Rega Plattenspieler

36

Top-Filter: Getestet von

  • AUDIO AUDIO
  • stereoplay stereoplay
  • 1

    Plattenspieler im Test: Planar 6 / 2017 von Rega, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Rega Planar 6 / 2017

    • Gut 2,2
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Ja
  • 2

    Plattenspieler im Test: Planar 1 / 2016 von Rega, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    Rega Planar 1 / 2016

    • Gut 2,4
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • 3

    Plattenspieler im Test: Planar 3 / 2016 von Rega, Testberichte.de-Note: 2.8 Befriedigend

    Rega Planar 3 / 2016

    • Befriedigend 2,8
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Ja
  • 4

    Plattenspieler im Test: Planar 2 / 2016 von Rega, Testberichte.de-Note: 3.4 Befriedigend

    Rega Planar 2 / 2016

    • Befriedigend 3,4
    • 8 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Ja
  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Rega Plattenspieler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Plattenspieler im Test: Planar 1 Plus von Rega, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Rega Planar 1 Plus

    • Sehr gut 1,5
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Ja
  • Plattenspieler im Test: Planar 8 von Rega, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rega Planar 8

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Nein
  • Plattenspieler im Test: Planar 3 / 2016 (mit Rega Elys2) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Rega Planar 3 / 2016 (mit Rega Elys2)

    • Sehr gut 1,3
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • Digitalisierung: Nein
    • 78 U/min: Nein
    • Phonovorstufe: Ja
  • Plattenspieler im Test: RP1 von Rega, Testberichte.de-Note: 3.6 Ausreichend

    Rega RP1

    • Ausreichend 3,6
    • 13 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: RP8 von Rega, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Rega RP8

    • Gut 1,8
    • 6 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Vollautomatisch
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: RP10 von Rega, Testberichte.de-Note: 1.3 Sehr gut

    Rega RP10

    • Sehr gut 1,3
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: RP 40 Anniversary Edition von Rega, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut

    Rega RP 40 Anniversary Edition

    • Sehr gut 1,0
    • 4 Tests
    Produktdaten:
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: RP10 (mit Apheta 2) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Rega RP10 (mit Apheta 2)

    • Gut 1,9
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: RP3 von Rega, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend

    Rega RP3

    • Befriedigend 2,9
    • 5 Tests
    Produktdaten:
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: RP6 von Rega, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Rega RP6

    • Gut 1,9
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: High-End-Plattenspieler
  • Plattenspieler im Test: Planar 3 / 2016 (mit Rega Exact) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.1 Sehr gut

    Rega Planar 3 / 2016 (mit Rega Exact)

    • Sehr gut 1,1
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Queen von Rega, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rega Queen

    • ohne Endnote
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Planar 3 / 2016 (mit Rega Carbon) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    Rega Planar 3 / 2016 (mit Rega Carbon)

    • Sehr gut 1,5
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: RP1 (mit Ortofon 2M Blue) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    Rega RP1 (mit Ortofon 2M Blue)

    • Gut 1,8
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: Planar 3 / 2016 (mit Rega Bias2) von Rega, Testberichte.de-Note: 1.4 Sehr gut

    Rega Planar 3 / 2016 (mit Rega Bias2)

    • Sehr gut 1,4
    • 1 Test
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
    • 78 U/min: Nein
  • Plattenspieler im Test: P9 von Rega, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

    Rega P9

    • ohne Endnote
    • 3 Tests
    Produktdaten:
    • Betriebsart: Manuell
    • Antrieb: Riemen
    • Typ: HiFi-Plattenspieler
Neuester Test: 12.07.2019
  • Seite 1 von 2
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Rega Plattenspieler Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Rega Turntables.

