam sind die Bremsen gut. Punkten kann auch die Sitzposition - für längere Ausfahrten ideal. Stadt - WINORA CB2 Richtig schön! Von Design verstehen sie was, die Macher von Winora. …weiterlesen

Schicke Auswahl

ElektroRad - Der kräftige Impulse-Motor besitzt in seiner neuen 2.0-Variante eine kurzzeitige Kraftunterbrechung beim Schalten, was Gängewechseln super leicht macht. Lobenswert ist das neue, kompakte Display. Es ist gut ablesbar.Die Nahbedienung (3 Unterstützungsstufen) ist klasse: erhabene und beleuchtete Knöpfe, definierte Druckpunkte, gutes Auslösen der kräftigen Schiebehilfe. Auch für touren geeignet Mit Freude stürmt das Dover voran. …weiterlesen

Tourenbike vom Erstausstatter

Fahrrad News - Das erste Bosch-Rad, das der Fahrradwelt auf der Eurobike präsentiert wurde, war ein Cannondale, immerhin waren die Amerikaner ja auch Entwicklungspartner des Elektronik-Riesen. Einen großen Vorsprung hat das dem Radhersteller nicht gebracht, jedenfalls bietet Cannondale seitdem eine kleine, aber feine Range von Bosch-Bikes an, die auch dieses sportliche und tourentaugliche Modell umfasst. …weiterlesen

Lademeister

RADtouren - Leichtgewicht mit sehr guter Ausstattung und überzeugenden Antriebswerten. Testbrief: Mit dem ZE 8 zeigt Zemo ein außergewöhnliches Rahmendesign, das mit seinen weichen Formen gefällt. Gelungen ist das Konzept für wartungsarmen Betrieb: Der in den Rahmen integrierte Träger bildet den Hinterbau, die Kettenstrebe den Kettenkasten. Auch hier fällt der Akku im Gepäckträger wegen der steifen Konstruktion nicht negativ auf. Die schlanke Gabel dämpft überraschend gut. …weiterlesen

Nostalgischer Hingucker

ElektroRad - Sommer, Sonne, Lebensfreude: Wer auf dem verschnörkelt geprägten Sattel des Victoria „Vicky e“ Platz nimmt, gerät schnell in Urlaubsstimmung. „Schuld“ daran ist in erster Linie wohl das freundliche Babyblau, das dem Sondermodell zum 125-jährigen Firmenjubiläum spendiert wurde. Denn die frische Farbe erinnert an den strahlenden Sommerhimmel im Süden, die glitzernde Adria ... und zusammen mit den chromblitzenden Details an klassische Vesparoller, die einst Italiens Straßen unsicher machten. …weiterlesen