Besser als Senseo

Stiftung Warentest (test): Besser als Senseo (Ausgabe: 12) zurück Seite 1 /von 6 weiter

Inhalt

Ausgerechnet die beliebten Senseo-Maschinen sind nur ‚befriedigend‘. Severin und Tchibo sogar nur ‚ausreichend‘. Fünf Konkurenten zeigen, dass es besser geht. Marktführer Philips hat das Nachsehen. Der mit den Portionsmaschinen Senseo Standard und Senseo Aluminium zubereitete Kaffee ist zwar „gut“, hat es aber in sich, besser gesagt ihr Brühwasser: Unsere Prüfer fanden darin deutlich erhöhte Nickelwerte, genauso wie in der Severin KA 5912. Die gemessenen Werte liegen alle über den 20 Mikrogramm Nickel, die laut Trinkwasserverordnung in einem Liter Leitungswasser enthalten sein dürfen.

Was wurde getestet?

Im Test waren zehn Portionskaffeemaschinen, davon acht Geräte für Kaffeepads und je eine Maschine für Kapseln und Discs. Das Urteil lautet: 5 x „gut“, 3 x „befriedigend“ und 2 x „ausreichend“. Es wurden folgende Kriterien getestet: Die sensorische Fehlerfreiheit des zubereiteten Kaffees (Aussehen, Geruch, Geschmack und Mundgefühl), Brühen (u.a. Zubereitsungszeit, Temperatur), Handhabung, Umwelteigenschaften, Schadstofffreiheit und Sicherheit.

  • 1

    KaffeePadAutomat Padissima 2 KM31

    Petra electric KaffeePadAutomat Padissima 2 KM31

    „gut“ (1,6) – Testsieger

    „Die Beste: Für alle handelsüblichen, runden Kaffeepads mit sieben Zentimeter Durchmesser geeignet, auch für Pulver. Kaffee sensorisch sehr gut, sehr heiß mit sehr schöner Crema. Macht auch nur heißes Wasser.“

  • 2

    Padova KM 33

    Stefano Padova KM 33

    „gut“ (1,9)

    „Die Verwandte: Ähnelt stark der Petra-Maschine, aber ausschließlich für Stefano-Pads geeignet; nur im Direktvertrieb oder als Prämie erhältlich. Macht sensorisch sehr guten, heißen Kaffee mit schöner Crema.“

  • 3

    Tassimo TA 1200

    Braun Tassimo TA 1200

    „gut“ (2,0)

    „Die Individuelle: Funktioniert ausschließlich mit Tassimo-Discs, auch für Tee, Kakaogetränk und Espresso. Kaffee sensorisch gut, aber Bedienung durch verwirrende Symbole gewöhnungsbedürftig. Viel Kapselmüll.“

  • 4

    MyCup (Kaffeepad-Maschine)

    Melitta MyCup (Kaffeepad-Maschine)

    „gut“ (2,3)

    „Die Solistin: Systemgebunden, funktioniert ausschließlich mit My-Cup-Pads. Die sind einzeln verpackt in Folie (viel Verpackungsmüll). Maschine heizt schnell auf, aber Kaffee sensorisch nur mittelmäßig.“

  • 5

    KP 1020 (Kaffee-Pad-Automat)

    Krups KP 1020 (Kaffee-Pad-Automat)

    „gut“ (2,4)

    „Die Exotische: Kann zwei unterschiedliche Kaffeegetränke gleichzeitig zubereiten. Teuer, für runde Pads und Pulver. Aber Kaffee vergleichsweise kühl und Stromverbrauch auch im ausgeschalteten Zustand.“

  • 6

    MyCup E 902

    Melitta MyCup E 902

    „befriedigend“ (2,6)

    „Die Ungleichmäßige: Nur für My-Cup-Pads (einzeln verpackt, viel Verpackungsmüll) geeignet. Kaffee ist sensorisch mittelmäßig und läuft bei zwei Tassen sehr unterschiedlich durch. Außerdem ist das Pad-Einlegen etwas umständlich.“

  • 7

    Senseo HD 7810

    Philips Senseo HD 7810

    „befriedigend“ (3,2)

    Die für eine Vielzahl handelsüblicher Rundpads geeignete Senseo HD 7810 ist der Klassiker unter den Padmaschinen. Leider fehlt eine Funktion, die bei geöffnetem Brühkopf das Austreten des heißen Wassers verhindert. Kann Nickel ins Wasser abgeben. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • 7

    Senseo HD 7840

    Philips Senseo HD 7840

    „befriedigend“ (3,2)

    „Im Edellook: Ähnlich wie Philips Senseo Standard, für viele übliche runde Kaffeepads geeignet. Aber bei geöffnetem Brühkopf läuft heißes Wasser über Gerät und Ablage. Etwas kleiner Tank. Achtung Allergiker: Gibt Nickel ins Brühwasser ab.“

  • 9

    KA 5912

    Severin KA 5912

    „ausreichend“ (3,6)

    „Die Umständliche: Für alle handelsüblichen, runden Kaffeepads und auch für Pulver geeignet. Täglicher Gebrauch nur ausreichend, zum Beispiel ist das Einsetzen des Padhalters etwas schwierig und nur mit zwei Händen möglich. Achtung Allergiker: Gibt beim Brühen Nickel ins Wasser ab.“

  • 10

    Cafissimo

    Tchibo Cafissimo

    • Kapazität Wassertank: 1,4 l

    „ausreichend“ (4,0)

    „Die Langsame: Nur für Cafissimo-Kapseln vorgesehen (z.B. von Ècaffè) funktionieren aber auch. Macht Milchschaum, mit anderen Kapseln auch Espresso. Aber: Kaffee sensorisch fehlerhaft. Maschine heizt lange auf, Kaffee fließt langsam durch. Macht viel Kapselmüll.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Kapselmaschinen