Weitere Tests und Ratgeber zu Rega Platten-Spieler

  • Zwei in einem
    hifi & records 1/2014 Konventionell mit Haube oder technoid-reduziert? Regas RP 8 bietet beide Möglichkeiten - das ist raffiniert und wirkt sich auch klanglich aus. Die Zeitschrift hifi & records nahm einen Plattenspieler in Augenschein, vergab aber keine Endnote.
  • Hamburger Hörner
    FIDELITY 4/2012 (Juli/August) Auch sie stehen auf selbst gebauten Basspodesten und sind, wie auch schon das WE16A nebenan, durch separate Hochtöner ergänzt. Die Musik kommt auch hier vorzugsweise von einem Plattenspieler des Typs Garrard 301, den gelegentlichen CD-Genuss verantwortet eine Sony PlayStation der besonders wohlklingenden ersten Generation. Ein "Stereomessdecoder" vulgo UKW-Empfänger von Rohde & Schwarz hält die Fahne für Made in Germany hoch.
  • Schallplatten auf den PC überspielen
    Audio Video Foto Bild 2/2011 Dann stecken Sie den USB-Speicher auf den PC und bearbeiten die Aufnahme dort mit Auda- city, wie im Abschnitt „Aufnahme bearbeiten“ auf der nächsten Seite beschrieben. Auf dieser Seite erfahren Sie, wie Sie mit dem Aufnahmeprogramm Audacity den Schallplat- tenton direkt auf dem PC speichern. 1Nehmen Sie zunächst den Plattenspieler in Betrieb. Beachten Sie dazu die Gebrauchsan- leitung des Herstellers. Stellen Sie insbesondere den Tonarm wie dort beschrieben ein.
  • Die Brötchenfrage
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2008 Das beeindruckt erst mal ganz enorm, wirkt auf die Dauer aber etwas ermüdend. Sorgen Sie für Spielpartner, die auch die feinen Seiten der Wiedergabe beherrschen, der Raven One wird‘s Ihnen mit Mengen von Auflösung, Spielfreude und Schub aus den untersten Regionen danken. Jetzt mal so ganz unter uns, ich sag‘s auch nicht weiter: Wenn man nicht Mengen von Tonarmen zu beherbergen hat, dann ist der Raven One eine echte Alternative zum hauseigenen Flaggschiff.
  • Skeletor light
    image hifi 2/2013 (März/April) Master of the Universe - Schaumschläger by the Power of Grayskull. Die Zeitschrift image hifi testete einen Plattenspieler. Eine abschließende Benotung erfolgte nicht.
  • Leichte Muse
    STEREO 7/2013 Mitreißende Plattendreher gehen oft richtig ins Geld. Der brandneue Rega RP8 versteht sich auf die hohe Kunst des inspierenden Vinylspiels - und bleibt dennoch bezahlbar. Sein Geheimnis: Leichtbau und eine clevere Doppelzarge. Ein Plattenspieler wurde getestet. Das Klang-Niveau wurde mit 80% beurteilt.
  • Analoger iPod?
    HIFI-STARS Nr. 10 (3-5/2011) Unsere Welt dreht sich scheinbar immer schneller, alles unterliegt einer vorwärtsdrängenden Veränderung. Nahezu im Sekundentakt wechseln Automodelle und Superstars. Musik kommt per Download vom Musikserver aus dem Internet, direkt auf den häuslichen Computer und wird von dort an iPod und Co. verteilt. Echte Datenträger spielen in dieser schnellebigen Gesellschaft eine immer geringere Rolle, so wachsen unsere Nachfahren mehr und mehr ohne physische Tonträger auf. Genau diesem Trend stellt sich Rega furchtlos entgegen und bringt ein neues Plattenspielermodell für das untere Preissegment auf den Markt. ...
  • Turnaround
    trenddokument 3/2011 Die Welt ist eine Scheibe - davon waren nicht nur diverse Forscher in ferner Vergangeheit überzeugt, es gibt auch heute noch Menschen, die dieses Credo vertreten, allerdings nicht hinsichtlich unseres Planeten. Regas RP1 ist die ideale Einstiegsdroge für Vinyl-Liebhaber.
  • Leicht abgehoben
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 5/2008 Es gibt fast so viele Philosophien hinter Plattenspielerkonstruktionen wie Geräte am Markt. Und es gibt Einen, der seinem eingeschlagenen Weg seit 30 Jahren treu geblieben ist und ihn so konsequent geht wie sonst keiner: Roy Gandy von Rega.
  • Einstecken & Auflegen
    AUDIO 2/2011 Spielfertig vormontiert, macht der Rega RP-1 schon fünf Minuten nach dem Öffnen des Kartons Musik. Und, da ist sich AUDIO sicher, fünf Jahre später immer noch. Nachhaltiger als in den neuen Einsteiger-Plattenspieler aus Essex lassen sich 350 HiFi-Euro zur Zeit nicht versenken.
  • Rega P1
    image hifi 3/2007 Nicht nur Einsteiger dürfen sich freuen: Rega hängt die (Plattenspieler-)Latte auf einem neuen Preis-Tiefpunkt.
  • Einsteigen Bitte!
    LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 2/2007 Neben Gebrauchtgeräten gibt es für den ersten Schritt in die Welt des Analogen nur eine Handvoll ernsthafte Plattenspieler, die preislich in Frage kommen. Aber es gibt einen Neuen in der Stadt, mit gewichtigem Familiennamen: Rega.
  • Well done
    stereoplay 9/2004 Die Konzentration auf das Wesentliche ist eine besondere Stärke von Rega. Nun stellen die Engländer eine von ihrem Topmodell abgespreckte Variante vor - und machen alles richtig.
  • Minimalist
    AUDIO 8/2007 Für den neuen 350-Euro-Spieler P1 hat Rega die Kunst des Weglassens auf die Spitze getrieben. Testkriterien waren Klang, Ausstattung, Bedienung und Verarbeitung.