E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020) Produktbild
Sehr gut (1,5)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: E-​Las­ten­rad
Anzahl der Gänge: stu­fen­lose Schal­tung
Motor-​Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-​Kapa­zi­tät: 625 Wh
Lis­ten­preis: 5399 Euro
Mehr Daten zum Produkt

Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (700 von 1000 Punkten)

    Platz 1 von 2

    „Plus: souveränes Handling; starker Motor; hohe Zuladung möglich.
    Minus: hohes Eigengewicht.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Preis/Leistung: 4,5 von 5 Punkten, „Tipp Preis-Leistung“

    4 Produkte im Test

    Pro: hohe Rahmenstabilität und günstiger Schwerpunkt durch tief gesetzte Transportbox, sicheres Fahrgefühl; leichter Lauf und leiser Antrieb; steife Laufräder.
    Contra: hohes Gewicht; großer Wendekreis; Box für 2 Kinder etwas schmal. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juli 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Nach zwei Jahren Entwicklung präsentiert Bergamont sein erstes Cargo-E-Bike. Bei der Bauweise folgt der Hersteller der konventionellen Long-John-Konstruktion. Im Detail steckt es aber voller smarter Features. Ein erster Check. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020)

Passende Bestenlisten: E-Bikes

Datenblatt zu Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ E-Lastenrad
Gewicht 45,4 kg
Gewichtslimit 220 kg
Modelljahr 2020
Listenpreis 5399 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Federgabel fehlt
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Hinterbaudämpfung fehlt
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Scheinwerferhelligkeit 70 Lux
Laufräder
Bereifung Schwalbe Super Moto-X, 20 x 2,4 / 26 x 2,4
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge stufenlose Schaltung
Schaltwerk Enviolo CA
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bosch Cargo Line Cruise
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 75 Nm
Akku-Kapazität 625 Wh
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Unisize

Weiterführende Informationen zum Thema Bergamont E-Cargoville LJ 70 (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter bergamont.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Aufstieg der Tiefeinsteiger

RADtouren - Pedelecs mit tiefem Einstieg sind nicht nur für Damen erste Wahl. Das Feld ist inzwischen bunt: Iinzwischen tummeln sich Modelle mit modernster Technik und mächtig Power am Markt. Zwei Modelle stechen besonders hervor, das AEB 890 von Velo de Ville mit stufenloser Enviolo-Schaltung und das E-Ville Pro Belt Premium von Bergamont mit Riemenantrieb und Automatikschaltung. Mehr Premium geht nicht. …weiterlesen

Elegant + flott

ElektroRad - In der Stadt mit dem Auto zur Arbeit fahren: Das tun sich eigentlich nur noch unverbesserliche PS-Fetischisten an. Und bei schönem Wetter in S- oder U-Bahn zu sitzen, macht auch keinen Spaß. Die ideale Alternative: das Urban-E-Bike. Ausgestattet mit allem, was man für die Fahrt zur Arbeit so braucht: Gepäckträger für die Aktentasche, Licht, wenn´s abends mal länger geht, Schutzbleche für wechselndes Wetter, Ständer, wenn die Abstellanlage mal wieder voll ist. …weiterlesen

Maxx Fab4 EL

MountainBIKE - Dazu passt das 150-mm-Fahrwerk mit Rock-Shox-Federelementen: sensibel, traktionsstark, meist angenehm hoch im Hub stehend - gelungen! Letzteres gilt auch für die Ausstattung, die keinen "Nobel-Preis" gewinnt, aber mit Solidität gefällt. Shimano-XT/SLX-Schaltung, Magura-Vierkolbenbremse, DT-Naben und breite Felgen passen bestens an ein E-All-Mountain. Wem doch etwas nicht gefällt, der kann alle Parts im vorbildlichen Online-Konfigurator von Maxx tauschen. Und der Zusatzstrom? …weiterlesen

6 im Dauertest“

ElektroRad - Im Dauertest fahren wir inzwischen nur noch im "Auto"-Modus. Zuvor hatten wir der Schaltung durch manuelles Schalten (ist im "Auto"-Modus immer möglich) schrittweise "gelernt", welche Schaltzeitpunkte individuell stimmiger sind - laut Shimano benötigt das adaptive System dafür "etwa 10 Eingriffe". Hochwertige Scheibenbremsen und die einstellbare Federgabel erfreuen täglich. Anmerkung zum Einklinker-Bild oben. Bei einem Umfaller beschädigten wir den Halter des Shimano Displays. …weiterlesen

Die(se) 13 bringt Glück!

ElektroRad - Geht das? Kommt auf die persönlichen Bedingungen und Bedürfnisse an. Nicht jeder will/kann 3.000 Euro ausgeben oder Mehrtagestouren mit großem Gepäck bewältigen. Wer Flusstouren liebt, selten durch Bergregionen streift, Kurz-Touren oder Ausflüge favorisiert, könnte am 1761 Gefallen finden. Fischer bietet online oder in Grüne-Wiese-Märkten seine in der Pfalz entwickelten E-Bikes an. Um mit XXL-Kunden Geschäfte machen zu können, muss die Grund-Qualität stimmen. …weiterlesen

Poserbikes

ElektroRad - Ohne Eile gleitet unser Testfahrer elegant über den Boulevard der Innenstadt. Zum Testzweck befüllen wir den Frontgepäckträger mit einem Rucksack. Trotz der "Ladung" liegt das Diamant beim Anfahren, in Kurven und beim Beschleunigen aus diesen erstaunlich gut in der Hand, erfreulicherweise ohne spürbar lästige Lastwechselreaktion. Ampelstarts und Antritte z.B. beim Abbiegen unterstützt der kleine Bosch souverän. …weiterlesen